Suchbegriff:
  • KL A3
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A3 - Anschwitzen

Majestätisch wie Tim Sommer (rechts) da in der Luft liegt. Die zweite Laufbahn als Artist bleibt ihm offen.

Typisch 05!?


Von Luca Adolph

(08.10.20) Beim FC Münster 05 hat Tim Sommer eigentlich längst alles gesehen. Seit nunmehr acht Jahren schmückt sich das Urgestein mit dem Gewand seines Herzensvereins. Zehn Zähler zählte allerdings selbst Sommer nach vier Spieltagen noch nie. Diese feierliche Ausbeute geht demnach in die Annalen des mittlerweile flügge gewordenen Clubs ein. "So ein Start ist fast schon untypisch für uns", wundert sich Sommer, der dachte, seinen FC Münster 05 zu kennen. Denkste!

Für einen vergleichbaren Saisonstart müsste sich Sommer auf eine Reise in die Spielzeit 07/08 begeben. In der C-Liga war Münster 05 damals mit zwölf Punkten auf den Aufstiegszug gesprungen. Dreizehn Jahre zogen von dannen, bis sich die 05er wieder über einen zweistelligen Punktestand zum Auftakt freuen durften. "Der Corona-Kram spielt bei uns sonst so fluktuierenden Studierenden mit rein. Zwischenzeitlich wären mehr Leute unterwegs gewesen", gesteht der Mittelfeldstratege.

Stabiles Konstrukt

Großgeschrieben wird bei der Truppe von Roland Böckmann vor allem das TEAM. Die erfahrene Achse um Lucas Tannert, Nicolai Schober, David Menberg, Felix Knülle und eben auch Tim Sommer gewährt eine gewisse Grundstabilität. Die Liste könnte gefühlt endlos fortgeführt werden. "Bei uns gibt es viele, die ursprünglich einen Gang runterschalten wollten. Aus unserem Zusammenhalt hat sich eine Dynamik entwickelt. Wenn es sich dann erfolgstechnisch auch noch ergibt, ist es nice to have", verriet der mindestens zweisprachige 05-Kicker.

Wenn Rolo Böckmann mal wieder den beliebten Satz "Das ist immer noch 05" einstreut, spielt er damit gewiss auf die besondere DNA seines Vereins an. Druck verspüren die Akteure vom Arnheimweg nämlich nur in den seltensten Fällen. "Wie alle wissen, ist es bei uns ein bisschen anders. Der Erfolg zählt nicht unbedingt zur Voraussetzung. Wenn Du mal keine Zeit hast, ist es kein Problem, das auch zu äußern. In unserem Haufen haben sich alle lieb. Münster 05 ist eben ein super Verein", sagt Sommer. Das ist doch wieder typisch 05!


Anschwitzen, der 5. Spieltag:

TuS Altenberge II – Eintracht Münster (Donnerstag, 19:30 Uhr)
Das ärgerliche 2:2 (1:0)-Remis gegen den SC Nienberge möchte sich der TuS aus Altenberge schleunigst aus den Stutzen schütteln. Immerhin hat das Team von Marco Töller schon in der Woche die Gelegenheit, das umzusetzen und damit ein mögliches Sechs-Punkte-Wochenende einzuleiten. Für die Eintracht gab es gegen Hohenholte zuletzt nichts zu holen. Doch trotz ihrer bisher nur drei absolvierten Partien rangiert sie aktuell im Mittelfeld. Da auch die Garde von Sebastian Klute und Aljoscha Beuse in dieser Woche zweimal ran darf, könnte sie sich dort auch für längere Zeit in Sicherheit wiegen.
Sommer: 3:2
Heimspiel-Tipp: 2:2

BSV Roxel II – Eintracht Münster (Sonntag, 12 Uhr)
Gufäb Hatam ist derjenige, der beim BSV für die Hütten sorgt. Vier Tore buchte er bereits auf sein Trefferkonto. Abgesehen vom 6:2-Schützenfest gegen den TuS Altenberge II zeigte sich die Ausbeute der Roxeler allerdings noch ausbaufähig. Beim 0:1 (0:0) gegen Hohenholte wollte die Pille einfach nicht über die Linie wandern. In Gimbte reichte der Truppe von Bernd Westbeld dann immerhin ein Hatam-Treffer zum Sieg. Die Kaltschnäuzigkeit soll nun gegen die Münsteraner Eintracht errungen werden.
Sommer: 3:0
Heimspiel-Tipp: Diesmal zündet der BSV. 4:2

