Suchbegriff:
  • KL A3
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A3

Altenberge lässt sich nicht blenden


Von Luca Adolph

(28.11.21) Vom abstiegsgefährdeten BG Gimbte hat sich der Zweitplatzierte TuS Altenberge II ein wenig einlullen lassen und nur bedingt zu seinem Spiel gefunden. Eine trügerische Nachricht aus dem Kinderhauser Lager hätte den Zweitplatzierten dabei fast zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt erwischt. Allerdings wusste Trainer Freddy ten Vorde, den Dampf gerade noch vom Kessel zu nehmen, sodass seine Mannschaft ihren 3:2-Sieg (2:1) ins Ziel brachte.

Den hektischen Auftritt der Altenberger Zweitvertretung hatte Daniel Becker, Teammanager von Westfalia Kinderhaus II, scheinbar gerochen, als er seinem Cousin und TuS-Betreuer Daniel Leutermann eine falsche Fährte legte. "Das war bestimmt nicht meine Idee", amüsierte sich Kinderhaus-Trainer Stefan Kloer, der bei einem Patzer seiner Elf, Altenberge an sich vorbeiziehen gesehen hätte. Da die Kinderhauser bei ihrem 6:0 (3:0) aber rigoros über GS Hohenholte drüberfuhren, kam der TuS zu keiner Zeit für den Herbstmeistertitel in Frage. Beckers Nachricht über einen 2:2-Zwischenstand an der Großen Wiese streute dennoch ein kleines Feuer, das erst noch gelöscht werden wollte.

Mit Mühe und Not

"Auf einmal ging rum, dass es bei Kinderhaus 2:2 steht und ich musste erstmal für Ruhe sorgen. Mir war klar, dass die das Ding gewinnen", sagte ten Voorde, nachdem er sich nicht hatte täuschen lassen. Ohnehin hatte er allerhand damit zu tun, seine Mannschaft bei dünner 2:1-Führung zum Sieg zu coachen. "Wir haben uns das Leben selbst schwer gemacht. Gerade im Spielaufbau waren wir zu hektisch. Ich muss ehrlich sagen, das war ein absoluter Arbeitssieg", verriet er weiter.

Auf der anderen Seite machten spritzige Gimbter ihre Sache gut. Pierre Ruch, der den am Kreuzband verletzten Adam Kozakowski in der Spitze vertrat, erwischte einen Sahnetag und brachte die Blau-Gelben zweimal wieder ran. Beim 2:1 lötete er das Geschoss aus der Drehung oben in den Giebel (45.+2). Später verkürzte er sogar per Lupfer auf 3:2 (58.). Davor hatten die Gäste jedoch Pech, dass der seichte Pressschlag zwischen Simon Gerdes und Gimbtes Christoph Wesselmann als Elfmeter bewertet worden war. "Nach Havixbeck und Münster 05 ist das jetzt der dritte Witzfall. Für mich das entscheidende Tor", ärgerte sich BG-Coach Daniel Helmes. Dass Gerdes verwandeln durfte (54.), verwunderte nicht nur ihn, sondern ebenso ten Voorde: "Wenn Du sowas gibst, darfst Du als Verteidiger bald nichts mehr machen."

Nach Gerdes' erstem Treffer, den er vom zweiten Pfosten aus ins lange Eck schlenzte (33.) und Daniel da Costas Bude zum 2:0 (42.) ließen die Hausherren kämpferische Gimbter am Leben. Die Gäste bewiesen Moral, belohnten sich jedoch nicht. Quasi mit einem deutlichen Abseitstreffer von Pierre Ruch ertönte auch der Schlusspfiff. "Die steigende Tendenz spiegelt sich nicht in Punkten wider. Das ist das, was zählt. Da interessiert es auch nicht, ob wir gegen den Zweiten oder Sechsten spielen. Zumindest einen hätten wir verdient", resümierte Helmes.

TuS Altenberge II – BG Gimbte     3:2 (2:1)
1:0 Gerdes (33.), 2:0 da Costa (42.),
2:1 Ruch (45.+2), 3:1 Gerdes (FE., 54.),
3:2 Ruch (58.)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A2 MS: Fetsch wirft bei Wacker das Handtuch
» [mehr...] (889 Klicks)
2 Kreisliga B2 MS: Gunnar Weber lässt die Liga zittern
» [mehr...] (467 Klicks)
3 Kreisliga A1 MS: Stefan Bruns zur Erfolgsstory bei BW Beelen
» [mehr...] (411 Klicks)
4 Kreisliga A2 MS: Krasenbrink kann nun zum Training radeln
» [mehr...] (377 Klicks)
5 Kreisliga A1 MS: Alles klar - Bruns bleibt Trainer be BW Beelen
» [mehr...] (151 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SG Selm - BW Ottmarsbocholt 5:0
SV Rinkerode - Warendorfer SU 2:4
Wacker Mecklenbeck - Davaria Davensberg 1:1
BW Aasee II - TuS Ascheberg 0:1
SV Ems Westbevern - Warendorfer SU II 2:2
SG Sendenhorst - SC Everswinkel 5:3
SC Füchtorf - BSV Ostbevern 2:2
SC Münster 08 II - VfL Sassenberg 2:2
SC Nienberge - SV Fortuna Schapdetten 1:3
Warendorfer SU II - SG Sendenhorst 0:0
BW Beelen - SV Ems Westbevern 2:0
FC Greffen - SC Münster 08 II 3:3
TSV Handorf - SC Hoetmar 5:2
VfL Sassenberg - SC Füchtorf 2:3
GS Hohenholte - BG Gimbte 4:1
TuS Saxonia Münster - SC Westfalia Kinderhaus II 0:3
Eintracht Münster - SW Havixbeck 6:1
1. FC Gievenbeck II - SV Mauritz 4:1
SV Herbern II - TuS Ascheberg 1:2
Warendorfer SU - Wacker Mecklenbeck 3:2
BW Ottmarsbocholt - SV Rinkerode 1:2
GW Albersloh - VfL Wolbeck II 2:1
BSV Roxel II - FC Münster 05 3:3
BW Aasee II - SV Herbern II 1:6
TuS Hiltrup II - BW Ottmarsbocholt 0:1
Wacker Mecklenbeck - TuS Ascheberg 2:1
SV Rinkerode - Davaria Davensberg 3:0
SG Selm - Warendorfer SU 0:3
Eintracht Münster - 1. FC Gievenbeck II 4:0
SV Fortuna Schapdetten - BSV Roxel II 2:4
SC Westfalia Kinderhaus II - GS Hohenholte 6:0
SC Münster 08 II - BSV Ostbevern 2:4
SV Ems Westbevern - SC Everswinkel 2:3
SC Füchtorf - BW Beelen 1:4
SG Sendenhorst - TSV Handorf 2:1
VfL Sassenberg - FC Greffen 6:0
TuS Altenberge II - BG Gimbte 3:2
SW Havixbeck - TuS Saxonia Münster 3:4
SV Mauritz - SC Nienberge 0:3
SV Mauritz - Eintracht Münster 1:0
Davaria Davensberg - BW Aasee II 2:1
1. FC Gievenbeck II - BG Gimbte 1:1
SV Herbern II - Wacker Mecklenbeck 1:6
Davaria Davensberg - SG Selm 1:3
BW Ottmarsbocholt - VfL Wolbeck II 2:3
Warendorfer SU - TuS Hiltrup II 3:2
TuS Ascheberg - SV Rinkerode 1:3
TuS Altenberge II - FC Münster 05 3:2
BSV Roxel II - SW Havixbeck 2:1
GS Hohenholte - SV Fortuna Schapdetten 3:2