Suchbegriff:
  • KL A1
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A1

Der Mauritzer Justus Seifert (v.) erzielte das erste Tor und steuert mit seiner Mannschaft auf die Meisterschaft zu. Foto: Teipel

Mit blauem Auge davongekommen

Von Finn Bruns

(23.04.24) Halleluja! Beim SV Mauritz spielen auch nur Menschen. Beim 4:3 (1:0) gegen den SC Füchtorf zeigte die Truppe von Ivo Kolobaric eine ungewohnt schwache Vorstellung, trotzdem lag sie nach einer Stunde mit 2:0 vorne. Dann aber drehten die Spargeldörfler das Spielgeschehen innerhalb von sieben Minuten komplett auf den Kopf und führten plötzlich. Doch wie schon so häufig in dieser Saison erdrückte der SVM seinen Gegner in den Schlussminuten und gewann durch zwei späte Tore trotzdem noch. "Es ist menschlich, dass man so reagiert, wenn einem alle schon zur Meisterschaft gratulieren. Trotzdem haben wir am Ende Stärke gezeigt, das ist das Positive", so Kolobaric. Nun fehlt den Münsteranern nur noch ein Dreier, um den Aufstieg feiern zu können. 

Mit Ausnahme der letzten Viertelstunde, in der Till Budde (3:3/82.) per Kopf nach einer Ecke von Nils Hönicke und Daniel Griesdorn (4:3/85.) als Vollender eines Spielzuges über Felix Freytag und Jure Soce den Mauritzer Sieg sicherten, hatte Kolobaric kein gutes Spiel seiner Mannschaft gesehen. Der SVM-Coach erklärte: "Wir haben ohne Pressing, ohne Aggressivität gespielt. Uns hat das gefehlt, was Mauritz ausmacht." Dementsprechend schmeichelhaft war auch die 2:0-Führung, für die Justus Seifert (36.) und der formstarke Till Wolf (55.) gesorgt hatten. 

Die gute Seele Griesdorn rettet Mauritz

Auch im ersten Durchgang hatte Füchtorf schon Möglichkeiten, in Führung zu gehen, aber René Vidal Bodas spielte aus aussichtsreicher Position einen Pass zu viel und Max Versmold fand (noch) keinen Weg vorbei an Mauritz' Schlussmann Simon König. "Wir konnten frei aufspielen und hatten nichts zu verlieren. Uns kam der kleine Platz zugute, so konnten wir es recht eng halten", berichtete Füchtorfs Coach Veit Usslepp, der sich mangels Personal selbst in die Startelf beorderte. "Eigentlich ist es nicht meine Position, aber als alter, langsamer Mann gab es keine andere Möglichkeit, als in die Innenverteidigung zu gehen", lachte er. 

Trotz des personellen Engpasses und der frühen Verletzung von Mehmet Güner - Füchtorfs Youngster musste nach 26 Minuten raus - kamen die Gäste aber wieder ran, Max Versmold zog nach einem langen Ball von Janni Gessat in den Sechzehner und markierte nach einer guten Stunde den Anschlusstreffer (63.). Nur vier Minuten später war das Spiel plötzlich ausgeglichen, Schlitzohr Versmold erkannte, dass König zu weit vor seinem Tor stand und traf aus 40 Metern zum 2:2 (67.). Spätestens jetzt brannten die Gäste und Lennox Droste sorgte wiederum nur vier Minuten nach dem Ausgleich für noch mehr Ekstase, als er nach einem Querpass von Versmold zur Führung einschob (71.). 

Doch nach dem Rückstand riss der Tabellenprimus das Spiel wieder an sich und Budde und Griesdorn verhinderten die Sensation. Zum Siegtorschützen sagte Kolobaric: "Dass mit Daniel Griesdorn die gute Seele der Mannschaft das entscheidende Tor erzielt hat, hat mich sehr gefreut." Sein Team habe zwar kein gutes Spiel gemacht, man könne aber auch nicht erwarten, "dass wir wie ein Roboter durch die Liga marschieren". Sehr zufrieden war derweil Usslepp, der "auf dem Feld die Energie spürte". Sorgen machte er sich allerdings um das nächste Spiel, dass die Spargeldörfler bereits an diesem Donnerstag absolvieren müssen. Bleiben also nur zwei Tage, um in die Eistonne zu gehen. Öffnet externen Link in neuem FensterOder glauben Sie, unter den letzten 16 ist irgendwie 'ne Karnevalstruppe?