TuS Altenberge II – SC Westfalia Kinderhaus II (Sonntag, 13 Uhr)

Wesentlich härter könnte die Nuss nicht sein, die der TuS im zweiten Spiel zu knacken vermag. Die ungeschlagene Westfalia legte in der zweiten Hälfte des vergangenen Spieltags mächtig nach und ließ die Punktewünsche der zweiten Gievenbecker Garnitur beim 4:2 (2:2) zügig verblassen. Vorne gilt es, der offensivfreudigsten Mannschaft die Laune zu vermiesen.
Sommer: Altenberge schießt viele Tore, bekommt aber auch häufig einige. 2:5
Heimspiel-Tipp: 1:3

FC Münster 05 – BG Gimbte (Sonntag, 15 Uhr)
Für die Gäste aus Gimbte war es von enormer Bedeutung, sich gegen die Roxel-Reserve nicht noch tiefer ins Tal schießen zu lassen. Die Garde von Daniel Helmes verlor die Partie zwar mit 0:1 (0:0), zeigte sich jedoch deutlich energischer als es noch beim TuS Saxonia der Fall war. Mit vier Zählern hält sich der Aufsteiger aktuell über dem Strich. Allerdings wären weitere für sein Selbstvertrauen nicht verkehrt. Am Arnheimweg dürfen sich die Blau-Gelben als Außenseiter an zuletzt nicht am Optimum spielende 05er heranpirschen. Mit 5:2 (3:1) gewannen die Münsteraner zwar beim TuS Saxonia, präsentierten dabei aber nicht ihr A Game.
Sommer: Bei den Torschützen ist es wie immer eine Überraschungstüte. 3:1
Heimspiel-Tipp: Da gehen wir mit. 3:1

GS Hohenholte – SC Nienberge (Sonntag, 15 Uhr)
Langfristig sieht Mauritz-Coach Ivo Kolobaric den SC Nienberge nicht wirklich im Tabellenkeller rumgurken. Das verriet er zumindest, nachdem sein SV die Nienberger mit 6:3 (1:1) bezwungen hatte. Die Ergebnisse blieben zuletzt aber aus. Nach vier Spielen rangiert die Truppe von Gerrit Rolwes mit einem mickrigen Punkt auf dem letzten Rang. "Wir können durchaus dagegen ansteuern. Das haben wir im Pokal gegen Rinkerode und auch gegen Altenberge gezeigt", sagt Rolwes. In Hohenholte kann seine Mannschaft nun Taten folgen lassen. Einfach wird es dort wahrlich nicht. Der ungeschlagene Spitzenreiter hat sich mit zwei starken Auftritten gegen Eintracht Münster und den BSV Roxel II in Position geschossen. Ein weiterer Dreier würde den Gelb-Schwarzen noch mehr Auftrieb verleihen.
Sommer: 4:1
Heimspiel-Tipp: 3:1

SV Mauritz – TuS Saxonia Münster (Sonntag, 15:30 Uhr)

Der jüngste 6:3 (1:1)-Heimsieg über den SC Nienberge hat erlösend auf den SV Mauritz gewirkt. Es war der erste Erfolg, den die Mannschaft von Kolobaric in der Liga landete. Doch der Trainer weiß, dass sich sein Team noch längst nicht zurücklehnen darf: "Wir haben keinen Grund zum Feiern und sind immer noch in der Bringschuld." Im Lager der Saxonen schaut die Gemengelage momentan ähnlich aus. Es gelang dem TuS nicht, den Schwung aus ihrem ersten Punktegewinn mitzunehmen. Das Heimspiel gegen den FC Münster 05 ging trotz guter Offensivansätze mit 2:5 (1:3) verloren. Für die Tabellennachbarn ist dies also ein Derby von enormer Wichtigkeit.
Sommer: 2:2
Heimspiel-Tipp: Jure Soce schlägt wieder zu. 3:1

1. FC Gievenbeck II – SV Fortuna Schapdetten (Sonntag, 17:15 Uhr)
Durchaus teuer hat sich die Zwote der Gievenbecker am vergangenen Sonntag bei Kinderhaus II verkauft. Als die Hausherren aufdrehten, kam der 1. FCG allerdings nicht mehr hinterher. Die 2:4-Pleite ging unterm Strich bei der Westfalenliga-Reserve in Ordnung. Den nächsten Anlauf wagen die Kicker von Michael Füstmann nun im Duell mit der Fortuna aus Schapdetten. Vor ihrer Pause hatte sie den wankenden SV Mauritz noch mit 4:2 (1:1) abgewatscht. Mal sehen, ob der Ligavierte nach seinem spielfreien Wochenende aus den Puschen kommen und an seine stabilen Leistungen anknüpfen wird.
Sommer: 1:2
Heimspiel-Tipp: 2:2



