Suchbegriff:
  • KL A2
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A2 - Anschwitzen

Fritz Winkel (l.) weiß in seiner ersten Saison im Seniorenbereich anscheinend bereits bestens darüber Bescheid, wie so ein Zweikampf auszusehen hat.

Vertrauen und verrückte Ideen


Von Pascal Bonnekoh

(16.09.22) Sechs A-Jugendliche stießen im Sommer zur ersten Mannschaft des TuS Saxonia Münster hinzu. Einer von ihnen hört auf den Namen Fritz Caspar Bernhard Winkel und dieser Jüngling hat bereits ordentlich auf sich aufmerksam gemacht.

Noch offiziell als Jugendspieler hat er bereits in der letzten Saison zahlreiche Spiele von Anfang an bestritten und ausgerechnet in seiner ersten Partie für die Herrenmannschaft hat er direkt einen enorm wichtigen Doppelpack gemacht. Beim damaligen 4:3-Erfolg gegen SW Havixbeck brachte er die Saxonen nicht nur in Führung, sondern steuerte nach rund einer Stunde auch noch den entscheidenden vierten Treffer für die Münsteraner bei. In dieser Spielzeit stand er bei vier von fünf Ligaspielen in der Startelf und auch im Pokal gegen Bezirksligist TuS Freckenhorst trabte er von Beginn an über die Anlage.

"Unser Trainer hat manchmal geile verrückte Ideen" 

Und dank seines inzwischen vierten Treffers im Seniorenbereich ging es gegen den TuS sogar ins Elfmeterschießen, wo man dann jedoch den Kürzeren zog. Man kann also getrost davon sprechen, dass Winkel bereits mehr als nur angekommen ist bei der Ersten. "Der Trainer schenkt mir viel Vertrauen, aber dann muss man auch mit Leistungen antworten", so der Kicker. Normalerweise zockt Winkel am liebsten irgendwo zentral auf dem Feld, wo er "nicht so viele Defensivaufgaben" hat. Gegen Freckenhorst tauchte er dann aber plötzlich auf dem Flügel auf. "Unser Trainer hat manchmal geile verrückte Ideen. Das nimmt ihm aber keiner Übel, weil es auch oft klappt." 

Die Situation beim TuS ist gerade wiederum nicht die einfachste für einen so jungen Spieler. Nach fünf Spieltagen steht man mit null Punkten und einem desaströsen Torverhältnis am Tabellenende. Das ist aber noch längst kein Grund für Winkel, um den Kopf vorzeitig in den Sand zu stecken: "Wir hängen unten drin. Das ist immer kacke, aber wir wachsen als Mannschaft immer mehr zusammen. Es stimmt alles in der Mannschaft, aber in der Liga fehlte uns vor allem häufig das Spielglück. Man hat im Pokal gesehen, dass der Wille und der Mannschaftsgeist voll da ist. Null Punkte sehen so aus, als könnte man gar nichts. Im Spiel gegen Hohenholte war aber beispielsweise viel drin für uns. Da waren wir aus meiner Sicht auch die spielbestimmende Mannschaft, aber dann haben wir ein unglückliches Gegentor bekommen. Und auch gegen Wacker waren wir in der zweiten Halbzeit das bessere Team."

Am Wochenende ist wiederum eigentlich ein Dreier Pflicht. Es geht zur ebenfalls noch punktlosen zweiten Mannschaft des BSV Roxel. "Beide Mannschaften sind nicht so gut in die Saison gestartet. Beide werden unbedingt die drei Punkte haben wollen. Ich denke aber, dass wir durch unsere Qualität die drei Punkte einfahren werden. Das ist das wichtigste Spiel der Saison, um auch mal ein Zeichen zu setzen", freut sich Winkel schon auf die Partie.

 

Anschwitzen, der 6. Spieltag

BSV Roxel II - TuS Saxonia Münster (Sonntag, 12:15 Uhr)
Nach nur sechs Spieltagen knistert es bereits ein wenig. Das Team, dass aus diesem Auseinandertreffen als Verlierer hervorgeht, wird sich wohl früh in der Saison bereits zumindest schon mal ein wenig mit dem Abstiegskampf beschäftigen müssen. Selbst ein Punkt wäre für beide Mannschaften eigentlich zu wenig.
Winkel: Gewinnen wir klar mit 3:1.
Heimspiel-Tipp: 2:2

