Suchbegriff:
  • KL A2
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A2 - Anschwitzen

Elvir Osmoni kämpft mit seinen Hiltrupern um den Anschluss ans rettende Ufer.

Breit, breiter, Tabellenmittelfeld der A2


Von Pascal Bonnekoh

(03.12.22) Halbzeit! Wir haben die Hinrunde der Kreisliga A2 hinter uns gebracht. Da schauen wir doch mal, was die Teams uns in den letzten Monaten so beschert haben.

Die richtig große Überraschung blieb bis dato wohl eher aus. Es ist jetzt schon klar, dass die Meisterschaft zwischen Wacker Mecklenbeck, dem SV Bösensell, sowie der SG Selm ausgetragen wird. Das hatten sicherlich zahlreiche Beobachter der Liga bereits vor Saisonstart so auf dem Zettel. Es erstaunt wiederum dann doch ein wenig, wie schnell man beim SV Bösensell mit dem neuen Trainerduo zusammengefunden hat. Das gilt ebenso für Wacker Mecklenbeck, wo im Sommer zahlreiche Kicker gegangen und gekommen sind. Die unbestrittene Qualität bekamen beide Teams dennoch schnell auf den Platz. 

Drei direkte Absteiger drohen

Hinter der SG Selm geht dann auch schon das überaus breite Tabellenmittelfeld los, angeführt von BW Ottmarsbocholt. Die Rote Laterne schwingt derzeit die Zweitvertretung des TuS Hiltrup. Die beiden Teams trennen zwar stolze 18 Punkte, aber dennoch kocht alles ab Platz vier ein gemeinsames Süppchen. In dieser Liga kann tatsächlich jeder jeden schlagen und das ist keine Floskel. Die Hiltruper sind hier das perfekte Beispiel. Unter der Woche verlor man zwar in Ottibotti mit 0:3, aber wäre man vor dem Tor besser unterwegs gewesen, hätte man mindestens einen Punkt mitgenommen.

Gleichzeitig gelang dem BSV Roxel II, die dank zuletzt starker Wochen auf dem vorletzten Tabellenplatz angekommen sind, noch vor einigen Wochen ein Unentschieden gegen GW Albersloh. Und die auf dem Relegationsplatz stehenden Saxonen schlugen in der Hinrunde den SV Rinkerode, sowie BW Ottmarsbocholt. Das führt wiederum dazu, dass sich in dieser Liga niemand so wirklich sicher fühlen kann. Derzeit sieht viel danach aus, dass der Relegationsplatz wohl ein direkter Abstiegsplatz werden wird. Wer sich mit der Thematik noch nicht auseinandergesetzt hat, hier ein kurzer Exkurs.

Ab vier Bezirksligaabsteigern werden die beiden Relegationsplätze in den Kreisligen A1 und A2 zu direkten Abstiegsplätzen. Mit dem SV Drensteinfurt in der Bezirksliga 7, sowie Grün-Weiß Gelmer, dem TuS Altenberge, sowie BW Aasee in der Bezirksliga 12 befinden sich zur Zeit genau vier Teams im kritischen Bereich. Ergo würde stand jetzt auch der TuS Saxonia Münster direkt in die Kreisliga B gehen müssen. Glücklicherweise haben die Teams ja noch die ganze Rückrunde Zeit, um das in Ordnung zu bringen. Und tatsächlich punkteten die vermeintlichen Abstiegskandidaten zuletzt auch mehr als ordentlich. Es ist ein hin und her im Tabellenkeller. Noch lässt sich keine Truppe abschreiben. Selbst die Hiltruper nicht, die seit neun Spieltagen punktlos unterwegs sind. 

 

Anschwitzen, der 16. Spieltag

SG Selm - Fortuna Schapdetten (Sonntag, 14:30 Uhr)
Letzte Woche sprachen wir noch davon, dass Fortuna Schapdetten so gerade die Kurve bekam. Dank zwei Siegen gegen den TuS Saxonia Münster und den SV Herbern II steckt man zumindest nicht mitten im Abstiegskampf. Darauf folgte wiederum eine richtig herbe 0:4-Klatsche im Derby gegen GS Hohenholte. Damit ging das angestaute Selbstvertrauen dann auch wieder flöten. Da kommt mit der SG Selm jetzt nicht unbedingt der passende Gegner auf die Fortunen zu. Es spricht viel für die Hausherren. 
Heimspiel-Tipp: 3:1

