Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • KL B1

Kreisliga B1

Wer hat noch nicht, wer will noch mal? McDanny Antony Francis will anschwitzen.

Nix erwarten, alles kriegen?


Von Stefan Bamberg

(31.03.17) Er erwartet nix mehr – und bekommt nun vielleicht doch noch den Jackpot? Möglich erscheint in dieser bekloppten Spielzeit alles. Es ist keine zwei Wochen her, da waren McDanny Antony Francis und seine Marathonis doch scheinbar schon mausetot. Abgeschrieben. Weg vom Fenster. Raus aus der Verlosung. Sucht Euch was aus!

Nach dem 1:2 bei Portu hätten die hoch begabten Balltreter von der Wienburgstraße sich am liebsten eingebuddelt, alle Aufstiegshoffnungen schienen dahin – und jetzt geht eventuell doch wieder was. 4:3-Sieg gegen die DJK Greven, zur Pause stand’s gar 4:0 gegen eine Übermannschaft, die auf einmal nicht mehr wusste, wo oben und wo unten ist.

„Ich war selbst überrascht, in der ersten Halbzeit haben wir ja sogar defensiv gut gestanden“, sagt Antony Francis. „Gut, dass wir endlich mal kapiert haben, dass man nicht 90 Minuten nur nach vorne rennen kann.“  Noch besser wäre natürlich, wenn sie das am Sonntag auch wieder beherzigen. Denn: Das nächste Topspiel steht auf der Matte! In Gimbte! Marathon ist Außenseiter im Kampf ums große Los, aber immerhin wieder das: „Eigentlich ist die Kiste durch“, meint der Coach. Eigentlich…

Eigentlich – das ist ohnehin ein prima Stichwort für den 23. Spieltag in der B1-Lotterie. Eigentlich müsste BW Greven ja richtig Wut haben, eigentlich klingt Senden gegen Havixbeck nach einem Langweiler, eigentlich sollte Schapdetten langsam mal wieder gewinnen – und eigentlich könnte Alex Hülsmann auch im Borussia-Trikot auflaufen. Liebe Freunde des gepflegten Kreisliga-Gekloppes, der filigranen Spielkunst, der skurrilen Storys – macht Euch bereit fürs erste B-Liga-Anschwitzen der Heimspiel-Geschichte! Mit McDanny!

BG Gimbte – Marathon Münster (So., 15 Uhr)
Und da sind wir gleich noch mal beim Kracher in der Schlage. Nimmermüde Gimbter warten auf die Marathonis, die vielleicht doch noch die zweite Luft kriegen. Theoretisch können die erfolgsverwöhnten Blau-Gelben sogar Tabellenführer werden – ist Dragan Grujic aber egal, sagt er: „Wenn wir unser Zeug machen, ist alles im Lack.“ Abgesehen vom langzeitverletzten Adam Kozakowski dürften die Hausherren die volle Kapelle – samt Oldie-Goldie-Achse Grujic/Helmes/Pielage – auffahren. Aus Münster kommt allerdings eine aktuelle Sturmwarnung: Rashid Hassanzadeh-Ashrafi hat seine Sendepause mit einem Hattrick gegen die DJK beendet. Auch Ali Hodroj, der vor Wochenfrist hinkend und unpässlich das 1:0 schoss, sollte wieder fit wie 1000 Mann sein. Na, dann mal ab dafür! 
Hinspiel: 0:4
Tipp Antony Francis: „Es wird sau schwer, keine Frage. Aber gegen uns tippen? Nä, das kommt nicht in Frage. 1:0 für uns!“
Heimspiel-Tipp: Da wird der Maulwurf in der Schlage verrückt! Gimbte macht weiter Rambazamba: 3:2-Sieg gegen wieder erstarkte Marathonis! 

TSV Handorf II – Westfalia Kinderhaus III (So., 12.30 Uhr)
Hurra, wir leben noch! Seit vergangenem Sonntag hat Handorf die Witterung wieder aufgenommen. 4:3 beim IKSV gewonnen, während die direkten Konkurrenten im Keller bestenfalls einfach punkteten. Jetzt kommt Westfalias Dritte an die Heriburgstraße, die im neuen Fußballjahr noch nicht allzu viel gerissen hat. „Mit der Leistung vom letzten Wochenende holen wir die drei Punkte“, glaubt Co-Trainer Julian Krämer. Was die Taktik betrifft, wird der Krämer freilich nicht zum Umstandskrämer: „Wir werden einfach alles in die Waagschale schmeißen.“ Die Gäste brauchen was Zählbares, um nicht plötzlich auch noch ins – zumindest erweiterte – Abstiegsschlamassel zu rutschen.
Hinspiel: 1:3
Tipp Antony Francis: „Handorf hat seit langem mal wieder gewonnen, das gibt denen vielleicht Rückenwind. 2:1!“
Heimspiel-Tipp: 0:0. Eher was für Masochisten. 

