Suchbegriff:
  • KL A1
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A1

Max Wilhelm (li.) landete mit Aasee II den erhofften Befreiungsschlag. Foto: Greshake

Aasee zittert nicht im Krisenspiel


Von Luca Adolph

(05.12.22) Puh, im Kellerduell zwischen Eintracht Münster und Blau-Weiß Aasee II stand für beide Mannschaften dermaßen viel auf dem Spiel, dass es sich auch auf den Verlauf auswirkte. Während die Eintracht nach einem frühen Fehler zu ängstlich agierte, saugte Aasee den Erfolgsmoment auf und kam an der Pleistermühle gut aus der Nummer raus. BWA machte im zweiten Durchgang alles fix und siegte an der Werse mit 3:1 (1:1) verdient.

"Über neunzig Minuten waren wir in einem kampfbetonten Abstiegsspiel die bessere Mannschaft. Das war schon ein Sechs-Punkte-Spiel und daher unfassbar wichtig, keine Frage", ordnete BWA-Trainer Costa Fetsch den wichtigen Auswärtserfolg ein. Seine Farben waren hier in Front gegangen, weil die Eintracht aussetzte, indem Schnapper Jonas Horstmann den Gästen unabsichtlich den Weg öffnete. Der Neuzugang aus der A-Jugend von Münster 08 debütierte sonst gut, verstolperte nur den Ball und ließ ihn sich von einem Gegenspieler abluchsen. Silbenwunder Leo Anion Cosmo Haehling von Lanzenauer nahm ihm also die Kugel ab und kippte die Partie zugunsten von BWA (13.).

Eintracht sehnt Pause herbei

Den Gastgebern fiel es in der Folge schwer, sich davon zu lösen. Eintracht spielte in Schockstarre und setzte Aasee zu wenig entgegen. "Man hat jedem die Angst angesehen. Wir sind so weit unter unseren Möglichkeiten geblieben, dass es wehtut und können es deutlich besser. Es wird Zeit, auf Reset zu drücken. Die Pause kommt uns gelegen", sagte Eintracht-Coach Daniel Wienker vor dem nun letzten Spiel, in dem es noch mal gegen die Reserve von der SG Telgte geht.

In dieser Partie fand sein Team selbst durch den Ausgleichstreffer nicht richtig zurück. Aasee-Schnapper Johannes Poerschke hatte Ball und Gegner gespielt. Bei der Reihenfolge waren sich die beiden Übungsleiter nicht ganz einig. Schiri Ingmar Grempels wertete die Szene gegen Tristan Kruse als elferreifes Einsteigen. André Hericks war danach für die Gastgeber vom Punkt erfolgreich (30.).

Ohne die ausgefallenen Offensivkräfte Bill Smidt, Leon Hermening und Clemens Schuldt kam vorne bei der Eintracht zu wenig rum. Anders lief es bei den BWA-Männern, die nach dem Steckpass von Melvin Buck durch Haehling von Lanzenauer erneut die Führung übernahmen (60.). Insgesamt ruhiger agierende Gäste sorgten erst in der Nachspielzeit für die Entscheidung. Dabei köpfte Freddie Sommer die passgenaue Hereingabe von Jakob Stiftel maßgerecht zwischen die Pfosten (90.+3). Nach sieglosen Wochen befreiten sich Aasee und Fetsch danach von einer Last: "Ich wusste, dass wir die bessere Mannschaft sind, hatte aber trotzdem Respekt davor, bei der Eintracht auf dem kleinen Platz zu spielen. Wir müssen aber sofort wieder ran. Guck auf die Tabelle, wir haben noch einen weiten Weg vor uns. Gegen Gievenbeck II wird das jetzt kein Zusatzspiel. Wir müssen weiter punkten."

