Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • KL A2

Ascheberg ohne Leidenschaft

von Fabian Renger

(03.09.18) In einem Derby sollten Fußballer stets bis in die berühmte Haarspitze motiviert sein. Normalerweise. Die Kicker des TuS Ascheberg hingegen waren auswärts beim Lokalduell in Davensberg nicht auf der Höhe. Die heimische Davaria behielt mit 3:1 (2:1) die Oberhand. Die Gründe waren vielfältig: Ascheberg bot ein furchtbares Bild. "Das war eine leidenschaftslose Darbietung. Richtig enttäuschend!", nahm Coach Martin Ritz kein Blatt vor den Mund. Fuchsteufelwild machte ihn aber noch eine andere Sache.

Besonders abgesehen hatte er es auf den Unparteiischen Thomas Nieswandt. Die beiden Ascheberger Dustin Hölscher (Rot) und Florian Zahlten (Gelb-Rot) flogen in der 90. Minute vom Rasen. Warum? "Frag mich nicht, das wusste niemand", berichtete Ritz. "Da waren fragwürdige Entscheidungen dabei, das war völlig unübersichtlich zu dem Zeitpunkt." Mag ja alles sein, unseretwegen auch vielleicht etwas unglücklich. Aber: Deswegen verlierst du trotzdem kein Spiel. Ritz bewahrte die Fassung und blieb ein fairer Sportsmann:"Das lag letztlich aber sicher nicht am Schiri, dass wir verloren haben. Wir haben uns das komplett selbst zuzuschreiben."

Keine gute Stimmung

In Ascheberg herrscht keine gute Stimmung. "Jetzt werden wir einen anderen Kurs einschlagen, die Zügel etwas strammer ziehen", meinte Ritz, der bei einigen seiner Kicker das Gefühl hatte, dass der Vorabend ein bisschen zu lang gewesen wäre. Wohl nicht zum ersten Mal. Zwar gingen die Gäste durch Dennis Heinrich in Führung (8.), aber sonst ging ihnen in den Zweikämpfen keiner ab. Im Gegenteil: Es mangelte an Durchsetzungskraft allerorten.

Sehr tief stand der TuS, Davensbergs Trainer Masen Mahmou machte "ein Spiel auf ein Tor" aus. Seine Truppe behielt trotz des Rückstands einen kühlen Kopf. Anas Lotfi hätte vor Heinrichs Hütte eigentlich Davensberg in Führung bringen müssen, stattdessen schlug die Stunde des Rassam Hassanzadeh Ashrafi. Bisher war er nicht von Glück verfolgt in der Saison, gestern besorgte er gleich alle drei Buden der Davaren. Den zum Ausgleich in der 17. Minute, noch vorm Pausenpfiff drehte er im Alleingang das Match (41.).

"Er hat sich's verdient"

"Er hat sich's verdient, zuletzt hatte er oft Pech", freute sich Mahmoud für seinen Kicker. Kurz nach der Pause verloren seine Farben kurz den Faden, brachten den TuS etwas ins Spiel. Aschebergs Hölscher brachte allerdings das Kunststück fertig, die Kugel aus drei Metern sechs Meter über den Kasten zu wämmsen. Auf der anderen Seite vergab unter anderem Christopher Merten ein größeres Ding. In der 89.Spielminute machte Ashrafi dann alles klar - es roch wohl nach Abseits. Grund genug, dass bei Ascheberg schließlich die falsche Leidenschaft an den Tag gelegt wurde.

Davaria Davensberg – TuS Ascheberg 3:1 (2:1)
0:1 Heinrich (7.), 1:1 Hassanzadeh Ashrafi (17.) 
1:2 Hassanzadeh Ashrafi (41.), 3:1 Hassanzadeh Ashrafi (89.)

Bes. Vorkommnisse: Rote Karte gegen Aschebergs Dustin Hölscher, Gelb-Rote gegen Aschebergs Florian Zahlten (beide 90.)

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A2 MS: Schapdettens Kader ist dicht
» [mehr...] (527 Klicks)
2 Quer: Termine und Orte der Entscheidungsspiele
» [mehr...] (490 Klicks)
3 Heimspiel-Supercup: Er ist wieder da!
» [mehr...] (414 Klicks)
4 Kreisliga A1 MS: Eintracht Münster - FC Münster 05 2:2
» [mehr...] (344 Klicks)
5 Kreisliga B1 MS: Spieltagszusammenfassung
» [mehr...] (277 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 29    111:32 79  
2    Germ. Hauenhorst 29    80:30 74  
3    Conc. Albachten 29    75:31 73  
4    SC Hörstel 29    100:37 67  
5    Warendorfer SU 29    81:27 63  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SV Herbern II - Davaria Davensberg 2:1
Warendorfer SU II - SV Rinkerode 7:1
SV Bösensell - GW Albersloh 3:1
BSV Ostbevern - TuS Freckenhorst II 6:1
SG Selm - SV Herbern III 9:0
Fort. Schapdetten - GS Hohenholte 0:1
SC Füchtorf - SC Münster 08 III 3:2
Warendorfer SU - TSV Handorf 3:1
BSV Roxel II - TuS Ascheberg 0:1
BW Beelen - SV Mauritz 6:0
Westfalia Kinderhaus II - SC Everswinkel 7:2
RW Alverskirchen - TSV Handorf II 3:1
SC Müssingen - SC Gremmendorf 0:4
GW Westkirchen - BW Greven 1:3
SG Sendenhorst - VfL Sassenberg 3:1
Ems Westbevern - GW Gelmer 2:5
SV Südkirchen - SC Capelle 0:0
VfL Senden II - DJK GW Amelsbüren 3:2
Conc. Albachten - TuS Hiltrup II 1:2
SC Nienberge - Wacker Mecklenbeck 1:2
Borussia Münster - SC Hoetmar 2:0
Eintracht Münster - FC Münster 05 2:2
TuS Altenberge II - BW Aasee II 0:1
FC Nordkirchen - 1. FC Gievenbeck 1:2
Wacker Mecklenbeck - Fort. Schapdetten 1:1
SC Müssingen - TuS Freckenhorst II 1:1
TSV Handorf II - SC Füchtorf 0:1
Davaria Davensberg - Warendorfer SU II 3:0
TSV Ostenfelde - BSV Ostbevern 1:4
SV Rinkerode - Conc. Albachten 1:3
FC Münster 05 - GW Westkirchen 7:0
TuS Ascheberg - SC Nienberge 1:1
DJK Wacker Mecklenbeck III - SG Selm 1:4
SV Drensteinfurt II - DJK GW Amelsbüren 3:3
TuS Hiltrup II - BSV Roxel II 2:0
GS Hohenholte - TuS Altenberge II 1:5
SV Bösensell - SV Herbern II 6:0
BW Aasee II - GW Albersloh 0:2
SV Capelle - Werner SC II 9:1
VfL Senden II - VfL Wolbeck II 1:2
GW Gelmer - Eintracht Münster 6:0
BW Beelen - Borussia Münster 2:3
TSV Handorf - SV Ems Westbevern 6:0
VfL Sassenberg - SV Mauritz 6:0
SC Everswinkel - SG Sendenhorst 0:1
BW Greven - SC Westfalia Kinderhaus II 0:0
SC Hoetmar - Warendorfer SU 0:9
BW Aasee II - GS Hohenholte 1:0
Conc. Albachten - Davaria Davensberg 1:1
SV Conc. Albachten II - TuS Saxonia Münster 1:3