SC Greven 09 II – GW Gelmer II (So., 13 Uhr)
Die Situation in Gelmer ist verzwackt: Seit Wochen zeigt die Formkurve nach oben, in den letzten beiden Partien (ein Sieg, ein Remis) fingen sie sogar plötzlich an zu punkten. Trotzdem ist die Mannschaft von Bernard Garling noch immer Letzter – und zwar sowas von: acht Punkte fehlen, bis wieder Land in Sicht wäre. Für Garling ist es die Rückkehr an seine alte Wirkungsstätte – als klarer Underdog. Darum bringt er den Betonmischer gleich mit: „Sicher stehen, auf Konter lauern“, gibt er als Devise aus. Sein Kollege Dennis Lammers hingegen, mit seinen Nullneunern Fünfter und zuletzt ebenfalls leicht im Aufwind, will die Nummer gerne zügig zu den Akten legen: „Das muss eigentlich eine Pflichtaufgabe für uns sein.“
Hinspiel: 1:0
Tipp Antony Francis: „Auch wenn man sich mit so deutlichen Tipps ja immer unbeliebt machen kann: 4:0 für Nullneun!“
Heimspiel-Tipp: Bernard Garling zurück in seiner alten Heimat. Macht’s Greven schwer und bringt keine Gastgeschenke mit. Kriegt aber auch nix. Spiel wird nicht der Hit, Greven gewinnt 2:0.

Fortuna Schapdetten – FC Mecklenbeck (So., 15 Uhr)
Schaufelt Greb Schapdetten das Grab? Das ist hier die Frage. Während Maxim Greb und sein FC Mecklenbeck es sich – nach dem 3:1-Sieg gegen Borussias Zwote am Donnerstagabend – mehr denn je im Mittelfeld der Rangliste muckelig gemacht haben, müssen die Fortunen Obacht geben, nicht eben dorthin abzuschmieren. Nach der Sahne-Hinrunde ist die Lage in den Baumbergen zuletzt deutlich graumäusiger geworden. Seit vier Partien warten Johannes Aldenhövel und Co. auf einen Dreier, gegen die Kleinen (Kinderhaus) und ganz Kleinen (Senden, Gelmer) patzte die Truppe. Noch ein Punktverlust am Sonntag, und der Traum vom – zugegebenermaßen sensationellen – Aufstieg wäre nur noch unter harten Drogen vorstellbar.
Hinspiel: 2:0
Tipp Antony Francis: „Beim FCM habe ich noch ein paar Kumpels, mit Schapdetten nix am Hut: 1:2!“
Heimspiel-Tipp: Der FCM hoffentlich fitter als bösen Gerüchten zufolge am letzten Wochenende. Reicht aber nicht. 0,0 Promille, 0,0 Tore, 1:0 für Schapdetten.

Portu Münster – IKSV Münster (So., 15 Uhr)
Dass die Liga diese Saison echt verrückt spielt und jeder jeden schlagen kann, betont die B1-Trainer-Gilde nahezu wöchentlich. Und womit? Mit Recht. Portu ist zurzeit das wohl anschaulichste Beispiel. Im neuen Fußballjahr haben Helder Coelho und Kollegen bereits mehr Punkte eingesackt (11) als in der kompletten Hinrunde (9). Sogar Schwerstkaliber wie Marathon erlebten ihr mediterranes Wunder. Und der IKSV so? Garantiert in der Rückserie bisher immer für Tore, viele, viele Tore – meistens aber für die anderen. Das Warten auf den ersten Sieg in 2017 dauert für den Tabellensechsten noch an.
Hinspiel: 0:3
Tipp Antony Francis: 1:1
Heimspiel-Tipp: I-K-S-V? Das steht auch weiterhin für „Immernoch kein Sieg – verdammt!“. 2:0 für Portu.

