Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • KL A2
Immer alles im Blick: Roxel-Veteran Christian Hester.

Hesters zweifelhafte Serie

Von Malte Greshake

(21.09.18) Das ist ja allerhand! Der Coach der Roxeler Reserve Christian Hester behauptet tatsächlich, dass er in der Vergangenheit - damals noch als Spieler der Roxeler auf den Plätzen des Kreises unterwegs - beim Tippen immer gegen die Heimspiel-Redaktion gewonnen hat. Damit das nach stundenlanger Recherarbeit nicht überprüft werden muss, behaupte ich an dieser Stelle einfach mal das Gegenteil. Doch bevor hier jemand irgendwelche Tipps raushaut, soll zunächst ein prüfender Blick auf den Saisonstart seiner Mannschaft geworfen werden.

Den verpatzte das Team des Trainer-Duos Bernd Westbeld und Hester nämlich gehörig. Gegen TuS Altenberge II und Fortuna Schapdetten gab es keinen einzigen Punkt. "Nach einer grundsoliden Vorbereitung war es klar, dass es gegen Altenberge schwierig werden würde. Auch danach gegen Schapdetten mussten wir personell viel verändern und konnten uns so nicht richtig einspielen", erklärt Hester den schwachen Auftakt. Zur allgemeinen Sicherheit trug dieser Auftakt nach dem Beinahe-Abstieg der letzten Saison auf jeden Fall nicht bei.

Zuletzt wurde es jedoch zunehmend besser. In Nienberge und auf heimischen Platz gegen Albersloh wurden die ersten Dreier eingefahren. "Trotzdem sind wir drei Punkte hinter unserem Soll", hatte sich der Trainer aus den ersten fünf Spielen doch mehr ausgerechnet. Aber schließlich ist noch genug Zeit für die Roxeler, genügend Punkte zu bunkern. "Man sieht, dass wir noch ein wenig brauchen. Wir wollen noch variabler im Spielaufbau werden und anders anlaufen", erklärt Hester, was er und Westbeld mit ihrer Mannschaft in dieser Spielzeit noch vorhaben.

Am Wochenende gegen Concordia Albachten können mit diesen genannten Tugenden die nächsten Punkte eingefahren werden. Dass dieses Spiel aber eine richtige Hausnummer wird, muss nicht noch einmal richtig betont werden. "Wir sehen das als Bonusspiel. Sollten wir etwas mitnehmen können, freuen wir uns natürlich", ordnet Hester die Chancen in dieser Partei realistisch ein.

Ob er seine zweifelhafte Tipp-Siegesserie gegen unsere Redaktion fortsetzen kann, ist dagegen wohl mehr als utopisch.

 

BW Aasee II - Davaria Davensberg     (Sonntag. 12.15 Uhr)
Den mittaglichen Anfang machen an diesem Sonntag Aasee und Davensberg. Für die Münsteraner wird es allmählich mal Zeit, den ersten Dreier einzufahren. Aufgrund des schlechteren Torverhältnisses findet der Aufsteiger sich momentan auf dem letzten Tabellenplatz wieder. Dass sich das nach dem Heimspiel gegen Davensberg nicht groß ändern könnte, ist kein Geheimnis. Die Truppe von Trainer Masen Mahmoud präsentierte sich zuletzt mit richtig Bock aufs Kicken. Blau-Weiß wird mehr als 100 Prozent geben müssen, um aus diesem Spiel etwas mitzunehmen.
Christian Hester: Die Davensberger sind einfach eine richtig spielstarke Truppe: 0:2.
Heimspiel-Tipp: 1:2

BSV Roxel II - Conc. Albachten     (Sonntag, 12.30 Uhr)
Das angekündigte Bonusspiel also: Mit neun Punkten und 13 geschossenen Toren zeigte sich das Team von Jens Truckenbrod in den letzten Kicks gut aufgelegt. Allerdings: Die Defensive präsentierte sich in diesen Spielen mehr als anfällig. Mögliche Lücken werden Hester und Westbeld also bei den Gästen der Concordia ausgemacht haben. Nützt trotzdem alles nichts, wenn Daniel Golparvari und Co. immer mehr Tore schießen als sie kassieren.
Hester: 1:1, wenn wir es schaffen, kämpferisch dagegen zu halten.
Heimspiel-Tipp: 1:2

