Suchbegriff:
  • KL A2
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A2 - Anschwitzen

Rinkerodes Coach Janis Kraus geht fest davon aus, dass seine Truppe heute im Derby das Ruder rumreißen wird.

Woche der Wahrheit


Von Pascal Bonnekoh

(22.09.22) In dieser Woche stehen gleich mehrere spannende Begegnungen an. Wacker Mecklenbeck misst sich nach dem ersten Punktverlust mit Verfolger SG Selm, während sich GW Amelsbüren und der SV Herbern II um den Anschluss an die Tabellenspitze streiten. Im Tabellenkeller geht es hingegen wohl noch heißer her. Der BSV Roxel II muss in Hohenholte den ersten Dreier dieser Spielzeit bestätigen. Gleichzeitig trifft die weiterhin punktlose Saxonia aus Münster auf das Überraschungsteam aus Ottmarsbocholt. Am aller wichtigsten ist dieser Spielertag wiederum wohl für den SV Rinkerode.

Die vergangene Saison schlossen die Rinkeroder auf einem richtig starken vierten Tabellenplatz ab. In dieser Spielzeit ist man davon jedoch weit entfernt. Von fünf Spiele gewann man lediglich eines, während alle restlichen vier Partien teilweise sogar deutlich verloren gingen. Jetzt kommt es unter der Woche zum überaus wichtigen Derby mit GW Albersloh und am Wochenende steht das Kellerduell mit SW Havixbeck an. Für Coach Janis Kraus kommt das Nachbarschaftsduell zum perfekten Zeitpunkt: "Das Spiel ist prädestiniert dafür, um das Ruder rumzureißen. Im Derby ist es so, dass die Ergebnisse vorher nur eine zweitrangige Rolle spielen. Ich kenne meine Jungs. Die sind heiß auf das Spiel. Ich bin fest überzeugt davon, dass wir die Kurve kriegen und mit einem Sieg eine andere Serie starten werden."

"Das sind Ergebnisse, die uns nicht passieren dürfen"

Den teilweise katastrophalen Start in die Spielzeit kann Kraus wiederum zumindest ein wenig erklären: "Wir haben wichtige Spieler verloren." Kapitän Alex Kiel kehrt beispielsweise nach einer langwierigen Verletzung erst so langsam in die Mannschaft zurück. Dann hat sich Stammspieler Jannik Jakobtorweihe in Richtung TuS Hiltrup II verabschiedet und Luis Bertels, sowie Nils Wilmer stehen wegen ihrer Studien teilweise kaum oder gar nicht zur Verfügung. "Wir haben von der Anzahl her zwar passend Neuzugänge bekommen, aber sowas brauch dann auch erstmal ein bisschen Zeit. Das haben wir vielleicht etwas unterschätzt, aber das ist kein Grund, um in Panik zu verfallen", so Kraus.

Außerdem fehlten in der Vorbereitung vom restlichen Kader immer wieder zahlreiche Spieler. "Wir konnten uns nicht wirklich einspielen und am Anfang der Saison waren viele noch nicht fit oder sind es auch immer noch nicht." Dennoch nimmt der Übungsleiter seine Mannschaft auch in die Pflicht: "Dass wir von den ersten fünf Spielen vier verlieren, enttäuscht uns aber schon alle. Damit habe ich auch nicht gerechnet. Vor allem gegen Ottibotti und Amelsbüren darf man nicht 0:5 oder 2:7 verlieren. Das sind Ergebnisse, die uns nicht passieren dürfen."

Das Schöne an so einem Derby ist aber nun mal, dass man verkorkste Wochen auch schnell mal vergessen machen kann...

 

Anschwitzen, der 7. Spieltag

SV Rinkerode - GW Albersloh (Donnerstag, 20:00 Uhr)
Rinkerodes verzwickte Situation kennen wir nun zu Genüge. GW Albersloh auf der anderen Seite kann wiederum eigentlich relativ entspannt ins Derby gehen. Man hat einen ordentlichen Saisonstart hingelegt, sodass man mit einem Dreier sogar Anschluss an die Spitzengruppe halten würde. Daher wäre eine Niederlage wohl nicht allzu dramatisch. Ins Derby werden die Albersloher wohl dennoch alles reinhauen.
Kraus: 2:1
Heimspiel-Tipp: 2:2

SV Herbern II - GW Amelsbüren (Sonntag, 13:00 Uhr)
Knapp hinter der derzeitigen Top drei kämpfen der SV Herbern II und GW Amelsbüren um den Anschluss an die Tabellenspitze. Beide Teams sind hervorragend in die Saison gestartet. Insbesondere die Grün-Weißen Aufsteiger scheinen überhaupt keine Probleme, mit der neuen Liga zu haben. Aber auch die Zwote Herberns überrascht ein wenig. Mit abermals zahlreichen neuen, jungen Talenten im Team schlägt man sich weiterhin formidabel. Dank des starken Saisonbeginns könnten beide Teams wohl sogar eine Niederlage relativ entspannt wegstecken.
Kraus: Herbern habe ich noch nicht gesehen. Amels ist sehr stark. Wegen der Ergebnisse von Herbern tippe ich auf ein 2:2.
Heimspiel-Tipp: 2:2

