Suchbegriff:
  • KL A1
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A1 - Anschwitzen

Keine Ahnung, aus welchem Material diese Meisterschale vom Mauritzer A-Liga-Aufstieg 2016 ist. Paul Varnhagen war jedenfalls damals schon dabei. Foto: Mario Lacroix

Aber bitte mit Schale!


Von Finn Bruns

(17.05.24) Der SV Mauritz spielt eine Saison der Superlative: Die Truppe vom Coppenrathsweg schoss in der Liga durchschnittlich über vier Tore pro Spiel, stellt außerdem die beste Defensive und hat von 28 Ligaspielen überhaupt nur eins verloren. Völlig verdient sind daher die Meisterschaft und der damit verbundene Bezirksliga-Aufstieg. Auch in den anderen Wettbewerben lief es richtig dufte für die Mannschaft von Ivo Kolobaric: Bei den Stadtis ging es bis ins Halbfinale, im Kreispokal erreichte der Kreisligist sogar das Endspiel. Hinzu kam der Sieg beim Volksband Münsterland-Cup in der Saisonvorbereitung. 

Diese großartige Spielzeit erfährt nun eine besondere Würdigung durch den Fußballkreis Münster. Alle A-Liga-Meister der Männer und Frauen bekommen nämlich erstmals in der Geschichte des Kreises Meisterschalen überreicht. In einer Pressemitteilung des Kreises heißt es: "Mit den Ehrungen der A-Liga-Meister möchte der Kreis Münster einen weiteren Beitrag dazu leisten, den Amateurfußball auf Kreisebene aufzuwerten. Die Ehrung wird demnach ab sofort zum festen Bestandteil des Abschlusses der Spieljahre in den A-Ligen."

"Pappschalen und Radkappen waren uns schon lange ein Dorn im Auge" 

Doch nicht nur die erste Herrenmannschaft des SV Mauritz wird am Pfingstmontag beschenkt. Auch die Damen des SVM, die ihrerseits Meister in der Kreisliga A geworden sind, werden vom Kreis geehrt. Um 14.20 Uhr, kurz nach Abpfiff des letzten Heimspiels der Saison, wird Noemi Hütter (Frauenfußball-Chefin des Kreises) den Mauritzer Meisterinnen die Schale überreichen. Zweieinhalb Stunden später sind dann die Herren dran, die ebenfalls ihr letztes Heimspiel bestreiten. Für diese Übergabe zeichnen der Kreisvorsitzende Norbert Krevert und der Vorsitzende des Kreisfußballausschusses, Helmut Thihatmar, verantwortlich. 

Krevert wird in der Pressemitteilung folgendermaßen zitiert: "Die A-Liga-Meister verlassen die Spielebene des Kreises und wechseln auf Verbandsebene, daher sind die Meisterehrungen für diese Teams längst überfällig. Die Pappschalen und Radkappen auf den Meisterfotos waren uns zudem schon lange ein Dorn im Auge.“

Die neuen, richtigen Schalen sind übrigens aus Acrylglas, tragen den Vereinsnamen und bleiben im Besitz der Vereine. SVM-Coach Ivo Kolobaric hat bereits angekündigt, die Trophäe in seiner kroatischen Heimat verstauen zu wollen. Zumindest vor den Fahndern von Interpol wird er sich nicht fürchten müssen. 

Nur zwei jämmerliche Punkte ertippte ich mir am vergangenen Spieltag. Das selbst gesteckte Ziel von mindestens vier Punkten verfehlte ich damit deutlich. Dieses Mal fahre ich meine Ansprüche ein wenig zurück, zumindest sollten es aber mehr als zwei Punkte sein. 

Anschwitzen, der 29. Spieltag

TuS Freckenhorst II - Ems Westbevern (Montag, 12.30 Uhr)
Bei Ems Westbevern sind sie froh, dass die Saison bald vorbei ist. Die Mannschaft von Andrea Balderi geht personell auf dem Zahnfleisch, würde aber gerne ihren zweiten Platz verteidigen. Aktuell haben die Vadruper drei Zähler Vorsprung auf Gievenbecks Reserve, die ihrerseits die bessere Tordifferenz hat. Ein Sieg in Freckenhorst würde zumindest nicht schaden. Für den TuS geht es um gar nichts mehr, der Aufsteiger hat den Klassenerhalt frühzeitig unter Dach und Fach gebracht und auch schon lange die 30-Punkte-Marke überschritten. Für Christian Klemann ist die Partie trotzdem eine besondere, denn nach sechs Jahren als Trainer der Reserve ist es sein letztes Heimspiel im Feidiek. In der kommenden Saison kehrt er dann als Gast zurück, wenn sich seine Warendorfer SU mit der ersten Mannschaft von Freckenhorst duelliert. 
Hinspiel: 0:3
Heimspiel-Tipp: 1:3

