Suchbegriff:
  • KL A3
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A3 - Anschwitzen

Artistisch wie man Gufäb Hatam (links) kennt, legt er sich gegen Rui Guimares ins Zeug um die Torjägerkanone.

Kopf an Kopf um die Kanone


Von Luca Adolph

(07.05.22) Ganz vorne liegen im Torjägerrennen zwei Knipser, die es besonders gut können. Gufäb Hatam vom BSV Roxel II und Rui Guimares von Westfalia Kinderhaus II geben es sich gerade hart und es sieht nicht so aus, als gäbe bald einer von ihnen nach. Erst neulich legte Guimares mit drei Treffern vor und provozierte Hatam zu ebenso drei Toren. In der Vorwoche war es ähnlich verlaufen – nur dass beide die Rollen tauschten und Guimares im Vorbeigehen mit einem Dreierpack nachzog.

An der Spitze treffen sich die Stürmer mit gleich vielen Buden. Jeweils 23 haben sie davon erzielt und es stimmt nicht ganz wie bei fußball.de notiert, dass Hatam mit einem Tor führt: Denn am 22. Spieltag hielt Nienberges Benedikt Oskamp seine Haxen dazwischen und verwehrte so Hatam seinen Vierten. Sorry, Benedikt, dass das Fass noch mal aufgemacht wird, aber im Mittel macht das einen Unterschied! So braucht Guimares nur 64 Minuten für ein Tor. Da lässt es Hatam etwas gemütlicher angehen. Bei ihm dauert's rund 68 Minuten, bis er zum Goalgetter avanciert.

Rui Guimares (am Ball) braucht statistisch gesehen am wenigsten Minuten, um zum Torjubel abzudrehen.

"Will Erster werden"

Stellt sich nur die Frage, wer mehr Tore spendiert und am Ende die Kanone kassiert. Für Hatam ist die Sache sonnenklar. Gegen Altenberge dürfe Rui ruhig treffen und Roxel somit wohl zum Vizemeister erklären. Allerdings nur, wenn er nicht übertreibt und später brav hinter ihm bleibt. "Darf er gegen Altenberge gerne machen. Die Kanone hole ich mir trotzdem. Kinderhaus hat den schwierigeren Spielplan, aber es ist geil, dass es die ganze Zeit hin und hergeht. Am Ende will ich aber Erster werden und werde es auch", kloppt Hatam siegessicher raus.

Selbstredend hat es sich auch Guimares zur Aufgabe gemacht, seinen Sturmkollegen hinter sich zu lassen. Anfangs war es nur so, dass er sich damit anfreunden musste, nicht ständig bei der Ersten dabei zu sein. "Natürlich wollte ich oben spielen. Die Jungs haben es mir aber einfach gemacht, mich einzufinden. Schon heftig, wie sehr es einen pusht, wenn einer wie Gufäb die ganze Zeit mitzieht. Das Ding will ich jetzt auf jeden Fall gewinnen", sagt Guimares, der auch einmal für die Erste traf. Lehrmeister Stefan Kloer zieht übrigens mit und wünscht Rui alles Glück: "Ich hoffe, mein portugiesischer Kugelblitz macht es und belohnt sich jetzt!"

Ob es letztlich Guimares mittels seiner gefürchteten Linksklebe oder doch Hatam mitsamt seiner eleganten Strafraumbeherrschung entscheidet, wird sich bald zeigen. Abgesehen davon endet für beide bald ein glorreiches Kapitel, egal ob mit oder ohne Torschützentitel. Hatam, der nächste Saison für den SV Bösensell stürmt und Guimares, der beim SC Münster 08 auf Torjagd geht, haben es mehrfach bewiesen und sind bereit für Tore auf anderen Wiesen, die sie sich auch kommende Saison in der Bezirksliga 12 um die Ohren schießen. Vorausgesetzt, dass Bösensell noch die Klasse hält!

