Suchbegriff:
  • KL A3
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A3

Nienberge fährt ins Tal


von Luca Adolph

(25.10.20) Ungewollt ist der SC Nienberge tief in seinen Abwärtstrend getrudelt. Auf der Anlage der Münsteraner Eintracht war den Nienbergern ein Abriss ihrer negativen Serie ebenfalls nicht vergönnt. Mit einer 1:3 (1:1)-Pleite hängt der noch sieglose SCN weiterhin auf dem letzten Rang fest. "Ich möchte der Eintracht nicht zu nahe treten, aber es macht keinen Spaß, hochverdient gegen den Tabellenneunten zu verlieren", klagte Gerrit Rolwes, Trainer der Nienberger.

Dabei hatte es aus Nienberger Sicht doch so schön begonnen. Aggressiv drängten die Gäste auf den Ballgewinn und bekamen das Rund von Eintracht-Torhüter Dominik Zellien prompt in den Fuß gespielt. Die Strafe folgte auf dem selbigen. Zumindest kurzweilig zauberte Patrik Meyer seinem Coach ein Lächeln auf die Lippen (3.). Als die Eintracht alsbald zur Eckfahne schlich, sollten sich seine Mundwinkel senken. Beinahe setzte Bill Smidt einen Kopfball zwischen die Stangen.

Ping-Pong auf Kunstrasen

Nach ihrem ersten Versuch, sich an den gegnerischen Kasten heranzupirschen, gewannen die Gastgeber langsam Oberwasser. Verhindert wurde der Gegenschlag zunächst von Keeper Ole Niehoff. Von dessen Brust wanderte die Kirsche rüber zu Tristan Kruse. Erneut wurde die Eintracht geblockt. Am zweiten Pfosten lauernd vergoldete Falko Elikmann dann aber den dritten Anlauf (23.). Eine finale Chance gab es auf Nienberger Seite noch zu bestaunen. Cedric Eisfeldt schloss überhastet ab. Danach stürmte bloß die Eintracht. "Wenn es 6:1 ausgeht, kann sich Nienberge nicht beklagen. Wir hatten zig dicke Dinger", verriet Sebastian Klute, Trainer von Eintracht Münster.

Aus ihren Chancen kreierten seine Mannen schlichtweg zu wenig. Der zweite Eintracht-Treffer ließ lange auf sich warten. Erst als Nienberge noch über einen Freistoß diskutierte, gelang es den Hausherren erstmals, sich in Front zu schießen. Die Eintracht hatte es flott gemacht und Daniel Lorecchio rechts raus getrieben. Am Bein von Basti Happe blieb er hängen und erhielt den folgerichtigen Strafstoß. Höchst persönlich drehte Lorecchio die Partie (84.). "Es ist eine absolute Farce, dass wir erst so spät das 2:1 machen", sagte Klute.

Aufgerückte Nienberger ließen nun die Hosen runter. Bei der Eintrachts letztem Streich schauten sie bloß noch hinterher. Gewieft spielte Lorecchio den finalen Konter runter und legte Gregor Hennerkes ehemals Klaus den Ball in den Fuß (90.). "Da muss ich meine Mannschaft in die Pflicht nehmen. Das war zu wenig. Es ist schon bezeichnend, dass wir unsere erste Ecke auf dem kleinen Platz erst in der 90. Minute bekommen. Wir trauen uns auch nicht, zu kombinieren", resümierte Rolwes.

Eintracht Münster – SC Nienberge     3:1 (1:1)
0:1 Meyer (3.), 1:1 Elikmann (23.),
2:1 Lorecchio (84., FE.), 3:1 Hennerkes (90.)

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A2 MS: Roland Jungfermann ist auf direktem Weg zur Silberhochzeit
» [mehr...] (285 Klicks)
2 Spielerpass: Adam Kozakowski (BG Gimbte)
» [mehr...] (211 Klicks)
3 Spielerpass: Gerrit Borgers (Wacker Mecklenbeck)
» [mehr...] (202 Klicks)
4 Kreisliga A3 MS: Im Nienberger Keller brennt ein Lichtlein
» [mehr...] (194 Klicks)
5 Frauen Kreisliga: Daniel Niehoff verlässt die Damen von Westfalia Kinderhaus
» [mehr...] (187 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SV Mauritz - BG Gimbte 0:1
1. FC Gievenbeck II - TuS Saxonia Münster 4:0
GW Albersloh - BSV Ostbevern 1:3
BSV Roxel II - SC Westfalia Kinderhaus II 1:2
TuS Altenberge II - SW Havixbeck 3:1
Eintracht Münster - SC Nienberge 3:1
GS Hohenholte - Fortuna Schapdetten 1:1
BW Aasee II - Davaria Davensberg 5:1
SV Herbern II - SV Rinkerode 1:0
VfL Wolbeck II - TuS Hiltrup II 1:3
BW Ottmarsbocholt - Warendorfer SU 1:0
TSV Handorf - SC Münster 08 II 0:1
VfL Sassenberg - SC DJK Everswinkel 1 1:0
SC Hoetmar - BW Beelen 3:5
FC Greffen - Warendorfer SU II 2:2
TuS Hiltrup II - Wacker Mecklenbeck 1:1
SC Westfalia Kinderhaus II - GS Hohenholte 2:0
SV Fortuna Schapdetten - TuS Altenberge II 1:0
SC Nienberge - BSV Roxel II 3:4
SW Havixbeck - 1. FC Gievenbeck II 5:2
BW Beelen - SG Sendenhorst 2:2
SC DJK Everswinkel - TSV Handorf 0:7
Warendorfer SU II - SC Hoetmar 0:1
SC Münster 08 II - GW Albersloh 6:0
BG Gimbte - Eintracht Münster 1:4
FC Münster 05 - SV Mauritz 1:0
Davaria Davensberg - FC Mecklenbeck 1:0
FC Münster 05 - SW Havixbeck 3:1
VfL Wolbeck II - Davaria Davensberg 5:2
FC Mecklenbeck - TuS Hiltrup II 2:5
TSV Handorf - SC Füchtorf 5:0
VfL Sassenberg - BW Beelen 2:1
BSV Roxel II - Eintracht Münster 5:1
TuS Ascheberg - SV Rinkerode 2:3
BW Aasee II - Warendorfer SU 1:1
SV Herbern II - Wacker Mecklenbeck 1:6
FC Greffen - BSV Ostbevern 2:0
SC Hoetmar - SV Ems Westbevern 1:4
SC Everswinkel - SC Münster 08 II 3:1
FC Münster 05 - BG Gimbte 5:0
SG Sendenhorst - Warendorfer SU II 1:2
GS Hohenholte - SC Nienberge 5:2
TuS Altenberge II - SC Westfalia Kinderhaus II 3:4
SV Mauritz - TuS Saxonia Münster 7:1
1. FC Gievenbeck II - SV Fortuna Schapdetten 2:0
TuS Altenberge II - Eintracht Münster 4:2
SC Münster 08 II - FC Greffen 4:1
SC Hoetmar - GW Albersloh 2:1
SV Mauritz - SC Nienberge 6:3
TuS Saxonia Münster - FC Münster 05 2:5