Suchbegriff:
  • KL A2
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A2

Jörg Eichholt und seine Wolbecker Zwote fuhren ganz wichtige Punkte ein.

Wolbecks Big Points im Kellerduell


Von Paula Mertens 

(24.10.21) Wann, wenn nicht jetzt? Ja, genau das dachte sich die Wolbecker Reserve am Sonntag gegen den TuS Ascheberg auch. Ein Duell ganz unter den Kellerkindern der Liga - die perfekte Möglichkeit für beide Mannschaften endlich mal wieder einen Dreier einzusacken und den Anschluss zu finden. Mit einem 0:3 (0:2) unterlagen die Ascheberger schließlich den Hausherren aus Wolbeck. 

"In den ersten Minuten tun wir uns immer etwas schwer, wir waren nicht ganz wach auf dem Platz", stellte Wolbecks Trainer Jörg Eichholt fest. So waren die ersten dreißig Minuten der Partie ausgeglichen, klingeln wollte es nur auf beiden Seiten nicht. Dabei hatten beide Teams so ihre Chancen: Die Wolbecker kombinierten sich immer wieder vor den gegnerischen Kasten und überzeugten besonders durch ihr Umschaltspiel.

Nur eine Frage der Zeit

Trotzdem wollten sie nicht treffen, so vergab Niels Gröger nach einer Ecke und knallte die Pille in der fünften Minute über das Aluminium. "Unser Passspiel war in der ersten Halbzeit noch zu unsauber. Wir haben die Bälle nicht konsequent zu Ende gespielt und somit am Anfang auch keine Tore gemacht", resümierte Eichholt die Leistung seiner Mannschaft zu Beginn der Partie. Auf der anderen Seite wurde es nur mindestens genauso heiß: Die Ascheberger hielten gut dagegen, nach zehn Minuten köpfte Dennis Heinrich den Ball nach einer Flanke von rechts knapp am Tor vorbei. 

Es war also nur eine Frage der Zeit, bis der Knoten auf einer Seite platzte - und das zugunsten der Wolbecker: Nach einem Foul von Sebastian Sobbe am Sechzehnerkreis , netzte Kim Terhaar per Feistoß unten rechts ein und brachte sein Team mit 1:0 in Führung (38.). Dass die Wolbecker jetzt Blut geleckt hatten, war deutlich zu spüren. "Das Tor hat uns aus dem Konzept gebracht. Bis dahin war es ein Spiel auf Augenhöhe aber dann haben wir nachgelassen", so Aschebergs Coach Marcel Bonnekoh.

Ein Einwurf führt zur Entscheidung

Der TuS probierte es zwar immer wieder mit langen Bällen hinter die gegnerische Kette, doch die Wolbecker Defensive stand sicher und ließ herzlich wenig zu. Mit dem Pausenpfiff erhöhte Eichholts Mannschaft nach Vorarbeit von Terhaar durch Niels Gröger noch auf 2:0 (45.) - und wieder war es das Wolbecker Umschaltspiel, diesmal über links, das zum Torerfolg führte. Die Ascheberger mussten dann nachlegen - sie kamen motiviert aus der Pause und nutzten die anfänglichen Unaufmerksamkeiten der Wolbecker aus. Nicht mal fünf Minuten gespielt setzte sich Dennis Heinrich nach einem Konter auf der rechten Seite durch und legte den Ball quer, doch Tim Witthoff verpasste knapp: Das hätte es sein müssen.

Es wollte einfach nicht klappen - bei den Wolbeckern dafür umso mehr. "Wir wollten selbstbewusst aus der Pause kommen und den Ball richtig laufen lassen", berichtete Eichholt. In der 54. Minute netzte Ben Schragen nämlich zum 3:0-Endstand ein: Nach einem Einwurf über links spielte Gröger den Ball ins Zentrum, wo Schragen goldrichtig stand. "Das sind solche Kleinigkeiten, an denen wir arbeiten müssen. Wir müssen aufmerksamer sein, da hat es uns heute gefehlt. Die Jungs haben nicht verstanden, dass so ein Einwurf gefährlich werden kann", kritisierte Bonnekoh.

