Suchbegriff:
  • KL A1
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A1

Mecklenbecks Siegtorschütze Jannik Heidtmann (l.) duelliert sich mit Gelmers Abwehrmann Lukas Schwind um den Ball. Foto: Greshake

Willensstarke Mecklenbecker sichern sich ihr Endspiel

Von Finn Bruns

(20.05.24) Was in den letzten Wochen im Abstiegskampf der Kreisliga A1 passiert ist, ist einfach nicht normal! Mittendrin im ganzen Chaos: der 1.FC Mecklenbeck, der in den vergangenen fünf Spielen zehn Punkte sammelte und dadurch den Anschluss auf die Nichtabstiegsplätze hielt. Beim 3:2 (2:0) gegen GW Gelmer zeigte der FCM einmal mehr seine Fähigkeit, auf Rückschläge zu reagieren. Denn Gelmer hatte sich nach einer ziemlich schwachen ersten Halbzeit zurück ins Spiel gekämpft und zwischenzeitlich ausgeglichen. Doch in der 87. Minute holte sich Mecklenbeck die Führung zurück - und sicherte sich damit ein Endspiel am 30. Spieltag.

"Wir haben in den letzten Wochen immer wieder gezeigt, dass wir die Qualität haben, in einem Spiel zurück zu kommen", war FCM-Coach Kadir Incekulak nicht überrascht von den Comeback-Fähigkeiten seiner Mannschaft. Gerade im ersten Durchgang waren die Hausherren deutlich überlegen, früh vergaben Ahmet Parsboga (2.) und Ferhat Gökcen (9.) gute Gelegenheiten. Von Gelmer kam in der Anfangsphase wenig, man sah es der Truppe von Simo Sroub an, dass es für sie um nicht mehr viel ging. Folgerichtig war daher auch das 1:0, das Gökcen nach einer schönen Kombination im Gelmeraner Sechzehner erzielte (21.).

Heidtmann sorgt für großen Jubel

Nach einiger Zeit kamen die Gäste allerdings auch mal vors gegnerische Tor, Mecklenbecks Tormann Michael Bussfeld war aber gegen Pascal Altefrohne (29.) zur Stelle, außerdem traf Steffen Hemesath den Pfosten (35.) und schoss in der Nachspielzeit freistehend am Tor vorbei (45.+1). Besser machte es dann zum zweiten Mal Gökcen, der den Ball nach einer Freistoßvariante über Taner Gezer und Jannik Heidtmann  über die Linie drückte (36.). Nach dem Seitenwechsel zeigten die Gelmeraner dann, dass sie nicht als Punktelieferant nach Mecklenbeck gereist waren. 

Kurz nach Wiederanpfiff markierte Marcel Esteif den Anschlusstreffer (46.), dann glich Till Witkowski nach einem Freistoß aus (73.). "Wir haben in der Pause ein bisschen verändert, dann lief es mit dem Anlaufen besser und wir haben insgesamt besser nach vorne gespielt", befand Gelmers Coach Simo Sroub. Doch Mecklenbeck ließ nach dem Ausgleich die Köpfe nicht hängen und nachdem Gökcen noch an GWG-Schnapper Maxi Koch gescheitert war (84.), erzielte Heidtmann ebenfalls nach einem Freistoß den Siegtreffer (87.). 

"Wir haben schon oft genug von gegnerischen Trainern, Spielern oder Schiedsrichtern gehört, dass wir in der Kreisliga A bleiben müssen", meinte Incekulak. Wenn die Mecklenbecker immer so zusammenhalten würden wie heute, dann ist das nicht ausgeschlossen - auch wenn dafür am letzten Spieltag gegen Ostbevern mindestens ein Punkt geholt werden muss. 

1.FC Mecklenbeck - GW Gelmer 3:2 (2:0)
Tore:
1:0 Ferhat Gökcen (21.), 2:0 Ferhat Gökcen (36.), 
2:1 Esteif (46.), 2:2 Witkowski (73.), 
3:2 Heidtmann (87.) 



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga B: Zu- und Abgänge 2024/25
» [mehr...] (945 Klicks)
2 Kreisliga B1 MS: IKSV Münster landet einen Transfercoup
» [mehr...] (429 Klicks)
3 Querpass: Die Sommer-Vorbereitungsturniere 2024/25 im Fußballkreis Münster
» [mehr...] (369 Klicks)
4 Kreisliga A2 MS: Gerrit Rolwes hat nochmal Bock
» [mehr...] (242 Klicks)
5 Kreisliga A1 MS: Zu- und Abgänge 2024/25
» [mehr...] (235 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SC Füchtorf - VfL Sassenberg 2:4
Saxonia Münster - TuS Ascheberg 5:0
VfL Sassenberg - FC Greffen 4:3
GW Gelmer - SV Mauritz 4:5
SC Westfalia Kinderhaus III - TuS Freckenhorst II 5:4
VfL Senden II - BW Ottmarsbocholt 2:3
BW Aasee - SV Herbern II 6:2
GS Hohenholte - Fortuna Schapdetten 2:1
SG Telgte II - 1.FC Gievenbeck II 1:3
SC Everswinkel - TSV Handorf 3:1
BSV Ostbevern - 1.FC Mecklenbeck 1:0
SC Münster 08 II - SC Füchtorf 1:2
SV Rinkerode - TuS Ascheberg 0:5
Saxonia Münster - SV Bösensell 1:2
SG Sendenhorst - SC Nienberge 5:1
SG Selm - GW Amelsbüren 1:3
TuS Altenberge - GW Albersloh 6:0
Ems Westbevern - BW Beelen 1:1
TuS Freckenhorst II - Ems Westbevern 1:3
1.FC Gievenbeck II - SC Münster 08 II 4:1
1.FC Mecklenbeck - GW Gelmer 3:2
FC Greffen - SC Everswinkel 2:5
BW Beelen - SG Telgte II 0:1
SV Herbern II - SG Selm 5:6
GW Albersloh - GS Hohenholte 0:2
Fortuna Schapdetten - SV Rinkerode 6:3
SC Nienberge - VfL Senden II 1:4
BW Ottmarsbocholt - Saxonia Münster 0:3
SV Bösensell - TuS Altenberge 0:2
SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
TuS Ascheberg - BW Aasee 2:2
TSV Handorf - BSV Ostbevern 5:5
SG Sendenhorst - SV Herbern 3:1
GW Amelsbüren - SG Sendenhorst 2:2
SC Münster 08 II - BW Beelen 3:1
GW Albersloh - SV Bösensell 2:2
SG Selm - TuS Ascheberg 5:1
BW Aasee - Fortuna Schapdetten 3:2
VfL Senden II - GW Amelsbüren 1:2
SC Füchtorf - 1.FC Gievenbeck 1:3
GW Gelmer - TSV Handorf 3:3
SG Telgte II - TuS Freckenhorst II 7:1
SC Westfalia Kinderhaus III - 1.FC Mecklenbeck 1:2
Ems Westbevern - SV Mauritz 0:2
SV Rinkerode - GS Hohenholte 1:2
TuS Altenberge - BW Ottmarsbocholt 7:2
Saxonia Münster - SC Nienberge 1:3
BSV Ostbevern - FC Greffen 2:1
SC Everswinkel - VfL Sassenberg 1:2
Fortuna Schapdetten - SG Selm 8:1