 

Anschwitzen, der 24. Spieltag:

TuS Altenberge II – SC Westfalia Kinderhaus II (So., 13 Uhr)
Wenn die Altenberger ihren zweiten Platz noch zurückerobern wollen, muss jetzt was kommen. Ansonsten brettert Roxel davon und klärt sich hinten raus den Vize-Rang. Krass dezimierte Gastgeber siegten in den vergangenen sechs Partien bloß einmal und wirkten hierbei längst nicht so, als könnten sie jetzt den Meister pinnen. Für Kinderhaus kommt es also nur zum absoluten Härtetest, wenn Altenberge seine PS endlich auf die Straße lässt. Die Kinderhauser kommen dem TuS hierbei eventuell entgegen, weil sie überlegen, Guimares an die Leine zu nehmen. Im vorletzten Spiel vor ihrem Aufstiegstriell wird er vielleicht nicht losgelassen, um Roxel II mit seinen Toren auf Vize-Kurs zu schießen. "Ich wäre gerne dabei, würde mich aber auch über ein Abschiedsspiel in der Ersten freuen. Mal sehen, wo ich am Ende auflaufen werde", sagt Guimares, bevor er nächste Saison fleißig für Nullacht knipst.
Heimspiel-Tipp: 1:4
Rui Guimares: 1:3 und ich treffe zweimal, sofern ich nicht bei der Ersten bin.
Gufäb Hatam: 1:3! Für uns wäre es das Beste, wenn Kinderhaus gewinnt. Rui trifft aber nicht!

BG Gimbte – FC Münster 05 (So., 15 Uhr)
Mit nur einem großen Wurf können die Gimbter eine komplette Saison wettmachen, die punktetechnisch eher zum Vergessen war. Ein Sieg mit gepaarter Schützenhilfe der Eintracht würde sie in die Lage versetzen, noch glücklich über den Strich zu springen. Gerade gegen den FC Münster 05 ist sogar was drin, weil er sich nach drei Niederlagen aus vier Spielen im falschen Modus befindet. An der Schlage wollen sich die Nullfünfer aber sicher nicht die Blöße geben und garantiert einen runden Abschluss finden. Durchgereicht bis auf Rang acht ist gerade nicht mehr viel davon übrig, was in der Vorsaison noch so große Laune bereitete.
Heimspiel-Tipp: 2:3
Guimares: 1:4
Hatam: 0:3

TuS Saxonia Münster – Eintracht Münster (So., 15 Uhr)
Der Einsatz von Saxonias Tormaschine Jannik Uttermann steht gegen Eintracht auf der Kippe. Oberschenkelprobleme zwingen den treffsichersten Saxonen, der jede dritte Hütte erzielte, vielleicht im wichtigsten Moment auf die Tribüne. Im Zweifel muss es also eine Mannschaftsleistung richten, um dem Abstieg von der Schippe zu springen. Kaum gäbe es dafür wohl ein besseres Match-Up als das mit Eintracht Münster. Ziemlich sicher wird es im Kellerduell nämlich um den Kampf gehen und dafür braucht es nichts anderes als einen geschlossenen Auftritt. Den darf man allerdings auch von Eintracht Münster erwarten. Ein Sieg und Saxonia wäre abgeschüttelt und aller letzte Zweifel ein für alle Mal ausgeräumt. 
Heimspiel-Tipp: 2:2
Guimares: 2:0
Hatam: Saxonia ist ein geiler Verein mit einem überragenden Trainer. Mit denen haben wir uns nach unserem Spiel noch einen gebraten. 3:1!

GS Hohenholte – SW Havixbeck (So., 15 Uhr)
Der frisch gekrönte Traumtreffer von Lukman Atalan könnte GS Hohenholte beflügeln und pünktlich zum Derby zu noch Größerem motivieren. Schließlich können sich die Hohenholter für die 0:1-Pleite (0:0) aus dem Hinspiel revanchieren und Havixbeck damit dicht auf die Pelle rücken. Da die Gäste in den vergangenen Wochen fleißig punkteten liegen mittlerweile wieder vier Zähler zwischen ihnen und den Gelb-Schwarzen. Den Abstand wollen sie nun vergrößern und im Saisonendspurt noch mal Plätze gut machen. Weiterhin in Sicht sind die Gievenbecker Teams, die für Schwarz-Weiß bei einem Derbysieg durchaus zu kriegen sind.
Heimspiel-Tipp: 2:2
Guimares: 1:2
Hatam: 0:4

