Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • KL A1

Kreisliga A1 - Anschwitzen

Felix Bastian möchte den Kopf in seiner zweiten Saison wesentlich eher aus der Schlinge ziehen.

Geballte Keller-Erfahrung

Von Luca Adolph

(06.12.19) An der Tabellenspitze passiert so schnell erstmal nichts. Der SC Münster 08 II ist auf weiter Flur. Doch langweilig ist die A1 bestimmt nicht, die große Party steigt nämlich erst dahinter. Von GW Gelmer bis Westfalia Kinderhaus II – zwischen Platz sieben und zwei ist noch alles möglich. Der Keller wird derweil durch die beiden unerwarteten Erfolge des SC Hoetmar auf links gekrempelt. Mittendrin Felix Bastian und seine Eintracht aus Münster.

Es ist erst die zweite Spielzeit, in der Felix Bastian das Tor von Eintracht Münster hütet. Ein Relegationsspiel hat der Schnapper mit seinem Verein allerdings schon überstanden. Doch bei der Eintracht ist das nichts Ungewöhnliches. Gleich dreimal wurde die Truppe in den vergangenen vier Saisons bereits zum Nachsitzen verdonnert. Nie ging es runter. Die beiden Siege des SC Hoetmar zieht die Eintracht unmittelbar in gefährliche Regionen. Auch in diesem Jahr stehen die Mannen von der Werse wieder tief drin. "Die Hoetmar-Siege waren natürlich Gesprächsthema. In der 5er-Konstellation stehen wir aber immer noch ganz gut da", sagt der Keeper.

Die Teams aus Everswinkel, Füchtorf und Hoetmar lässt die Eintracht aktuell noch hinter sich. Zudem hat sie den SV Mauritz und Ems Westbevern fest im Visier. Auch in dieser Spielzeit wird es wieder richtig eng, der Keller hat was zu bieten. "Diese Saison möchte ich nur ungern noch mal in der Relegation antreten. Ich gehe davon aus, dass wir diesmal mindestens drei Teams hinter uns lassen", gibt sich Bastian selbstbewusst. Normalerweise besitzt der Relegationsplatz-Dauerreservist doch ganz gute Karten im Abstiegskampf. Die Erfahrung spricht jedenfalls allemal für die Mannschaft von Trainer Srdjan Kosoric.

 

FC Münster 05 – SG Sendenhorst (Samstag, 16 Uhr)
Na nu, am Arnheimweg wird bereits am Samstag gekickt? Mag vielleicht einfach daran liegen, dass die Mannen von Roland Böckmann am Abend zur vereinseigenen Weihnachtsfeier geladen sind. Krawatte und Anzug bleiben jedoch vorerst im Schrank, einmal müssen sich die 05er noch im Trikot beweisen. Die verloren gegangenen Punkte gegen Füchtorf, Mauritz und Westbevern sind futsch. Es geht nun vielmehr darum, sich am jüngsten 4:1-Erfolg über Eintracht Münster hochzuziehen und die vorherigen fünf Niederlagen in Folge in den Schatten zu stellen. Gegen die Teams, die knapp über ihr stehen, tat sich die Truppe bisher auch gar nicht so schwer. So wurde Sendenhorst in der Hinrunde bereits mit 2:1 (1:1) bezwungen. Ein weiterer Sieg würde 05 zur SGS aufschließen lassen und die anschließende Party natürlich ordentlich versüßen. Die Gäste bewiesen sich zuletzt als durchaus gestandenes A-Liga-Team. Selbst Nullacht und Sassenberg gelang es nicht, die SG zu bezwingen. Immer mal wieder leistete sich Sendenhorst jedoch bei vermeintlich schwächeren Teams einen Ausrutscher, punktete dabei nur einmal in Füchtorf oder patzt gar bei Ems Westbevern. Nur das muss sich die Truppe von Florian Kraus nach einer guten Hinserie vorwerfen lassen.
Heimspiel-Tipp: 2:1
Felix Bastian: 2:2

SC Westfalia Kinderhaus II – VfL Sassenberg (Sonntag, 12:30 Uhr)
Dieser Abschlussspieltag kann sich echt sehen lassen. Neben dem Keller-Kracher in Everswinkel erwartet die A1-Gourmets zum Jahresabschluss noch ein weiterer Leckerbissen. Kinderhaus gegen Sassenberg, da kann es richtig knallen! Die Gastgeber stehen nach der bitteren Pleite in Hoetmar fast schon in der Pflicht, zu punkten. Ansonsten dürfte die Top-Vier an diesem Spieltag mal eben bis auf sieben Punkte davonziehen. Schmecken dürfte das der Truppe von Stefan Kloer wohl eher nicht. Um das zu verhindern, sollte die Westfalia-Reserve über 90 Minuten hellwach sein. Sassenberg verzeiht nämlich nur selten die Fehler seiner Kontrahenten und ist nach Nullacht vielleicht sogar das kompletteste Team dieser Liga.
Heimspiel-Tipp:
Es bleibt verrückt dort oben. 3:2
Bastian: Kinderhaus finde ich stark, aber sie sind nicht konstant genug. 1:2

