Suchbegriff:
  • KL A2
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A2

Allerfettestes Ausrufezeichen


Von Pascal Bonnekoh

(21.04.24) Es stand viel auf dem Spiel für Saxonia Münster. Bei einer Niederlage wäre man wie schon so häufig in dieser Saison auf einen Abstiegsplatz abgerutscht. Das so wichtige Kellerduell beim TuS Ascheberg entschied man aber nicht nur einfach für sich, obendrein setzte man auch noch das allerfetteste Ausrufezeichen, das man im Abstiegskampf so setzen kann. 5:0 (1:0) lautete das Endergebnis aus Sicht der Gäste.

"Wir hatten die volle Kapelle. Wir hatten 20 Mann dabei und mussten sogar noch ein paar rausstreichen. Und von eins bis 20 haben alle einen überragenden Job abgeliefert. Das war klasse und enorm wichtig", freute sich Saxonias Coach Christoph Haberland über den Dreier. Die so heftige Klatsche sah Aschebergs Trainer Oliver Logermann zunächst noch nicht auf sich zukommen: "In der ersten viertel Stunde hätte ich nicht einmal gedacht, dass wir überhaupt verlieren können. Fußballerisch war das ordentlich." Die erste dicke Gelegenheit gehörte sogar den Hausherren. Tim Witthoff steckte für Dustin Hölscher durch, dessen Abschluss jedoch nicht im Kasten landete.

"Die Leistung und der Wille waren eine Bankrotterklärung"

Die Saxonen nutzten auf der anderen Seite hingegen ihre erste eigentlich nicht mal unbedingt wirklich gute Gelegenheit. Denis Llocja hatte die Kugel eigentlich verloren, aber Joscha Friesacher stocherte nach und traf zum 1:0 (14.). "Die restliche Spielzeit hatte bei uns nichts mehr mit A-Liga zu tun. Wir hatten ein paar Torchancen und etliche Standards, aber ich hatte nie wirklich das Gefühl, dass wir Tore schießen können. Die Niederlage geht auch in der Höhe in Ordnung. Wenn wir so weitermachen, machen wir die 100 Gegentore auf jeden Fall noch voll", ging Logermann mit seinen Schützlingen hart ins Gericht. 

Da er unter der Woche nicht ausreichend trainiert hatte, musste Dimitrios Rudolf Chatziantoniou trotz seines jüngsten Doppelpacks erneut zunächst auf der Bank Saxonias Platz nehmen. "Als ich ihm das vor dem Spiel gesagt habe, meinte er nur, dass er dann halt wieder nach seiner Einwechslung trifft", so Haberland. Und er sollte Recht behalten. Im zweiten Durchgang erhöhte Chatziantoniou nur wenige Sekunden nach seiner Einwechslung auf 2:0 (56.). "So schön kann Fußball auch mal sein, wenn es so läuft", freute sich Haberland für ihn. Und mit dem 2:0 brachen bei den Aschebergern dann auch alle Dämme. Innerhalb kürzester Zeit fälschte Fynn Claassen einen Abschluss von Niels Calle Steven Kuhlmann entscheidend in den eigenen Kasten ab (63.) und der ebenfalls eingewechselte Julien Stephauer Granzotto traf äußerst sehenswert per Volleyabnahme zum 4:0 (74.).

In der Folge ließen die Saxonen sogar noch weitere vielversprechende Chancen liegen, ehe mit Friederich Gerhard Erasmi noch ein weiterer Einwechselspieler den Endstand besorgte (87.). "Der Sieg ist auch in der Höhe durchaus verdient. Leider war das trotzdem nur ein Spiel und wir haben nur drei Punkte bekommen. Wir dürfen jetzt nicht abheben. Dienstag und Donnerstag geht's ganz normal weiter und dann freuen wir uns auf das Spiel gegen Herbern", setzte Haberland umgehend den Fokus auf das nächste Kellerduell. Logermann wird die Niederlage hingegen wohl erst noch ein bisschen verdauen müssen: "Rein rechnerisch geht noch alles, aber die Leistung und der Wille waren eine Bankrotterklärung. Dazu hat auch noch Albersloh gewonnen. Wir stehen mit einem Bein in der B-Liga."