Lesetipps der Redaktion
Querpass: FC Galaxy goes Franchise
(150 Klicks)
Kreisliga A2 MS: Interview mit Marcel Bonnekoh
(229 Klicks)
Kreisliga A1 MS: Auf Jens Wiewel vom VfL Sassenberg ist Verlass
(280 Klicks)
Kreisliga A1 MS: VfL Sassenberg fühlt sich um den Verdienst gebracht
(245 Klicks)
Kreisliga A3 MS: Roland Böckmann verkündet seinen Abschied von Münster 05
(401 Klicks)

» Mehr Lesetipps

Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A3 MS: Simon Lührmann wechselt nach Mauritz
» [mehr...] (452 Klicks)
2 Kreisliga B3 MS: Alex Hülsmann kehrt zurück zu Wacker Mecklenbeck
» [mehr...] (411 Klicks)
3 Kreisliga A2 MS: Janis Kraus wird dritter Cheftrainer des SV Rinkerode
» [mehr...] (337 Klicks)
4 Kreisliga A2 MS: Der nächste Neue für Davaria
» [mehr...] (322 Klicks)
5 Kreisliga B3 MS: Stand der Dinge von GW Amelsbüren
» [mehr...] (272 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SW Havixbeck - BG Gimbte 0:2
GS Hohenholte - 1. FC Gievenbeck II 3:2
Fortuna Schapdetten - SW Havixbeck 2:0
BG Gimbte - TuS Altenberge 0:4
SC Nienberge - FC Münster 05 1:3
SC Westfalia Kinderhaus II - TuS Saxonia Münster 4:1
Eintracht Münster - GS Hohenholte 1:3
BG Gimbte - BSV Roxel II 0:1
SC Nienberge - TuS Altenberge II 2:2
SC Westfalia Kinderhaus II - 1. FC Gievenbeck II 4:2
SV Mauritz - SC Nienberge 6:3
TuS Altenberge II - Eintracht Münster 4:2
SV Mauritz - TuS Saxonia Münster 7:1
BSV Roxel II - Eintracht Münster 5:1
FC Münster 05 - SV Mauritz 1:0
SC Westfalia Kinderhaus II - GS Hohenholte 2:0
Eintracht Münster - SC Nienberge 3:1
1. FC Gievenbeck II - TuS Saxonia Münster 4:0
TuS Hiltrup II - SV Herbern II 0:2
Wacker Mecklenbeck - BW Ottmarsbocholt 6:2
SV Herbern II - Wacker Mecklenbeck 1:6
FC Mecklenbeck - TuS Hiltrup II 2:5
VfL Wolbeck II - TuS Hiltrup II 1:3
BW Aasee II - Davaria Davensberg 5:1
SC Münster 08 II - SC Hoetmar 1:1
Warendorfer SU II - BW Beelen 3:2
FC Greffen - SG Sendenhorst 3:3
GW Albersloh - TSV Handorf 2:5
SV Ems Westbevern - SC Füchtorf 0:4
SC Füchtorf - Warendorfer SU II 0:1
SC DJK Everswinkel - SV Ems Westbevern 4:1
SC Hoetmar - FC Greffen 0:3
TSV Handorf - BSV Ostbevern 3:0
SV Ems Westbevern - TSV Handorf 0:5
GW Albersloh - SG Sendenhorst 0:4
BSV Ostbevern - VfL Sassenberg 0:4
Warendorfer SU II - SC DJK Everswinkel 1:0
SG Sendenhorst - BSV Ostbevern 1:2
VfL Sassenberg - SV Ems Westbevern 4:0
SV DJK Everswinkel - SV BW Beelen 2:4
SV BW Beelen - SC Münster 08 II 3:4
Warendorfer SU II - VfL Sassenberg 2:4
SC Füchtorf - SC DJK Everswinkel 4:2
BSV Ostbevern - SC Hoetmar 1:0
SV BW Beelen - TSV Handorf 1:2
GW Albersloh - FC Greffen 0:3
VfL Sassenberg - BW Beelen 2:1
TSV Handorf - SC Füchtorf 5:0
SG Sendenhorst - Warendorfer SU II 1:2
SC Everswinkel - SC Münster 08 II 3:1