Suchbegriff:
  • KL A1
  • Spielplan
  • Tabelle

Per Katapult in die Spitze


von Luca Adolph

(01.11.19) Zwei Aufsteiger stellen die A1 aktuell mächtig auf den Kopf. Während der SC Münster 08 II unangefochten an der Spitze thront, mausert sich auch der FC Greffen so langsam zu einem absoluten Spitzenklub. Ein 2:1-Erfolg beim Top-Team VfL Sassenberg bescherte den Greffenern dabei aber nicht einfach nur einen Sieg, durch den Erfolg lösten sie die Sassenberger in der Tabelle auch gleich ab und schossen erstmals auf den dritten Rang der Liga empor.

Vor allem im ersten Durchgang gewährten die Gäste dem Favoriten aus Sassenberg kein Durchkommen. Mit Ausnahme eines Lattenkrachers von Tobias Brand, den FC-Schnapper André Dell in der Folge ins Seitenaus lenkte und einen weiteren Brand-Versuch per Kopf, welchen Dell erneut grandios aus dem Giebel fischte, gab es vom VfL auch nichts mehr zu bestaunen. "Wir haben in der ersten Hälfte so gar nicht stattgefunden und keinen zweiten Ball geholt", resümierte Patrick van der Sanden, Trainer der Gastgeber.

Greffen drückt enorm

Der Aufsteiger, welcher sich hervorragend in der Liga etabliert hat, machte seine Sache derweil mehr als ordentlich. Er hielt die favorisierten Sassenberger nicht nur in Schach, sondern erspielte sich auch Chance um Chance. Gleich die erste hatte ihren Weg auch schon ins Tor gefunden. Ein Diagonalball ließ Marcel Grodowski vor VfL-Torhüter Dennis Wiewel auftauchen, der das Rund in der Folge gnadenlos über die Linie drückte (8.). Nach dem Rückstand spielten die Hausherren nun mit dem Feuer, Greffen verpasste es jedoch, erneut zuzuschlagen.

Nach der Halbzeitansprache von van der Sanden schien sich Sassenberg berappelt zu haben und griff nun munter ins Spielgeschehen ein. Daniel Langlitz chippte das Spielgerät nur knapp über das Gehäuse von Dell. Jan Kassels Kopfballversuch nach einer Ecke wurde so gerade noch von der Linie gekratzt. Also musste VfL-Knipser Brand wieder persönlich ran. Den ersten Schussversuch wehrte Dell noch ab, beim zweiten musste er dann aber resignieren (71.). "Der Treffer hat uns einen psychologischen Vorteil verschafft. In diversen Spielen haben wir den auch genutzt, diesmal aber leider nicht", so der VfL-Trainer.

Die Gäste zeigten nun jedoch Klasse, der Rückschlag warf sie keineswegs aus der Bahn. Greffens Tom Rabe fasste sich nur wenige Minuten nach dem Ausgleich ein Herz und wemste das Geschoss aus guten 26 Metern auf den Kasten. Schlussmann Wiewel blieb chancenlos, das Leder schlug direkt im Tor ein. "Wir waren nicht mehr in der Lage, das Spiel zu drehen. Dazu hat uns die Laufbereitschaft gefehlt", sagte van der Sanden. Ohne seinen gesperrten Spielführer Stefan Wortmann und den arbeitsbedingten Ausfall von Mittelstürmer Johannes Vogelsang gab es für den VfL nichts zu holen. Die Gäste brachten den Sieg über die Zeit

VfL Sassenberg – FC Greffen     1:2 (0:1)
0:1 Grodowski (8.), 1:1 Brand (71.),
1:2 Rabe (78.)

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A2 MS: Teamcheck Hinrunde 2019/2020
» [mehr...] (768 Klicks)
2 Querpass: TuS Hiltrup trauert um Jochen Frerich
» [mehr...] (538 Klicks)
3 Kreisliga A1: Teamchecks Hinrunde 2019/20
» [mehr...] (468 Klicks)
4 Kreisliga A1 MS: "Ein Beyer" aus Berlin für Westfalia II
» [mehr...] (373 Klicks)
5 Kreisliga A1 MS: Gelmers Suche nach verborgenen Diamanten
» [mehr...] (356 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 17    59:11 49  
2    TGK Tecklenburg 18    68:20 45  
3    SV Bösensell 17    45:10 43  
4    Neuenkirchen II 18    66:24 40  
5    GW Gelmer 17    47:25 38  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
BG Gimbte - RW Alverskirchen 3:2
Saxonia Münster - GW Amelsbüren 0:1
SG Dyckburg - SC Everswinkel 0:3
TSV Handorf - FC Nordkirchen 1:8
Eintracht Münster - SW Havixbeck 8:6 n.E.
BW Greven - SC Gremmendorf 2:0
Ems Westbevern - Concordia Albachten 1:0
SC Nienberge - SC Münster 08 1:2
FC Mecklenbeck - SC Reckenfeld 2:0
TuS Ascheberg - TuS Hiltrup 0:6
SC Greven 09 - BSV Roxel 7:6
Teutonia Coerde - SV Südkirchen 4:0
SV Rinkerode - GW Gelmer 2:0
TSV Ostenfelde - FC Münster 05 1:3
SC Hoetmar - Borussia Münster 3:2
SG Telgte - BSV Ostbevern 7:6
GW Marathon - BW Aasee 0:4
SV Mauritz - Werner SC 6:4 n.E.
Centro Espanol - BW Ottmarsbocholt 0:14
BW Beelen - SG Selm 1:3
GW Albersloh - SV Bösensell 7:8 n.E.
SC Füchtorf - VfL Sassenberg 2:1
Klub Mladost - RW Milte 1:2
FC Greffen - SW Münster 4:1
SC Müssingen - Westfalia Kinderhaus 2:9
SC Everswinkel - TuS Freckenhorst 2:4
ESV Münster - IFC Warendorf 5:1
GW Amelsbüren - Warendorfer SU 2:3
SG Sendenhorst - SV Herbern 3:4
SC Sprakel - SC Capelle 2:8
ESV Münster - Davaria Davensberg 3:2 n.V.
BG Gimbte - Wacker Mecklenbeck 0:3
GS Hohenholte - TuS Altenberge 0:2
VfL Wolbeck - 1. FC Gievenbeck 1:0 n.V.
Davaria Davensberg - SV Herbern II 3:3
Fortuna Schapdetten - GW Westkirchen 5:6 n.E.
TuS Hiltrup II - BW Ottmarsbocholt 4:4
SW Havixbeck - BSV Roxel II 0:0
SV Südkirchen - Concordia Albachten 1:4
SG Selm - SV Rinkerode 4:1
SC Capelle - SV Bösensell 3:2
Wacker Mecklenbeck II - BG Gimbte 2:1
Klub Mladost - SG Dyckburg 2:3
TuS Hiltrup IV - BW Ottmarsbocholt II 1:0
GW Amelsbüren II - VFL Wolbeck II 1:3
BW Aasee - GS Hohenholte 5:2
SC Capelle - TuS Hiltrup II 1:2
BSV Roxel II - SV Bösensell 2:0
SV Rinkerode - BW Aasee 0:3
Davaria Davensberg - SW Havixbeck 2:2