GW Gelmer – Eintracht Münster (Sonntag, 14:30 Uhr)
Zum Abschluss des Kalenderjahres hat Eintracht Münster noch mal ein richtig hartes Los gezogen. Mit GW Gelmer wartet nun das aktuell zweitstärkste Team der Liga auf die Eintracht. Das Hinspiel ging bereits mit 3:1 (1:0) an die Grün-Weißen. Auch diesmal gehen die Gastgeber als Favorit ins Rennen. Einen vergleichbaren Schnitzer wie der gegen den SC Hoetmar darf sich Gelmer allerdings nicht mehr leisten. Dann wäre der zweite Rang vielleicht auch schon futsch. Sassenberg hätte bei einer Pleite der Gelmeraner schließlich die Chance, gleichzuziehen.
Heimspiel-Tipp:
3:1
Bastian: Das wird die Überraschung des Spieltags! 0:1

FC Greffen – SV Mauritz (Sonntag, 14:30 Uhr)
In den vorherigen sieben Partien ist es den Gästen aus Mauritz bloß ein einziges Mal gelungen, zu punkten. Mit Ausnahme eines knappen Dreiers gegen den FC Münster 05 sprang für Mauritz nämlich nichts weiter raus. Nebenher fuhr der SC Hoetmar zwei dicke Achtungserfolge ein, die dem Mauritzer Lager nun wahrlich nicht entgangen sind. "Die Ergebnisse sind in der Tat nicht ganz so geil", sagte Mauritz-Coach Christopher Dunkel-Steinhoff. Doch selbst bei einer Niederlage in Greffen besteht noch längst kein Grund zur Sorge. Schließlich machen es sich die Keller-Kinder über Weihnachten doch so richtig schön kuschelig da unten. Mulmig ist es bei den Spitzenteams der Liga ebenfalls. Doch Greffen benötigt einen weiteren Sieg, um weiterhin an der Top-Fünf dranzubleiben und dort vielleicht sogar zu überwintern.
Heimspiel-Tipp: 2:1
Bastian: 3:1

SC Everswinkel – SC Füchtorf (Sonntag, 14:30 Uhr)
Vor dieser Partie dürften beide Teams mächtig Bammel haben. Stellt sich nur die Frage, welche Truppe eher in der Lage sein wird, die Bedeutung dieses Spiels auszublenden? Wenn der Tabellenvorletzte auf das Ligaschlusslicht trifft geht es schließlich um den ganzen Kuchen. Ein Sieg würde beide Mannschaften vorerst am Relegationsplatz schnuppern lassen. Auch wenn der SC Füchtorf das Hinspiel mit 4:1 (2:0) für sich entschied, ergibt die Suche nach einem Favoriten bisher nur Fehlanzeige. Die Tagesform spielt bei diesem Keller-Kracher einfach eine enorm wichtige Rolle.
Heimspiel-Tipp: Hier kann alles passieren! 3:2
Bastian: Der Wunschvater des Gedankens - 1:1.

BW Beelen – SC Münster 08 II (Sonntag, 14:30 Uhr)
Nach der erfüllten Pflichtaufgabe beim SC Hoetmar gab es für Beelen in Sassenberg nichts weiter zu holen. Mit 22 Zählern rangieren die Blau-Weißen aktuell an der Grenze zur oberen Tabellenhälfte. Rein rechnerisch könnte BW Beelen dort sogar seinen Winterschlaf abhalten. Wäre da nicht der ungeschlagene Tabellenführer, der Beelen höchst wahrscheinlich den Sprung in sonnigere Gefilde verwehren wird. Nullacht steht nämlich kurz davor, die Über-Saison von Borussia Münster aus dem Vorjahr zu toppen. Die Borussen waren damals mit einem absolvierten Spiel mehr und 48 Zählern in die Winterpause gehopst. Die Gäste haben nun sogar die Chance, ihr Konto auf 49 Punkte aufzustocken und es sich zwischen den Tagen so richtig gemütlich zu machen.
Heimspiel-Tipp: 1:3
Bastian: 0:3