Danach hätte es durchaus noch den ein oder anderen Treffer geben können, doch die Chancenverwertung ließ auf beiden Seiten zu wünschen übrig. Zwei Minuten vor Schluss lag Aschebergs Mirco Frenking noch der Anschlusstreffer auf dem Fuß, Wolbecks Keeper Tom Reckhardt entschied das Eins-gegen-Eins aber für sich. "Wir haben heute die hundertprozentigen Chancen richtig verwertet, das hat uns in den letzten Spielen gefehlt. Unsere Defensivarbeit war heute besonders stark, im Abschluss können wir aber noch konsequenter sein", fasste Eichholt zusammen. 

VfL Wolbeck II - TuS Ascheberg 3:0 (2:0)
1:0 Terhaar (38.), 2:0 Gröger (45.),
3:0 Schragen (54.)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Der Stadti-Vorverkauf ist nochmal verschoben
» [mehr...] (389 Klicks)
2 Querpass: Rroma Kultur Verein auf Bewährung bis zum Saisonende
» [mehr...] (344 Klicks)
3 Kreisliga B1 MS: Quickies, 15. Spieltag
» [mehr...] (290 Klicks)
4 Kreisliga B3 MS: FC Mecklenbeck nach Spielabsage in Impfnot
» [mehr...] (276 Klicks)
5 Kreisliga A2: Wacker Mecklenbeck - TuS Ascheberg 2:1
» [mehr...] (251 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
Warendorfer SU - Wacker Mecklenbeck 3:2
SC Nienberge - SV Fortuna Schapdetten 1:3
SV Herbern II - TuS Ascheberg 1:2
BW Ottmarsbocholt - SV Rinkerode 1:2
1. FC Gievenbeck II - SV Mauritz 4:1
BSV Roxel II - FC Münster 05 3:3
BW Beelen - BSV Ostbevern 3:1
SC Everswinkel - SC Münster 08 II 2:8
BW Aasee II - SV Rinkerode 0:1
SV Herbern II - SG Selm 0:2
Davaria Davensberg - VfL Wolbeck II 5:1
TuS Saxonia Münster - SC Nienberge 1:2
FC Münster 05 - 1. FC Gievenbeck II 3:0
BG Gimbte - SC Westfalia Kinderhaus II 0:2
TuS Altenberge II - SV Fortuna Schapdetten 2:0
Warendorfer SU II - VfL Sassenberg 0:2
SG Sendenhorst - FC Greffen 5:1
TSV Handorf - SC Füchtorf 2:0
BSV Roxel II - Eintracht Münster 3:2
TuS Ascheberg - TuS Hiltrup II 0:4
GS Hohenholte - SV Mauritz 1:2
SC Westfalia Kinderhaus II - GS Hohenholte 6:0
SV Fortuna Schapdetten - BSV Roxel II 2:4
Eintracht Münster - 1. FC Gievenbeck II 4:0
TuS Hiltrup II - BW Ottmarsbocholt 0:1
SV Rinkerode - Davaria Davensberg 3:0
SG Selm - Warendorfer SU 0:3
BW Aasee II - SV Herbern II 1:6
Wacker Mecklenbeck - TuS Ascheberg 2:1
SC BG Gimbte - SW Havixbeck 1:2
SV Mauritz - SC Nienberge 0:3
SW Havixbeck - TuS Saxonia Münster 3:4
SC Münster 08 II - BSV Ostbevern 2:4
VfL Sassenberg - FC Greffen 6:0
SG Sendenhorst - TSV Handorf 2:1
SC Füchtorf - BW Beelen 1:4
SV Ems Westbevern - SC Everswinkel 2:3
TuS Altenberge II - BG Gimbte 3:2
SV Fortuna Schapdetten - BG Gimbte 5:0
SV Rinkerode - Wacker Mecklenbeck 0:4
TuS Hiltrup - SV Herbern II 1:3
GW Albersloh - BW Ottmarsbocholt 1:3
SW Havixbeck - TuS Altenberge II 1:2
Eintracht Münster - GS Hohenholte 3:6
1. FC Gievenbeck II - TuS Saxonia Münster 3:0
SV Mauritz - Eintracht Münster 1:0
SC Münster 08 II - TSV Handorf 2:2
BSV Ostbevern - Warendorfer SU II 2:0
FC Greffen - BW Beelen 0:5
SC Füchtorf - SC Hoetmar 2:0