Suchbegriff:
  • KL A2
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A2

Was will uns der Redakteur mit diesem Bild sagen? Och, eigentlich nichts, es ist halt eine Szene aus dem Hinspiel zwischen Wacker und Concordia. Max Kötterhenrich (l.) und Chris Abstiens reklamieren gegen Albachten einen Einwurf für sich. Foto: Johann-Krone

Kreisliga A2 - Anschwitzen

Die Liga drückt Herbern die Daumen


Von Mario Lacroix und Andreas Teipel

(06.04.18) Kriegen wir noch einen übel spannenden Titelkampf zu sehen oder marschiert der SV Bösensell glatt durch? Eine Vorentscheidung könnte an diesem Sonntag fallen, wenn der Rangdritte aus Herbern den Spitzenreiter empfängt und sich parallel die vielen Rinkeroder mit Hiltruper Vergangenheit bei der TuS-Reserve vorstellen. Vielleicht übertreiben wir aber auch einfach mal wieder. Freunde der Weißsagerei, gebt euch die Prognosen der acht Partien:


BSV Roxel II - SC Nienberge     (Sonntag, 12.30 Uhr)

Wenn jetzt Schluss wäre, müsste der BSV Roxel II in einer Kampfrunde gegen Hohenholte und Werne II den dritten direkten Absteiger nach Capelle und Davensberg ausspielen. Noch ist ja Zeit zu punkten, um sich einen Nervenkrimi zu ersparen. Eminent wichtig war bereits der Auswärtsdreier gegen Capellen. Nun geht es am Sonntag auf dem gewohnten Kunstrasen weiter. Kunstrasen, davon träumen die Nienberger. Sportlich stehen sie zumindest besser da.
Heimspiel-Tipp: Roxel will die Punkte unbedingt, Nienberge hängt ohne Romano Severin etwas durch. 2:1.

TuS Altenberge II - GS Hohenholte     (Sonntag, 12.30 Uhr)
Gelb-Schwarz Hohenholte hat viel zu verarbeiten in dieser Saison. Den Erfolgsverwöhnten, mit denen in den letzten Jahren immer weit vorne zu rechnen war, sitzt nun die Abstiegsnot im Nacken. Und dann das: Trainer Dirk Nottebaum hört nach der Saison auf. Was intern sicher schon längst bekannt ist, wird noch nun auch das Umfeld in Schwingung versetzen. Anders der TuS Altenberge II. Der hält sich stabil und beeindruckt häufig durch Leistung, nicht immer durch Ergebnisse. Doch auf eigener Anlage aber muss man die TuS-Abwehr erstmal überwinden. Erst 13 Gegentore in 10 Spielen ist ein Marke.
Hinspiel: 1:0 für Altenberge
Heimspiel-Tipp: Nach drei Niederlagen mit nur einem Tor Rückstand gewinnt Altenberge mit zwei vor: 2:0.

TuS Hiltrup II - SV Rinkerode     (Sonntag, 13 Uhr)
Es ist eine Berg- und Talfahrt, die der TuS Hiltrup in 2018 durchläuft. Da gewinnt die Mannschaft achtbar gegen Albachten mit 3:2, holt drei Punkte aus Nienberge und bringt Wacker Mecklenbeck zu Fall und verliert dann gegen Davensberg mit 0:1 und zuletzt gegen Bösensell mit 0:7. Doch gegen Bösensell darf man wohl verlieren, auch hoch. Und werten wir die Niederlage gegen Davensberg als Ausrutscher, dann gibt die TuS-Bilanz Anlass zur Erwartung, dass sich der SV Rinkerode mächtig nach den Punkten strecken muss. Es könnte der große Tag des SVR im Rennen um die Meisterschaft werden, wenn Herbern mitspielt. Es könnte aber auch ein verkrampftes Derby mit einem alten Rivalen werden, an dessen Ende Bösensell der lachende Dritte ist.
Hinspiel: 5:2 für Rinkerode
Heimspiel-Tipp: Hiltrup bäumt sich auf - 2:2