BSV Roxel II – SV Mauritz (Mo., 20 Uhr)
Kommt der SV Mauritz nun über die Überholspur, kann er mit einem Wahnsinnsprint im Saisonendspurt als lachender Dritter davonziehen. Während sich Altenberge und Roxel um Platz zwei bemühen, kommen Mauritz und Schapdetten gerade recht, um noch an beiden vorbeizugehen. Nur ein weiterer Sieg und plötzlich wäre Mauritz bis auf zwei Zähler an Roxel dran. Dafür müssten sie es eigentlich nur wie im Hinspiel (5:2) machen und über die Konstanz gewinnen. Fraglich bleibt, ob die Kleeblätter nach ihrem Mannschaftsfahrtwochenende noch im Saft stehen, um gegen die fitte Elf von Ivo Kolobaric zu bestehen.
Heimspiel-Tipp: 2:4 und der Kampf um die Vizemeisterschaft lebt neu auf.
Guimares: 3:1 und Gufäb macht zwei Buden.
Hatam: Jure Soce macht einen Ehrentreffer, aber der wird nicht reichen, weil Tim Niesing und ich uns zum 2:1 schießen.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A1 Münster: Anschwitzen, 7. Spieltag
» [mehr...] (481 Klicks)
2 Kreisliga A1 Münster: BW Aasee II - TSV Handorf 0:5
» [mehr...] (412 Klicks)
3 Kreisliga A2 MS: Anschwitzen, 7. Spieltag
» [mehr...] (311 Klicks)
4 Kreisliga B1 MS: SC Türkiyem vom Spielbetrieb abgemeldet
» [mehr...] (287 Klicks)
5 Kreisliga A1 Münster: Marvin Westing verlässt den VfL Sassenberg
» [mehr...] (271 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Holtwick 7    32:8 21  
2    Arm. Ibbenbüren 8    27:10 21  
3    Falke Saerbeck 8    26:16 21  
4    SV Bösensell 7    18:5 19  
5    VfL Billerbeck 7    20:8 18  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SC Münster 08 II - Warendorfer SU 3:3
SV Bösensell - TuS Hiltrup II 3:0
TuS Ascheberg - GW Amelsbüren 4:4
Warendorfer SU - SV Mauritz 1:1
SV Ems Westbevern - 1. FC Gievenbeck II 1:3
BSV Ostbevern - SC Füchtorf 1:1
FC Greffen - Eintracht Münster 0:0
TuS Saxonia Münster - BW Ottmarsbocholt 3:1
SV Rinkerode - SW Havixbeck 7:2
GS Hohenholte - BSV Roxel II 3:0
Fortuna Schapdetten - TuS Hiltrup 5:0
SC Nienberge - GW Albersloh 4:0
SG Sendenhorst - VfL Sassenberg 0:1
BW Aasee II - TSV Handorf 0:5
SV Bösensell - TuS Ascheberg 1:0
SG Selm - Wacker Mecklenbeck 2:1
SG Telgte II - SC Everswinkel 3:1
SC Münster 08 II - SC Westfalia Kinderhaus III 3:1
SV Herbern II - GW Amelsbüren 4:3
SV Ems Westbevern - FC Greffen 4:0
SG Sendenhorst - SC Füchtorf 4:2
RW Milte - SG Sendenhorst II 2:2
SC Nienberge - GS Hohenholte 2:2
SV Rinkerode - GW Albersloh 5:1
TuS Saxonia Münster - SV Bösensell 0:4
Wacker Mecklenbeck - Fortuna Schapdetten 4:0
SG Selm - SC Nienberge 3:1
GS Hohenholte - SV Herbern II 1:1
GW Albersloh - TuS Hiltrup II 3:2
1. FC Gievenbeck II - BW Aasee II 4:2
Eintracht Münster - SG Telgte II 5:1
FC Münster 05 - TSV Handorf 1:2
FC Greffen - SC Münster 08 II 0:3
SC Westfalia Kinderhaus - VfL Sassenberg 3:0
BSV Roxel II - SV Rinkerode 1:2
GW Amelsbüren - SW Havixbeck 2:2
TuS Ascheberg - BW Ottmarsbocholt 0:4
SV Ems Westbevern - SG Sendenhorst 1:3
SC Füchtorf - SC Everswinkel 3:0
1. FC Gievenbeck - SC Münster 08 II 2:1
FC Münster 05 - BSV Ostbevern 2:5
Fortuna Schapdetten - GW Albersloh 1:3
SW Havixbeck - TuS Ascheberg 0:2
SV Mauritz - FC Greffen 5:0
SC Füchtorf - SG Telgte II 4:2
SG Selm - SV Bösensell 0:2
Wacker Mecklenbeck - GS Hohenholte 2:2
BW Ottmarsbocholt - SV Herbern II 0:0
SV Mauritz - BSV Ostbevern 3:5
SC Everswinkel - Münster 05 4:1