1.FC Mecklenbeck - GW Gelmer (Montag, 13 Uhr)
Durch den Sieg gegen Kinderhaus schöpfte der 1.FC Mecklenbeck neue Hoffnung im Abstiegskampf, gegen GW Gelmer müssen allerdings die nächsten Punkte her. Mit einem Sieg gegen die Grün-Weißen könnte der FCM auf einen Nichtabstiegsplatz klettern, ein Unentschieden würde bei einer zeitgleichen Niederlage von Everswinkel Punktgleichheit mit dem SCE bedeuten. Dann sähe alles nach einem Entscheidungsspiel aus. Noch ist das aber Zukunftsmusik, und ohnehin ist es ja gang und gäbe, nur auf sich selbst zu schauen. 
Hinspiel: 1:4
Heimspiel-Tipp: 2:3

SC Füchtorf - VfL Sassenberg (Montag, 15 Uhr)
Ein Pünktchen fehlt dem SC Füchtorf noch zum sicheren Klassenerhalt, ernsthafte Abstiegsgefahr für das Spargeldorf besteht allerdings nicht mehr. Dennoch will die Mannschaft das Derby gegen Sassenberg unbedingt gewinnen und sich für die 0:2-Hinspielniederlage revanchieren. Das Hesselstadt-Duell ist immer ein Zuschauermagnet, der Sassenberger Auswärtsmob plant eine Fahrradtour zum SCF und wird - wie schon im Hinspiel - für lautstarke Unterstützung sorgen. 
Hinspiel: 0:2 
Heimspiel-Tipp: 0:2 

FC Greffen - SC Everswinkel (Montag, 15 Uhr)
In Everswinkel brennt der Baum. Nach der Hinrunde hatten die Vitusdörfler bereits acht Zähler Vorsprung auf die Abstiegszone, im neuen Jahr gewann der SCE allerdings erst ein Spiel und ist daher akut gefährdet. Um zu verhindern, dass in der kommenden Spielzeit beide Mannschaften von Everswinkel in der Kreisliga B spielen - die Reserve steht nämlich kurz vor dem Aufstieg - ist ein Sieg in Greffen fast schon Pflicht. Der FCG wollte das Spiel wegen des Schützenfestes eigentlich verlegen, Everswinkel hatte darauf allerdings keine Lust, weil Greffen seinerseits vor einiger Zeit einen Verlegungswunsch von Everswinkel abgelehnt hat. So läuft das.
Hinspiel: 3:2 
Heimspiel-Tipp: 3:3

SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III (Montag, 15 Uhr)
Bei all dem Trubel um die schicke Schale darf nicht vergessen werden, dass Mauritz-Gegner Kinderhaus noch um den Klassenerhalt kämpft. Nachdem es in den vergangenen Wochen ziemlich gut ausgesehen hatte bei der Westfalia, gab es zuletzt einen starken Dämpfer (1:2 gegen Mecklenbeck). Aktuell trennt die Oldies aus Kotenbeis ein Punkt vom ersten Nichtabstiegsplatz. 
Hinspiel: 4:0 
Heimspiel-Tipp: 4:1

BW Beelen - SG Telgte II (Montag, 15 Uhr)
Durch das 7:1 gegen Freckenhorst ist Telgtes Reserve vom 15. auf den 13. Platz geklettert. Fünf Tore von Jo Maffenbeier inklusive. Ohnehin läuft es passend zum Saisonendspurt gut bei der SGT, vier der letzten sechs Spiele hat die Mannschaft von Björn Busch gewonnen. Kommt in Beelen ein weiterer Sieg hinzu und die Konkurrenz punktet nicht, dann wäre der Klassenerhalt in trockenen Tüchern und Busch könnte sein letztes Heimspiel als Coach ganz entspannt angehen. 
Hinspiel: 5:3
Heimspiel-Tipp: 3:1 