SV Herbern II - SV Bösensell     (Sonntag, 13 Uhr)
Herbern, oh Herbern, schenke der Liga Hoffnung. Mach' sie zu einer spannenden, glühenden und leidenschaftlichen Welchen und bezwinge die schier Unbezwingbaren. Und mach', dass ich aufhöre zu sülzen. Dennoch kann ein wenig Beten nicht schaden, sofern man nicht Fan des SV Bösensell ist. Zwar ist der Tabellenführer längst nicht das souveräne Team, das einsam seine Kreise zieht, doch wenn Herbern Schwarz-Gelb schlagen kann, rückt das ganze Feld zusammen und selbst Wacker könnte noch hoffen. Rinkerode auf Platz zwei hat sein Soll erfüllt, als es Bösensell mit 4:1 besiegt - nun ist Herbern an der Reihe. Und offenbar hat in der Hinrunde schon einmal jemand gebetet ...
Hinspiel: 2:1-Sieg für Herbern
Heimspiel-Tipp: Bösensell läuft jetzt Amok und schießt sich mit 5:2 den Frust von der Seele.

SC Capelle - Davaria Davensberg     (Sonntag, 15 Uhr)
Außer Spesen nix gewesen. Auch aus Nienberge kam Capelle wieder mal mit leeren Händen zurück. um an Ostern mit 0:1 gegen Roxel zu verlieren. Die Zeit und die Spiele laufen der Truppe von Reinhard Behlert langsam aber sicher davon. Wenn die Nummer gegen Davensberg auch noch in die Hose geht, sieht es wirklich zappenduster aus. Wenn nicht jetzt, wann dann? Davensberg hat sich auch durch eigenen Undiszipliniertheiten selbst aus der Bahn geworfen und nach dem 0:1 gegen Rinkerode auch gegen Werne verloren.
Heimspiel-Tipp: 1:1

Concordia Albachten - W. Mecklenbeck     (Sonntag, 15 Uhr)
Was hätte dieses Spiel für ein Potenzial zu den ganz wichtigen der Liga zu zählen. Zwei spielstarke Teams, die lieber den Ball laufen lassen, als langen Hafer zu dreschen. Doch in dieser Saison spielen beide Klubs nur die zweite Geige und müssen ganz dolle Herbern die Daumen drücken, falls überhaupt noch Ambitionen auf die Meisterschaft glimmen. Von der Position in der Tabelle aber einmal abgesehen, lebt diese Paarung natürlich allein schon von seinem Derby-Charakter. Und während Mecklenbeck gerne an alte Bezirksliga-Zeiten anknüpfen würde, befindet sich Albachten immerhin in der erfolgreichsten Phase der vergangenen 30 Jahre. 
Hinspiel: 3:1 für Wacker
Heimspiel-Tipp: Albachten dreht den Spieß und gewinnt 3:1.

SG Selm - GW Albersloh     (Sonntag, 15 Uhr)
Am 10. Mai putzt sich die SG Selm fein heraus, um ein guter Gastgeber für das Kreispokal-Finale zu sein. Als designierter B-Ligist werden sich die Selmer präsentieren, wenn sich der Negativlauf fortsetzt. Ein Remis und sechs Niederlagen - so lautet die erschütternde Rückrunden-Bilanz. Albersloh hat im gleichen Zeitraum neun Punkte mehr geholt und sich etwas Luft verschafft. Etwas. Drei Punkte beträgt das Polster auf Rang 14, der nach momentanem Stand den direkten Abstieg bedeuten würde.
Heimspiel-Tipp: 0:2

TuS Ascheberg - Werner SC II     (Sonntag, 15.00 Uhr)
Vier Heimspiele in Serie dürfen die Ascheberger nun bestreiten. Die ersten drei davon gegen unmittelbare Konkurrenten um den Klassenerhalt: Werne, Davensberg und Selm. Zum denkbar ungünstigen Zeitpunkt - zumindest aus Sicht des TuS - kommen die Jungs aus Werne. In der Zweiten des WSC zocken seit geraumer Zeit die Allstars aus der Dritten, zum Beispiel Marc Schwerbrock. So kann es was werden mit dem Klassenerhalt.
Heimspiel-Tipp: 2:1

