Suchbegriff:
  • KL A2
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A2

Herbern schwächt sich selbst


Von Pascal Bonnekoh

(05.12.22) Der SV Herbern II will einfach nicht zurück in den Tritt finden. Gegen den TuS Saxonia Münster lieferte man abermals keine wirklich gute Partie ab und dann holte man sich kurz vor Schluss auch noch zwei Platzverweise ab. Mit dem 3:1 (1:0)-Heimsieg geht der Münsteraner Höhenflug wiederum in die nächste Runde. Tatsächlichen stehen die Saxonen inzwischen sogar das erste Mal seit einer gefühlten Ewigkeit über dem Strich.

"Wir waren über 90 Minuten der verdiente Sieger. Wir haben Herbern das Spiel überlassen, aber in der ersten Halbzeit nichts zugelassen. Wir hatten wiederum zwei, drei gute Situationen, wo wir im letzten Moment zu langsam reagiert haben", berichtete Saxonias Coach Daniel Thihatmar. Kurz vor der Pause reagierte Boubacar Sidi Diallo dann aber doch einmal genau richtig. Nach einem Eckball drosch er die Kugel in die Maschen (44.). "Wir haben uns viel vorgenommen für die zweite Halbzeit und etwas umgestellt", so Herberns Trainer Daniel Heitmann.

Herberaner Tiefpunkt

Eher durch ein Zufallsprodukt kamen die Gäste dann tatsächlich zurück ins Spiel. Ein abgefälschter Ball landete im Lauf von Tom-Louis Brinkmann. Und so eine Chance lässt sich der Torjäger natürlich nicht entgehen (56.). Beinahe im direkten Gegenzug schoss jedoch erneut Diallo die Gastgeber abermals in Führung. "Das 1:1 hätte uns gut tun müssen, auch wenn es Zufall war. Das 1:2 haben wir aber brutal schlecht verteidigt. Wir hatten drei Situationen, wo wir den Zugriff bekommen müssen", führte Heitmann aus. Es war dennoch noch mehr als genügend Zeit auf der Uhr für ein weiteres Comeback.

Jetzt standen sich die Gäste jedoch selbst im Weg. In der 79. Spielminute sah Robin Krysiak den Roten Karton. "Er wollte den Gegner an der Schulter festhalten und ein taktisches Foul machen. Der Schiri hat das jedoch als Schlagen ins Gesicht gewertet", beschrieb Heitmann die Situation. Thihatmar hatte den Platzverweis ähnlich wahrgenommen: "Für mich war das eine harte Rote Karte." Es kam aber noch bitterer. Nur zwei Minuten darauf sah Keeper Timo Zurloh wegen erneuten Meckerns die Ampelkarte. "Da wurde es dann schwierig", sah Heitmann ein.

Und die tragische Schlussphase mündete dann auch noch in einem weiteren Gegentreffer. Die Saxonen vergaben zunächst einen Strafstoß, doch im Nachfassen schob Fritz Caspar Bernhard Winkel die Kugel dann doch über die Linie (89.). "Insgesamt war es spielerisch und von der Einstellung her ein großer Rückschritt. Mit den beiden Platzverweisen in unserer immer noch schwierigen personellen Situation war das sicherlich ein Tiefpunkt", so Herberns Coach.

TuS Saxonia Münster - SV Herbern II     3:1 (1:0)
1:0 Diallo (44.), 1:1 Brinkmann (56.),
2:1 Diallo (57.), 3:1 Winkel (89.)
Rote Karte: Krysiak (79./Tätlichkeit)
Gelb-Rote Karte: Zurloh (81/Meckern)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A2 MS: Trainerübersicht 2023/24
» [mehr...] (520 Klicks)
2 Kreisliga B2 MS: Westkirchen verlängert mit Westhues und holt drei Neue
» [mehr...] (360 Klicks)
3 Querpass: Fußballkreis Münster führt "Perspektivliga" ein
» [mehr...] (357 Klicks)
4 Kreisliga B3 MS: Kim Terhaar wird Cheftrainer von Wolbeck II
» [mehr...] (353 Klicks)
5 Kreisliga B1 MS: SC Sprakel verlängert mit 99prozentiger Wahrscheinlichkeit
» [mehr...] (267 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    W. Mecklenbeck 17    58:15 44  
2    SV Mauritz 06 18    58:21 44  
3    Falke Saerbeck 18    46:23 44  
4    Holtwick 17    55:18 43  
5    Arm. Ibbenbüren 18    57:26 43  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SV Herbern II - GS Hohenholte 3:4
SC Nienberge - SG Selm 1:2
BW Ottmarsbocholt - TuS Ascheberg 0:2
TuS Hiltrup II - GW Albersloh 2:0
BSV Ostbevern - SV Mauritz 1:2
SC Everswinkel - SC Füchtorf 1:2
SG Telgte - Eintracht Münster 4:1
TSV Handorf - Münster 05 3:4
VfL Sassenberg - Westfalia Kinderhaus III 4:2
SV Bösensell - TuS Saxonia Münster 3:3
SV Rinkerode - BSV Roxel II 2:2
BW Aasee II - 1. FC Gievenbeck II 1:2
SG Sendenhorst - SV Ems Westbevern 1:1
SC Münster 08 II - FC Greffen 3:0
SV Ems Westbevern - SC Münster 08 II 3:2
Fortuna Schapdetten - Wacker Mecklenbeck 0:1
SW Havixbeck - GW Amelsbüren 3:2
Wacker Mecklenbeck - SV Rinkerode 1 0:1
BW Ottmarsbocholt - SW Havixbeck 4:4
FC Münster 05 - SC Füchtorf 6:3
GS Hohenholte - SC Nienberge 2:1
GW Amelsbüren - TuS Hiltrup II 4:0
TuS Saxonia Münster - SV Herbern II 3:1
GW Albersloh - SV Bösensell 2:2
SC Westfalia Kinderhaus III - TSV Handorf 2:3
Eintracht Münster - BW Aasee II 1:3
FC Münster 05 - SC Everswinkel 2:5
SV Mauritz - SG Telgte II 6:1
Warendorfer SU - BSV Ostbevern 1:0
SC Füchtorf - SG Sendenhorst 0:4
SG Selm - Fortuna Schapdetten 3:1
BSV Roxel II - TuS Ascheberg 4:2
1. FC Gievenbeck II - VfL Sassenberg 4:0
SC Westfalia Kinderhaus III - SC Everswinkel 3:1
SV Mauritz - TSV Handorf 4:0
BW Ottmarsbocholt - TuS Hiltrup II 3:0
Wacker Mecklenbeck - TuS Ascheberg 5:0
GS Hohenholte - Fortuna Schadpetten 4:0
TuS Saxonia Münster - SC Nienberge 1:1
SV Ems Westbevern - SG Telgte II 2:1
1. FC Gievenbeck II - SC Füchtorf 2:2
SC Westfalia Kinderhaus III - FC Münster 05 5:1
FC Greffen - BW Aasee II 5:2
Eintracht Münster - SC Everswinkel 2:6
SC Münster 08 II - BSV Ostbevern 5:3
BSV Roxel II - SW Havixbeck 4:1
SV Herbern II - SV Bösensell 1:2
SG Selm - SV Rinkerode 4:1
Warendorfer SU - VfL Sassenberg 3:0
Eintracht Münster - VfL Sassenberg 0:6