Suchbegriff:
  • KL A1
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A1 - Anschwitzen

Daniel Alpmann (li.) und Roland Böckmann werden sich diesmal keine gemeinsame Bank teilen. Böckmann tritt an diesem Spieltag gegen seine alte Liebe an, ist aber nicht der einzige, der gegen seine alten Weggefährten ran darf.

Gegen die alte Liebe


Von Luca Adolph

(10.11.22) Ist das spannend in der A1! In der Spitze lassen Warendorf, Westbevern, Mauritz und Sendenhorst gerade nicht voneinander los. Auch im Keller ist wieder ordentlich Spannung drin, denn Münster 05 und sogar der FC Greffen konnten tatsächlich mal gewinnen. Wenn das so weitergeht, ist lange nicht abzusehen, wer am Ende ganz oben oder unten steht. Das Ende der Hinrunde ist zwar schon in Sicht, entschieden ist aber noch lange nichts.

Und dann steht auch noch so ein Spieltag vor der Tür, bei dem sicher wieder ordentlich an der Tabelle gedreht wird. In Coerde wird es emotional, weil Roland Böckmann mit seinen Möwen beim FC Münster 05 antreten darf. Ähnliches geht am Wester zu. Hier empfängt Christopher Dunkel-Steinhoff nämlich ebenso alte Kumpels. Mal sehen, ob den beiden Coaches mulmig wird. Im Anschwitzen setzen sie ihre Tipps.

Anschwitzen, der 15. Spieltag:

FC Münster 05 – 1. FC Gievenbeck II (Sa., 17 Uhr)
Roland Böckmann kehrt dahin, wo alles begann. Bei Teutonia Coerde fing er damals als Aktiver und später auch seine Trainerlauf an. Dort ist nun ausgerechnet der FC Münster 05 unterwegs, weil er nach der Platzsperrung am Arnheimweg nun bei Teutonia beheimatet ist. Die Nullfünfer hat Böckmann lange trainiert. Also kommt vieles zusammen, wenn er und seine Gievenbecker in der Coerheide aufschlagen. Tabellarisch liegen gerade Welten zwischen den beiden Teams. Aber! Nullfünf konnte neulich über Eintracht Münster endlich mal wieder gewinnen. Unabhängig davon werden Böckmanns alte Weggefährten gegen ihn natürlich alles in die Waagschale werfen. Man munkelt, dass beide Mannschaften ersatzgeschwächt aufeinander treffen. Dennoch wird in dieser Partie bestimmt einiges an Leidenschaft stecken. Im Anschluss werden sich Nullfünf und Gievenbeck sicher noch gemütlich zusammensetzen. Danach wird's wild, denn Phillip Bockisch und Alt-Möwe Yannick Wiesner laden Gievenbeck zum 30. Dann mal viel Spaß! Mehr kann in so einem Samstagabend eigentlich kaum stecken.
Heimspiel-Tipp: 2:3
Christopher Dunkel-Steinhoff: Rolo trifft auf seine alten Wegbegleiter. Felix Knülle und Leo Ricken werden alles reinwerfen. Trotzdem gewinnt Gievenbeck 1:4
Roland Böckmann: Puuh.. Im Herzen werden ich immer 05er bleiben. Auf der anderen Seite trainiere ich gerade eine Mannschaft, die mir unfassbar viel Spaß bereitet und mit unglaublichem Engagement dabei ist. Es fällt mir schwer, aber Gievenbeck gewinnt 2:1. Ein Unentschieden hilft keinem weiter.
 