SV Bösensell - TuS Ascheberg (Sonntag, 15:00 Uhr)
Der TuS Ascheberg wurschtelt sich derzeit so ein wenig durch die Liga. Nach dem turbulenten Saisonstart entschied zuletzt meist ein einziger Treffer die Partien. Aus den Duellen mit GW Albersloh, dem TuS Hiltrup II, sowie SW Havixbeck hat man aber wiederum sechs Punkte rausgeholt. Damit wird man gut leben können. Jetzt wartet mit dem SV Bösensell jedoch ein ordentlicher Kracher auf den TuS. Zum Glück hat man scheinbar rechtzeitig die eigene Defensive in den Griff bekommen. Dadurch könnte durchaus was drin beim Tabellenzweiten.
Kraus: 2:0
Heimspiel-Tipp: 2:0

SC Nienberge - GW Albersloh (Sonntag, 15:00 Uhr)
GW Albersloh hat ebenfalls einen sehr soliden Start in die Spielzeit hingelegt. Eine Niederlage im Derby könnte diesen Eindruck wiederum womöglich vollkommen über den Haufen werfen. Dementsprechend hängt auch der Verlauf dieses Spiels so ein wenig vom Ausgang des Nachbarschaftsduells ab. Der SC Nienberge könnte sich daher als kurzfristiger SV Rinkerode Fan entpuppen. Immerhin stehen bis dato nur vier Punkte auf dem Konto des SCN.
Kraus: Albersloh ist gut drauf. Die werden heute zwar verlieren, aber die sind gut gefestigt und werden Sonntag dann wieder gewinnen. 1:2
Heimspiel-Tipp: 1:2

Fortuna Schapdetten - TuS Hiltrup II (Sonntag, 15:00 Uhr)
Mit dem TuS Hiltrup II und Fortuna Schapdetten treffen zwei Tabellennachbarn aufeinander. Der Saisonverlauf ist wiederum recht unterschiedlich. Während die Fortuna hier und da ihre Punkte sammelte, legte der TuS erst vor drei Wochen so richtig los. Dank drei denkbar knappen Erfolgen steht man inzwischen mit neun Punkten aber recht gut da. 
Kraus: Hiltrup ist gut drauf, Schapdetten kenne ich wiederum noch gar nicht. 1:1
Heimspiel-Tipp: 0:1

SV Rinkerode - SW Havixbeck (Sonntag, 15:00 Uhr)
Ein bisschen weiter unten in der Tabelle kämpfen, kratzen, beißen und vermutlich noch vieles mehr der SV Rinkerode und SW Havixbeck um Punkte. Unabhängig vom Derbyergebnis hat der SVR einen unheimlich schwachen Saisonstart hingelegt. So ähnlich ergeht es jedoch auch den Schwarz-Weißen aus Havixbeck. Das könnte einen ordentlichen Krimi geben.
Kraus: Mit dem vermutlichen Derbysieg im Rücken glaube ich, dass wir am Sonntag wieder drei Punkte holen werden. Wir gewinnen 3:1.
Heimspiel-Tipp: 1:1

SG Selm - Wacker Mecklenbeck (Sonntag, 15:00 Uhr)
Weit weg von irgendwelchen Abstiegssorgen geht es für die SG Selm zum zweiten Topspiel in Folge. Nachdem man zuletzt etwas unglücklich gegen den SV Bösensell unterlag, ist jetzt Wacker Mecklenbeck zu Gast. Bei einer weiteren Niederlage würde Selm zumindest vorerst die Tabellenspitze aus der Sicht verlieren. In Mecklenbeck war man wiederum nach dem Unentschieden gegen GS Hohenholte alles Andere als gut gelaunt. Hier steckt viel Feuer in der Partie.
Kraus: Super Spiel. Ich denke, dass es knapp für Mecklenbeck ausgeht. 0:1
Heimspiel-Tipp: 1:2

GS Hohenholte - BSV Roxel II (Sonntag, 15:00 Uhr)
GS Hohenholte hat zwar nur sechs Zähler auf dem Konto, aber dafür schon Wacker Mecklenbeck, die SG Selm, sowie SV Bösensell hinter sich. In Anbetracht dessen ist man eigentlich ziemlich unbeschadet durch den Saisonstart gekommen, zumindest wenn man die herbe Pleite gegen die Selmer mal kurz außer Acht lässt. Dafür hat man aber eben auch Wacker den ersten Punkt abgerungen. Der neuformierte BSV Roxel II hat wiederum den so wichtigen ersten Dreier in dieser Saison eingefahren. Im Kellerduell triumphierte man recht souverän über den TuS Saxonia Münster. Die Tabellensituation ist dennoch weiterhin recht unkomfortabel. Der BSV ist gezwungen, umgehend am Erfolg anzuknüpfen. 
Kraus: 1:2
Heimspiel-Tipp: 2:0

