Suchbegriff:
  • KL A3
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A3

Spezialist der Spitzenspiele


von Luca Adolph

(25.10.20) Für die großen Partien hat die Zweite von Westfalia Kinderhaus ein Faible entwickelt. Weitestgehend erfolgreich bespielte Kinderhaus bereits die Teams aus dem näheren Tabellenumkreis. Einzig das Top-Duell mit der aufstrebenden Reserve des BSV Roxel galt es, noch zu bestreiten. Kurzzeitig war der Westfalia dabei bange zumute. Von ihrer Beklommenheit befreite sie sich jedoch spätestens, als sie mit 2:1 (1:0) als Sieger vom Platz ging.

Die Anfangsphase erwies sich für die Gäste als haarige Angelegenheit. Bereits nach wenigen Minuten bugsierte Roxels Gufäb Hatam das Spielgerät ins Tor. Da Schnapper Patrick Beyer zuvor allerdings angegangen worden war, verlor der Treffer seine Gültigkeit. Also wagte Paul Varnhagen erneut den Versuch, Beyer zu überwinden. Hauchzart glitt sein Schuss über den Querbalken. "Wir waren einfach zu dumm. In der ersten Hälfte müssen wir führen, die Frage ist nur wie hoch. Fußball ist dann irgendwann auch ein Ergebnissport", sagte BSV-Trainer Bernd Westbeld.

Varnhagen mit Schmackes

Trotz ihrer mangelnden Torausbeute ließ Roxel keineswegs davon ab, den Gästen einen einzuschenken. Erneut brach Varnhagen durch die Kette und schmierte den Ball diesmal wirklich an die Latte. Alsbald war dann Beyer gefragt, der im Eins-Gegen-Eins mit Sven Saerbeck seinen Farben grandios die Null hielt. Der Pelz von SC-Trainer Stefan Kloer hatte längst begonnen, sich zu sträuben. "Da muss Roxel führen. Sie hatten in der Phase deutlich mehr Spielanteile", sagte Kloer.

Als der BSV von seiner Beute abließ, war es ihr vergönnt mal am gegnerischen Sechzehner anzuklopfen. Spielführer Niels Lautenbach begab sich mit zwei Gegenspielern ins Tänzchen und fand einzig in Keeper Damian Hallas seinen Meister. Mutiger kombinierten sich die Gäste nun in die Gefahrenzone. Tristan Kruse ließ jemanden stehen und spielte einen gefährlichen Pass in die Schnittstelle. Dort leitete Christoph Göbel den Ball zu Joel Schürmann weiter. Die Todeskombination fand mit Lautenbach einen kompromisslosen Abnehmer (38.).

Während sich die Abschlusschancen der Gastgeber minderten, trat Kinderhaus in Hälfte zwei selbstbewusst auf die Platte. Weit schlug Sebastian Weitz die Kugel in den Lauf von Göbel, der sie im Sprint verarbeitete. Sein Ableger ebnete den Weg für Lautenbachs zweiten Treffer (57.). Getrübt wurde die Stimmung im Kinderhauser Lager erst durch Hatams späten Anschlusstreffer (90.+4). Aufgrund der besseren Tordifferenz rutschte der FC Münster 05 zurück an die Spitze. "Wir konzentrieren uns weiter und wollen bis zum Ende oben dabei sein und diese Spitzenspiele bestreiten", sagte Kloer.

BSV Roxel II – SC Westfalia Kinderhaus II     1:2 (0:1)
0:1 Lautenbach (38.), 0:2 Lautenbach (57.),1:2 Hatam (90.+4)

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A2 MS: Roland Jungfermann ist auf direktem Weg zur Silberhochzeit
» [mehr...] (285 Klicks)
2 Spielerpass: Adam Kozakowski (BG Gimbte)
» [mehr...] (211 Klicks)
3 Spielerpass: Gerrit Borgers (Wacker Mecklenbeck)
» [mehr...] (202 Klicks)
4 Kreisliga A3 MS: Im Nienberger Keller brennt ein Lichtlein
» [mehr...] (194 Klicks)
5 Frauen Kreisliga: Daniel Niehoff verlässt die Damen von Westfalia Kinderhaus
» [mehr...] (187 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
1. FC Gievenbeck II - TuS Saxonia Münster 4:0
GW Albersloh - BSV Ostbevern 1:3
BSV Roxel II - SC Westfalia Kinderhaus II 1:2
TuS Altenberge II - SW Havixbeck 3:1
Eintracht Münster - SC Nienberge 3:1
GS Hohenholte - Fortuna Schapdetten 1:1
BW Aasee II - Davaria Davensberg 5:1
SV Herbern II - SV Rinkerode 1:0
VfL Wolbeck II - TuS Hiltrup II 1:3
BW Ottmarsbocholt - Warendorfer SU 1:0
TSV Handorf - SC Münster 08 II 0:1
VfL Sassenberg - SC DJK Everswinkel 1 1:0
SC Hoetmar - BW Beelen 3:5
FC Greffen - Warendorfer SU II 2:2
TuS Hiltrup II - Wacker Mecklenbeck 1:1
SC Westfalia Kinderhaus II - GS Hohenholte 2:0
SV Fortuna Schapdetten - TuS Altenberge II 1:0
SC Nienberge - BSV Roxel II 3:4
SW Havixbeck - 1. FC Gievenbeck II 5:2
BW Beelen - SG Sendenhorst 2:2
SC DJK Everswinkel - TSV Handorf 0:7
Warendorfer SU II - SC Hoetmar 0:1
SC Münster 08 II - GW Albersloh 6:0
BG Gimbte - Eintracht Münster 1:4
FC Münster 05 - SV Mauritz 1:0
Davaria Davensberg - FC Mecklenbeck 1:0
FC Münster 05 - SW Havixbeck 3:1
VfL Wolbeck II - Davaria Davensberg 5:2
FC Mecklenbeck - TuS Hiltrup II 2:5
TSV Handorf - SC Füchtorf 5:0
VfL Sassenberg - BW Beelen 2:1
BSV Roxel II - Eintracht Münster 5:1
TuS Ascheberg - SV Rinkerode 2:3
BW Aasee II - Warendorfer SU 1:1
SV Herbern II - Wacker Mecklenbeck 1:6
FC Greffen - BSV Ostbevern 2:0
SC Hoetmar - SV Ems Westbevern 1:4
SC Everswinkel - SC Münster 08 II 3:1
FC Münster 05 - BG Gimbte 5:0
SG Sendenhorst - Warendorfer SU II 1:2
GS Hohenholte - SC Nienberge 5:2
TuS Altenberge II - SC Westfalia Kinderhaus II 3:4
SV Mauritz - TuS Saxonia Münster 7:1
1. FC Gievenbeck II - SV Fortuna Schapdetten 2:0
TuS Altenberge II - Eintracht Münster 4:2
SC Münster 08 II - FC Greffen 4:1
SC Hoetmar - GW Albersloh 2:1
SV Mauritz - SC Nienberge 6:3
TuS Saxonia Münster - FC Münster 05 2:5
SC Westfalia Kinderhaus II - 1. FC Gievenbeck II 4:2