Suchbegriff:
  • KL A1
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A1 MS

Fabian Gerick (l.) im Gievenbeck-Trikot zu sehen, ist jetzt erstmal Geschichte.

"Es war eine mega Zeit!"


Von Alexander Eckrodt

(16.07.20) Jeden zieht es irgendwann wieder Richtung Heimat. Das trifft nun auch auf Offensivspieler Fabian Gerick zu. Über zehn Jahre ist es her, dass Gerick für die Junioren des TSV Handorf spielte. Seit der C-Jugend lief er für den 1. FC Gievenbeck auf und spielte mit der Ersten zwischenzeitlich in der Oberliga Westfalen. Zur Saison 2020/21 kehrt er wieder zu seiner alten Liebe zurück.

Für den Stürmer heißt es jetzt Kreisligafußball statt Westfalenliga. Das ruft natürlich förmlich nach einem Interview. Wie die ehemalige Nummer 13 Gievenbecks uns erklärt, hat er sich ganz bewusst für diesen Schritt entschieden.

Fabian, am Dienstag hattest du das erste Training mit deiner neuen Mannschaft. War es für dich das erste richtige Training seit der Corona-Pause?

Fabian Gerick: Ich habe mit den Jungs schon zweimal so gekickt. Dann hat man sich einmal in der Woche getroffen. Aber ja, es war das erste richtige Training mit Laufen. Vorher war es sozusagen nur ein bisschen Standfußball. 

Du warst seit der C-Jugend beim 1. FC Gievenbeck. Warum hast du dich jetzt für eine Rückkehr nach Handorf entschieden?

Gerick: Handorf hat eigentlich jährlich angefragt, ich habe ja hier meine Wurzeln. Ich arbeite als Prüfungsassistent bei einer Wirtschaftsprüfung/Steuerberatung und mache jetzt noch nebenbei meinen Steuerberater und Master. Dann würde ich das Pensum nicht mehr schaffen, das man in der Westfalenliga braucht. Ich muss halt ein bisschen kürzer treten, damit ich das auch alles schaffe. Und ich hab immer gesagt: Wenn ich wechsle, dann nach Handorf zu meinen Jungs.

Für dich kamen also keine anderen Mannschaften in Frage?

Gerick: An sich nicht. Also ich hätte natürlich auch noch andere Angebote reinholen und mich ein bisschen umhören können, aber im Herzen war es eigentlich immer Handorf. Das ist schon die richtige Wahl.

Hat dein Wechsel auch etwas damit zu tun, dass Benjamin Heeke nicht mehr Trainer in Gievenbeck ist?

Gerick: Ne, da muss ich ganz ehrlich sagen, der Wechsel hat damit nichts zu tun. Es war echt nur dem geschuldet, wie es berulich gerade bei mir ist.  Es sieht so aus, aber ist nicht so. (lacht)

Wann hast du denn den Entschluss gefasst, zu wechseln?

Gerick: Die ganze Saison war das irgendwie schon im Hinterkopf. Mir war relativ früh klar, dass ich das zeitlich nicht mehr so schaffen werde, als ich dann die Zusage für den Master und den  Steuerberater hatte. Hätte ich jetzt normal weitergearbeitet, hätte ich vielleicht noch ein Jahr in Gievenbeck dran gehangen. Und ich habe im Fußball ja sozusagen auch schon alles gesehen. Höher spielen geht nicht mehr und ich dachte: Jetzt kommt auch mal das richtige Leben.

Aus der Westfalenliga in die Kreisliga ist rein sportlich gesehen aber schon ein großer Schritt zurück...

Gerick: Das weiß ich noch gar nicht, ich habe ja noch nie in der Kreisliga gespielt. Ich gehe jetzt eigentlich ohne irgendwelches Wissen in diese Saison und ich guck mal, wie das so wird. Vielleicht werde ich ja überrascht.

Die Motivation ist bei dir also auch in der Kreisliga noch groß?

Gerick: Klar hab ich Bock! Vor allem mit meinen Jungs, mit denen ich auch in der D-Jugend schon zusammengespielt habe und mit dem Fußball quasi groß geworden bin. 

Welche Rolle willst du denn jetzt in deiner neuen Mannschaft einnehmen?

Gerick: Schwierig zu sagen. Meine Erfahrungen kann ich natürlich weitergeben. Ich will natürlich auch zeigen, dass ich zurecht etwas höher gespielt habe und möchte da mit einem guten Beispiel voran gehen.

Wirst du denn auch weiterhin verfolgen, was in Gievenbeck passiert? 

Gerick: Na klar! Ein bisschen vermisse ich die Jungs ja auch. Aber ich kann ja leider nicht in zwei Mannschaften gleichzeitig spielen. 

Hattest du denn trotz der aktuellen Umstände die Chance, dich vernünftig vom Verein zu verabschieden?