BSV Roxel II - TuS Ascheberg (Sonntag, 14:30 Uhr)
Der BSV Roxel II ist wohl die Mannschaft der Stunde. Sieben Punkte aus den vergangenen drei Spielen sprechen eine deutliche Sprache. Davon kann der TuS Ascheberg hingegen nur träumen. Im gleichen Zeitraum schossen die Ascheberger keine einzige Bude. Gegen zugegebenermaßen starke Konkurrenten sah man kaum einen Stich. Das führt wiederum dazu, dass wir hier eine Partie auf Augenhöhe sehen dürften, obwohl der TuS exakt doppelt so viele Punkte wie der BSV auf seinem Konto hat.
Heimspiel-Tipp: 2:2

GS Hohenholte - SC Nienberge (Sonntag, 15:00 Uhr)
GS Hohenholte ist ebenfalls in bestechender Form unterwegs. Dank drei Siegen hat man sich in Richtung der Spitze des Tabellenmittelfelds geschlichen. Und das obwohl ich kein einziges Mal auf einen Triumph der Gelb-Schwarzen getippt hatte. Coach Lukman Atalan hat mir daher verboten, auf seine Jungs zu setzen. Mal schauen, wie sich die Hohenholter gegen zuletzt etwas glücklose Nienberger schlagen, wenn der enorme Druck eines Tipps von mir auf ihren Schultern lastet. 
Heimspiel-Tipp: 3:1

Wacker Mecklenbeck - SV Rinkerode (Sonntag, 15:00 Uhr)
Beim SV Rinkerode sieht es zur Zeit tatsächlich überhaupt nicht gut aus. Zuletzt gab es gleich drei Mal ordentlich auf die Mütze. Und ausgerechnet jetzt muss man zu den so stabilen Mecklenbeckern, die gerade erst dem TuS Ascheberg fünf Buden eingeschenkt haben. Irgendwo da liegt dann wiederum die Rinkeroder Hoffnung begraben, dass die Gastgeber einen möglicherweise unterschätzen. Das ist dann aber auch schon alles, was aktuell für eine Überraschung sprechen würde.
Heimspiel-Tipp: 3:0

BW Ottmarsbocholt - SW Havixbeck (Sonntag, 15:00 Uhr)
SW Havixbeck kommt nicht so richtig aus dem Tabellenkeller raus. Man steht seit einigen Wochen knapp vor den Abstiegsplätzen. Die vergangene deutliche Niederlage gegen den BSV Roxel II wird deswegen wohl nochmal mehr weh getan haben. Man hätte sich ein wenig Luft nach unten verschaffen können. Stattdessen holte man den BSV zurück in die Verlosung. BW Ottmarsbocholt macht wiederum das, was man die gesamte Hinrunde schon gemacht hat. Man punktet und punktet und belegt daher zurecht den ersten Platz hinter der Top drei. Das hätte vor der Saison wohl kaum einer für möglich gehalten. Gegen Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel taten sich die Blau-Weißen in dieser Spielzeit wiederum häufig schwer. Das Hinspiel gegen die Schwarz-Weißen verlor man beispielsweise mit 0:3. Das hat auch Coach Sebastian Schnetgöke bereits festgestellt und daher direkt nach dem vergangenen Spiel gegen den TuS Hiltrup II zur Revanche ausgerufen. 
Heimspiel-Tipp: 2:1

GW Amelsbüren - TuS Hiltrup II (Sonntag, 15:00 Uhr)
Ein Nachbarschaftsduell, was zur Zeit kaum unterschiedlicher sein könnte. GW Amelsbüren ist nach einem kleinen Herbstloch voll zurück in der Spur. Dank einer ansprechenden Leistung geriet daher auch die Niederlage gegen GW Albersloh schnell in Vergessenheit. Von Coach André Frankrone gab es zuletzt beinahe ausschließlich positive Worte für seine Schützlinge. Das war in dieser Spielzeit auch schon mal anders. Den Hiltrupern wird sowas wiederum völlig egal sein. Man muss einfach wieder anfangen, zu gewinnen. Ansonsten wird der Abstand zum rettenden Ufer irgendwann zu groß. Die Leistung gegen BW Ottmarsbocholt machte aber zumindest Hoffnung. 
Heimspiel-Tipp: 3:1

TuS Saxonia Münster - SV Herbern II (Sonntag, 15:00 Uhr)
Es lief zuletzt zwar besser beim SV Herbern II, aber der letzte Sieg ist dennoch eine Weile her. Vor sieben Spieltagen durfte man das letzte Mal so wirklich jubeln. Der TuS Saxonia Münster ist wiederum voll in der Saison angekommen. Mal gewinnt man die Spiele, mal verliert man, aber vor allem stimmt die Leistung Woche für Woche. Nicht umsonst ist man nur noch einen Zähler von einem Nichtabstiegsplatz entfernt. Womöglich müssen die Herberaner eine weitere Woche auf einen Dreier warten.
Heimspiel-Tipp: 2:2

