Suchbegriff:
  • KL A1
  • Spielplan
  • Tabelle
Christian Hölker und seinen Schützlinge ist es gelungen, den Überblick zu behalten.

Handorfer Nebelkick


von Luca Adolph

(02.12.19) Die Nebenschlacht an der Heriburgstraße hat nicht nur den beiden Kontrahenten TSV Handorf und SC Füchtorf alles abverlangt. Schiedsrichter Christian Kemper war in der Halbzeit sogar drauf und dran, das Spielgeschehen abzubrechen. Den beiden Teams gelang es jedoch, den Referee zu überzeugen. Beim 5:2-Erfolg hatten dann scheinbar die Handorfer den besseren Durchblick.

"Die Regel besagt, dass man beide Tore sehen muss. Die Eckfahnen konnte man auf jeden Fall nicht mehr von der anderen Seite erkennen. Er hat sich dann aber darauf eingelassen, weiterzuspielen", sagte Christian Hölker, Coach des TSV Handorf. Die abstiegsgefährdeten Füchtorfer hatten nämlich Lunte gerochen und witterten trotz eines 1:2-Rückstands zur Pause, eine Chance auf einen Dreier.

Geneger im Nachsetzen

Nach einem Eckball war der TSV Handorf bereits früh in Front gegangen. Einen Schuss von Niklas Annegarn wehrte Füchtorfs Schlussmann Julian Lammers noch zur Seite ab. Finn Geneger war jedoch zur Stelle und staubte eiskalt ab (5.). Nils Dohmen baute die TSV-Führung wenig später aus, als er das Spielgerät vorbei an Lammers ins linke Eck bugsierte (34.). Doch nachdem die Gäste zuvor bereits im Eins-Gegen-Eins an Keeper Morten Redbrake verzweifelt waren, drang Okay Parlar ein weiteres Mal in den Sechzehner ein und brachte seine Farben durch den Anschlusstreffer wieder ran (35.).

Die vermeintlich unklare Sicht auf die Dinge, schien die Gäste aber nur wenig zu beeindrucken. Eine aussichtsreiche Freistoßsituation hämmerte Nazmi Muja auf Redbrakes Kasten, dem nur das Nachsehen blieb – 2:2 (52.) "Jede Woche aufs Neue ein Freistoßgegentor. Der Gegner hat auf Fehler gelauert und wir haben ihm zu viel angeboten", resümierte Hölker.

Aber auch die Hausherren haben schon bewiesen, dass sie durchaus in der Lage sind, ebenfalls mit Standards umzugehen. Eine scharfe Freistoßhereingabe aus dem linken Halbfeld landete bei Leon Sonnberg, der Handorf wieder in Führung schoss (68.). Direkt im Anschluss verwertete Annegarn dann auch noch eine Volley-Flanke von Jonas Beßmann (70.). "Da kippt das Spiel dann in unsere Richtung", sagte Hölker. Der anschließende Treffer von Sonnberg zum 5:2 (90.+4) besiegelte folglich die Füchtorfer Niederlage.

TSV Handorf – SC Füchtorf     5:2 (2:1)
1:0 Geneger (5.), 2:0 Dohmen (34.),
2:1 Parlar (35.). 2:2 Muja (52.),
3:2 Sonnberg (68.), 4:2 Annegarn (70.),
Sonnberg (90.+4)

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A1 MS: Barfuß oder Lackschuh - Peter Stöpel (SV Mauritz)
» [mehr...] (686 Klicks)
2 Querpass: Heimspiel-Regelkunde - Die Abstoßregel
» [mehr...] (276 Klicks)
3 Kreisliga A1 MS: Gelmer packt "Hörnschi" bei den Hörnern
» [mehr...] (274 Klicks)
4 Kreisliga A1 MS: Barfuß oder Lackschuh - Fabian Steghaus (Eintracht Münster)
» [mehr...] (265 Klicks)
5 Kreisliga A2 MS: Sven Möllmann steht auf Entspannung mit einem Schuss Ehrgeiz
» [mehr...] (252 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SV Bösensell - Davaria Davensberg 7:2
SG Sendenhorst - TSV Handorf 3:1
SC Hoetmar - Ems Westbevern 1:3
TSV Ostenfelde - RW Milte 4:5
SV Herbern II - Davaria Davensberg 3:4
SV Rinkerode - SV Bösensell 0:3
SC Münster 08 II - VfL Sassenberg 4:0
FC Münster 05 - FC Greffen 5:1
GW Gelmer - Warendorfer SU 2:1
SW Havixbeck - GS Hohenholte 3:0
BW Aasee II - GW Albersloh 2:1
SC Füchtorf - SC Hoetmar 3:2
BSV Roxel II - Wacker Mecklenbeck 2:4
TuS Altenberge II - VfL Wolbeck II 0:2
TuS Ascheberg - SG Selm 1:1
Fortuna Schapdetten - SC Nienberge 2:0
Eintracht Münster - SC Everswinkel 3:2
SV Mauritz - BW Beelen 0:3
BW Aasee II - TuS Ascheberg 2:4
BW Beelen - SV Ems Westbevern 2:2
SC Westfalia Kinderhaus II - SC Füchtorf 1:1
SC Hoetmar - SC Münster 08 II 0:2
GW Gelmer - FC Münster 05 6:1
TSV Handorf - Eintracht Münster 0:0
Warendorfer SU - VfL Sassenberg 0:3
FC Greffen - SG Sendenhorst 0:4
SG Selm - BSV Roxel II 1:2
GW Albersloh - SV Bösensell 0:1
VfL Wolbeck II - Fortuna Schapdetten 3:2
Wacker Mecklenbeck - SV Herbern II 3:2
GS Hohenholte - TuS Altenberge II 1:2
SC Nienberge - SV Rinkerode 0:0
RW Milte - SC Münster 08 III 6:4
Eintracht Münster II - TSV Handorf II 4:4
SC Everswinkel - SV Mauritz 3:2
BG Gimbte - RW Alverskirchen 3:2
Saxonia Münster - GW Amelsbüren 0:1
SG Dyckburg - SC Everswinkel 0:3
TSV Handorf - FC Nordkirchen 1:8
Eintracht Münster - SW Havixbeck 8:6 n.E.
BW Greven - SC Gremmendorf 2:0
Ems Westbevern - Concordia Albachten 1:0
SC Nienberge - SC Münster 08 1:2
FC Mecklenbeck - SC Reckenfeld 2:0
TuS Ascheberg - TuS Hiltrup 0:6
SC Greven 09 - BSV Roxel 7:6
Teutonia Coerde - SV Südkirchen 4:0
SV Rinkerode - GW Gelmer 2:0
TSV Ostenfelde - FC Münster 05 1:3
SC Hoetmar - Borussia Münster 3:2