Suchbegriff:
  • KL A1
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A1

Mit dem Abpiff der Hinrunde verlässt der FC Münster 05 die rote Zone. Felix Knülle (Bildmitte) kam beim Befreiungsschlag zu fünf Scorerpunkten und hatte großen Anteil an Nullfünfs drittem Saisonerfolg. Foto: Teipel

Längst nicht aller Tage Abend


Von Luca Adolph

(01.12.22) Ja, der FC Münster 05 steckt in seiner wohl schwierigsten Saison, darf jetzt aber mal ganz tieef durchatmen und zumindest bis Sonntag entspannen. Ein rundum gelungener Auftritt gegen den SC Füchtorf sorgte für einen Befreiungsschlag, der so immens wichtig war. Mit einem 6:3 (3:0)-Erfolg setzten die Nullfünfer im Keller ein gewaltiges Ausrufezeichen und machten dabei einen fetten Satz auf den Relegationsplatz. Zum Ende der Hinrunde stand Nullfünf ganz gut im Saft.

Anders als in den Vorwochen griffen die Hausherren mal wieder auf eine volle Kapelle zurück. Hinzu kam, dass ihnen die erst dritte Saisonführung Auftrieb verlieh. Leo Rodieks Querpass auf Jannik Jürgensen bescherte nach nur vier Minuten das 1:0. Danach schlug Max Giesen am langen Pfosten per Kopf erneut zu (16.). "Das hat uns gut getan. Oft haben wir stark angefangen, waren nur zu mutig und haben Geschenke verteilt. Dann ging uns der Kopf verloren. Gestern ist uns das endlich mal nicht passiert", freute sich Daniel Alpmann, Trainer der Nullfünfer, über den dritten Saisonsieg.

Nahezu perfekte Halbzeit

Nach seinem Tor legte Jürgensen noch einen vor. Felix Knülle rundete den ersten Durchgang ab und schenkte kalt erwischten Füchtorfern nach (34.). Laut Alpmann war das die beste Halbzeit überhaupt: "Ich mag's kaum sagen, aber das war annähernd perfekt." Erst nach der Pause ließen die Gastgeber etwas federn. Stark rausgespielt, waren sie gegen den Treffer von Maximilian Versmold aber auch machtlos (49.). Die Gäste hatten nun Blut geleckt und damit bei den Nullfünfern die Birne angeknipst.

Diesmal blieb Münster 05 aber wach und antwortete auf Füchtorfs Drangphase mit dem wohl wichtigsten Tor. Knülle schickte Rodiek auf die wilde Fahrt. Tim Teepe eilte noch aus seinem Kasten, hatte gegen den Lupfer aber keine Chance (59.). Einmal mit dem Kopf sowie ein weiteres Mal mit dem Fuß erhöhte Knülle anschließend bis auf 6:1 (65./74.) und avancierte mit seinem Dreierpack und zwei Vorlagen zum Matchwinner.

Einen traumhaften Freistoß von Nazmi Muja kassierten die Hausherren noch (75.). Da war aber nix zu machen! Nur bei Jonas Kreimers Treffer zum 3:6 (75.) schlief Nullfünf. Am Ende betrieb Füchtorf damit aber auch nur Ergebniskosmetik. "Das hat viel wieder gut gemacht. Wir haben nur ein Geschenk verteilt. Wenn wir immer so spielen, können wir auch drei bekommen. Dann weiß ich, dass wir immer für vier Tore gut sind. Das nimmt bei uns erstmal Druck raus", sagte Alpmann nach einem offensivfreudigen Spiel, wonach es für sein Team erstmal trainingsfrei gibt.

FC Münster 05 – SC Füchtorf     6:3 (3:0)
1:0 Jürgensen (4.), 2:0 Giesen (16.),
3:0 Knülle (34.), 3:1 M. Versmold (49.),
4:1 Rodiek (59.), 5:1 Knülle (65.),
6:1 Knülle (74.), 6:2 Muja (75.),
6:3 Kreimer (88.)