TuS Altenberge II - SV Bösensell     (Sonntag, 13 Uhr)
Das Topspiel des Spieltags: So langsam wird's unheimlich in Altenberge. Fünf Siege aus fünf Spielen und dabei 22 erzielte Butzen. Trotzdem wollen die Verantwortlichen beim TuS noch nichts von veränderten Saisonzielen hören. Nun kommen die wiedererstarkten Bösenseller zum Großen Berg. Der Spitzenreiter der letzten Saison wird dem neuen Primus alles abverlangen. Sehr wahrscheinlich ist es also, dass Altenberge in dieser Spielzeit zum ersten Mal Punkte liegen lässt.
Hester: Ein geiles Spiel: 2:1!
Heimspiel-Tipp: 2:2

GW Albersloh - TuS Ascheberg     (Sonntag, 15 Uhr)
Albersloh ist ebenfalls eine Mannschaft, die noch ohne Sieg in dieser Spielzeit dasteht. GW-Coach Sven Lewandowski ist trotzdem nicht aus der Ruhe zu bringen: "Es ist einfach viel Pech dabei im Moment, aber wir haben das Potential, keine Frage." Der TuS Ascheberg kann ebenfalls mit der bisherigen Punkteausbeute nicht zufrieden sein. Erst zwei Siege waren es für das Team von Martin Ritz. Der TuS wird aus diesem Grund darauf erpicht sein, dass Albersloh einen weiteren Spieltag auf einen Dreier warten muss.
Hester: 1:1
Heimspiel-Tipp: 1:3

GS Hohenholte - SV Rinkerode     (Sonntag, 15 Uhr)
Hohenholte ist seit letztem Spieltag im Gegensatz zu Wacker und Altenberge nicht mehr ungeschlagen. Gegen Davensberg ließen die Männer von Ralf Zenker alles vermissen, was sie in den vorherigen Partien ausgezeichnet hatte. "Wir müssen wieder offensive Lösungen finden", sagte der Coach vor der knackigen Partie gegen Rinkerode. Roland Jungfermann wird in dieser Woche seine Jungs gegen die robusten Hohenholter auf jeden Fall gut vorbereitet haben.
Hester: Die Hohenholter haben gegen uns mit ihrer forschen Art überrascht. Trotzdem: 0:3.
Heimspiel-Tipp: 1:1

Wacker Mecklenbeck - TuS Hiltrup II     (Sonntag, 15 Uhr)
Am vorherigen Spieltag musste Wacker das erste Gegentor dieser Saison hinnehmen. Nichsdestotrotz bleibt die Defensive das Prunkstück der Mecklenbecker in dieser Spielzeit. Costa Fetschs Spielweise wird sich auch nicht gegen die Reserve der Hiltruper ändern. Diese hat beim Tabellenzweiten nach der Niederlage gegen Ascheberg am letzten Sonntag einiges wiedergutzumachen.
Hester: 0:0
Heimspiel-Tipp: Martin Kleinberns trifft mal wieder und hinten hält Nils Berding den Laden dicht: 2:0.

SC Nienberge - Warendorfer SU II     (Sonntag, 15 Uhr)
Beim vorgezogenen Spiel am Donnerstag gegen SV Herbern II war Serdar Hizlitürk gar nicht zufrieden: "Das war enttäuschend, ich dachte meine Mannschaft wäre bereits mental gefestigter." Vor allem in der Defensive kam beim SCN gar nichts zusammen. Mit der Zweiten von Warendorf kommt eine noch sieglose Mannschaft nach Nienberge. Metin Ogark wird versucht sein, sein junges Team endlich zum ersten Dreier anzutreiben. Keine leichte Aufgabe gegen Michael Kortenbrede und seine Mannen!
Hester: 1:2
Heimspiel-Tipp: 2:1