Warendorfer SU – SC Hoetmar (Sonntag, 14:30 Uhr)
Gelmer, Kinderhaus und nun auch noch die Warendorfer SU? Der Favoritenschreck aus Hoetmar wagt den nächsten Angriff und möchte nun auch noch die Verteidigung der WSU aus ihren Angeln heben. Allerdings kommt Hoetmar auswärts einfach nicht in Tritt. Nur drei Punkte heimste der SC bisher vor auswärtiger Kulisse ein. Daher ist es auch eher unwahrscheinlich, dass die Gäste nun auch noch der WSU den Zahn ziehen. Die kommt schließlich gerade erst so richtig ins Rollen und schießt sich an der Spitze fest. Sei’s drum, egal was Hoetmar da bei der WSU fabriziert, dieses Comeback kann sich sehen lassen. Dank der Truppe von Slawa Bodnar und Daniel Averbeck herrscht im Keller mächtig Stimmung in der Bude!
Heimspiel-Tipp:
4:1
Bastian: 3:1



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A1 MS: Jannick Horstmann wechselt zur Warendorfer SU
» [mehr...] (362 Klicks)
2 Kreisliga C4: Benedikt Sollik von der Bezirksliga in die Kreisliga C
» [mehr...] (349 Klicks)
3 Kreisliga A2 MS: Auf halber Strecke ausgestiegen
» [mehr...] (336 Klicks)
4 Kreisliga A1 MS: VfL Sassenberg macht seine Hausaufgaben
» [mehr...] (313 Klicks)
5 Frauen-Stadtis 2020: Wacker Mecklenbeck feiert das Double
» [mehr...] (307 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 17    59:11 49  
2    SV Bösensell 17    45:10 43  
3    TGK Tecklenburg 17    64:19 42  
4    Neuenkirchen II 17    65:23 39  
5    GW Gelmer 17    47:25 38  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
TuS Saxonia Münster - Centro Espanol Hiltrup 3:0
Werner SC II - GW Amelsbüren 2:4
BW Beelen II - SG Telgte II 5:1
Wacker Mecklenbeck III - TSV Ostenfelde 2:4
SC Capelle - Club Birati 5:0
RW Milte - VfL Sassenberg II 2:0
SC Gremmendorf - SV Südkirchen 3:3
SC Münster 08 III - GW Westkirchen 5:2
FC Greffen - SV Mauritz 1:1
GS Hohenholte - SV Rinkerode 1:2
BW Aasee II - SV Herbern II 3:4
Warendorfer SU - SC Hoetmar 4:1
SC Westfalia Kinderhaus II - VfL Sassenberg 2:3
BW Beelen - SC Münster 08 II 0:1
SW Havixbeck - SG Selm 1:2
BSV Roxel - TuS Ascheberg 2:0
Wacker Mecklenbeck - TuS Altenberge II 2:3
GW Albersloh - SC Nienberge 2:0
GW Gelmer - Eintracht Münster 3:1
FC Münster 05 - SG Sendenhorst 2:1
SC Everswinkel - SC Füchtorf 4:1
BW Aasee II - TuS Altenberge II 3:3
Centro Espanol Hiltrup - SC Capelle 0:4
TuS Hiltrup II - Werner SC II 6:1
VfL Senden II - Saxonia Münster 2:1
GW Amelsbüren - BW Ottmarsbocholt 4:3
SG Telgte II - TSV Handorf II 1:1
SG Sendenhorst II - WSU II 0:2
SV Bösensell - GS Hohenholte 3:0
SV Rinkerode - Davaria Davensberg 2:4
SW Havixbeck - BW Aasee II 3:4
TSV Handorf - SC Füchtorf 5:2
RW Alverskirchen - RW Milte 4:1
SV Mauritz - GW Gelmer 1:3
Eintracht Münster II - BSV Ostbevern II 4:1
SC Hoetmar - SC Westfalia Kinderhaus II 2:1
SG Sendenhorst - Warendorfer SU 1:3
SV Ems Westbevern - FC Greffen 3:3
BSV Roxel II - GW Albersloh 2:2
TuS Altenberge II - SG Selm 3:1
SV Herbern II - TuS Ascheberg 2:1
Fortuna Schapdetten - Wacker Mecklenbeck 1:5
SC Münster 08 II - SC Everswinkel 5:0
Eintracht Münster - FC Münster 05 1:4
VfL Sassenberg - BW Beelen 4:1
SC Nienberge - VfL Wolbeck II 1:4
SC Hoetmar - GW Gelmer 2:0
BW Aasee II - TuS Ascheberg 2:4
SV Bösensell - VfL Wolbeck II 3:0
SV Bösensell II - Centro Espanol 2:3