Suchbegriff:
  • KL A2
  • Spielplan
  • Tabelle

Hohenholte mit vollem Risiko


von Pascal Bonnekoh

(01.03.20) Klas Tranow, Coach des TuS Altenberge II, warnte bereits vor Wochen vor dieser Partie. Seine Befürchtung ist auch zu "110 Prozent eingetroffen." Das in der Winterpause verstärkte GS Hohenholte trat mutig auf und verlangte dem TuS alles ab. In einer hitzigen Schlussphase, in der Hohenholte die eigene Defensive beinahe komplett vernachlässigte, sicherte sich Altenberge den 2:1 (1:0)-Auswärtssieg.

Im ersten Durchgang, war noch nicht so viel zu sehen vom TuS. Nichtsdestotrotz gingen sie nach neun Minuten etwas glücklich in Führung. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld lag die Kugel plötzlich vor Dominik Wartenbergs Füßen. Der Altenberger fackelte nicht lange und traf zur Gästeführung. Damit hatten die Spieler Tranows die Anweisungen des Coaches bereits perfekt in die Tat umgesetzt. "Wir wollten Giraffen-Fußball spielen und über Standards gefährlich sein", verriet Tranow seine Taktik.

Per Elfmeter zum Ausgleich

Mit dem Seitenwechsel schob Hohenholte die eigene Viererkette ein wenig nach vorne und attackierte den Gegner deutlich früher. Für ihre offensive Herangehensweise wurden die Gastgeber dann auch belohnt. In der 72. Minute schickte Spielercoach Lukman Atalan den zuvor eingewechselten Mirhat Atalan auf die Reise. Lediglich regelwidrig gelang es dem TuS den Neuzugang Hohenholtes im eigenen Sechzehner zu stoppen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Stephan Waltring. Ab diesem Zeitpunkt spielte Gelb-Schwarz dann schlussendlich komplett auf Sieg.

Statt Torchancen erhielt Hohenholte jedoch einen Gegentreffer. Jan-Bernd Bröker erzielte in der 78. Minute erneut nach einem Standard den 2:1-Siegtreffer für Altenberge. Auf dem tiefen Rasen Hohenholtes war nicht wirklich an ordentliches Fußballspielen zu denken. Altenberges Übungsleiter zeigte sich dennoch beeindruckt von seiner Mannschaft: "Wir wurden unserer Stärken komplett geraubt. Ich bin aber hellauf begeistert, wie die Mannschaft die Situation angenommen hat. Wir haben für Wartenberg gewonnen, der verletzungsbedingt raus musste. Er ist im Rasen hängen geblieben. Es sieht nicht so gut aus."

Atalan freute sich trotz der liegengelassenen Punkte über die Leistung seiner Mannschaft: "Wir haben das spielerisch gut gelöst und sind oft hinter deren Viererkette gekommen. Und das gegen einen Gegner wie Altenberge. Das zeigt, dass wir in der Liga jeden schlagen können. Wir müssen die Dinger vorne nur irgendwie machen und hinten die individuellen Fehler abstellen."

GS Hohenholte - TuS Altenberge II     1:2 (0:1)
0:1 Wartenberg (9.), 1:1 Waltring (72./FE)
1:2 Bröker (78.)

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga B1 MS: Kosoric beerbt Förstermann in Greven
» [mehr...] (480 Klicks)
2 Kreisliga A1 MS: Gelmer packt "Hörnschi" bei den Hörnern
» [mehr...] (419 Klicks)
3 Kreisliga B2 MS: Strump ist zurück in Alverskirchen
» [mehr...] (295 Klicks)
4 Kreisliga B3 MS: Patric Dülberg wird Saxone
» [mehr...] (291 Klicks)
5 Kreisliga A1 MS: Barfuß oder Lackschuh - Fabian Steghaus (Eintracht Münster)
» [mehr...] (290 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SV Bösensell - Davaria Davensberg 7:2
SG Sendenhorst - TSV Handorf 3:1
SC Hoetmar - Ems Westbevern 1:3
TSV Ostenfelde - RW Milte 4:5
SV Herbern II - Davaria Davensberg 3:4
SV Rinkerode - SV Bösensell 0:3
SC Münster 08 II - VfL Sassenberg 4:0
FC Münster 05 - FC Greffen 5:1
GW Gelmer - Warendorfer SU 2:1
SW Havixbeck - GS Hohenholte 3:0
BW Aasee II - GW Albersloh 2:1
SC Füchtorf - SC Hoetmar 3:2
BSV Roxel II - Wacker Mecklenbeck 2:4
TuS Altenberge II - VfL Wolbeck II 0:2
TuS Ascheberg - SG Selm 1:1
Fortuna Schapdetten - SC Nienberge 2:0
Eintracht Münster - SC Everswinkel 3:2
SV Mauritz - BW Beelen 0:3
BW Aasee II - TuS Ascheberg 2:4
BW Beelen - SV Ems Westbevern 2:2
SC Westfalia Kinderhaus II - SC Füchtorf 1:1
SC Hoetmar - SC Münster 08 II 0:2
GW Gelmer - FC Münster 05 6:1
TSV Handorf - Eintracht Münster 0:0
Warendorfer SU - VfL Sassenberg 0:3
FC Greffen - SG Sendenhorst 0:4
SG Selm - BSV Roxel II 1:2
GW Albersloh - SV Bösensell 0:1
VfL Wolbeck II - Fortuna Schapdetten 3:2
Wacker Mecklenbeck - SV Herbern II 3:2
GS Hohenholte - TuS Altenberge II 1:2
SC Nienberge - SV Rinkerode 0:0
RW Milte - SC Münster 08 III 6:4
Eintracht Münster II - TSV Handorf II 4:4
SC Everswinkel - SV Mauritz 3:2
BG Gimbte - RW Alverskirchen 3:2
Saxonia Münster - GW Amelsbüren 0:1
SG Dyckburg - SC Everswinkel 0:3
TSV Handorf - FC Nordkirchen 1:8
Eintracht Münster - SW Havixbeck 8:6 n.E.
BW Greven - SC Gremmendorf 2:0
Ems Westbevern - Concordia Albachten 1:0
SC Nienberge - SC Münster 08 1:2
FC Mecklenbeck - SC Reckenfeld 2:0
TuS Ascheberg - TuS Hiltrup 0:6
SC Greven 09 - BSV Roxel 7:6
Teutonia Coerde - SV Südkirchen 4:0
SV Rinkerode - GW Gelmer 2:0
TSV Ostenfelde - FC Münster 05 1:3
SC Hoetmar - Borussia Münster 3:2