Suchbegriff:
  • KL A2
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A2 MS

Tobias Schwienhorst (links) führt Woche für Woche die Warendorfer SU als Kapitän aufs Feld.

In unbekannten Gewässern erfolgreich


Von Pascal Bonnekoh

(23.09.20) Bei der Warendorfer SU gibt es ein klares Ziel. "Kreisliga genügt nicht", sagte Ralf Sennhenn, Sportlicher Leiter der WSU, schon bei der Verkündung des neuen Trainers im letzten Jahr. Mit Roland Jungfermann soll endlich wieder überkreislich gezockt werden. Kapitän Tobias Schwienhorst hält sich diesbezüglich aber lieber erstmal noch ein wenig bedeckt.

"Wir wollen bis zum Ende oben dabei bleiben und die Chance nutzen, wenn sie sich bietet. Es muss nicht sein, aber wir wünschen es uns", formuliert Schwienhorst das eigene Saisonziel. In den letzten beiden Saisons spielte die WSU auch schon keine ganz so schlechte Rolle, aber da waren zu ihren Ungunsten Borussia Münster und Münster 08 in der Liga. In der Spielzeit 2018/19 belegte die WSU gar den zweiten Tabellenplatz. Zu Spitzenreiter Borussia klaffte jedoch eine Sechzehn-Punkte-Lücke. In der vergangenen Saison sah es nicht wirklich anders aus. Hier belegte man den vierten Platz, während Nullacht die Liga auseinander schoss. "In den letzten zwei Jahren waren zwei Überflieger-Mannschaften dabei. Da kann man schwer oben mitmischen", so Schwienhorst.

Holprig aber erfolgreich

Nach dem Staffelwechsel in die A2 steht die WSU bisher mit drei Siegen aus drei Spielen an vorderster Front. "Die Siege waren verdient, aber ich bin der Meinung, dass wir deutlich mehr können. Uns fehlt nach vorne etwas die Durchschlagskraft. Durch eine kleine Systemumstellung unter dem neuen Trainer und ein paar neuen Leuten auf dem Platz haben wir noch ein paar Abstimmungsprobleme. Ich habe aber die Hoffnung und bin mir auch sicher, dass das besser wird. Die Liga ist noch sehr ungewohnt für uns. Wir kennen keinen Gegner und wissen daher nicht, was auf uns zu kommt", resümierte der Warendorfer Kapitän die vergangenen Wochen.

Geschenkt bekommt die WSU aber auch in der neuen Staffel nichts. Beim Saisonauftakt gewannen die Warendorfer erst in letzter Sekunde gegen die SG Selm. Auf den 3:1-Erfolg bei Davaria Davensberg folgte am vergangenen Wochenende eine Zitterpartie gegen den FC Mecklenbeck. Erst in der Nachspielzeit machte die WSU alles klar. Für Schwienhorst waren die Siege nichtsdestotrotz allesamt verdient: "Mecklenbeck hat es sehr gut gemacht. Die haben diszipliniert verteidigt. Bei uns hat die letzte Konsequenz im Abschluss gefehlt, wodurch wir sie lange im Spiel gehalten haben, trotz deutlicher Überlegenheit. Da müssen wir eher den Sack zu machen. Selm hat uns körperlich einiges abverlangt. Auch da haben wir unsere Chancen nicht genutzt. Am Ende war es dann etwas glücklich, aber schon verdient."

Jungfermann an neuer Wirkungsstätte

In der vergangenen Spielzeit war Jungfermann noch in Rinkerode tätig. Nach langer Corona-Pause hat er an seiner neuen Wirkungsstätte bereits einen äußerst positiven Eindruck hinterlassen. "Er ist sehr kommunikativ und sucht mit jedem das Gespräch. Er versucht alle mit ins Boot zu holen. Seine Stärke ist es eine Mannschaft zu formen", findet Schwienhorst nur positive Worte über seinen neuen Lehrmeister. Auf dem Platz legt Jungfermann wiederum Wert auf ein hohes Pressing. Man will den Gegner früh zu Fehlern zwingen.