Bes. Vorkommnis: Rote Karte für Djordje Vesovic wegen angesetzter Kopfnuss (83.).



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A1 Münster: SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
» [mehr...] (519 Klicks)
2 Kreisliga A1 MS: FCG II: Marko Tesic zieht seine Zusage für die Saison 2024/25 zurück
» [mehr...] (371 Klicks)
3 Kreisliga A2: TuS Ascheberg - BW Aasee 2:2
» [mehr...] (325 Klicks)
4 Kreisliga A1 Münster: Anschwitzen, 29. Spieltag
» [mehr...] (315 Klicks)
5 Kreisliga A2 MS: Anschwitzen, 30. Spieltag
» [mehr...] (307 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 29    124:24 80  
2    FC Nordwalde 29    88:24 74  
3    SG Sendenhorst 30    86:27 74  
4    Germ. Hauenhorst 29    84:28 73  
5    VfL Billerbeck 29    86:25 71  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
Ems Westbevern - BW Beelen 1:1
1.FC Gievenbeck II - SC Münster 08 II 4:1
SC Füchtorf - VfL Sassenberg 2:4
TuS Freckenhorst II - Ems Westbevern 1:3
SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
BW Beelen - SG Telgte II 0:1
FC Greffen - SC Everswinkel 2:5
1.FC Mecklenbeck - GW Gelmer 3:2
TSV Handorf - BSV Ostbevern 5:5
SV Mauritz - SC Füchtorf 4:3
TSV Handorf - SG Telgte II 6:1
BSV Ostbevern - GW Gelmer 3:1
GS Hohenholte - BW Ottmarsbocholt 2:0
BW Aasee - SG Selm 2:1
SV Rinkerode - SG Sendenhorst 1:2
Fortuna Schapdetten - VfL Senden II 1:1
VfL Sassenberg - BW Beelen 2:2
SC Everswinkel - SC Westfalia Kinderhaus III 5:3
TuS Freckenhorst II - 1.FC Gievenbeck 2:1
FC Greffen - Ems Westbevern 1:2
1.FC Mecklenbeck - SC Münster 08 II 1:0
SV Herbern II - TuS Altenberge 0:2
GW Amelsbüren - GW Albersloh 1:2
SC Nienberge - SV Bösensell 2:1
TuS Ascheberg - Saxonia Münster 0:5
SV Bösensell - TuS Altenberge 0:2
BW Ottmarsbocholt - Saxonia Münster 0:3
Fortuna Schapdetten - SV Rinkerode 6:3
GW Albersloh - GS Hohenholte 0:2
SV Herbern II - SG Selm 5:6
SC Nienberge - VfL Senden II 1:4
TuS Ascheberg - BW Aasee 2:2
1.FC Gievenbeck II - SV Mauritz 1:4
GW Amelsbüren - SG Sendenhorst 2:2
SG Sendenhorst - SV Herbern 3:1
SC Münster 08 II - TSV Handorf 1:2
SV Bösensell - GW Amelsbüren 2:3
GW Albersloh - SV Herbern II 1:4
Saxonia Münster - Fortuna Schapdetten 2:2
Ems Westbevern - SC Everswinkel 1:1
BW Beelen - TuS Freckenhorst II 4:0
SC Westfalia Kinderhaus III - BSV Ostbevern 4:2
SC Füchtorf - 1.FC Mecklenbeck 4:3
TuS Altenberge - TuS Ascheberg 7:1
VfL Senden II - SV Rinkerode 2:0
SG Selm - GS Hohenholte 2:2
SG Sendenhorst - BW Aasee 6:1
BW Ottmarsbocholt - SC Nienberge 0:0
GW Gelmer - VfL Sassenberg 0:5
SC Füchtorf - 1.FC Gievenbeck 1:3