Eintracht Münster – SV Blau-Weiß Aasee II     1:3 (1:1)
0:1 Haehling von Lanzenauer (13.), 1:1 Hericks (30., FE.)
1:2 Haehling von Lanzenauer (60.), 1:3 Sommer (90.+3)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A2 MS: Sebastian Hübener und Felix Schröter zieht es ebenfalls zu GW Amelsbüren
» [mehr...] (546 Klicks)
2 Kreisliga A1 Münster: SV Mauritz - FC Greffen 12:0
» [mehr...] (464 Klicks)
3 Kreisliga A2 MS: Anschwitzen, 18. Spieltag
» [mehr...] (352 Klicks)
4 Kreisliga B2 MS 23/24: Quickies - 17. Spieltag
» [mehr...] (303 Klicks)
5 Kreisliga A1 Münster: TSV Handorf - FC Greffen 6:2
» [mehr...] (253 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Germ. Hauenhorst 18    57:21 48  
2    SV Mauritz 06 17    72:11 46  
3    SG Sendenhorst 17    48:12 46  
4    VfL Billerbeck 18    46:18 43  
5    1. FC Gievenbeck II 17    62:13 42  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
BW Beelen - BSV Ostbevern 2:0
TuS Freckenhorst II - SC Everswinkel 2:1
GW Albersloh - SG Sendenhorst 1:6
SC Füchtorf - Westfalia Kinderhaus III 3:1
SC Münster 08 II - Ems Westbevern 0:2
GW Amelsbüren - Fortuna Schapdetten 1:2
1.FC Mecklenbeck - TSV Handorf 2:7
BW Ottmarsbocholt - BW Aasee 2:1
SV Herbern II - TuS Ascheberg 2:2
Saxonia Münster - GS Hohenholte 1:5
TuS Altenberge - VfL Senden II 2:4
SG Telgte II - VfL Sassenberg 1:7
SV Bösensell - SG Selm 0:2
1.FC Gievenbeck II - GW Gelmer 0:0
SV Mauritz - FC Greffen 1 2:0
SV Rinkerode - SC Nienberge 1:0
TSV Handorf - FC Greffen 6:2
GW Gelmer - BW Beelen 1:2
VfL Sassenberg - TSV Handorf 2:0
FC Greffen - 1.FC Mecklenbeck 3:2
BSV Ostbevern - TuS Freckenhorst II 2:1
GS Hohenholte - TuS Ascheberg 1:4
SV Rinkerode - GW Amelsbüren 1:4
SG Selm - BW Ottmarsbocholt 2:1
SG Sendenhorst - SV Bösensell 2:0
SG Telgte II - SC Münster 08 II 2:0
SC Westfalia Kinderhaus III - 1.FC Gievenbeck II 1:3
SC Everswinkel - SV Mauritz 0:2
BW Aasee - SC Nienberge 0:4
Saxonia Münster - TuS Altenberge 0:5
Fortuna Schapdetten - SV Herbern II 3:0
Ems Westbevern - SC Füchtorf 2:1
VfL Senden II - GW Albersloh 4:2
1.FC Gievenbeck II - Westfalia Kinderhaus III 7:1
TuS Freckenhorst II - SG Telgte II 3:0
Ems Westbevern - TuS Freckenhorst II 3:0
TuS Freckenhorst II - Westfalia Kinderhaus III 6:3
VfL Sassenberg - SC Münster 08 II 3:1
GW Amelsbüren - BW Aasee 2:3
1.FC Gievenbeck II - SG Telgte II 6:0
FC Greffen - VfL Sassenberg 5:2
BW Beelen - Ems Westbevern 1:4
SV Herbern II - BW Aasee 2:1
Fortuna Schapdetten - GS Hohenholte 1:2
GW Albersloh - TuS Altenberge 0:5
GW Amelsbüren - SG Selm 1:2
SC Füchtorf - SC Münster 08 II 0:3
TuS Ascheberg - SV Rinkerode 2:1
SC Nienberge - SG Sendenhorst 0:1
SV Bösensell - Saxonia Münster 4:0