Suchbegriff:
  • KL A1
  • Spielplan
  • Tabelle
Spielertrainer Fabian Stiller ist einer von wenigen erfahrenen Spielern im Kader vom SC Münster 08 II. Bisher klappt es mit der jungen Truppe richtig gut.

08 überzeugt, will aber nicht hoch


von Alexander Eckrodt

(03.11.20) Mit einem großen Ausrufezeichen verabschiedete sich der SC Münster 08 II in die Corona-Pause. Gegen den TSV Handorf gewann die junge Truppe mit 1:0 und sorgte so für die erste Niederlage von Handorf in der Saison. Doch ganz so überraschend kam der Erfolg dann auch gar nicht - schließlich zeigte sich schon an den vorherigen Spieltagen, dass die 08er richtig gute Kicker sind. 

"Unerwartet überragend." So beschrieb Trainer Alexander Otte den bisherigen Saisonverlauf seiner Mannschaft. Dabei startete die Saison alles andere als rund für die Zweitvertretung. Am ersten Spieltag gab es ein Unentschieden gegen den SC Hoetmar, dann folgte eine zweiwöchige Quarantäne-Pause. In diesen zwei Wochen rollte für die Spieler also kein Ball, es hieß zuhause bleiben und abwarten. Unterkriegen, ließ sich 08 davon aber nicht. In den folgenden drei Spielen blieb die Truppe ohne Niederlage und holte sieben Punkte. Bei jedem Spiel fiel auf, dass die Truppe spielerisch echt was drauf hat. Ball und Gegner wurden laufen gelassen, lange Bälle gab es nur im dringendsten Notfall. Den ersten Rückschlag gab es dann gegen den SC Everswinkel. "Wir waren nicht schlecht, aber Everswinkel hat einfache Tore gemacht", erklärt der Coach.

Hilfe aus der Ersten ist wichtig

Die Mannschaft hielt sich nicht lange mit der Niederlage auf. Die beiden folgenden Spiele wurden wieder gewonnen. Was aber auffällt: Nur gegen Everswinkel gab es keine Hilfe aus der Ersten. "Die Spieler von oben sind wichtig für uns, weil wir eine Mannschaft vorgefunden haben, die viel Zeit braucht", erklärt Otte. Viele Spieler sind noch Anfang 20 oder kommen gerade erst aus der Jugend in den Herrenbereich und brauchen deswegen Unterstützung. Gerade deswegen ist dem Trainergespann auch wichtig, dass die Spieler aus der Ersten motiviert sind und die Sache ernst nehmen. "Sie müssen gute Leistung zeigen", sagt Otte. Neben den Spielern aus der Ersten bringen auch Spielertrainer Fabian Stiller, Jan Hardelauf und Niklas Wathling Erfahrung in die Truppe. Stiller und Wathling besitzen überkreisliche Erfahrung.

Bis jetzt läuft das Zusammenspiel aus erster und zweiter Mannschaft richtig gut. Die Spieler und Trainer beider Teams kennen sich auch untereinander sehr gut, hängen auch privat miteinander ab. Spielertrainer Fabian Stiller sprach schon während der Saison wieder von einem aufkommenden 08-Flair - also wie in den guten alten Zeiten. Dieser ist auch für Otte ein Grundstein des Erfolgs. "Als Fabi und ich vor acht Jahren hierhin gekommen sind, gab es Spieler und Trainer mit 08-Denken, die lange im Verein waren", so der Trainer. Dieses Gefühl sei zwischenzeitlich verloren gegangen und käme nun allmählich wieder zurück. "Wir haben zum Beispiel so viele Spieler im Verein, die selbst Jugendmannschaften trainieren", sagt Otte. Vor allem Bassam Machmouchi und Jan Hardelauf stechen dort heraus: "Das sind die beiden Beklopptesten. Die triffst du immer am Platz." 

Auch die Spieler der Zweiten überzeugen

Die Spieler aus der Ersten zeigen bisher bei der Zweiten immer guter Leistungen. Egal ob Christopher Hömann, Andre Otto oder Jonay Schwarz - sie alle waren auch schon als Torschützen erfolgreich. Die guten Leistungen der Spieler der Zweiten gehen dabei manchmal ein wenig unter. Torwart Nikolas Klein und Innenverteidiger Joshua Klimenta spielten in der Vorsaison keine große Rolle in der Mannschaft, sind nun aber zu wichtigen Ankern geworden, die Woche um Woche gute Leistungen zeigen. Klimenta ist sogar Kapitän der Mannschaft. Die Überraschung der Saison ist für Otte Gabriel Determann. Der Verteidiger ist aus der A2 zur Mannschaft gestoßen und hat bisher die zweitmeisten Spielminuten in der Mannschaft gesammelt. "Er ist fußballerisch nicht der Stärkste, aber sehr zuverlässig und lernwillig", so Otte. Mit dem erfahrenen Hardelauf gibt es noch einen Spieler im Team, der überall eingesetzt wird und seine Sache immer gut macht. Vor allem sein fußballerischer Sachverstand komme ihm immer zu Gute. Er ist auf dem Platz eine Art Co-Spielertrainer neben Fabian Stiller.  

