Suchbegriff:
  • KL A1
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A1

Im ersten Durchgang ließ Fynn Alexander Auffarth (r.) noch zwei gute Möglichkeiten liegen. Dafür schweißte er in der Nachspielzeit einen Freistoß direkt in den Winkel.

Die Luft wird immer dünner


Von Pascal Bonnekoh

(18.04.22) Der Warendorfer SU II fehlen nach der 0:3 (0:0)-Heimniederlage gegen den SC Everswinkel ganze acht Punkte bis zum ersten Nichtabstiegsplatz. Bei nur noch vier restlichen Spielen würde es dementsprechend selbst bei einer Maximalausbeute von zwölf Punkten sogar eng werden. Everswinkel hat wiederum dank der drei Punkte die Abstiegsplätze erstmal wieder verlassen.

Doch trotz des überaus wichtigen Sieges war SCE-Coach Denis Brandt mit der Partie nicht allzu zufrieden:" Das war ein echtes Kackspiel. Da war nicht viel Spieltempo drin. Uns hat man angemerkt, dass wir angespannt waren. Das war eins der wenigen Spiele, wo wir sogar Favorit waren und die Punkte total brauchten. Wir waren ein wenig verkrampft, aber in der Defensive immerhin total solide." Zur Pause hätte man dennoch bereits mit 2:0 führen können. Fynn Alexander Auffarth ließ jedoch gleich zwei gute Möglichkeiten liegen.

In der Schlussphase nur noch zu zehnt

"Man muss sagen, dass es zur Halbzeit 2:0 für Everswinkel stehen kann, weil sie zwei gute Dinger hatten. In der zweiten Halbzeit haben wir dann aber gut angefangen. Die ersten 20 Minuten waren sehr ordentlich. Da hätten wir auch in Führung gehen können", berichtete Warendorfs Coach Axel Theres. In der Schlussphase nahm das Warendorfer Schicksal dann jedoch seinen Lauf. Tom Hofene musste mit Kreislaufproblemen das Spiel frühzeitig beenden und die drei mitgekommenen Ersatzspieler standen bereits auf dem Platz. Dementsprechend bestritten nur zehn Warendorfer die letzten Minuten der Partie.

"Die Kaderprobleme haben wir schon länger. Ohne die Unterstützung der Ersten und der A-Jugend hätten wir sogar schon Spiele absagen müssen", so Theres. Die Überzahl, wusste Everswinkel wiederum umgehend zu nutzen. Eine geklärte Ecke flog in Richtung Tom Scheffer, der die Kugel ansehnlich ins Tor schweißte (82.). Am Ende der offiziellen Spielzeit zeigte dann wiederum Hannes Bellmann mal eben, was er so drauf hat. "Als ob er Pelé wäre, nahm er den Ball an und lupfte ihn über den Torwart", beschrieb Brandt die Bude zum 2:0. Aber es kam noch dicker für Warendorf.

Gegentore, die man nicht verteidigen kann

In der zweiten Minute der Nachspielzeit hämmerte Auffarth einen Freistoß direkt und unhaltbar in den Knick. "Letzte Woche gegen Beelen waren wir auf Augenhöhe und haben 1:4 verloren. Heute waren wir auf Augenhöhe und auch gegen Greffen waren wir Augenhöhe. Wir können in jeder Woche mithalten, aber der letzte Punch fehlt. Wir haben alles reingeworfen, aber in Unterzahl wird es dann auch schwierig. Und dann bekommt man auch noch solche Gegentore, die man gar nicht verteidigen kann", haderte Theres.

Brandt freute sich wiederum über die neu gefundene defensive Stabilität: "Das war ein himmelweiter Unterschied im Vergleich zum Spiel gegen Beelen. Da waren wir viel besser, aber haben drei Punkte weniger mitgenommen. Man hätte sich nicht wundern müssen, wenn kein Tor gefallen wäre. Der Sieg ist aber wegen der ersten Halbzeit schon verdient, weil wir hinten auch nichts anbrennen lassen haben. Wir haben zurecht das zweite Mal in Folge zu Null gespielt."