TuS Ascheberg - Saxonia Münster      0:5 (0:1)
Tore: 0:1 Friesacher (14.), 0:2 Chatziantoniou (56.),
0:3 Claassen (63./ET), 0:4 Granzotto (74.),
0:5 Erasmi (87.)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Der Fußballkreis hat mit dem VfL Gievenbeck ein neues Mitglied
» [mehr...] (749 Klicks)
2 Kreisliga B1 MS: SW Havixbeck ist plötzlich auf Trainersuche
» [mehr...] (470 Klicks)
3 Kreisliga A1 MS: Yannick Niehues wechselt zum SV Mauritz - seine neuen Trainer kennt er schon
» [mehr...] (302 Klicks)
4 Kreisliga B1 MS: Doppelspitze für den SV Greven 2021
» [mehr...] (257 Klicks)
5 Querpass: "Betriebsunfall" korrigiert - RWA wieder Bezirksligist
» [mehr...] (221 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
1.FC Mecklenbeck - GW Gelmer 3:2
FC Greffen - SC Everswinkel 2:5
BW Beelen - SG Telgte II 0:1
SV Herbern II - SG Selm 5:6
GW Albersloh - GS Hohenholte 0:2
Fortuna Schapdetten - SV Rinkerode 6:3
SC Nienberge - VfL Senden II 1:4
BW Ottmarsbocholt - Saxonia Münster 0:3
SV Bösensell - TuS Altenberge 0:2
SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
TuS Ascheberg - BW Aasee 2:2
TSV Handorf - BSV Ostbevern 5:5
SG Sendenhorst - SV Herbern 3:1
GW Amelsbüren - SG Sendenhorst 2:2
SC Münster 08 II - BW Beelen 3:1
GW Albersloh - SV Bösensell 2:2
SG Selm - TuS Ascheberg 5:1
BW Aasee - Fortuna Schapdetten 3:2
VfL Senden II - GW Amelsbüren 1:2
SC Füchtorf - 1.FC Gievenbeck 1:3
GW Gelmer - TSV Handorf 3:3
SG Telgte II - TuS Freckenhorst II 7:1
SC Westfalia Kinderhaus III - 1.FC Mecklenbeck 1:2
Ems Westbevern - SV Mauritz 0:2
SV Rinkerode - GS Hohenholte 1:2
TuS Altenberge - BW Ottmarsbocholt 7:2
Saxonia Münster - SC Nienberge 1:3
BSV Ostbevern - FC Greffen 2:1
SC Everswinkel - VfL Sassenberg 1:2
Fortuna Schapdetten - SG Selm 8:1
TuS Freckenhorst II - SC Münster 08 II 5:1
SG Telgte II - SV Mauritz 0:3
VfL Sassenberg - 1.FC Gievenbeck II 1:1
BW Beelen - SC Füchtorf 3:1
SC Everswinkel - BSV Ostbevern 1:3
BW Ottmarsbocholt - GW Albersloh 1:1
SV Rinkerode - BW Aasee 1:3
GW Amelsbüren - Saxonia Münster 4:2
TuS Ascheberg - SG Sendenhorst 0:4
SV Herbern II - VfL Senden II 4:3
SC Nienberge - TuS Altenberge 1:4
GS Hohenholte - SV Bösensell 3:3
1.FC Mecklenbeck - Ems Westbevern 3:3
FC Greffen - GW Gelmer 3:2
Saxonia Münster - TuS Ascheberg 5:0
1.FC Gievenbeck II - BW Beelen 1:5
TSV Handorf - SC Westfalia Kinderhaus III 2:3
SC Münster 08 II - SV Mauritz 1:2
BSV Ostbevern - VfL Sassenberg 3:1
SG Telgte II - 1.FC Mecklenbeck 4:3