TSV Handorf – Warendorfer SU (So., 11:30 Uhr)
Puuh, die Handorfer stecken in der Krise. Den Kontakt zur Spitzengruppe haben sie bei neun Punkten Rückstand jedenfalls verloren. Dort wollte der TSV hin, konnte zuletzt aber bloß einmal in den vergangenen fünf Spielen gewinnen. Dabei setzte es ausgerechnet eine Niederlage bei zuvor sieglosen Greffenern. Schlimmer geht eigentlich nimmer.. Aber Handorf wäre nicht Handorf, wenn sie nicht gegen die Spitzenmannschaften hellwach auf der Matte stünden! Tabellenführer Warendorf kann sich jedenfalls warm anziehen, der TSV hat nämlich immer noch, ein Wörtchen in der Liga mitzureden. Gegen Everswinkel siegte die WSU nicht so souverän wie in den abgelaufenen Wochen. An der Heriburgstraße möchte das Team von Lukas Krumpietz, Domenic Canta und Maik Lauhoff daher sicher ein klares Ausrufezeichen an die Konkurrenz senden.
Heimspiel-Tipp: 2:1
Dunkel-Steinhoff: Ich weiß gar nicht, warum Handorf gerade so einknickt. Gegen Everswinkel sind die immer so stark. Ich habe gehört, Warendorf habe schwere Beine vom letzten Spiel, gewinnt aber 0:2.
Böckmann: In solchen Spielen bekommt Handorf sein Potential auf die Platte. Ein schnuckliges 2:2!

SG Telgte II – SC Münster 08 II (So., 12:30 Uhr)
Durch verdammt gute Leistungen hat die SG Telgte II zuletzt ordentlich Meter und sich in der A1 durchaus auch einen Namen gemacht. Besonders in Telgte konnten bisher nur wenige Teams bestehen und Ostbevern siegte beim 5:1 viel höher als eigentlich verdient. Nun muss also der SC Münster 08 II ins Takko-Stadion reisen, in dem die Telgter zehn ihrer dreizehn Punkte einheimsten. Vor der gegnerischen Heimstärke wird sich Nullacht aber sicher nicht Bange machen. Schließlich kann die Elf von Fabian Stiller jetzt ins obere Mittelfeld marschieren und nach zwei Unentschieden ihre starke Saison mal wieder bestätigen. Favorisiert tritt sie daher in Telgte an, ist aber gewarnt, denn der Gastgeber lässt sich dort nicht oft schlagen.
Heimspiel-Tipp: 1:2
Dunkel-Steinhoff: Hoffe auf ein 2:2.
Böckmann: Telgte hat sich gut gefangen. Aufgrund des spielerischen Potentials gewinnt Nullacht aber 1:3.

SC Westfalia Kinderhaus III – SG Sendenhorst (So., 13 Uhr)
Man hatte kurz Sorge, dass sich die SG Sendenhorst nach ihren vier Niederlagen in Serie kurz verliert. Mittlerweile muss man aber sagen, davon ist nichts passiert! Nach der letzten Niederlage gegen Telgte antwortete Sendenhorst mit einem Spektakel. Beim 8:4 über Münster 05 löste die Mannschaft von Florian Kraus ihren Knoten und holte sich danach gegen Gievenbeck (2:0) und Ostbevern (4:2) starke sechs Punkte. Schnell rutschte sie damit in die Spitzengruppe rein und kann gegen Kinderhaus nun weiter überzeugen. Die Hausherren haben zuletzt nur einen Punkt aus drei Spielen geholt, waren aber gegen Gievenbeck (0:2) und Eintracht (3:3) scheinbar auch für mehr gut. Der soliden Saison des Aufsteigers tut es jedoch noch keinen Abbruch. Sorgen haben gerade eher andere Klubs.
Heimspiel-Tipp: 1:3
Dunkel-Steinhoff: 1:3
Böckmann: Sendenhorst hat einen guten Lauf und gewinnt 0:2.