P.S.: Du willst mehr Berichte aus dieser Liga lesen? Dann brauchen wir Dich! Melde Dich jetzt an und nenne uns Deine Mannschaft. Wir sortieren sie entsprechend der Liga zu. Je mehr Abos eine Liga hat, desto mehr Angebote machen wir (z.B. Anschwitzen, Topspiel etc.). Opens external link in new windowZum Bestellformular



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Der Stadti-Vorverkauf ist nochmal verschoben
» [mehr...] (393 Klicks)
2 Querpass: Rroma Kultur Verein auf Bewährung bis zum Saisonende
» [mehr...] (351 Klicks)
3 Kreisliga B1 MS: Quickies, 15. Spieltag
» [mehr...] (298 Klicks)
4 Kreisliga B3 MS: FC Mecklenbeck nach Spielabsage in Impfnot
» [mehr...] (281 Klicks)
5 Kreisliga A1 MS: Anschwitzen, 14. Spieltag
» [mehr...] (274 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
GW Albersloh - VfL Wolbeck II 2:1
Warendorfer SU - Wacker Mecklenbeck 3:2
SC Nienberge - SV Fortuna Schapdetten 1:3
SV Herbern II - TuS Ascheberg 1:2
BW Ottmarsbocholt - SV Rinkerode 1:2
1. FC Gievenbeck II - SV Mauritz 4:1
BSV Roxel II - FC Münster 05 3:3
BW Beelen - BSV Ostbevern 3:1
SC Everswinkel - SC Münster 08 II 2:8
BW Aasee II - SV Rinkerode 0:1
SV Herbern II - SG Selm 0:2
Davaria Davensberg - VfL Wolbeck II 5:1
TuS Saxonia Münster - SC Nienberge 1:2
FC Münster 05 - 1. FC Gievenbeck II 3:0
BG Gimbte - SC Westfalia Kinderhaus II 0:2
TuS Altenberge II - SV Fortuna Schapdetten 2:0
Warendorfer SU II - VfL Sassenberg 0:2
SG Sendenhorst - FC Greffen 5:1
TSV Handorf - SC Füchtorf 2:0
BSV Roxel II - Eintracht Münster 3:2
TuS Ascheberg - TuS Hiltrup II 0:4
GS Hohenholte - SV Mauritz 1:2
SC Westfalia Kinderhaus II - GS Hohenholte 6:0
SV Fortuna Schapdetten - BSV Roxel II 2:4
Eintracht Münster - 1. FC Gievenbeck II 4:0
TuS Hiltrup II - BW Ottmarsbocholt 0:1
SV Rinkerode - Davaria Davensberg 3:0
SG Selm - Warendorfer SU 0:3
BW Aasee II - SV Herbern II 1:6
Wacker Mecklenbeck - TuS Ascheberg 2:1
SC BG Gimbte - SW Havixbeck 1:2
SV Mauritz - SC Nienberge 0:3
SW Havixbeck - TuS Saxonia Münster 3:4
SC Münster 08 II - BSV Ostbevern 2:4
VfL Sassenberg - FC Greffen 6:0
SG Sendenhorst - TSV Handorf 2:1
SC Füchtorf - BW Beelen 1:4
SV Ems Westbevern - SC Everswinkel 2:3
TuS Altenberge II - BG Gimbte 3:2
SV Fortuna Schapdetten - BG Gimbte 5:0
SV Rinkerode - Wacker Mecklenbeck 0:4
TuS Hiltrup - SV Herbern II 1:3
GW Albersloh - BW Ottmarsbocholt 1:3
SW Havixbeck - TuS Altenberge II 1:2
Eintracht Münster - GS Hohenholte 3:6
1. FC Gievenbeck II - TuS Saxonia Münster 3:0
SV Mauritz - Eintracht Münster 1:0
SC Münster 08 II - TSV Handorf 2:2
BSV Ostbevern - Warendorfer SU II 2:0
FC Greffen - BW Beelen 0:5