Suchbegriff:
  • KL A1
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A1

"Wir haben uns an den eigenen Haaren aus der Scheiße gezogen"

Von Finn Bruns

(20.05.24) Man konnte Christopher Dunkel-Steinhoffs Erleichterung durch das Telefon hören. "Endlich, dieser Dreier tat so gut", atmete er nach dem zweiten Rückrundensieg seines SC Everswinkel auf. Beim FC Greffen sah es für die Vitusdörfler bis zur 80. Minute nach der nächsten Niederlage aus, ehe der SCE in der Schlussphase noch einmal so richtig aufdrehte und schlussendlich mit 5:2 (1:0) gewann. "Mit dem Mute der Verzweiflung haben wir noch einmal Gas gegeben. Anscheinend hat Greffen sich zu sicher gefühlt", erklärte Dunkel-Steinhoff den späten Sieg seiner Mannschaft. 

Zur Pause hatte seine Mannschaft knapp vorne gelegen, nach einer halben Stunde erzielte Markus Wieloch die Führung für die Gäste (31.). Zuvor hatte Greffen bereits einige gute Gelegenheiten, aber Tom Rabe, Andre Leismann, Lars Becher und Leon Meier zu Verl fanden keinen Weg in die Maschen. "Eigentlich hätten wir mit zwei oder drei Toren führen müssen, dann laden wir Everswinkel zum 0:1 ein", ärgerte sich Greffens Coach Besnik Bojku. Mitte der zweiten Hälfte drehten die Hausherren die Partie allerdings durch einen Doppelschlag von Meier zu Verl (69./73.). 

"Kann nicht sagen, was auf einmal los war"

Doch in den Schlussminuten brach der FCG aus unerklärlichen Gründen ein. "Ich kann dir nicht sagen, was dann auf einmal los war", war Bojku fassungslos ob der Anzahl der individuellen Fehler seiner Schützlinge. Zunächst glich Tom Scheffer für Everswinkel aus (80.), dann stellte der SCE auf Dreierkette um und machte noch einmal richtig Druck. Lars Ottens (84.) und ein doppelter Fynn Auffarth (89./90.+2) sicherten den Gästen schließlich den Sieg. "Fußball ist ein Fehlerspiel. Natürlich fallen unsere Tore, weil Greffen vorher Fehler macht. Wir spielen die Situationen dann aber auch gut aus und bleiben vor dem Tor cool. Wir haben uns an den eigenen Haaren aus der Scheiße gezogen", brachte es Dunkel-Steinhoff gewohnt flapsig auf den Punkt. 

Der Abstiegskampf hat auch nach 29 Spieltagen kaum an Spannung verloren. Im Gegenteil: Nun müssen auch Greffen und Füchtorf wieder zittern, die nur zwei Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz haben. "Wir haben uns in den letzten Wochen komplett einlullen lassen, weil alle uns gesagt haben, dass wir schon durch sind. Jetzt stehen wir da und müssen gegen Sassenberg gewinnen", kommentierte Bojku die unvorhergesehene Entwicklung. Everswinkel hat sogar nur ein Pünktchen mehr als der aktuelle 15. Mecklenbeck, Dunkel-Steinhoff befand: "Es bleibt uns ja nichts anderes übrig als weiterzumachen. Durch den Sieg haben wir aber ein paar andere Teams zurück in die Verlosung geholt." 

FC Greffen - SC Everswinkel 2:5 (0:1)
Tore:
0:1 Wieloch (31.), 1:1 Meier zu Verl (69.), 
2:1 Meier zu Verl (73.), 2:2 Scheffer (80.), 
2:3 L. Ottens (84.), 2:4 Auffarth (89.), 
2:5 Auffarth (90.+2)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Der Fußballkreis hat mit dem VfL Gievenbeck ein neues Mitglied
» [mehr...] (749 Klicks)
2 Kreisliga B1 MS: SW Havixbeck ist plötzlich auf Trainersuche
» [mehr...] (471 Klicks)
3 Kreisliga A1 MS: Yannick Niehues wechselt zum SV Mauritz - seine neuen Trainer kennt er schon
» [mehr...] (305 Klicks)
4 Kreisliga B1 MS: Doppelspitze für den SV Greven 2021
» [mehr...] (257 Klicks)
5 Querpass: "Betriebsunfall" korrigiert - RWA wieder Bezirksligist
» [mehr...] (221 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
1.FC Mecklenbeck - GW Gelmer 3:2
FC Greffen - SC Everswinkel 2:5
BW Beelen - SG Telgte II 0:1
SV Herbern II - SG Selm 5:6
GW Albersloh - GS Hohenholte 0:2
Fortuna Schapdetten - SV Rinkerode 6:3
SC Nienberge - VfL Senden II 1:4
BW Ottmarsbocholt - Saxonia Münster 0:3
SV Bösensell - TuS Altenberge 0:2
SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
TuS Ascheberg - BW Aasee 2:2
TSV Handorf - BSV Ostbevern 5:5
SG Sendenhorst - SV Herbern 3:1
GW Amelsbüren - SG Sendenhorst 2:2
SC Münster 08 II - BW Beelen 3:1
GW Albersloh - SV Bösensell 2:2
SG Selm - TuS Ascheberg 5:1
BW Aasee - Fortuna Schapdetten 3:2
VfL Senden II - GW Amelsbüren 1:2
SC Füchtorf - 1.FC Gievenbeck 1:3
GW Gelmer - TSV Handorf 3:3
SG Telgte II - TuS Freckenhorst II 7:1
SC Westfalia Kinderhaus III - 1.FC Mecklenbeck 1:2
Ems Westbevern - SV Mauritz 0:2
SV Rinkerode - GS Hohenholte 1:2
TuS Altenberge - BW Ottmarsbocholt 7:2
Saxonia Münster - SC Nienberge 1:3
BSV Ostbevern - FC Greffen 2:1
SC Everswinkel - VfL Sassenberg 1:2
Fortuna Schapdetten - SG Selm 8:1
TuS Freckenhorst II - SC Münster 08 II 5:1
SG Telgte II - SV Mauritz 0:3
VfL Sassenberg - 1.FC Gievenbeck II 1:1
BW Beelen - SC Füchtorf 3:1
SC Everswinkel - BSV Ostbevern 1:3
BW Ottmarsbocholt - GW Albersloh 1:1
SV Rinkerode - BW Aasee 1:3
GW Amelsbüren - Saxonia Münster 4:2
TuS Ascheberg - SG Sendenhorst 0:4
SV Herbern II - VfL Senden II 4:3
SC Nienberge - TuS Altenberge 1:4
GS Hohenholte - SV Bösensell 3:3
1.FC Mecklenbeck - Ems Westbevern 3:3
FC Greffen - GW Gelmer 3:2
Saxonia Münster - TuS Ascheberg 5:0
1.FC Gievenbeck II - BW Beelen 1:5
TSV Handorf - SC Westfalia Kinderhaus III 2:3
SC Münster 08 II - SV Mauritz 1:2
BSV Ostbevern - VfL Sassenberg 3:1
SG Telgte II - 1.FC Mecklenbeck 4:3