Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • KL A2

Junge Band lädt zum Spektakel ein


von Pascal Bonnekoh

(03.11.19) Das war mal ein perfektes Spiel für den neutralen Zuschauer. Beim 4:4 (3:1) zwischen dem VfL Wolbeck II und Davaria Davensberg ließen sich nicht nur acht Tore bestaunen, sondern gleichzeitig auch noch zwei Wolbecker Platzverweise. Besonders die Schlussminuten hatten es in sich.

Direkt nach Anpfiff bahnte sich der verrückte Spielverlauf bereits an. Nach nicht einmal 60 gespielten Sekunden legte Alexander Große-Wächter im Wolbecker Tor dem Gegner die erste Bude vor. Einen verunglückten Pass vollendete Mohamed Morsel zur Gästeführung. Wolbeck schüttelte sich kurz und kam nach 14 Minuten zurück in die Partie. Einen Freistoß spielte Wolbeck flach an der Mauer vorbei, sodass Yannek Lubitz in der 14. Minute frei auf den gegnerischen Kasten zu lief und ins Tor einschob.

Innenverteidiger unter Stress

Zuletzt haderte Coach Danicious Jeyandran noch mit der eigenen Torausbeute. Seine Jungs erhörten ihn und reagierten mit weiteren drei Treffern. Marvin Deckert in der 24., Björn Schroer in der 38. und Jonas Hessel in der 57. Minute schossen Wolbeck zur komfortablen 4:1-Führung. Das Spiel war aber aus Wolbecks Sicht leider noch lange nicht vorbei. Denn wie aus dem nichts eroberte Davensberg im Mittelfeld den Ball und Jerome Willocks traf zum zum 2:4-Anschlusstreffer.

In der 77. Minute musste dann der erste Wolbecker den Platz verlassen. Nach einem Foulspiel sah Jan Niklas Tegtmeier die Gelb-Rote Karte. "Dann entstand Hektik. Unsere Innenverteidiger sind 2000er- und 99er-Jahrgang. Die machen es gut, aber wenn es zitterig wird, dann haben sie Stress", so Jeyandran. Das war Wolbecker Mannschaft auch durchaus anzumerken. Dann fälschte Sven Möllmann auch noch einen eher harmlosen Fernschuss unhaltbar ins eigene Tor ab. So stand es fünf Minuten vor Abpfiff plötzlich nur noch 4:3 für Wolbeck.

Kurz vor Ende der offiziellen Spielzeit machte erneut Willocks das Davensberger Comeback perfekt. In der Nachspielzeit musste dann noch ein weiterer Wolbecker den Platz verlassen. Zuvor sah Fabian Stelzig noch die gelbe Karte wegen Meckern. In der 92. Spielminute blieb nach einem Foulspiel dem Unparteiischen nichts übrig, als Stelzig des Platzes zu verweisen. "Hätten wir noch drei, vier Minuten länger gespielt, hätten wir noch mehr Gegentore bekommen. Aber das ist halt eine junge Band. Das ist jetzt ein Lernprozess und das ist auch vollkommen in Ordnung. Hauptsache am Ende fehlen uns im Abstiegskampf nicht die Punkte, aber da mache ich mir keine Sorgen", so Jeyandran.

VfL Wolbeck II - Davaria Davensberg     4:4 (3:1)
0:1 Morsel (1.), 1:1 Lubitz (14.)
2:1 Deckert (24.), 3:1 Schroer (38.)
4:1 Hessel (57.), 4:2 Willocks (66.)
4:3 Möllmann /85./ET), 4:4 Willocks (89.)

Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte für Wolbecks Jan Niklas Tegtmeier (77./Foulspiel), Gelb-Rote Karte für Wolbecks Fabian Stelzig (90.+2/Foulspiel)

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga B1 MS: Wassmann kommt, Klute und Feldmann bleiben in Sprakel
» [mehr...] (616 Klicks)
2 Kreisliga A1 MS: Jannick Horstmann wechselt zur Warendorfer SU
» [mehr...] (340 Klicks)
3 Kreisliga A2 MS: Nienberge erneut auf Trainersuche
» [mehr...] (271 Klicks)
4 Kreisliga A2 MS: Daniel Efker verstärkt Wacker Mecklenbeck
» [mehr...] (268 Klicks)
5 Kreisliga A1 MS: VfL Sassenberg macht seine Hausaufgaben
» [mehr...] (267 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 17    59:11 49  
2    SV Bösensell 17    45:10 43  
3    TGK Tecklenburg 17    64:19 42  
4    Neuenkirchen II 17    65:23 39  
5    GW Gelmer 17    47:25 38  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
TuS Saxonia Münster - Centro Espanol Hiltrup 3:0
Werner SC II - GW Amelsbüren 2:4
BW Beelen II - SG Telgte II 5:1
Wacker Mecklenbeck III - TSV Ostenfelde 2:4
SC Capelle - Club Birati 5:0
RW Milte - VfL Sassenberg II 2:0
SC Gremmendorf - SV Südkirchen 3:3
SC Münster 08 III - GW Westkirchen 5:2
FC Greffen - SV Mauritz 1:1
GS Hohenholte - SV Rinkerode 1:2
BW Aasee II - SV Herbern II 3:4
Warendorfer SU - SC Hoetmar 4:1
SC Westfalia Kinderhaus II - VfL Sassenberg 2:3
BW Beelen - SC Münster 08 II 0:1
SW Havixbeck - SG Selm 1:2
BSV Roxel - TuS Ascheberg 2:0
Wacker Mecklenbeck - TuS Altenberge II 2:3
GW Albersloh - SC Nienberge 2:0
GW Gelmer - Eintracht Münster 3:1
FC Münster 05 - SG Sendenhorst 2:1
SC Everswinkel - SC Füchtorf 4:1
BW Aasee II - TuS Altenberge II 3:3
Centro Espanol Hiltrup - SC Capelle 0:4
TuS Hiltrup II - Werner SC II 6:1
VfL Senden II - Saxonia Münster 2:1
GW Amelsbüren - BW Ottmarsbocholt 4:3
SG Telgte II - TSV Handorf II 1:1
SG Sendenhorst II - WSU II 0:2
SV Bösensell - GS Hohenholte 3:0
SV Rinkerode - Davaria Davensberg 2:4
SW Havixbeck - BW Aasee II 3:4
TSV Handorf - SC Füchtorf 5:2
RW Alverskirchen - RW Milte 4:1
SV Mauritz - GW Gelmer 1:3
Eintracht Münster II - BSV Ostbevern II 4:1
SC Hoetmar - SC Westfalia Kinderhaus II 2:1
SG Sendenhorst - Warendorfer SU 1:3
SV Ems Westbevern - FC Greffen 3:3
BSV Roxel II - GW Albersloh 2:2
TuS Altenberge II - SG Selm 3:1
SV Herbern II - TuS Ascheberg 2:1
Fortuna Schapdetten - Wacker Mecklenbeck 1:5
SC Münster 08 II - SC Everswinkel 5:0
Eintracht Münster - FC Münster 05 1:4
VfL Sassenberg - BW Beelen 4:1
SC Nienberge - VfL Wolbeck II 1:4
SC Hoetmar - GW Gelmer 2:0
BW Aasee II - TuS Ascheberg 2:4
SV Bösensell - VfL Wolbeck II 3:0
SV Bösensell II - Centro Espanol 2:3