Gerick: Nein, das ist natürlich alles etwas ärgerlich gelaufen. Es ist einfach blöd mit Corona. Es wird auf jeden Fall noch einen Ausstand geben. Aber ich hoffe, dass man vielleicht nochmal im Pokal aufeinandertrifft, sodass man da dann irgendetwas machen könnte. Es wäre auf jeden Fall schön, mit den Jungs nochmal auf einem Platz zu stehen - auch wenn es dann gegen sie ist. Aber so ein Ende wie jetzt wünscht sich ja keiner. 

Wie würdest du deine Zeit bei Gievenbeck im Nachhinein beschreiben?

Gerick: Auf jeden Fall habe ich Gievenbeck fußballerisch nahezu alles zu verdanken. Als Sebi Heinrich mich in der C-Jugend dahin geholt hat, wusste ich noch gar nicht, was Taktik ist, da wusste ich nicht, wie man einen Flugball spielt. Das habe ich alles da gelernt. Es war durchweg erfolgreich, auch wenn ich zwei Abstiege mitgemacht habe. Aber man muss halt auch mal absteigen, um aufzusteigen. Elf Jahre in drei Sätzen Revue passieren zu lassen geht nicht - aber es war eine mega Zeit und ich würde es wieder so machen. 



Lesetipps der Redaktion
Regionalliga West: Deniz Bindemann fiebert seinem Regionalliga-Debüt entgegen
(730 Klicks)
Kreisliga A1 AH-COE: ASC Schöppingen: Ein alter Bekannter
(370 Klicks)
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(366 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(277 Klicks)
Kreisliga A1 MS: Auf Jens Wiewel vom VfL Sassenberg ist Verlass
(308 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A2 MS: Thanuyen Markandesar ist der zehnte Neue in Davensberg
» [mehr...] (314 Klicks)
2 Kreisliga B2 MS: Beim TSV Ostenfeld kommt leichte Bewegung in den Kader
» [mehr...] (270 Klicks)
3 Kreisliga A2 MS: Neuzugang Nummer elf für Davaria Davensberg
» [mehr...] (203 Klicks)
4 Spielerpass: Christopher Muck (SV Fortuna Schapdetten)
» [mehr...] (138 Klicks)
5 Spielerpass: Johannes Lau (SC Everswinkel)
» [mehr...] (98 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SV Bösensell - SV Rinkerode 2:2
TuS Saxonia Münster - Borussia Münster III 9:1
Marathon Münster - DJK Wacker Mecklenbeck II 3:1
TSV Ostenfelde II - TSV Ostenfelde 0:6
SC Capelle - SV Rinkerode 3:4
Ems Westbevern - Warendorfer SU 1:1
Warendorfer SU II - VfL Sassenberg 2:4
Wacker Mecklenbeck - Warendorfer SU II 1:0
TuS Hiltrup II - SV Bösensell 2:2
TuS Hiltrup IV - GW Amelsbüren II 4:2
SW Havixbeck - Fortuna Schapdetten 3:3
SV Herbern II - SV Rinkerode 4:4
Concordia Albachten - GS Hohenholte 3:1
Fort. Schapdetten - Warendorfer SU II 1:0
Warendorfer SU - TSV Handorf 3:1
Fortuna Schapdetten - VfL Wolbeck II 2:2
SV Bösensell II - Centro Espanol 2:3
GW Amelsbüren II - VFL Wolbeck II 1:3
SV Concordia Albachten II - FC Nordkirchen II 1:0
SV Herbern II - SC Nienberge 2:0
VfL Wolbeck - Warendorfer SU 5:7 n.E.
BSV Ostbevern II - Westfalia Kinderhaus 0:6
TuS Ascheberg II - FC Nordkirchen II 1:2
TuS Altenberge II - SC Capelle 5:1
FC Greffen - TSV Ostenfelde 2:1
BW Beelen - SC Everswinkel 3:1
SG Selm - SC Capelle 4:0
SG Sendenhorst - FC Greffen 8:2
SC Everswinkel - SC Hoetmar 5:1
SC Gremmendorf - Centro Espanol Hiltrup 1:0
TuS Altenberge III - Eintracht Münster II 3:3
Werner SC II - ESV Münster 2:0
SV Herbern II - TuS Altenberge II 4:2
SV Rinkerode - SC Nienberge 4:3
SC Münster 08 II - SC Hoetmar 3:0
SV Ems Westbevern - TSV Handorf 0:5
BG Gimbte - RW Alverskirchen 3:2
Saxonia Münster - GW Amelsbüren 0:1
SG Dyckburg - SC Everswinkel 0:3
TSV Handorf - FC Nordkirchen 1:8
Eintracht Münster - SW Havixbeck 8:6 n.E.
BW Greven - SC Gremmendorf 2:0
Ems Westbevern - Concordia Albachten 1:0
SC Nienberge - SC Münster 08 1:2
FC Mecklenbeck - SC Reckenfeld 2:0
TuS Ascheberg - TuS Hiltrup 0:6
SC Greven 09 - BSV Roxel 7:6
Teutonia Coerde - SV Südkirchen 4:0
SV Rinkerode - GW Gelmer 2:0
TSV Ostenfelde - FC Münster 05 1:3