TuS Hiltrup II - SV Rinkerode (Sonntag, 13:00 Uhr)
Der TuS Hiltrup II, sowie der SV Rinkerode sicherten sich zuletzt dringend benötigte Punkte. Der TuS gewann sogar seine beiden vergangenen Partien gegen SW Havixbeck, sowie den TuS Ascheberg. Beim SVR sah es in der Liga wiederum zuletzt ziemlich düster aus, im Pokal schlug man dafür den SC Nienberge. Der Sieg war nach den deftigen Pleiten gegen BW Ottmarsbocholt und GW Amelsbüren sicherlich Balsam für die geschundene Seele. Eigentlich muss jetzt aber auch in der Liga ein Erfolg folgen, damit man nicht direkt ins nächste Loch stürzt.
Winkel: 1:2
Heimspiel-Tipp: 2:1

GW Amelsbüren - SC Nienberge (Sonntag, 15:00 Uhr)
GW Amelsbüren musste am vergangenen Sonntag tatsächlich die erste Niederlage seit einer gefühlten Ewigkeit einstecken. Immerhin spricht jetzt nicht mehr jeder wöchentlich darüber. Die Pleite könnte also auch durchaus etwas Positives mitbringen. Der SC Nienberge kommt wiederum noch nicht so ganz aus dem Tritt. Den Saisonstart hat man sich mit nur vier Zählern auf dem Konto sicherlich anders vorgestellt und im Gegensatz zu Rinkerode ist man jetzt ja auch noch aus dem Kreispokal ausgeschieden. Es wird Zeit für einen Befreiungsschlag.  
Winkel: 2:1
Heimspiel-Tipp: 3:2

BW Ottmarsbocholt - SV Herbern II (Sonntag, 15:00 Uhr)
Die Blau-Weißen aus Ottmarsbocholt sind hingegen wohl die Überraschung der bisherigen Saison. Der Konkurrenz schenkte man zuletzt zahlreiche Buden ein. Den Gegnern aus dem oberen Tabellendrittel ging man zugegebenermaßen bisher aber auch konsequent aus dem Weg. Jetzt reist mit dem SV Herbern II wiederum eine Truppe an, die ebenfalls einen nicht ganz so verkehrten Saisonstart hingelegt hat. Mal schauen, wie gut sich die Blau-Weißen dann präsentieren.
Winkel: 0:4
Heimspiel-Tipp: 1:1

Wacker Mecklenbeck - GS Hohenholte (Sonntag, 15:00 Uhr)
Wacker Mecklenbeck ist und bleibt die Mannschaft der Stunde. Mit 15:1 Toren räumte man die Konkurrenz aus dem Weg und im Kreispokal scheiterte man erst im Elfmeterschießen an Westfalenligist SC Westfalia Kinderhaus. Immerhin kassierten die Mecklenbecker letzte Woche gegen den TuS Saxonia Münster das erste Gegentor der Saison. Es menschelt also auch bei Wacker hin und wieder mal. Das und der Fakt, dass man im Gegensatz zu den Gastgebern unter der Woche spielfrei hatte, dürfte aber auch so ziemlich das einzige sein, was GS Hohenholte Mut machen kann. Wacker ist viel zu gut drauf, um hier nicht der glasklare Favorit zu sein.
Winkel: 7:1
Heimspiel-Tipp: 3:0

SG Selm - SV Bösensell (Sonntag, 15:00 Uhr)
Bei diesem Aufeinandertreffen lässt sich wiederum nur schwer ein Favorit ausmachen. Der SV Bösensell wirkt bisher zwar etwas stabiler, aber dafür ist bei der SG Selm zuletzt der Knoten aber mal sowas von geplatzt. Nach mangelnder Treffsicherheit zu Saisonbeginn schenkte man nicht nur dem TuS Saxonia Münster, sondern auch noch GS Hohenholte gleich sieben Buden ein. Der Bösenseller Defensivverbund sollte sich auf jeden Fall wappnen. Das könnte ein richtig schöner Kick für einen neutralen Zuschauer werden.
Winkel: 4:2
Heimspiel-Tipp: 3:3

SW Havixbeck - TuS Ascheberg (Sonntag, 15:00 Uhr)
SW Havixbeck steckt in einer kleinen Sinnkriese. Nach vier Punkten zum Saisonauftakt und einer Menge Lob hagelte es zuletzt drei Niederlagen in Folge. Gegen GW Albersloh und den SV Bösensell schoss man zwar eigentlich genügend Tore, aber fing sich gleichzeitig eben auch deutlich zu viele ein. So ähnlich erging es auch dem TuS Ascheberg zu Saisonbeginn. Wilde Partien standen da an der Tagesordnung. Das scheint man wiederum ganz gut in Griff bekommen zu haben. Gegen GW Albersloh gewann man denkbar knapp mit 1:0, nur um eine Woche später mit dem gleichen Ergebnis gegen den TuS Hiltrup II zu verlieren. Eigentlich verspricht diese Partie aber eine erneute Achterbahnfahrt. Als Zuschauer würde ich mich darauf vorsichtshalber schon mal einstellen.
Winkel: 1:1
Heimspiel-Tipp: 3:3