Warendorfer SU II - SC Everswinkel     0:3 (0:0)
0:1 Scheffer (82.), 0:2 Bellmann (90.),
0:3 Auffarth (90.+2)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A2 MS: Zu- und Abgänge 2022/23
» [mehr...] (1.007 Klicks)
2 Kreisliga A1: Zu- und Abgänge 2022/23
» [mehr...] (998 Klicks)
3 Querpass: ESV Münster rutscht noch hoch in die B-Liga
» [mehr...] (628 Klicks)
4 Kreisliga A2 MS: Bei Jannick Hagedorn konnte Wacker nicht Nein sagen
» [mehr...] (307 Klicks)
5 Kreisliga A1: Warendorfer SU Zu- und Abgänge 2022/23
» [mehr...] (250 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
1. FC Gievenbeck - Eintracht Münster 2:3
GS Hohenholte - Westfalia Kinderhaus II 0:8
SC Nienberge - SV Mauritz 3:2
BSV Roxel II - Fortuna Schapdetten 4:0
TSV Handorf - SG Sendenhorst 0:0
SC Everswinkel - SV Ems Westbevern 1:7
BW Beelen - SC Füchtorf 1:2
BSV Ostbevern - SC Münster 08 II 3:2
FC Greffen - VfL Sassenberg 2:1
TuS Ascheberg - Wacker Mecklenbeck 1:1
SV Herbern II - BW Aasee II 2:3
Davaria Davensberg - SV Rinkerode 1:2
Warendorfer SU - SG Selm 4:2
BW Ottmarsbocholt - TuS Hiltrup II 5:1
BG Gimbte - TuS Altenberge II 0:2
TuS Saxonia Münster - SW Havixbeck 2:4
BG Gimbte - 1. FC Gievenbeck 1:1
SV Mauritz - Saxonia Münster 5:2
Eintracht Münster - SC Nienberge 0:4
SW Havixbeck - BSV Roxel 2:6
Fortuna Schapdetten - GS Hohenholte 2:2
Münster 05 - TuS Altenberge II 5:3
BW Aasee II - GW Albersloh 2:0
VfL Wolbeck II - BW Ottmarsbocholt 8:0
SG Selm - Davaria Davensberg 5:1
SV Rinkerode - TuS Ascheberg 4:2
Wacker Mecklenbeck - SV Herbern II 2:1
TuS Hiltrup II - Warendorfer SU 1:2
SC Münster 08 II - BW Beelen 1:7
VfL Sassenberg - BSV Ostbevern 1:2
SC Füchtorf - Warendorfer SU II 3:2
SV Ems Westbevern - TSV Handorf 1:2
SG Sendenhorst - SC Hoetmar 1:2
BSV Roxel II - SV Mauritz 0:3
Warendorfer SU II - SC Münster 08 II 2:1
SC Hoetmar - SV Ems Westbevern 0:1
SC Everswinkel - SC Füchtorf 3:0
BW Beelen - VfL Sassenberg 1:2
GS Hohenholte - SW Havixbeck 0:0
TuS Altenberge II - SC Westfalia Kinderhaus II 1:2
SV Herbern II - SV Rinkerode 4:3
BW Aasee II - Wacker Mecklenbeck 0:8
TuS Ascheberg - SG Selm 1:2
Davaria Davensberg - TuS Hiltrup II 0:0
Warendorfer SU - VfL Wolbeck II 8:0
TuS Saxonia Münster - Eintracht Münster 1:1
BG Gimbte - FC Münster 05 1:1
BSV Ostbevern - FC Greffen 1:1
SC Nienberge - 1. FC Gievenbeck 2:2
Davaria Davensberg - TuS Ascheberg 0:2