Suchbegriff:
  • KL A3
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga A3

Handshakes an der Werse


Von Luca Adolph

(11.10.21) Trotz eines verballerten Elfmeters hat Eintracht Münster problemlos den Tatsachen in die Augen geblickt und den starken Auftritt des TuS Altenberge II honoriert. "Die Jungs haben alles reingehauen und einen guten Tag erwischt. Altenberge war eben ein Tor besser. Dann kann man auch guten Gewissens mit dem Gegner abklatschen", erkannte Eintracht-Coach Aljoscha Beuse neidlos an. Mit ihrem 3:2-Auswärtssieg (1:1) ergatterte sich die Altenberger Zweitvertretung den zweiten Platz in der Tabelle.

Etwas anders hätte es vielleicht verlaufen können, wäre Leon Hermening in der Anfangsphase nicht vom Punkt an Keeper Mark Heithaus gescheitert. Doch der Schnapper hatte etwas wiedergutzumachen, nachdem er zuvor Eintrachts Daniel Lorecchio ungestüm von den Socken geholt hatte. "Den hat er unnötig verschuldet, aber dafür auch wieder rausgeholt", sagte TuS-Trainer Freddy ten Voorde. Für Hermening endete hierbei die sackstarke Elfer-Serie von acht aufeinanderfolgenden Strafstößen, die er allesamt im Tor unterbrachte. Bei der Quote sei es ihm verziehen.

Eintracht spielt es sauber aus

Beim zweiten Vorstoß der Hausherren war Heithaus dagegen machtlos, da sie ihre Überzahlsituation gnadenlos ausspielten. Hermening behielt die Übersicht und fand Lorecchio, der seine Farben mit 1:0 in Front brachte (19.). Davon aber ließ sich Altenberge nicht beirren und schlug alsbald zurück. Aus fünf Metern Distanz nickte Patrick Schulze zum frühen 1:1 ein (26.).

Nach einer sonst weitestgehend chancenarmen ersten Hälfte kam der TuS fortan mehr zum Zug. Des Öfteren brach Simon Gerdes über rechts durch, fand bloß zentral keinen Abnehmer. Dafür fasste sich Julius Höltje bald ein Herz und hielt mitten vor dem Kasten drauf. Unhaltbar landete sein Geschoss in den Maschen (57.). "Da haben wir dann den Ball laufen lassen, genau das, was wir uns vorgenommen haben", sagte ten Voorde.

Selbst nachdem Gerdes Vorlage am ersten Pfosten mit Schulze einen Abnehmer zum 3:1 fand (67.) und der Eintracht eigentlich der Zahn gezogen wurde, steckte sie dennoch nicht auf. "Auf der Bank hatten wir die Diskussion, wer jetzt wieder den Ball holt, weil einer ihn wieder über den Zaun geballert hat", sagte Beuse. Langsam tastete sich seine Mannschaft also ran und verkürzte sogar als der vorseniorierte Leonard Kersting zum Kopfball stieg (85.). Plötzlich war die Eintracht wieder da und ließ Altenberge noch mal zittern. Als Sebastian Dirks jedoch am zweiten Pfosten geblockt wurde, war das Ding durch. Wohl zurecht, aber dennoch mit massig Gegenwehr brachte es der TuS nach Hause.

Eintracht Münster – TuS Altenberge II    2:3 (1:1)
0:1 Lorecchio (19.), 1:1 Schulze (26.),
1:2 Höltje (57.), 1:3 Schulze (67.),
2:3 Kersting (85.)

Bes. Vorkommnis: Mark Heithaus hält einen Foulelfmeter von Leon Hermening beim Stand von 0:0.

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Querpass: Der Stadti-Vorverkauf ist nochmal verschoben
» [mehr...] (389 Klicks)
2 Querpass: Rroma Kultur Verein auf Bewährung bis zum Saisonende
» [mehr...] (345 Klicks)
3 Kreisliga B1 MS: Quickies, 15. Spieltag
» [mehr...] (290 Klicks)
4 Kreisliga B3 MS: FC Mecklenbeck nach Spielabsage in Impfnot
» [mehr...] (276 Klicks)
5 Kreisliga A2: Wacker Mecklenbeck - TuS Ascheberg 2:1
» [mehr...] (251 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
GW Albersloh - VfL Wolbeck II 2:1
Warendorfer SU - Wacker Mecklenbeck 3:2
SC Nienberge - SV Fortuna Schapdetten 1:3
SV Herbern II - TuS Ascheberg 1:2
BW Ottmarsbocholt - SV Rinkerode 1:2
1. FC Gievenbeck II - SV Mauritz 4:1
BSV Roxel II - FC Münster 05 3:3
BW Beelen - BSV Ostbevern 3:1
SC Everswinkel - SC Münster 08 II 2:8
BW Aasee II - SV Rinkerode 0:1
SV Herbern II - SG Selm 0:2
Davaria Davensberg - VfL Wolbeck II 5:1
TuS Saxonia Münster - SC Nienberge 1:2
FC Münster 05 - 1. FC Gievenbeck II 3:0
BG Gimbte - SC Westfalia Kinderhaus II 0:2
TuS Altenberge II - SV Fortuna Schapdetten 2:0
Warendorfer SU II - VfL Sassenberg 0:2
SG Sendenhorst - FC Greffen 5:1
TSV Handorf - SC Füchtorf 2:0
BSV Roxel II - Eintracht Münster 3:2
TuS Ascheberg - TuS Hiltrup II 0:4
GS Hohenholte - SV Mauritz 1:2
SC Westfalia Kinderhaus II - GS Hohenholte 6:0
SV Fortuna Schapdetten - BSV Roxel II 2:4
Eintracht Münster - 1. FC Gievenbeck II 4:0
TuS Hiltrup II - BW Ottmarsbocholt 0:1
SV Rinkerode - Davaria Davensberg 3:0
SG Selm - Warendorfer SU 0:3
BW Aasee II - SV Herbern II 1:6
Wacker Mecklenbeck - TuS Ascheberg 2:1
SC BG Gimbte - SW Havixbeck 1:2
SV Mauritz - SC Nienberge 0:3
SW Havixbeck - TuS Saxonia Münster 3:4
SC Münster 08 II - BSV Ostbevern 2:4
VfL Sassenberg - FC Greffen 6:0
SG Sendenhorst - TSV Handorf 2:1
SC Füchtorf - BW Beelen 1:4
SV Ems Westbevern - SC Everswinkel 2:3
TuS Altenberge II - BG Gimbte 3:2
SV Fortuna Schapdetten - BG Gimbte 5:0
SV Rinkerode - Wacker Mecklenbeck 0:4
TuS Hiltrup - SV Herbern II 1:3
GW Albersloh - BW Ottmarsbocholt 1:3
SW Havixbeck - TuS Altenberge II 1:2
Eintracht Münster - GS Hohenholte 3:6
1. FC Gievenbeck II - TuS Saxonia Münster 3:0
SV Mauritz - Eintracht Münster 1:0
SC Münster 08 II - TSV Handorf 2:2
BSV Ostbevern - Warendorfer SU II 2:0
FC Greffen - BW Beelen 0:5