1.FC Gievenbeck II - SC Münster 08 II (Montag, 15 Uhr)
Gievenbeck hat den dritten Platz mittlerweile sicher, könnte aber den Zweitplatzierten Westbevern noch einholen. Ohnehin ist das Duell mit der Reserve von Münster 08 ein prestigeträchtiges, beide Mannschaften stehen für einen gepflegten Fußball. Diese Herangehensweise war bei Nullacht in dieser Spielzeit allerdings nicht immer von Erfolg gekrönt, immerhin gewannen die Kanalkicker am vergangenen Wochenende mit 3:1 gegen Beelen, nachdem es zuvor fünf Niederlagen gegeben hatte. Da Beelen Gievenbeck wiederum vor drei Wochen mit 5:1 besiegt hat, müsste es also ein 8:2 für Nullacht geben. Logisch, oder? 
Hinspiel: 2:0
Heimspiel-Tipp: 2:2

Es spielten bereits: 
TSV Handorf - BSV Ostbevern 5:5 

 



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Der Fußballkreis hat mit dem VfL Gievenbeck ein neues Mitglied
» [mehr...] (749 Klicks)
2 Kreisliga B1 MS: SW Havixbeck ist plötzlich auf Trainersuche
» [mehr...] (469 Klicks)
3 Kreisliga A1 MS: Yannick Niehues wechselt zum SV Mauritz - seine neuen Trainer kennt er schon
» [mehr...] (301 Klicks)
4 Kreisliga B1 MS: Doppelspitze für den SV Greven 2021
» [mehr...] (257 Klicks)
5 Querpass: "Betriebsunfall" korrigiert - RWA wieder Bezirksligist
» [mehr...] (218 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
1.FC Mecklenbeck - GW Gelmer 3:2
FC Greffen - SC Everswinkel 2:5
BW Beelen - SG Telgte II 0:1
SV Herbern II - SG Selm 5:6
GW Albersloh - GS Hohenholte 0:2
Fortuna Schapdetten - SV Rinkerode 6:3
SC Nienberge - VfL Senden II 1:4
BW Ottmarsbocholt - Saxonia Münster 0:3
SV Bösensell - TuS Altenberge 0:2
SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
TuS Ascheberg - BW Aasee 2:2
TSV Handorf - BSV Ostbevern 5:5
SG Sendenhorst - SV Herbern 3:1
GW Amelsbüren - SG Sendenhorst 2:2
SC Münster 08 II - BW Beelen 3:1
GW Albersloh - SV Bösensell 2:2
SG Selm - TuS Ascheberg 5:1
BW Aasee - Fortuna Schapdetten 3:2
VfL Senden II - GW Amelsbüren 1:2
SC Füchtorf - 1.FC Gievenbeck 1:3
GW Gelmer - TSV Handorf 3:3
SG Telgte II - TuS Freckenhorst II 7:1
SC Westfalia Kinderhaus III - 1.FC Mecklenbeck 1:2
Ems Westbevern - SV Mauritz 0:2
SV Rinkerode - GS Hohenholte 1:2
TuS Altenberge - BW Ottmarsbocholt 7:2
Saxonia Münster - SC Nienberge 1:3
BSV Ostbevern - FC Greffen 2:1
SC Everswinkel - VfL Sassenberg 1:2
Fortuna Schapdetten - SG Selm 8:1
TuS Freckenhorst II - SC Münster 08 II 5:1
SG Telgte II - SV Mauritz 0:3
VfL Sassenberg - 1.FC Gievenbeck II 1:1
BW Beelen - SC Füchtorf 3:1
SC Everswinkel - BSV Ostbevern 1:3
BW Ottmarsbocholt - GW Albersloh 1:1
SV Rinkerode - BW Aasee 1:3
GW Amelsbüren - Saxonia Münster 4:2
TuS Ascheberg - SG Sendenhorst 0:4
SV Herbern II - VfL Senden II 4:3
SC Nienberge - TuS Altenberge 1:4
GS Hohenholte - SV Bösensell 3:3
1.FC Mecklenbeck - Ems Westbevern 3:3
FC Greffen - GW Gelmer 3:2
Saxonia Münster - TuS Ascheberg 5:0
1.FC Gievenbeck II - BW Beelen 1:5
TSV Handorf - SC Westfalia Kinderhaus III 2:3
SC Münster 08 II - SV Mauritz 1:2
BSV Ostbevern - VfL Sassenberg 3:1
SG Telgte II - 1.FC Mecklenbeck 4:3