Suchbegriff:
  • KL A3
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A3

Daniel Thihatmar und Saxonia Münster bleiben Schlusslicht.

Saxonias Geschichte mit dem Pech


Von Fabian Renger

(12.11.21) Es ist an der Zeit für ein bisschen Poesie, Freunde! "Irgendwann muss das Pech aufhören zu läuten. Dann steht das Glück vor der Tür und wir lassen es rein." Wenn Daniel Thihatmar nicht gerade Cheftrainer von Saxonia Münster wäre, er könnte glatt als Mentaltrainer irgendwo fungieren. Auch im zwölften Ligaspiel gewann Saxonia nicht. Der SV Mauritz war am Donnerstagabend an der August-Schepers-Straße zu Gast und gewann mit 2:1 (1:0). Wieder nix gewesen für Saxonia - außer Schulterklopfer...

Die verteilte Mauritz-Übungsleiter Ivo Kolobaric. "Ich war richtig positiv überrascht vom Willen der Mannschaft", lobte er die Saxonen über den grünen Klee. "Du erwartest eine kaputte Mannschaft, die aufgibt. Aber das war nicht so. Die haben wirklich einen guten Fußball gespielt, technisch war das sehr sauber. Saxonia hat deutlich mehr investiert als wir und sich auf den Kopf geschmissen."

Brutaler Mauritzer Start

Wohlgemerkt meinte Kolobaric nicht die Anfangsphase. Die gehörte nämlich seiner Elf. 2:0, 3:0 - ja, die Gästen hatten massenweise Chancen, um deutlich zu führen. Das Problem: Sie trafen nur einmal ins Netz und vergaben ein paar Dinger auf fast unmöglichem Wege. Einmal ging's dann aber doch gut. Die Hausherren spielten einen "überragend schlechten Ball" (Thihatmar) im Mittelfeldzentrum. Dann gings ruckizucki. Der Ball wurde direkt zwischen Saxonias Innenverteidiger hindurch gesteckt. Malte Gumprecht legte letztendlich quer zu Jure Soce, der wunderbar rechts unten einschoss - 1:0 für Mauritz (16.).

Spätestens nach einer halben Stunde Spielzeit aber trat das obrige von Kolobaric beschriebene Geschehen ein. "Wir haben nur noch komplett zugeguckt", monierte er zunehmende Passivität. Saxonia hatte im ersten und zweiten Drittel des Spielfeldes wirklich gute Momente drin, nur vorne fehlte lange Zeit das letzte Quäntchen Durchschlagskraft. Dennoch war der Ausgleich hochverdient. Den erzielte Thomas Weiss nach 74 Minuten nach einem töften Schnittstellenpass.

Thihatmar lobt

Ganze fünf Minuten hielt das. Dann holte SVM-Akteur Julian Klein bei einem 50:50-Duell im Strafraum einen Elfer raus, den Till Zumkley verwertete (79.). Später fischte SVM-Torwart Joscha Kleas einen 17-Meter-Freistoß von Weiss aus dem Knick und der Kopfball eines Saxonia-Kickers endete am Pfosten. So setzte sich Mauritz mit Glück, Erfahrung und einer Prise Cleverness durch. Und Saxonia verharrt mit einem Zähler auf dem letzten Platz.

"Ich muss meiner Mannschaft trotz aller nicht vorhandenen Punkte und der Nackenschläge ein Lob aussprechen, dass sie immer wieder aufsteht. Vor den Jungs kann ich nur den Hut ziehen. Das ist moralisch toll", gab sich Thihatmar kämpferisch. Irgendwann werden sich die Mühen wohl auszahlen...

Saxonia Münster - SV Mauritz 1:2 (0:1)
0:1 Soce (16.), 1:1 Weiss (74.)
1:2 Zumkley (79./FE)

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A2 MS: Zu- und Abgänge 2022/23
» [mehr...] (841 Klicks)
2 Kreisliga A1: Zu- und Abgänge 2022/23
» [mehr...] (820 Klicks)
3 Kreisliga A2 MS: Bei Jannick Hagedorn konnte Wacker nicht Nein sagen
» [mehr...] (690 Klicks)
4 Querpass: ESV Münster rutscht noch hoch in die B-Liga
» [mehr...] (596 Klicks)
5 Kreisliga A1: Warendorfer SU Zu- und Abgänge 2022/23
» [mehr...] (221 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
1. FC Gievenbeck - Eintracht Münster 2:3
GS Hohenholte - Westfalia Kinderhaus II 0:8
SC Nienberge - SV Mauritz 3:2
BSV Roxel II - Fortuna Schapdetten 4:0
TSV Handorf - SG Sendenhorst 0:0
SC Everswinkel - SV Ems Westbevern 1:7
BW Beelen - SC Füchtorf 1:2
BSV Ostbevern - SC Münster 08 II 3:2
FC Greffen - VfL Sassenberg 2:1
TuS Ascheberg - Wacker Mecklenbeck 1:1
SV Herbern II - BW Aasee II 2:3
Davaria Davensberg - SV Rinkerode 1:2
Warendorfer SU - SG Selm 4:2
BW Ottmarsbocholt - TuS Hiltrup II 5:1
BG Gimbte - TuS Altenberge II 0:2
TuS Saxonia Münster - SW Havixbeck 2:4
BG Gimbte - 1. FC Gievenbeck 1:1
SV Mauritz - Saxonia Münster 5:2
Eintracht Münster - SC Nienberge 0:4
SW Havixbeck - BSV Roxel 2:6
Fortuna Schapdetten - GS Hohenholte 2:2
Münster 05 - TuS Altenberge II 5:3
BW Aasee II - GW Albersloh 2:0
VfL Wolbeck II - BW Ottmarsbocholt 8:0
SG Selm - Davaria Davensberg 5:1
SV Rinkerode - TuS Ascheberg 4:2
Wacker Mecklenbeck - SV Herbern II 2:1
TuS Hiltrup II - Warendorfer SU 1:2
SC Münster 08 II - BW Beelen 1:7
VfL Sassenberg - BSV Ostbevern 1:2
SC Füchtorf - Warendorfer SU II 3:2
SV Ems Westbevern - TSV Handorf 1:2
SG Sendenhorst - SC Hoetmar 1:2
BSV Roxel II - SV Mauritz 0:3
Warendorfer SU II - SC Münster 08 II 2:1
SC Hoetmar - SV Ems Westbevern 0:1
SC Everswinkel - SC Füchtorf 3:0
BW Beelen - VfL Sassenberg 1:2
GS Hohenholte - SW Havixbeck 0:0
TuS Altenberge II - SC Westfalia Kinderhaus II 1:2
SV Herbern II - SV Rinkerode 4:3
BW Aasee II - Wacker Mecklenbeck 0:8
TuS Ascheberg - SG Selm 1:2
Davaria Davensberg - TuS Hiltrup II 0:0
Warendorfer SU - VfL Wolbeck II 8:0
TuS Saxonia Münster - Eintracht Münster 1:1
BG Gimbte - FC Münster 05 1:1
BSV Ostbevern - FC Greffen 1:1
SC Nienberge - 1. FC Gievenbeck 2:2
Davaria Davensberg - TuS Ascheberg 0:2