SC Everswinkel – SV Mauritz (So., 14:30 Uhr)
Christopher Dunkel-Steinhoff kehrt nicht zu seiner alten Liebe zurück. Er ruft sie nämlich schön zu sich! Wenn der SV Mauritz beim SC Everswinkel gastiert, den CDS nach sieben Jahren Mauritz nun seit dieser Spielzeit trainiert, erwartet beide Mannschaften demnach kein normales Spiel. Vor allem was das Sportliche betrifft, gibt's vermutlich auch einen ansehnlichen Kick. Bei beiden Teams läuft es derweil so gut wie lange nicht. Mauritz verlor in neun Anläufen kein einziges Pflichtspiel und findet sich auf einmal oben wieder. Und die Everswinkler fingen sich in den vergangenen drei Partien nur ein einziges Ding, und das obwohl Top-Teams aus Warendorf und Gievenbeck versuchten, sie hinten auszunehmen. Die Zeichen stehen für beide Mannschaften also besonders gut. Und Dunkel-Steinhoff freut sich auf seine ehemaligen Jungs: "Der Wester wird brennen. Das wird ein geiles Spiel!" Na dann gönnt euch und lasst Everswinkel nachher stehen..
Heimspiel-Tipp: 1:3
Dunkel-Steinhoff: Ist das kacke, das zu tippen – ernsthaft! Klares 0:8 für Mauritz. Die müssen sich nicht anstrengen und ich stocke aus der Zweiten auf und rotiere mal. Spaß beiseite.. Wir haben, ein dickes Brett zu bohren und gewinnen hart umkämpft 1:0.
Böckmann: Schwierig, neben Warendorf ist Mauritz für mich der große Favorit. Aber Dunkel-Steinhoff vs. Mauritz, da schnallst sich Everswinkel zusammen und holt ein 1:1 raus.

SC Füchtorf  - Eintracht Münster (So., 14:30 Uhr)
Die Eintracht braucht einen Dreier, denn aus der Aufbrauchstimmung vom 3:3 gegen Kinderhaus III ist leider nicht so viel übrig. Daheim gegen Münster 05 verlor sie in einem hart umkämpften Spiel den Faden und holte den Tabellennachbarn wieder an sich ran. Allerdings ist die Mannschaft von Daniel Wienker auch bekannt als Rückrundenteam. Verloren hat sie dahingehend also noch nicht so viel. Außerdem ist in Füchtorf sicher was möglich. Die Hausherren sahen gegen den SV Mauritz in der zweiten Halbzeit nämlich nur noch wenig Land. Nach dem 3:8 kehrt jetzt aber Coach Thorsten Butz zurück an die Linie und möchte seinem Team gegen die Eintracht was mit auf den Weg geben. Nur sechs Punkte trennen die Füchtorfer von einem Abstiegsplatz. Bei einem Sieg über den Drittletzten hätte der SC nach unten hin wieder mehr Platz.
Heimspiel-Tipp: 2:0
Dunkel-Steinhoff: 1:0
Böckmann: 1:0

VfL Sassenberg – FC Greffen (So., 15:30 Uhr)
Da ist das Ding! Nach unzähligen Anläufen konnte der FC Greffen vergangene Woche den TSV Handorf bezwingen. Beim 3:2 stieß die Mannschaft von Besnik Bojku den riesigen Bock endlich um und hat den Anschluss an die Kellerkeller damit wiedergefunden. Macht sie in Sassenberg jetzt den Schritt? Aktuell ist der VfL jedenfalls wieder drin. Nach seinem verpatzten Start hat Patrick van der Sandens Elf nun eine ausgeglichene Bilanz und sorgte zuletzt dafür, dass Westbevern nicht mehr an der Tabellenspitze regiert. Damit schlossen die Sassenberger zum gesicherten Mittelfeld auf und stoßen dort nun richtig rein, wenn sie Greffen einen erneuten Dämpfer verpassen.
Heimspiel-Tipp: 2:2
Dunkel-Steinhoff: Sassenberg kommt zurück, aber Greffen weiß, woran sie sind. 1:1
Böckmann: 3:1