Trotz des aktuellen Erfolgs bleibt es das Ziel, auch in der kommenden Saison noch in der A-Liga zu spielen. Weiter nach oben schielt das Trainerteam gar nicht. "Wir glauben, dass es in dieser Konstellation noch zu früh wäre, um zwei Bezirksligamannschaften zu stellen", so Otte. Viel wichtiger ist ihm, dass jedes Jahr zwei bis drei Spieler den Sprung von der Zweiten in die Erste schaffen. "Damit man keine Spieler für schwer Geld kaufen muss, sondern es intern lösen kann", wie er erklärt. So setzt der SC Münster 08 also wieder vermehrt auf die Jugendarbeit und nutzt die zweite Mannschaft als sinnvolles Bindeglied zwischen erster Mannschaft und der Jugend.

weitere Themen



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Krombacher-Pokal MS 2022/23: IFC Warendorf - SC Gremmendorf 9:1
» [mehr...] (565 Klicks)
2 Krombacher-Pokal MS 2022/23: BW Beelen - SV Herbern 3:1
» [mehr...] (474 Klicks)
3 Krombacher-Pokal MS 2022/23: Borussia Münster - SC Greven 09 2:0
» [mehr...] (428 Klicks)
4 Krombacher-Pokal MS 2022/23: Eintracht Münster - Concordia Albachten 0:3
» [mehr...] (354 Klicks)
5 Krombacher-Pokal: Auftakt an der Pleister Mühle
» [mehr...] (307 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Vorwärts Epe II 0    0:0 0  
2    Wessum 0    0:0 0  
3    Matellia Metelen 0    0:0 0  
4    SF Gellendorf 0    0:0 0  
5    GWA Rheine 0    0:0 0  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
TuS Ascheberg - Wacker Mecklenbeck 1:1
BG Gimbte - RW Alverskirchen 3:2
Saxonia Münster - GW Amelsbüren 0:1
SG Dyckburg - SC Everswinkel 0:3
TSV Handorf - FC Nordkirchen 1:8
Eintracht Münster - SW Havixbeck 8:6 n.E.
BW Greven - SC Gremmendorf 2:0
Ems Westbevern - Concordia Albachten 1:0
SC Nienberge - SC Münster 08 1:2
FC Mecklenbeck - SC Reckenfeld 2:0
TuS Ascheberg - TuS Hiltrup 0:6
SC Greven 09 - BSV Roxel 7:6
Teutonia Coerde - SV Südkirchen 4:0
SV Rinkerode - GW Gelmer 2:0
TSV Ostenfelde - FC Münster 05 1:3
SC Hoetmar - Borussia Münster 3:2
SG Telgte - BSV Ostbevern 7:6
GW Marathon - BW Aasee 0:4
SV Mauritz - Werner SC 6:4 n.E.
Centro Espanol - BW Ottmarsbocholt 0:14
BW Beelen - SG Selm 1:3
GW Albersloh - SV Bösensell 7:8 n.E.
SC Füchtorf - VfL Sassenberg 2:1
Klub Mladost - RW Milte 1:2
FC Greffen - SW Münster 4:1
SC Müssingen - Westfalia Kinderhaus 2:9
SC Everswinkel - TuS Freckenhorst 2:4
ESV Münster - IFC Warendorf 5:1
GW Amelsbüren - Warendorfer SU 2:3
SG Sendenhorst - SV Herbern 3:4
SC Sprakel - SC Capelle 2:8
ESV Münster - Davaria Davensberg 3:2 n.V.
BG Gimbte - Wacker Mecklenbeck 0:3
GS Hohenholte - TuS Altenberge 0:2
VfL Wolbeck - 1. FC Gievenbeck 1:0 n.V.
Davaria Davensberg - SV Herbern II 3:3
Fortuna Schapdetten - GW Westkirchen 5:6 n.E.
TuS Hiltrup II - BW Ottmarsbocholt 4:4
SW Havixbeck - BSV Roxel II 0:0
SV Südkirchen - Concordia Albachten 1:4
SG Selm - SV Rinkerode 4:1
SC Capelle - SV Bösensell 3:2
Wacker Mecklenbeck II - BG Gimbte 2:1
Klub Mladost - SG Dyckburg 2:3
TuS Hiltrup IV - BW Ottmarsbocholt II 1:0
GW Amelsbüren II - VFL Wolbeck II 1:3
BW Aasee - GS Hohenholte 5:2
SC Capelle - TuS Hiltrup II 1:2
BSV Roxel II - SV Bösensell 2:0
SV Rinkerode - BW Aasee 0:3