Suchbegriff:
  • KL A1
  • Spielplan
  • Tabelle

Die Geschichte wiederholt sich


von Luca Adolph

(02.03.20) Als eiskalter Wiederholungstäter hat sich die SG Sendenhorst im ersten Spiel nach der Winterpause beim FC Greffen entpuppt. Bereits im Hinspiel hatte die SGS dem Aufsteiger rein gar keine Chance gelassen und ihn kurzerhand mit 8:2 (2:1) abgeledert. Im Vergleich zur Hinrunde hielt Sendenhorst seinen eigenen Kasten diesmal sogar sauber, schaltete dafür beim 4:0-Sieg aber auch einen Gang in der Offensive zurück.

"Ich habe später mit Cüneyt (Üstün, Trainer des FC Greffen, Anm. d. Red.) gesprochen. Greffen hat nach dem 2:8 gegen uns eine Serie gestartet. Von mir aus können wir das immer so machen", scherzte SG-Coach Florian Kraus. Absichtlich gab sich Greffen in Wahrheit aber nicht geschlagen. Die Gäste spielten ihre Angriffe einfach clever aus. Hassan Abu Dalal ergaunerte sich das Spielgerät und drang schon wenig später in den Strafraum ein. Am zweiten Pfosten lauernd wartete Marek Ratering nicht lang, ehe er in Szene gesetzt wurde. Kinderleicht drückte er die Murmel über die Linie (12.).

Ins falsche Gehäuse

Beflügelt vom ersten Treffer war die SG weiterhin auf Angriff gebürstet. Christopher Turl schlug das Rund zu Ratering, der wiederum Keeper André Dell auf die Probe stellte. Zunächst gelang es dem Schnapper noch, den Ball davon abzuhalten, die Linie zu überqueren. Von seinen Pranken sprang er allerdings an den Hinterkopf von FC-Verteidiger Christian Amsbeck. Unhaltbar schlug der Ball danach im Tor ein (23.).

Erst in der zweiten Hälfte gelang es Greffen, das Spiel an sich zu reißen. FC-Neuling Marcel Haget zimmerte den Ball auf den Schädel von Tom Rabe. Sein Kopfballversuch verfehlte nur knapp das Gehäuse. "Bis zum 0:3 haben wir das Spiel sehr gut in die gegnerische Hälfte verlagert. Es gibt viele Teams, die uns in der A-Liga überlegen sind. Mit Laufbereitschaft und aggressivem Zweikampfverhalten müssen wir uns dagegen wehren", verriet Üstün.

Erst viel zu spät hatte sich Greffen gegen starke Sendenhorster aufgebäumt. Ein traumhafter Treffer ließ sämtliche Hoffnungen im Keim ersticken. Nahezu brillant hatte Maik Krause den Ball über seine Gegenspieler geköpft, sich an ihnen vorbeigetankt und Dell das Geschoss um die Ohren gepfeffert (72.). Den 4:0-Endstand besorgte Spielertrainer Florian Kraus nach einem Handspiel von Jonas Pickhinke im Sechzehner (79.). Allerdings auch erst im zweiten Versuch: Den ersten Elfmeter hatte Dell nämlich entschärft, dabei aber vor der Linie gestanden. Wiederholt patzte der Spielertrainer jedoch nicht. "Da hatte ich ein bisschen Glück, dass ich noch mal schießen durfte. Sonst hätte er ihn aber natürlich auch nicht gehalten", witzelte Kraus, der sich nun mit Stoß-Stürmer Ratering um die künftigen Elfmeter streiten darf. "Marek meinte zu mir, ich darf so lange schießen, bis mal einer daneben geht", verriet Kraus weiter.

FC Greffen – SG Sendenhorst     0:4 (0:2)
0:1 Ratering (12.), 0:2 Amsbeck (23., ET.),
0:3 Krause (72.), 0:4 Kraus (79., HE.)

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A1 MS: Barfuß oder Lackschuh - Peter Stöpel (SV Mauritz)
» [mehr...] (677 Klicks)
2 Querpass: Heimspiel-Regelkunde - Die Abstoßregel
» [mehr...] (360 Klicks)
3 Kreisliga A2 MS: Sven Möllmann steht auf Entspannung mit einem Schuss Ehrgeiz
» [mehr...] (233 Klicks)
4 Kreisliga A1 MS: Barfuß oder Lackschuh - Fabian Steghaus (Eintracht Münster)
» [mehr...] (227 Klicks)
5 Kreisliga A1 MS: Barfuß oder Lackschuh - Robin Lackmann (SG Sendenhorst)
» [mehr...] (226 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SV Bösensell - Davaria Davensberg 7:2
SG Sendenhorst - TSV Handorf 3:1
SC Hoetmar - Ems Westbevern 1:3
TSV Ostenfelde - RW Milte 4:5
SV Herbern II - Davaria Davensberg 3:4
SV Rinkerode - SV Bösensell 0:3
SC Münster 08 II - VfL Sassenberg 4:0
FC Münster 05 - FC Greffen 5:1
GW Gelmer - Warendorfer SU 2:1
SW Havixbeck - GS Hohenholte 3:0
BW Aasee II - GW Albersloh 2:1
SC Füchtorf - SC Hoetmar 3:2
BSV Roxel II - Wacker Mecklenbeck 2:4
TuS Altenberge II - VfL Wolbeck II 0:2
TuS Ascheberg - SG Selm 1:1
Fortuna Schapdetten - SC Nienberge 2:0
Eintracht Münster - SC Everswinkel 3:2
SV Mauritz - BW Beelen 0:3
BW Aasee II - TuS Ascheberg 2:4
BW Beelen - SV Ems Westbevern 2:2
SC Westfalia Kinderhaus II - SC Füchtorf 1:1
SC Hoetmar - SC Münster 08 II 0:2
GW Gelmer - FC Münster 05 6:1
TSV Handorf - Eintracht Münster 0:0
Warendorfer SU - VfL Sassenberg 0:3
FC Greffen - SG Sendenhorst 0:4
SG Selm - BSV Roxel II 1:2
GW Albersloh - SV Bösensell 0:1
VfL Wolbeck II - Fortuna Schapdetten 3:2
Wacker Mecklenbeck - SV Herbern II 3:2
GS Hohenholte - TuS Altenberge II 1:2
SC Nienberge - SV Rinkerode 0:0
RW Milte - SC Münster 08 III 6:4
Eintracht Münster II - TSV Handorf II 4:4
SC Everswinkel - SV Mauritz 3:2
BG Gimbte - RW Alverskirchen 3:2
Saxonia Münster - GW Amelsbüren 0:1
SG Dyckburg - SC Everswinkel 0:3
TSV Handorf - FC Nordkirchen 1:8
Eintracht Münster - SW Havixbeck 8:6 n.E.
BW Greven - SC Gremmendorf 2:0
Ems Westbevern - Concordia Albachten 1:0
SC Nienberge - SC Münster 08 1:2
FC Mecklenbeck - SC Reckenfeld 2:0
TuS Ascheberg - TuS Hiltrup 0:6
SC Greven 09 - BSV Roxel 7:6
Teutonia Coerde - SV Südkirchen 4:0
SV Rinkerode - GW Gelmer 2:0
TSV Ostenfelde - FC Münster 05 1:3
SC Hoetmar - Borussia Münster 3:2