Suchbegriff:
  • KL A2
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A2

Nach vier Jahren in der Kreisliga ist die Warendorfer SU auf einem gutem Weg zurück in die Bezirksliga.

Mit dem 17. Sieg in Folge zur Meisterschaft


Von Pascal Bonnekoh

(15.05.22) Die Meisterschaft war der Warendorfer SU eigentlich kaum noch zu nehmen, ein wenig zittern musste man dann aber doch noch. Im Duell mit dem TuS Hiltrup II tat man sich lange Zeit schwer. Erst in der vierten Minute der Nachspielzeit machte Laurenz Wacker die Bude zum 2:1 (1:1)-Auswärtssieg. Dann gab es aber kein Halten mehr.

Mit einem extrem ersatzgeschwächten Kader suchten die Hausherren ihr Glück in stabiler Defensivarbeit und schnellen Kontern. Das funktionierte insbesondere in den ersten 45 Minuten auch hervorragend. Mit viel flachen Pässen versuchte Warendorf hinter die gegnerische Kette zu kommen, aber lange Zeit gab es einfach kein Durchkommen. Und dann machte man in der 25. Minute auch noch einen folgenschweren Fehler. Im Spielaufbau vertändelte man die Kugel. Der schnelle Christopher Zumhasch spurtete allen davon und netzte zum 1:0 ein.

Warendorf zeigt Charakter

Kurz vor der Halbzeit versuchte es Warendorfs Innenverteidiger Loris Theres ausnahmsweise mal mit einem hohen Ball in die Spitze. Die Kugel landete punktgenau beim kurz zuvor eingewechselten Tobias Schwienhorst, der den Ball astrein aus der Luft pflückte und ins lange Eck schob (45.). Nach dem Seitenwechsel zogen die Gäste ein wenig das Tempo an, doch die Hiltruper Verteidigung blieb weiterhin standhaft. Und dann knallte auch noch Lasse Burchardts Fernschuss an den Querbalken (70.), Christoph Freye vergab freistehend (75.) und Schwienhorsts Versuch rollte knapp am langen Pfosten vorbei (90.+1).

Der eine Punkt hätte den Warendorfern eigentlich aber auch sowieso schon gereicht. Trotzdem griffen die Gäste auch in der Nachspielzeit weiterhin mutig an, während zahlreiche Zuschauer lieber mehr sichere Bälle in den eigenen Reihen gesehen hätten. Der Mut machte sich bezahlt. "Wir hätten in der 93. Minute auch nur noch hintenrum spielen können, aber es zeigt den Charakter der Mannschaft, dass die da noch auf das Tor gehen. Sensationell, was die Truppe immer wieder leistet. Wir haben zahlreiche Rückstände aufgeholt. Mit dem 17 Sieg in Folge ist die Meisterschaft dann auch mehr als verdient", freute sich WSU-Coach Roland Jungfermann. Dank des Erfolges darf man jetzt in den kommenden Wochen mit BW Beelen und SC Westfalia Kinderhaus II um den Aufstieg spielen.

Beim TuS stand aushilfsweise der Sportliche Leiter Raul Prieto an der Seitenlinie und auch er war mit der Leistung seiner Jungs zufrieden: "Unter den Vorrausetzungen war das sehr ordentlich. Auf Grund des kleinen Kaders, den wir zur Verfügung hatten, war der Plan, dass wir defensiv gut stehen wollen. Die Jungs hatten Bock und waren sehr motiviert. Die haben das richtig gut gemacht. Leider haben wir in der Nachspielzeit noch das 1:2 kassiert. Der Punkt hätte uns zwar weder geholfen, noch schadet uns die Niederlage, für die Jungs hätte es mich jedoch riesig gefreut. Aber natürlich Glückwunsch an Warendorf."

TuS Hiltrup II - Warendorfer SU     1:2 (1:1)
0:1 Zumhasch (25.), 1:1 Schwienhorst (45.),
1:2 Wacker (90.+4)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A2 MS: Zu- und Abgänge 2022/23
» [mehr...] (998 Klicks)
2 Kreisliga A1: Zu- und Abgänge 2022/23
» [mehr...] (989 Klicks)
3 Querpass: ESV Münster rutscht noch hoch in die B-Liga
» [mehr...] (627 Klicks)
4 Kreisliga A2 MS: Bei Jannick Hagedorn konnte Wacker nicht Nein sagen
» [mehr...] (307 Klicks)
5 Kreisliga A1: Warendorfer SU Zu- und Abgänge 2022/23
» [mehr...] (247 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
1. FC Gievenbeck - Eintracht Münster 2:3
GS Hohenholte - Westfalia Kinderhaus II 0:8
SC Nienberge - SV Mauritz 3:2
BSV Roxel II - Fortuna Schapdetten 4:0
TSV Handorf - SG Sendenhorst 0:0
SC Everswinkel - SV Ems Westbevern 1:7
BW Beelen - SC Füchtorf 1:2
BSV Ostbevern - SC Münster 08 II 3:2
FC Greffen - VfL Sassenberg 2:1
TuS Ascheberg - Wacker Mecklenbeck 1:1
SV Herbern II - BW Aasee II 2:3
Davaria Davensberg - SV Rinkerode 1:2
Warendorfer SU - SG Selm 4:2
BW Ottmarsbocholt - TuS Hiltrup II 5:1
BG Gimbte - TuS Altenberge II 0:2
TuS Saxonia Münster - SW Havixbeck 2:4
BG Gimbte - 1. FC Gievenbeck 1:1
SV Mauritz - Saxonia Münster 5:2
Eintracht Münster - SC Nienberge 0:4
SW Havixbeck - BSV Roxel 2:6
Fortuna Schapdetten - GS Hohenholte 2:2
Münster 05 - TuS Altenberge II 5:3
BW Aasee II - GW Albersloh 2:0
VfL Wolbeck II - BW Ottmarsbocholt 8:0
SG Selm - Davaria Davensberg 5:1
SV Rinkerode - TuS Ascheberg 4:2
Wacker Mecklenbeck - SV Herbern II 2:1
TuS Hiltrup II - Warendorfer SU 1:2
SC Münster 08 II - BW Beelen 1:7
VfL Sassenberg - BSV Ostbevern 1:2
SC Füchtorf - Warendorfer SU II 3:2
SV Ems Westbevern - TSV Handorf 1:2
SG Sendenhorst - SC Hoetmar 1:2
BSV Roxel II - SV Mauritz 0:3
Warendorfer SU II - SC Münster 08 II 2:1
SC Hoetmar - SV Ems Westbevern 0:1
SC Everswinkel - SC Füchtorf 3:0
BW Beelen - VfL Sassenberg 1:2
GS Hohenholte - SW Havixbeck 0:0
TuS Altenberge II - SC Westfalia Kinderhaus II 1:2
SV Herbern II - SV Rinkerode 4:3
BW Aasee II - Wacker Mecklenbeck 0:8
TuS Ascheberg - SG Selm 1:2
Davaria Davensberg - TuS Hiltrup II 0:0
Warendorfer SU - VfL Wolbeck II 8:0
TuS Saxonia Münster - Eintracht Münster 1:1
BG Gimbte - FC Münster 05 1:1
BSV Ostbevern - FC Greffen 1:1
SC Nienberge - 1. FC Gievenbeck 2:2
Davaria Davensberg - TuS Ascheberg 0:2