TuS Saxonia Münster - BW Ottmarsbocholt (Sonntag, 15:00 Uhr)
Nach der äußerst bitteren Niederlage gegen die Zwote Roxels ist TuS Saxonia Münster die einzige Truppe, die weiterhin ohne Punkte dasteht. Und Coach Daniel Thihatmar wirkte nach der Niederlage auch nicht unbedingt voller Zuversicht. Dafür waren die Leistungen zuletzt einfach häufig zu enttäuschend. Und dann reist mit BW Ottmarsbocholt auch noch die Truppe der Stunde an. Insbesondere die Defensive überzeugt bisher eindrucksvoll. Der TuS stellt wiederum mit dem SV Rinkerode die schwächste Offensive der Liga. Möchten die Saxonen hier unbeschadet rauskommen, benötigt es einen kompletten Tournaround.
Kraus: 0:2
Heimspiel-Tipp: 1:3



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A1 Münster: SV Mauritz - SG Telgte II 6:1
» [mehr...] (379 Klicks)
2 Kreisliga A2 MS: Anschwitzen, 16. Spieltag
» [mehr...] (339 Klicks)
3 Kreisliga A2: Wacker Mecklenbeck - SV Rinkerode 10:1
» [mehr...] (322 Klicks)
4 Querpass: SCN-Münsterland-Cup - Alles ist angerichtet
» [mehr...] (260 Klicks)
5 Kreisliga A1 Münster: Anschwitzen, 18. Spieltag
» [mehr...] (245 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Falke Saerbeck 17    45:21 44  
2    W. Mecklenbeck 16    57:15 41  
3    SV Mauritz 06 17    56:20 41  
4    Warendorfer SU 17    54:14 40  
5    Mettingen 17    51:14 40  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
Wacker Mecklenbeck - SV Rinkerode 1 0:1
BW Ottmarsbocholt - SW Havixbeck 4:4
Ems Westbevern - VfL Sassenberg 2:3
FC Münster 05 - SC Everswinkel 2:5
Warendorfer SU - BSV Ostbevern 1:0
SV Mauritz - SG Telgte II 6:1
GW Albersloh - SV Bösensell 2:2
TuS Saxonia Münster - SV Herbern II 3:1
GW Amelsbüren - TuS Hiltrup II 4:0
Eintracht Münster - BW Aasee II 1:3
FC Münster 05 - SC Füchtorf 6:3
GS Hohenholte - SC Nienberge 2:1
SC Westfalia Kinderhaus III - TSV Handorf 2:3
Warendorfer SU - SC Westfalia Kinderhaus III 6:1
BSV Roxel II - TuS Ascheberg 4:2
SG Selm - Fortuna Schapdetten 3:1
1. FC Gievenbeck II - VfL Sassenberg 4:0
SC Füchtorf - SG Sendenhorst 0:4
SV Ems Westbevern - SC Münster 08 II 3:2
SC Westfalia Kinderhaus III - SC Everswinkel 3:1
TuS Hiltrup II - SG Selm 1:3
GW Amelsbüren - BSV Roxel II 6:3
BW Ottmarsbocholt - SV Bösensell 1:1
1. FC Gievenbeck II - SG Sendenhorst 0:2
VfL Sassenberg - SC Münster 08 II 2:2
SC Westfalia Kinderhaus III - Eintracht Münster 3:3
SC Füchtorf - Warendorfer SU 2:2
SG Telgte II - BSV Ostbevern 1:5
FC Münster 05 - SV Mauritz 1:4
BW Ottmarsbocholt - TuS Hiltrup II 3:0
SV Mauritz - TSV Handorf 4:0
GS Hohenholte - SW Havixbeck 1:2
Fortuna Schapdetten - SC Nienberge 1:4
GW Albersloh - Wacker Mecklenbeck 1:2
SC Everswinkel - FC Greffen 2:0
SV Rinkerode - SV Herbern II 5:0
TuS Ascheberg - TuS Saxonia Münster 4:1
TSV Handorf - SV Ems Westbevern 1:3
Eintracht Münster - SC Everswinkel 2:6
TuS Saxonia Münster - SC Nienberge 1:1
FC Greffen - BW Aasee II 5:2
GS Hohenholte - Fortuna Schadpetten 4:0
Wacker Mecklenbeck - TuS Ascheberg 5:0
SC Westfalia Kinderhaus III - FC Münster 05 5:1
SC Münster 08 II - BSV Ostbevern 5:3
1. FC Gievenbeck II - SC Füchtorf 2:2
SV Ems Westbevern - SG Telgte II 2:1
Eintracht Münster - TSV Handorf 2:4
SC Everswinkel - 1. FC Gievenbeck II 2:0
BSV Ostbevern - SV Ems Westbevern 1:3