Suchbegriff:
  • KL A2
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A2 MS

Gian-Luc Klemckow (M.) kehrt nach zwei Jahren in Sassenberg wieder zu seinem Heimatverein, der Warendorfer SU, zurück. Foto: Teipel

Klemckow packt das Heimweh


Von Christian Lehmann

(02.02.22) Momentan macht es richtig Spaß, Trainer der Warendorfer SU zu sein. Roland Jungfermann, der 2020 die Nachfolge von Chefcoach Lukas Krumpietz angetreten ist und im vergangenen Sommer gleich mal für zwei weitere Jahre zusagte, kann sich derzeit wirklich nicht beschweren. Sein Team überwintert auf Platz eins der Tabelle und ist sehr ordentlich in die Vorbereitung auf die Restserie gestartet - und nun gibt's auch noch richtig erfreuliche Personalmeldungen. Gian-Luc Klemckow kehrt im Sommer zurück! Den 23-jährigen Stürmer zieht es nach zwei Jahren beim Nachbarn VfL Sassenberg wieder zurück zum Heimatverein.

"Da freuen wir uns natürlich drüber. Er wollte mal schauen, wie es in einem anderen Verein so ist, hat nun aber gemerkt, dass die WSU keine so schlechte Adresse ist", frohlockt Jungfermann. Einen Strafraumstürmer wie Klemckow hatte er so noch nicht in seinem Kader - auch wenn etwa Julian Gösling mit 13 erzielten Treffern auch weiß, wo die Bude steht. "Er ist ein Warendorfer Junge und ein anderer Spielertyp als Julian oder Linus Austermann. Ich glaube, dass unsere Spielweise ihm entgegen kommt", so Jungfermann. "Wenn er den Ball in der Box bekommt, dann ist er meist auch drin."

"Fühle mich pudelwohl"

Neben dem Offensivmann, der in der U16 eine Saison lang für den VfL Osnabrück kickte, ist die WSU an einer weiteren Personalie dran. Torhüter Jan-Philipp Hart kam bereits in der Winterpause vom TuS Freckenhorst. Jungfermann betont aber, dass er ohnehin mit dem eigenen Personal richtig happy ist. "Der Kader ist sehr ausgeglichen, die Mannschaft harmoniert richtig gut. Ich glaube, dass da richtig was zusammenwächst." Das gilt auch für den Münsteraner und seinen aktuellen Verein: "Ich fühle mich hier pudelwohl, mag die Mannschaft und weiß es zu schätzen, dass sich hier Leute wie Ralf Sennhenn oder André Klaas um das ganze Drumherum kümmern."

Im Kampf um die Meisterschaft in der Kreisliga A2 haben die Warendorfer derzeit die besten Karten. Nicht nur, weil sie derzeit einen Punkt Vorsprung auf Verfolger Wacker Mecklenbeck aufweisen, sondern womöglich auch, weil bei Jungfermanns Ex-Klub im Winter rund um den Rücktritt von Chefcoach Costa Fetsch ein wenig Unruhe herrschte. "Ich habe bei Wacker jahrelang Fußball gespielt und als Trainer angefangen. Welche Auswirkungen der Trainerwechsel hat, will ich aber nicht bewerten. Wir schauen auf uns und wissen: Wenn wir keinen Fehler mehr machen, dann wird's schwer für Wacker. Für uns stehen jetzt neun Endspiele an..." Das erste Vorbereitungsspiel machte schon mal Lust auf mehr: Nach 0:2-Rückstand gewann die WSU mit 3:2 gegen GS Hohenholte.

weitere Themen



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A2 MS: Zu- und Abgänge 2022/23
» [mehr...] (841 Klicks)
2 Kreisliga A1: Zu- und Abgänge 2022/23
» [mehr...] (820 Klicks)
3 Kreisliga A2 MS: Bei Jannick Hagedorn konnte Wacker nicht Nein sagen
» [mehr...] (690 Klicks)
4 Querpass: ESV Münster rutscht noch hoch in die B-Liga
» [mehr...] (596 Klicks)
5 Kreisliga A1: Warendorfer SU Zu- und Abgänge 2022/23
» [mehr...] (221 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
1. FC Gievenbeck - Eintracht Münster 2:3
GS Hohenholte - Westfalia Kinderhaus II 0:8
SC Nienberge - SV Mauritz 3:2
BSV Roxel II - Fortuna Schapdetten 4:0
TSV Handorf - SG Sendenhorst 0:0
SC Everswinkel - SV Ems Westbevern 1:7
BW Beelen - SC Füchtorf 1:2
BSV Ostbevern - SC Münster 08 II 3:2
FC Greffen - VfL Sassenberg 2:1
TuS Ascheberg - Wacker Mecklenbeck 1:1
SV Herbern II - BW Aasee II 2:3
Davaria Davensberg - SV Rinkerode 1:2
Warendorfer SU - SG Selm 4:2
BW Ottmarsbocholt - TuS Hiltrup II 5:1
BG Gimbte - TuS Altenberge II 0:2
TuS Saxonia Münster - SW Havixbeck 2:4
BG Gimbte - 1. FC Gievenbeck 1:1
SV Mauritz - Saxonia Münster 5:2
Eintracht Münster - SC Nienberge 0:4
SW Havixbeck - BSV Roxel 2:6
Fortuna Schapdetten - GS Hohenholte 2:2
Münster 05 - TuS Altenberge II 5:3
BW Aasee II - GW Albersloh 2:0
VfL Wolbeck II - BW Ottmarsbocholt 8:0
SG Selm - Davaria Davensberg 5:1
SV Rinkerode - TuS Ascheberg 4:2
Wacker Mecklenbeck - SV Herbern II 2:1
TuS Hiltrup II - Warendorfer SU 1:2
SC Münster 08 II - BW Beelen 1:7
VfL Sassenberg - BSV Ostbevern 1:2
SC Füchtorf - Warendorfer SU II 3:2
SV Ems Westbevern - TSV Handorf 1:2
SG Sendenhorst - SC Hoetmar 1:2
BSV Roxel II - SV Mauritz 0:3
Warendorfer SU II - SC Münster 08 II 2:1
SC Hoetmar - SV Ems Westbevern 0:1
SC Everswinkel - SC Füchtorf 3:0
BW Beelen - VfL Sassenberg 1:2
GS Hohenholte - SW Havixbeck 0:0
TuS Altenberge II - SC Westfalia Kinderhaus II 1:2
SV Herbern II - SV Rinkerode 4:3
BW Aasee II - Wacker Mecklenbeck 0:8
TuS Ascheberg - SG Selm 1:2
Davaria Davensberg - TuS Hiltrup II 0:0
Warendorfer SU - VfL Wolbeck II 8:0
TuS Saxonia Münster - Eintracht Münster 1:1
BG Gimbte - FC Münster 05 1:1
BSV Ostbevern - FC Greffen 1:1
SC Nienberge - 1. FC Gievenbeck 2:2
Davaria Davensberg - TuS Ascheberg 0:2