GW Albersloh - SV Bösensell (Sonntag, 15:15 Uhr)
Ein richtiger schöner Kick könnte das in Albersloh werden. Die Grün-Weißen, sowie die Bösenseller sind gut drauf. Beim SVB wird man den Abstand zu Tabellenführer Wacker Mecklenbeck nicht noch größer werden lassen wollen. Albersloh hat in dieser Partie wiederum nicht wirklich was zu verlieren. Gleichzeitig schlug man sich gegen Topmannschaften zuletzt eigentlich immer recht ordentlich. Gegen Wacker Mecklenbeck stand man beispielsweise kurz vor einer Überraschung. Und dann bezwang man zuletzt ja auch noch GW Amelsbüren. Das verspricht Spannung.
Heimspiel-Tipp: 2:3



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A2 MS: Trainerübersicht 2023/24
» [mehr...] (520 Klicks)
2 Kreisliga B2 MS: Westkirchen verlängert mit Westhues und holt drei Neue
» [mehr...] (360 Klicks)
3 Querpass: Fußballkreis Münster führt "Perspektivliga" ein
» [mehr...] (357 Klicks)
4 Kreisliga B3 MS: Kim Terhaar wird Cheftrainer von Wolbeck II
» [mehr...] (353 Klicks)
5 Kreisliga B1 MS: SC Sprakel verlängert mit 99prozentiger Wahrscheinlichkeit
» [mehr...] (267 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    W. Mecklenbeck 17    58:15 44  
2    SV Mauritz 06 18    58:21 44  
3    Falke Saerbeck 18    46:23 44  
4    Holtwick 17    55:18 43  
5    Arm. Ibbenbüren 18    57:26 43  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SV Herbern II - GS Hohenholte 3:4
SC Nienberge - SG Selm 1:2
BW Ottmarsbocholt - TuS Ascheberg 0:2
TuS Hiltrup II - GW Albersloh 2:0
BSV Ostbevern - SV Mauritz 1:2
SC Everswinkel - SC Füchtorf 1:2
SG Telgte - Eintracht Münster 4:1
TSV Handorf - Münster 05 3:4
VfL Sassenberg - Westfalia Kinderhaus III 4:2
SV Bösensell - TuS Saxonia Münster 3:3
SV Rinkerode - BSV Roxel II 2:2
BW Aasee II - 1. FC Gievenbeck II 1:2
SG Sendenhorst - SV Ems Westbevern 1:1
SC Münster 08 II - FC Greffen 3:0
SV Ems Westbevern - SC Münster 08 II 3:2
Fortuna Schapdetten - Wacker Mecklenbeck 0:1
SW Havixbeck - GW Amelsbüren 3:2
Wacker Mecklenbeck - SV Rinkerode 1 0:1
BW Ottmarsbocholt - SW Havixbeck 4:4
FC Münster 05 - SC Füchtorf 6:3
GS Hohenholte - SC Nienberge 2:1
GW Amelsbüren - TuS Hiltrup II 4:0
TuS Saxonia Münster - SV Herbern II 3:1
GW Albersloh - SV Bösensell 2:2
SC Westfalia Kinderhaus III - TSV Handorf 2:3
Eintracht Münster - BW Aasee II 1:3
FC Münster 05 - SC Everswinkel 2:5
SV Mauritz - SG Telgte II 6:1
Warendorfer SU - BSV Ostbevern 1:0
SC Füchtorf - SG Sendenhorst 0:4
SG Selm - Fortuna Schapdetten 3:1
BSV Roxel II - TuS Ascheberg 4:2
1. FC Gievenbeck II - VfL Sassenberg 4:0
SC Westfalia Kinderhaus III - SC Everswinkel 3:1
SV Mauritz - TSV Handorf 4:0
BW Ottmarsbocholt - TuS Hiltrup II 3:0
Wacker Mecklenbeck - TuS Ascheberg 5:0
GS Hohenholte - Fortuna Schadpetten 4:0
TuS Saxonia Münster - SC Nienberge 1:1
SV Ems Westbevern - SG Telgte II 2:1
1. FC Gievenbeck II - SC Füchtorf 2:2
SC Westfalia Kinderhaus III - FC Münster 05 5:1
FC Greffen - BW Aasee II 5:2
Eintracht Münster - SC Everswinkel 2:6
SC Münster 08 II - BSV Ostbevern 5:3
BSV Roxel II - SW Havixbeck 4:1
SV Herbern II - SV Bösensell 1:2
SG Selm - SV Rinkerode 4:1
Warendorfer SU - VfL Sassenberg 3:0
Eintracht Münster - VfL Sassenberg 0:6