BW Aasee II – SV Ems Westbevern (So., 16 Uhr)
Westbeverns Durchmarsch wurde gestoppt. Nach fünf Spielen hat Ems mal wieder verloren und mit der 2:3-Niederlage gegen Sassenberg gleich die Tabellenführung an Warendorf abgegeben. Bei BWA ist Andrea Balderis Truppe sicher heiß darauf, das Fernduell mit der WSU am Laufen zu halten. Bei einem Spiel weniger auf der Habenseite kann sie sich keinen weiteren Aussetzer erlauben, will sie vor der Rückrunde noch mal nach ganz oben vorstoßen. Aasee kämpft derweil weiter um Punkte. Das 0:0 gegen Münster 08 II brachte sie im Tabellenkeller noch nicht richtig weiter. Dennoch lässt sich darauf aufbauen, denn ein Unentschieden bei Nullacht muss man auch erstmal holen. Vielleicht ist gegen Westbevern ja wieder was drin. Was Sassenberg kann, könnte Aasee schließlich ebenso gelingen.
Heimspiel-Tipp: 2:2
Dunkel-Steinhoff: Leider spielt die Liga verrückt. 1:0 Aasee..
Böckmann: 0:2, Aasee ist aber nicht so schlecht wie es die Tabelle vermuten lässt.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A2 MS: Sebastian Hübener und Felix Schröter zieht es ebenfalls zu GW Amelsbüren
» [mehr...] (546 Klicks)
2 Kreisliga A1 Münster: SV Mauritz - FC Greffen 12:0
» [mehr...] (464 Klicks)
3 Kreisliga A2 MS: Anschwitzen, 18. Spieltag
» [mehr...] (352 Klicks)
4 Kreisliga B2 MS 23/24: Quickies - 17. Spieltag
» [mehr...] (302 Klicks)
5 Kreisliga A1 Münster: TSV Handorf - FC Greffen 6:2
» [mehr...] (253 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Germ. Hauenhorst 18    57:21 48  
2    SV Mauritz 06 17    72:11 46  
3    SG Sendenhorst 17    48:12 46  
4    VfL Billerbeck 18    46:18 43  
5    1. FC Gievenbeck II 17    62:13 42  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
BW Beelen - BSV Ostbevern 2:0
TuS Freckenhorst II - SC Everswinkel 2:1
GW Albersloh - SG Sendenhorst 1:6
SC Füchtorf - Westfalia Kinderhaus III 3:1
SC Münster 08 II - Ems Westbevern 0:2
GW Amelsbüren - Fortuna Schapdetten 1:2
1.FC Mecklenbeck - TSV Handorf 2:7
BW Ottmarsbocholt - BW Aasee 2:1
SV Herbern II - TuS Ascheberg 2:2
Saxonia Münster - GS Hohenholte 1:5
TuS Altenberge - VfL Senden II 2:4
SG Telgte II - VfL Sassenberg 1:7
SV Bösensell - SG Selm 0:2
1.FC Gievenbeck II - GW Gelmer 0:0
SV Mauritz - FC Greffen 1 2:0
SV Rinkerode - SC Nienberge 1:0
TSV Handorf - FC Greffen 6:2
GW Gelmer - BW Beelen 1:2
VfL Sassenberg - TSV Handorf 2:0
FC Greffen - 1.FC Mecklenbeck 3:2
BSV Ostbevern - TuS Freckenhorst II 2:1
GS Hohenholte - TuS Ascheberg 1:4
SV Rinkerode - GW Amelsbüren 1:4
SG Selm - BW Ottmarsbocholt 2:1
SG Sendenhorst - SV Bösensell 2:0
SG Telgte II - SC Münster 08 II 2:0
SC Westfalia Kinderhaus III - 1.FC Gievenbeck II 1:3
SC Everswinkel - SV Mauritz 0:2
BW Aasee - SC Nienberge 0:4
Saxonia Münster - TuS Altenberge 0:5
Fortuna Schapdetten - SV Herbern II 3:0
Ems Westbevern - SC Füchtorf 2:1
VfL Senden II - GW Albersloh 4:2
1.FC Gievenbeck II - Westfalia Kinderhaus III 7:1
TuS Freckenhorst II - SG Telgte II 3:0
Ems Westbevern - TuS Freckenhorst II 3:0
TuS Freckenhorst II - Westfalia Kinderhaus III 6:3
VfL Sassenberg - SC Münster 08 II 3:1
GW Amelsbüren - BW Aasee 2:3
1.FC Gievenbeck II - SG Telgte II 6:0
FC Greffen - VfL Sassenberg 5:2
BW Beelen - Ems Westbevern 1:4
SV Herbern II - BW Aasee 2:1
Fortuna Schapdetten - GS Hohenholte 1:2
GW Albersloh - TuS Altenberge 0:5
GW Amelsbüren - SG Selm 1:2
SC Füchtorf - SC Münster 08 II 0:3
TuS Ascheberg - SV Rinkerode 2:1
SC Nienberge - SG Sendenhorst 0:1
SV Bösensell - Saxonia Münster 4:0