Fortuna Schapdetten - GW Albersloh (Sonntag, 15:00 Uhr)
Während Fortuna Schapdetten GW Amelsbüren die heißbegehrten drei Punkte abluchste, tauchte GW Albersloh für eine Woche unter. Das Nachbarschaftsduell mit dem SV Rinkerode wurde verschoben, sodass die Jungs von Julian Spangenberg die Füße hochlegen durften. Ärgerlich nur, dass man zuvor gegen den TuS Ascheberg eine doch recht bittere Niederlage hinnehmen musste und dadurch diese jetzt gleich zwei Wochen im Hinterkopf der Spieler ihr Unwesen treiben durfte. Mit dem besseren Gefühl werden also wohl die Schapdettener in dieses Aufeinandertreffen gehen, die ausgeruhteren Beine haben wiederum die Albersloher.
Winkel: 2:3
Heimspiel-Tipp: 1:2



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Vereinssterben geht alle an
» [mehr...] (440 Klicks)
2 Kreisliga A1 Münster: SC Münster 08 II - BSV Ostbevern 5:3
» [mehr...] (332 Klicks)
3 Kreisliga A1 Münster: Anschwitzen, 17. Spieltag
» [mehr...] (289 Klicks)
4 Kreisliga A2 MS: Anschwitzen, 15. Spieltag
» [mehr...] (264 Klicks)
5 Kreisliga A1 Münster: Warendorfer SU - VfL Sassenberg 3:0
» [mehr...] (251 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Falke Saerbeck 16    44:21 41  
2    Holtwick 15    51:16 40  
3    W. Mecklenbeck 15    47:14 38  
4    SV Mauritz 06 16    50:19 38  
5    Warendorfer SU 16    53:14 37  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
Eintracht Münster - SC Everswinkel 2:6
TuS Saxonia Münster - SC Nienberge 1:1
FC Greffen - BW Aasee II 5:2
GS Hohenholte - Fortuna Schadpetten 4:0
Wacker Mecklenbeck - TuS Ascheberg 5:0
SC Westfalia Kinderhaus III - FC Münster 05 5:1
SV Mauritz - TSV Handorf 4:0
SC Münster 08 II - BSV Ostbevern 5:3
1. FC Gievenbeck II - SC Füchtorf 2:2
SV Ems Westbevern - SG Telgte II 2:1
Eintracht Münster - TSV Handorf 2:4
SC Everswinkel - 1. FC Gievenbeck II 2:0
BSV Ostbevern - SV Ems Westbevern 1:3
SG Sendenhorst - FC Münster 05 8:4
BW Aasee II - Warendorfer SU 0:3
VfL Sassenberg - SV Mauritz 0:3
SG Telgte II - FC Greffen 5:2
SC Füchtorf - SC Westfalia Kinderhaus III 1:3
SG Selm - SV Rinkerode 4:1
SV Herbern II - SV Bösensell 1:2
BSV Roxel II - SW Havixbeck 4:1
Warendorfer SU - VfL Sassenberg 3:0
SV Bösensell - Fortuna Schapdetten 3:2
SC Nienberge - SV Rinkerode 3:1
Wacker Mecklenbeck - GW Amelsbüren 4:3
SG Selm - GW Albersloh 1:2
GS Hohenholte - TuS Hiltrup II 2:0
Eintracht Münster - 1. FC Gievenbeck II 1:5
SC Münster 08 II - TSV Handorf 1:0
SV Ems Westbevern - SC Everswinkel 3:0
FC Greffen - SC Füchtorf 1:1
SG Sendenhorst - SG Telgte II 0:1
SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 6:1
BSV Ostbevern - BW Aasee II 2:1
TuS Saxonia Münster - SW Havixbeck 3:1
BSV Roxel II - BW Ottmarsbocholt 3:4
Eintracht Münster - VfL Sassenberg 0:6
SV Herbern II - TuS Ascheberg 1:1
Warendorfer SU - FC Münster 05 8:0
Warendorfer SU - SG Telgte II 1:1
1. FC Gievenbeck II - TSV Handorf 1:0
GW Albersloh - GW Amelsbüren 2:1
SV Mauritz - BW Aasee II 3:2
FC Greffen - BSV Ostbevern 2:2
SC Münster 08 II - SG Sendenhorst 1:2
SC Hoetmar - RW Milte 3:3
Blau-Weiß Aasee II - SG Telgte II 3:0
BW Ottmarsbocholt - Wacker Mecklenbeck 2:2
SV Rinkerode - Fortuna Schapdetten 1:1
TuS Ascheberg - SC Nienberge 2:0