SV Mauritz - SC Füchtorf 4:3 (1:0)
Tore:
1:0 Seifert (36.), 2:0 Wolf (55.), 
2:1 M. Versmold (63.), 2:2 M. Versmold (67.), 
2:3 Droste (71.), 3:3 Budde (82.), 
4:3 Griesdorn (85.)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Der Fußballkreis hat mit dem VfL Gievenbeck ein neues Mitglied
» [mehr...] (749 Klicks)
2 Kreisliga B1 MS: SW Havixbeck ist plötzlich auf Trainersuche
» [mehr...] (469 Klicks)
3 Kreisliga A1 MS: Yannick Niehues wechselt zum SV Mauritz - seine neuen Trainer kennt er schon
» [mehr...] (301 Klicks)
4 Kreisliga B1 MS: Doppelspitze für den SV Greven 2021
» [mehr...] (257 Klicks)
5 Querpass: "Betriebsunfall" korrigiert - RWA wieder Bezirksligist
» [mehr...] (218 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
1.FC Mecklenbeck - GW Gelmer 3:2
FC Greffen - SC Everswinkel 2:5
BW Beelen - SG Telgte II 0:1
SV Herbern II - SG Selm 5:6
GW Albersloh - GS Hohenholte 0:2
Fortuna Schapdetten - SV Rinkerode 6:3
SC Nienberge - VfL Senden II 1:4
BW Ottmarsbocholt - Saxonia Münster 0:3
SV Bösensell - TuS Altenberge 0:2
SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
TuS Ascheberg - BW Aasee 2:2
TSV Handorf - BSV Ostbevern 5:5
SG Sendenhorst - SV Herbern 3:1
GW Amelsbüren - SG Sendenhorst 2:2
SC Münster 08 II - BW Beelen 3:1
GW Albersloh - SV Bösensell 2:2
SG Selm - TuS Ascheberg 5:1
BW Aasee - Fortuna Schapdetten 3:2
VfL Senden II - GW Amelsbüren 1:2
SC Füchtorf - 1.FC Gievenbeck 1:3
GW Gelmer - TSV Handorf 3:3
SG Telgte II - TuS Freckenhorst II 7:1
SC Westfalia Kinderhaus III - 1.FC Mecklenbeck 1:2
Ems Westbevern - SV Mauritz 0:2
SV Rinkerode - GS Hohenholte 1:2
TuS Altenberge - BW Ottmarsbocholt 7:2
Saxonia Münster - SC Nienberge 1:3
BSV Ostbevern - FC Greffen 2:1
SC Everswinkel - VfL Sassenberg 1:2
Fortuna Schapdetten - SG Selm 8:1
TuS Freckenhorst II - SC Münster 08 II 5:1
SG Telgte II - SV Mauritz 0:3
VfL Sassenberg - 1.FC Gievenbeck II 1:1
BW Beelen - SC Füchtorf 3:1
SC Everswinkel - BSV Ostbevern 1:3
BW Ottmarsbocholt - GW Albersloh 1:1
SV Rinkerode - BW Aasee 1:3
GW Amelsbüren - Saxonia Münster 4:2
TuS Ascheberg - SG Sendenhorst 0:4
SV Herbern II - VfL Senden II 4:3
SC Nienberge - TuS Altenberge 1:4
GS Hohenholte - SV Bösensell 3:3
1.FC Mecklenbeck - Ems Westbevern 3:3
FC Greffen - GW Gelmer 3:2
Saxonia Münster - TuS Ascheberg 5:0
1.FC Gievenbeck II - BW Beelen 1:5
TSV Handorf - SC Westfalia Kinderhaus III 2:3
SC Münster 08 II - SV Mauritz 1:2
BSV Ostbevern - VfL Sassenberg 3:1
SG Telgte II - 1.FC Mecklenbeck 4:3