Am Wochenende geht es für die WSU beim VfL Wolbeck II zu einer eher unüblichen Zeit weiter. Zu 11:00 Uhr wurden die Warendorfer bereits eingeladen. Solche Anstoßzeiten kennen die meisten dann doch eher noch aus der Jugendzeit. Jungfermann schien so etwas aber bereits geahnt zu haben. In der Vorbereitung traf man sich zum Testspiel in Gelmer zur genau gleichen Uhrzeit. 

Scheint sich an seiner neuen Wirkungsstätte bereits pudelwohl zu fühlen: Roland Jungfermann.


heimspiel-newsletter
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga B1 MS:Spielabbruch an der Pleistermühle
» [mehr...] (316 Klicks)
2 Krombacher-Pokal: GW Gelmer - BSV Roxel 4:6 n.E.
» [mehr...] (301 Klicks)
3 Krombacher-Pokal: GW Amelsbüren - Westfalia Kinderhaus 1:3
» [mehr...] (292 Klicks)
4 Kreisliga A1: TSV Handorf - SC Münster 08 II 0:1
» [mehr...] (262 Klicks)
5 Kreisliga A2 Münster: BW Ottmarsbocholt - Warendorfer SU 1:0
» [mehr...] (186 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
TuS Saxonia Münster - BG Gimbte 2:1
GS Hohenholte - BSV Roxel II 1:0
1. FC Gievenbeck II - SC Nienberge 4:1
TuS Ascheberg - Wacker Mecklenbeck 1:3
VfL Wolbeck II - Warendorfer SU 0:2
TSV Handorf - Warendorfer SU II 0:0
SC Füchtorf - SC Münster 08 II 2:2
SV DJK Everswinkel - SV BW Beelen 2:4
VfL Sassenberg - SV Ems Westbevern 4:0
SG Sendenhorst - BSV Ostbevern 1:2
SV Mauritz - BG Gimbte 0:1
1. FC Gievenbeck II - TuS Saxonia Münster 4:0
GW Albersloh - BSV Ostbevern 1:3
FC Greffen - Warendorfer SU II 2:2
SC Hoetmar - BW Beelen 3:5
VfL Sassenberg - SC DJK Everswinkel 1 1:0
TSV Handorf - SC Münster 08 II 0:1
GS Hohenholte - Fortuna Schapdetten 1:1
Eintracht Münster - SC Nienberge 3:1
BW Aasee II - Davaria Davensberg 5:1
BW Ottmarsbocholt - Warendorfer SU 1:0
TuS Altenberge II - SW Havixbeck 3:1
VfL Wolbeck II - TuS Hiltrup II 1:3
SV Herbern II - SV Rinkerode 1:0
BSV Roxel II - SC Westfalia Kinderhaus II 1:2
SG Selm - Davaria Davensberg 3:0
Warendorfer SU II - SC DJK Everswinkel 1:0
SW Havixbeck - TuS Saxonia Münster 2:0
BSV Roxel II - TuS Altenberge II 6:2
SV Herbern II - TuS Ascheberg 3:1
Warendorfer SU - FC Mecklenbeck 3:0
SV Rinkerode - VfL Wolbeck II 3:0
SV Fortuna Schapdetten - FC Münster 05 0:1
Eintracht Münster - 1. FC Gievenbeck II 5:2
BSV Ostbevern - VfL Sassenberg 0:4
SV BW Beelen - SC Füchtorf 2:2
SC Westfalia Kinderhaus II - SV Mauritz 4:0
GW Albersloh - SG Sendenhorst 0:4
SV Ems Westbevern - TSV Handorf 0:5
BG Gimbte - GS Hohenholte 1:1
SW Havixbeck - 1. FC Gievenbeck II 5:2
FC Münster 05 - SV Mauritz 1:0
Wacker Mecklenbeck - BW Aasee II 3:2
BG Gimbte - Eintracht Münster 1:4
SC Münster 08 II - GW Albersloh 6:0
Warendorfer SU II - SC Hoetmar 0:1
SC DJK Everswinkel - TSV Handorf 0:7
BW Beelen - SG Sendenhorst 2:2
SC Westfalia Kinderhaus II - GS Hohenholte 2:0
SC Nienberge - BSV Roxel II 3:4