Fort. Schapdetten - SV Herbern II     (Sonntag, 15 Uhr)
Schapdetten stoppte am letzten Sonntag den freien Fall und wird nun auf den zweiten Sieg in Serie hoffen. Ob Spielertrainer Johannes Aldenhövel mit seinem kaputten Knie wieder in die Bresche springen wird, ist ungewiss. Beim Spiel gegen die Warendorfer SU ließ 'Aldi' immer wieder seine Klasse aufblitzen, die auch Metin Ograk gehörig imponierte. Gegen Herbern II wird es ohne Zweifel eine stabile defensive Grundordnung benötigen. Den Nienbergern schenkte das Team von Christian Adamek gleich vier Dinger ein. Es liegt also eine torreiche Partie in der Luft.
Hester: 2:0
Heimspiel-Tipp: 3:2

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Aufstiegsrelegation: Bei der Dritten von Westfalia Kinderhaus enttäuschen nur die Rückennummern
» [mehr...] (332 Klicks)
2 Kreisliga B1 MS: Bollwerk für Wackers Zwote
» [mehr...] (303 Klicks)
3 Aufstiegsrelegation: Nullachts Fünfte hat mächtig Glück und steigt auf
» [mehr...] (276 Klicks)
4 Kreisliga B1 MS: Förstermann und der Plan mit dem nach vorne spielen
» [mehr...] (248 Klicks)
5 Kreisliga A1 MS: Talmann streicht die Segel
» [mehr...] (197 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 30    112:34 79  
2    Germ. Hauenhorst 30    82:30 77  
3    Conc. Albachten 30    78:34 74  
4    SC Hörstel 30    103:40 68  
5    Warendorfer SU 30    81:32 63  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
Eintracht Münster - BW Greven 5:4 n.E.
BSV Ostbevern - Wacker Mecklenbeck 5:6 n.E.
1. FC Gievenbeck - SV Herbern 0:2
FC Nordkirchen - 1. FC Gievenbeck 1:2
SV Herbern - TuS Hiltrup 4:2
GW Albersloh - TuS Altenberge II 3:1
BW Greven - Eintracht Münster 1:2
TuS Hiltrup II - Warendorfer SU II 0:3
SV Herbern II - Davaria Davensberg 2:1
Warendorfer SU II - SV Rinkerode 7:1
SV Bösensell - GW Albersloh 3:1
BSV Ostbevern - TuS Freckenhorst II 6:1
SG Selm - SV Herbern III 9:0
Fort. Schapdetten - GS Hohenholte 0:1
SC Füchtorf - SC Münster 08 III 3:2
Warendorfer SU - TSV Handorf 3:1
BSV Roxel II - TuS Ascheberg 0:1
BW Beelen - SV Mauritz 6:0
Westfalia Kinderhaus II - SC Everswinkel 7:2
RW Alverskirchen - TSV Handorf II 3:1
SC Müssingen - SC Gremmendorf 0:4
GW Westkirchen - BW Greven 1:3
SG Sendenhorst - VfL Sassenberg 3:1
Ems Westbevern - GW Gelmer 2:5
SV Südkirchen - SC Capelle 0:0
VfL Senden II - DJK GW Amelsbüren 3:2
Conc. Albachten - TuS Hiltrup II 1:2
SC Nienberge - Wacker Mecklenbeck 1:2
Borussia Münster - SC Hoetmar 2:0
Eintracht Münster - FC Münster 05 2:2
TuS Altenberge II - BW Aasee II 0:1
Wacker Mecklenbeck - Fort. Schapdetten 1:1
SC Müssingen - TuS Freckenhorst II 1:1
TSV Handorf II - SC Füchtorf 0:1
Davaria Davensberg - Warendorfer SU II 3:0
TSV Ostenfelde - BSV Ostbevern 1:4
SV Rinkerode - Conc. Albachten 1:3
FC Münster 05 - GW Westkirchen 7:0
TuS Ascheberg - SC Nienberge 1:1
DJK Wacker Mecklenbeck III - SG Selm 1:4
SV Drensteinfurt II - DJK GW Amelsbüren 3:3
TuS Hiltrup II - BSV Roxel II 2:0
GS Hohenholte - TuS Altenberge II 1:5
SV Bösensell - SV Herbern II 6:0
BW Aasee II - GW Albersloh 0:2
SV Capelle - Werner SC II 9:1
VfL Senden II - VfL Wolbeck II 1:2
GW Gelmer - Eintracht Münster 6:0
BW Beelen - Borussia Münster 2:3
TSV Handorf - SV Ems Westbevern 6:0