Suchbegriff:
  • KL A2
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A2

Bei Herberns Kapitän Kilian Höring (vorne) und seinen Kollegen will es momentan irgendwie nicht so richtig laufen.

Havixbeck mutiert zum Giganten


von Pascal Bonnekoh

(04.11.19) Die ersten beiden Spiele der Saison verlor der Aufsteiger SW Havixbeck noch. Seitdem sind die Schwarz-Weißen ungeschlagen. Mit sechs Siegen und fünf Unentschieden sammelten sie stolze 23 Punkte und stehen damit auf dem vierten Tabellenplatz. Dazu kommt noch, dass sie als einzige Mannschaft dem Ligaprimus Bösensell einen Punkt abgeluchst haben. Zuletzt schlugen sie auf heimischen Kunstrasen den SV Herbern II mit 3:1 (2:1).

Was die oberen Herren aus Roxel, Mecklenbeck und besonders Bösensell in der Liga veranstalten, ist schon leicht gruselig. Havixbeck aber kommt langsam aber sicher dem Spitzentrio immer näher. Da war der Sieg gegen Herbern nach zwei frühen Treffern beinahe schon nur noch Formsache. "Wir sind super zufrieden mit dem Spiel und den drei Punkten", so SW-Coach Jens Könemann. Ganz so leicht machte die Zwote Herberns es Havixbeck aber nicht. 

Vermeidbare Gegentore

Überfallartig schossen Tobias Harke und Thorben Schaefer ihren Havixbeck mit 2:0 in Front. In der fünften Minute eroberte SW nach einem Einwurf die Kugel und machte es dann ganz schnell. Den Konter vollendete Harke. Vier Minuten später war Schaefer nach einem Eckball erfolgreich. Für SV-Coach Daniel Heitmann war der Doppelschlag zu vermeiden: "Das war leider ein individueller Fehler und ein Standard."

Kurz vor dem Seitenwechsel ärgerte sich Könemann wiederum. Einen Absprachefehler von Havixbecks Schlussmann Felix Bußmann mit einem seiner Vorderleuten wusste Robin Krysiak in der 40. Minute zu nutzen. Nach einer Hereingabe von Tom-Louis Brinkmann war man sich nicht einig, wer denn jetzt den Ball klärt. Krysiak entschied einfach mal für die Beiden und spitzelte die Kugel ins Tor. "Das war ein ganz dummes Gegentor. Dann ging es nur mit 2:1 in die Pause. Es hätte höher stehen können", so Könemann.

Im zweiten Abschnitt stand das Spiel dann auf Messers Schneide. Während Havixbeck lange auf der Suche nach der Entscheidung war, fehlte Herbern die letzte Konsequenz im Angriff. Und so plätscherte das Spiel ein wenig vor sich hin mit immer nervöser werdenden Gesichtern auf beiden Seiten. Ruhe ins Spiel brachte dann Julius Mersmann in der 80. Minute. Mit seinem 3:1 setzte er den Deckel auf diese Partie. "Wir waren nach der Pause dann deutlich besser, aber momentan nutzen wir einige Gelegenheiten einfach nicht, wie sonst schon einmal", so Heitmann. 

SW Havixbeck - SV Herbern II     3:1 (2:1)
1:0 Harke (5.), 2:0 Schaefer (9.)
2:1 Krysiak (40.), 3:1 Mersmann (80.)

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



heimspiel-newsletter
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A1 MS: Der SC Münster 08 mit weiteren Neuen
» [mehr...] (1.213 Klicks)
2 Kreisliga A1 MS: Zu- und Abgänge 2020/21
» [mehr...] (787 Klicks)
3 Kreisliga A2 MS: Zu- und Abgänge 2020/21
» [mehr...] (786 Klicks)
4 Kreisliga B1 MS: SC Türkiyem holt Vito Taurino und Vargin Der
» [mehr...] (372 Klicks)
5 Kreisliga B1 MS: Zu- und Abgänge 2020/21
» [mehr...] (278 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
BG Gimbte - RW Alverskirchen 3:2
Saxonia Münster - GW Amelsbüren 0:1
SG Dyckburg - SC Everswinkel 0:3
TSV Handorf - FC Nordkirchen 1:8
Eintracht Münster - SW Havixbeck 8:6 n.E.
BW Greven - SC Gremmendorf 2:0
Ems Westbevern - Concordia Albachten 1:0
SC Nienberge - SC Münster 08 1:2
FC Mecklenbeck - SC Reckenfeld 2:0
TuS Ascheberg - TuS Hiltrup 0:6
SC Greven 09 - BSV Roxel 7:6
Teutonia Coerde - SV Südkirchen 4:0
SV Rinkerode - GW Gelmer 2:0
TSV Ostenfelde - FC Münster 05 1:3
SC Hoetmar - Borussia Münster 3:2
SG Telgte - BSV Ostbevern 7:6
GW Marathon - BW Aasee 0:4
SV Mauritz - Werner SC 6:4 n.E.
Centro Espanol - BW Ottmarsbocholt 0:14
BW Beelen - SG Selm 1:3
GW Albersloh - SV Bösensell 7:8 n.E.
Klub Mladost - RW Milte 1:2
SC Everswinkel - TuS Freckenhorst 2:4
ESV Münster - IFC Warendorf 5:1
GW Amelsbüren - Warendorfer SU 2:3
SG Sendenhorst - SV Herbern 3:4
SC Sprakel - SC Capelle 2:8
ESV Münster - Davaria Davensberg 3:2 n.V.
GS Hohenholte - TuS Altenberge 0:2
Davaria Davensberg - SV Herbern II 3:3
Fortuna Schapdetten - GW Westkirchen 5:6 n.E.
SW Havixbeck - BSV Roxel II 0:0
SG Selm - SV Rinkerode 4:1
SC Capelle - SV Bösensell 3:2
Wacker Mecklenbeck II - BG Gimbte 2:1
TuS Hiltrup IV - BW Ottmarsbocholt II 1:0
GW Amelsbüren II - VFL Wolbeck II 1:3
BW Aasee - GS Hohenholte 5:2
SC Capelle - TuS Hiltrup II 1:2
BSV Roxel II - SV Bösensell 2:0
SV Rinkerode - BW Aasee 0:3
Davaria Davensberg - SW Havixbeck 2:2
Werner SC II - SV Südkirchen 4:2
BW Ottmarsbocholt - SG Selm 1:1
Concordia Albachten - SV Herbern II 4:0
GS Hohenholte - SC Nienberge 0:2
TuS Altenberge IV - Klub Mladost 3:5
TuS Ascheberg III - GW Amelsbüren II 0:8
SG Selm III - TuS Hiltrup IV 2:3
SG Dyckburg - Teutonia Coerde 4:2