Suchbegriff:
  • KL A1
  • Spielplan
  • Tabelle

SGS sucht Zielwasser-Rezeptur


von Luca Adolph

(02.12.19) So viele Gelegenheiten wie in der Partie mit der SG Sendenhorst lässt die Warendorfer SU nur selten zu. Mit ihren Chancen war die SG scheinbar etwas überfordert und verballerte bei der 1:3-Niederlage gleich zahlreiche Einschussmöglichkeiten. Solche Fahrlässigkeit bestraft der amtierende Vizemeister natürlich sofort.

Dabei zeigten sich die Gastgeber bei ihrer ersten Chance alles andere als zimperlich. Heinz Linnemann setzte Maik Krause in Szene, der das Spielgerät an SG-Knipser Marek Ratering übergab. Letzterer schob den Ball vorbei an Keeper Patrick Lippermann zwischen die Stangen (11.). "Vor der ersten Halbzeit ziehe ich den Hut. Ohne zu übertreiben, wir hätten 4:0 führen müssen", sagte Florian Kraus, Trainer der SGS.

Sendenhorster Dauerbeschuss

Nach dem frühen Führungstreffer gaben die Hausherren der WSU nur wenig Zeit, sich zu sortieren. Ratering tauchte erneut vor Lippermann auf, diesmal jedoch mit dem besseren Ende für den Schlussmann. Wenig später schmierte Hassan Abu Dalal das Rund an den Pfosten, Glück für die WSU. Gleich zweimal gelang es Sendenhorst danach auch noch, Lippermann zu überwinden. Doch sowohl Stefan Nordhoff als auch Maik Krause bugsierten die Kirche über das Tor. "Da dürfen wir uns nicht beschweren, wenn sie höher führen. Wir haben sie zu Tormöglichkeiten eingeladen", verriet Warendorfs Coach Lukas Krumpietz.

In der Regel wird das natürlich bestraft. Das dachte sich auch Warendorfs Toni Mayer, als er die Murmel nach einer Flanke von Maik Lauhoff ins Tor grätschte (34.) und über die Ausbeute der Gastgeber richtete. Nach der Pause war das Sendenhorster Dauerfeuer schließlich erloschen. "Wir haben die Power nicht mehr entfachen können", sagte Kraus.

Der Moment war also gekommen, die müden Hausherren zu überfallen. Warendorfs Sturm-Granate Julian Gösling nahm all seinen Mut zusammen und brachte das Geschoss aus einer Drehung auf den SG-Kasten. Torhüter Robin Lackmann war machtlos (69.). In der Schlussminute war Gösling dann auf und davon, behielt noch einmal die Übersicht für Lauhoff, der die Entscheidung besorgte. "Neun von zehn Spielern suchen da den direkten Abschluss, er legt noch mal quer", lobte Krumpietz seinen Schützling.

SG Sendenhorst – Warendorfer SU     1:3 (1:1)
1:0 Ratering (11.), 1:1 Mayer (34.),
1:2 Gösling (69.), 1:3 Lauhoff (90.)

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Münsters Kreisvorsitzender Norbert Krevert wendet sich an die Vereine
» [mehr...] (322 Klicks)
2 Kreisliga A1 MS: Barfuß oder Lackschuh - Kebba Touray (SC Westfalia Kinderhaus II)
» [mehr...] (313 Klicks)
3 Kreisliga A1 MS: Barfuß oder Lackschuh - Stefan Wortmann (VfL Sassenberg)
» [mehr...] (288 Klicks)
4 Kreisliga A2 MS: Wacker Mecklenbecks Julian Kampschulte ausgebremst
» [mehr...] (281 Klicks)
5 Kreisliga B3/B1 MS: Saxonia macht mit allen Trainern weiter
» [mehr...] (253 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
RW Milte - SC Münster 08 III 6:4
SC Hoetmar - Ems Westbevern 1:3
SG Sendenhorst - TSV Handorf 3:1
TSV Ostenfelde - RW Milte 4:5
Eintracht Münster II - TSV Handorf II 4:4
SC Füchtorf - SC Hoetmar 3:2
SV Rinkerode - SV Bösensell 0:3
BW Aasee II - GW Albersloh 2:1
SV Herbern II - Davaria Davensberg 3:4
SW Havixbeck - GS Hohenholte 3:0
GW Gelmer - Warendorfer SU 2:1
SC Münster 08 II - VfL Sassenberg 4:0
FC Münster 05 - FC Greffen 5:1
SV Mauritz - BW Beelen 0:3
Eintracht Münster - SC Everswinkel 3:2
Fortuna Schapdetten - SC Nienberge 2:0
TuS Altenberge II - VfL Wolbeck II 0:2
BSV Roxel II - Wacker Mecklenbeck 2:4
TuS Ascheberg - SG Selm 1:1
BW Aasee II - TuS Ascheberg 2:4
BW Beelen - SV Ems Westbevern 2:2
SC Westfalia Kinderhaus II - SC Füchtorf 1:1
SC Hoetmar - SC Münster 08 II 0:2
GW Gelmer - FC Münster 05 6:1
SC Everswinkel - SV Mauritz 3:2
FC Greffen - SG Sendenhorst 0:4
Warendorfer SU - VfL Sassenberg 0:3
TSV Handorf - Eintracht Münster 0:0
GW Albersloh - SV Bösensell 0:1
SG Selm - BSV Roxel II 1:2
VfL Wolbeck II - Fortuna Schapdetten 3:2
SC Nienberge - SV Rinkerode 0:0
GS Hohenholte - TuS Altenberge II 1:2
Wacker Mecklenbeck - SV Herbern II 3:2
BG Gimbte - RW Alverskirchen 3:2
Saxonia Münster - GW Amelsbüren 0:1
SG Dyckburg - SC Everswinkel 0:3
TSV Handorf - FC Nordkirchen 1:8
Eintracht Münster - SW Havixbeck 8:6 n.E.
BW Greven - SC Gremmendorf 2:0
Ems Westbevern - Concordia Albachten 1:0
SC Nienberge - SC Münster 08 1:2
FC Mecklenbeck - SC Reckenfeld 2:0
TuS Ascheberg - TuS Hiltrup 0:6
SC Greven 09 - BSV Roxel 7:6
Teutonia Coerde - SV Südkirchen 4:0
SV Rinkerode - GW Gelmer 2:0
TSV Ostenfelde - FC Münster 05 1:3
SC Hoetmar - Borussia Münster 3:2
SG Telgte - BSV Ostbevern 7:6