Suchbegriff:
  • KL A2
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A2

Wackers Sven Berghaus ließ in dieser Szene Bösensells Lars Rückel einfach links liegen.

Bösensell offenbart Menschlichkeit


von Pascal Bonnekoh

(10.11.19) Der Glaube daran wurde bei Einigen schon immer geringer. Doch nach zwölf Siegen und einem Unentschieden in Folge offenbarte der SV Bösensell ein wenig Menschlichkeit. Mit einer aufopferungsvollen Leistung brachte Wacker Mecklenbeck beim 2:0 (1:0)-Heimsieg dem Tabellenführer die erste Niederlage der Saison bei.

Wer dieses Spiel verpasst hat, ist ganz einfach selber schuld. Topspiel stand drauf und Topspiel war drin. Mecklenbeck und Bösensell lieferten sich einen Schlagabtausch auf höchstem Niveau. Die Aussagen der Trainer unterstrichen dies nochmals. "Wir haben leidenschaftlich und gut verteidigt, die Zweikämpfe angenommen und versucht Bösensell nicht ins Spiel kommen zu lassen", so Wacker-Coach Costa Fetsch. Bösensells Übungsleiter Fabian Leifken war trotz der Niederlage nicht unzufrieden: "Natürlich sind wir enttäuscht, dass wir verloren haben. Aber man muss sagen, dass die Art und Weise, wir wir gespielt haben nicht schlecht war. Als Trainer lässt sich das ein bisschen besser verarbeiten."

Bösenseller Abwehr ebnet Wackers Sieg

Im gesamten Spielverlauf kamen beide Teams immer wieder zu Chancen. Die erste Möglichkeit zu nutzen wusste aber Mecklenbeck. Bösensell war an diesem Treffer aber nicht ganz unbeteiligt. "Wir wollten eine Ecke verhindern und haben dann den Ball in die Mitte geklärt. Dann schießen wir einen Mitspieler an und der Ball fällt denen vor die Füße. Das war höchst unglücklich", beschrieb Leifken den Mecklenbecker Führungstreffer. Als Nutznießer stellte sich Jan Hoffmann heraus, der kurz vor dem Pausenpfiff zur Heimführung traf.

Im zweiten Durchgang wollte Bösensell gleich zwei Elfmeter haben. Der Unparteiische verwehrte dem Tabellenführer jedoch seinen Wunsch. Während der SV noch ein wenig mit den Entscheidungen haderte, nutzte Sander Michael Frehse einen Wacker-Konter zum 2:0 aus. Kurz zuvor vergab der Mecklenbecker noch aus aussichtsreicher Position. "Den Schwierigeren von beiden macht er dann", so sein Coach. Bösensell gab auch nach dem 0:2 nicht auf, doch Wacker blieb standhaft.

"Wir haben deren Standards gut verteidigt. Das war super wichtig, da das eine große Waffe von Bösensell ist", so Fetsch. Trotz des Erfolges hielt Fetsch sich ein wenig bedeckt: "Ich werde jetzt nicht den Kampf ansagen. Wir wollen oben dranbleiben, solange es geht. Wir nehmen das mit und sind froh." "Ich finde wir waren insgesamt besser. Wir hatten ein bisschen Pech. Darüber regen wir uns heute auf, aber Dienstags geht es wieder weiter", resümierte Leifken.

Wacker Mecklenbeck - SV Bösensell     2:0 (1:0)
1:0 Hoffmann (45.+2), 2:0 Frehse (62.)

Bösensells Ersatzkeeper Marvin Holstein (am Ball) musste verletzungsbedingt in der 36. Minute Tim Schölling im Kasten ersetzen.

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



heimspiel-newsletter
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A3 MS: Roxel bedient sich in der Grabbelkiste
» [mehr...] (506 Klicks)
2 Kreisliga A2 MS: Die Jugend soll es bei der Warendorfer SU richten
» [mehr...] (393 Klicks)
3 Kreisliga A2 MS: Der TuS Ascheberg will sich keine Ziele setzen
» [mehr...] (387 Klicks)
4 Querpass: Weitere Testspiele im Kreis Münster
» [mehr...] (353 Klicks)
5 Kreisliga A1 MS: SC Füchtorf steht am Anfang eines guten Weges
» [mehr...] (295 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
BG Gimbte - RW Alverskirchen 3:2
Saxonia Münster - GW Amelsbüren 0:1
SG Dyckburg - SC Everswinkel 0:3
TSV Handorf - FC Nordkirchen 1:8
Eintracht Münster - SW Havixbeck 8:6 n.E.
BW Greven - SC Gremmendorf 2:0
Ems Westbevern - Concordia Albachten 1:0
SC Nienberge - SC Münster 08 1:2
FC Mecklenbeck - SC Reckenfeld 2:0
TuS Ascheberg - TuS Hiltrup 0:6
SC Greven 09 - BSV Roxel 7:6
Teutonia Coerde - SV Südkirchen 4:0
SV Rinkerode - GW Gelmer 2:0
TSV Ostenfelde - FC Münster 05 1:3
SC Hoetmar - Borussia Münster 3:2
SG Telgte - BSV Ostbevern 7:6
GW Marathon - BW Aasee 0:4
SV Mauritz - Werner SC 6:4 n.E.
Centro Espanol - BW Ottmarsbocholt 0:14
BW Beelen - SG Selm 1:3
GW Albersloh - SV Bösensell 7:8 n.E.
SC Füchtorf - VfL Sassenberg 2:1
Klub Mladost - RW Milte 1:2
FC Greffen - SW Münster 4:1
SC Müssingen - Westfalia Kinderhaus 2:9
SC Everswinkel - TuS Freckenhorst 2:4
ESV Münster - IFC Warendorf 5:1
GW Amelsbüren - Warendorfer SU 2:3
SG Sendenhorst - SV Herbern 3:4
SC Sprakel - SC Capelle 2:8
ESV Münster - Davaria Davensberg 3:2 n.V.
BG Gimbte - Wacker Mecklenbeck 0:3
GS Hohenholte - TuS Altenberge 0:2
VfL Wolbeck - 1. FC Gievenbeck 1:0 n.V.
Davaria Davensberg - SV Herbern II 3:3
Fortuna Schapdetten - GW Westkirchen 5:6 n.E.
TuS Hiltrup II - BW Ottmarsbocholt 4:4
SW Havixbeck - BSV Roxel II 0:0
SV Südkirchen - Concordia Albachten 1:4
SG Selm - SV Rinkerode 4:1
SC Capelle - SV Bösensell 3:2
Wacker Mecklenbeck II - BG Gimbte 2:1
Klub Mladost - SG Dyckburg 2:3
TuS Hiltrup IV - BW Ottmarsbocholt II 1:0
GW Amelsbüren II - VFL Wolbeck II 1:3
BW Aasee - GS Hohenholte 5:2
SC Capelle - TuS Hiltrup II 1:2
BSV Roxel II - SV Bösensell 2:0
SV Rinkerode - BW Aasee 0:3
Davaria Davensberg - SW Havixbeck 2:2