DJK BW Greven – SC Münster 08 III (So., 15 Uhr)
Peter Talmann ist keiner, der seiner Halsschlagader öffentlich Auslauf gewährt. Der alte Trainerfuchs war hörbar angesickt ob des leichtsinnigen Auftritts seiner DJK bei Marathon inklusive 3:4-Niederlage. Er biss sich aber auf die Lippen und beschwichtigte: „Wir werden jetzt nicht nervös und glauben weiterhin an unsere Stärken“, sagt Talmann. Auf dem Papier eine Formsache ist fraglos das Heimspiel gegen Nullachts Dritte – einen Gegner, der gegen Teams seiner Kragenweite recht zuverlässig abgeliefert hat, zwischendurch aber immer mal ohne Vorwarnung richtig Dresche kassiert. Im Vergleich zum Hinspiel jedenfalls kann es für die Münsteraner eigentlich nur besser werden.
Hinspiel: 8:2
Tipp Antony Francis: 3:0
Heimspiel-Tipp: Die DJK hat Frust und wer muss es ausbaden? Genau. 6:1.

Borussia Münster II – Wacker Mecklenbeck II (So., 15 Uhr)
Das ist ein bisschen so, als würde Dieter Bohlen zum Geburtstag was von Naddel kriegen. Ein Geschenk von der Ex – Wacker-Vorläufer Alex Hülsmann hat sich drüber gefreut. „Die haben mir so ein T-Shirt mit ‚110 Jahre Borussia‘ angedreht, sehr geil“, sagt Hülsmann, der dort vor nicht allzu langer Zeit spielender Co-Trainer war. Zieht er’s also Sonntag an und wird zum Trojaner? „Natürlich nicht“, lacht er. „Wir hoffen, dass wir unsere spielerische Stärke endlich mal wieder zeigen können und das Ding gewinnen.“ Während Mecklenbeck im gesicherten Mittelfeld rumeumelt, müssen die Borussen richtig aufpassen, nicht das ganz dicke Ende zu erleben: Nur noch vier Punkte Vorsprung haben sie nach dem 1:3 beim FC Mecklenbeck auf die Abstiegsplätze.
Hinspiel: 0:1
Tipp Antony Francis: Ich glaube an Hülsi: 1:3!
Heimspiel-Tipp: Hellwich gegen Hülsmann. Zwei Trainer-Originale im direkten Duell. Hat keinen Sieger verdient. 1:1 wäre doch nett.

VfL Senden III – SW Havixbeck (So., 15 Uhr)
Ihr wollt was aus dem Kuriositätenkabinett? Bitteschön! Beim letzten Mal, als der VfL Senden III als Verlierer vom Platz ging, war der Osterhase noch ein Weihnachtsmann. Ein 0:1 in Gimbte war das damals im Dezember 2016 – die Älteren werden sich erinnern. Verrückt daran ist, dass sich der VfL gleichwohl unverändert in schockschwerer Abstiegsnot befindet. Weil Glenn Barnhofers Jungs eben auch nicht gewonnen haben: vier Unentschieden in Folge. Die Havixbecker Teenie-Gruppe gönnt ihnen am Sonntag nicht mal das – wird aber schwer, vermutet Trainer Arno Schürmann: „Meine junge Mannschaft hat anstrengende Wochen hinter sich, wir stellen uns auf eine harte Nuss ein.“
Hinspiel: 0:1
Tipp Antony Francis: 1:2
Heimspiel-Tipp: An schlechten Tagen Not gegen Elend. Hoffen wir das Beste! 2:2. 

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Quer: Kurzschlussreaktion führt zu vierjähriger Sperre
» [mehr...] (642 Klicks)
2 Kreisliga A2 MS: Schapdettens Kader ist dicht
» [mehr...] (435 Klicks)
3 Heimspiel-Supercup: Er ist wieder da!
» [mehr...] (402 Klicks)
4 Kreisliga A1 MS: Anschwitzen, 29. Spieltag
» [mehr...] (351 Klicks)
5 Kreisliga A1 MS: Eintracht Münster - FC Münster 05 2:2
» [mehr...] (340 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    Borussia Münster 29    111:32 79  
2    Germ. Hauenhorst 29    80:30 74  
3    Conc. Albachten 29    75:31 73  
4    SC Hörstel 29    100:37 67  
5    Warendorfer SU 29    81:27 63  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SV Herbern II - Davaria Davensberg 2:1
Warendorfer SU II - SV Rinkerode 7:1
SV Bösensell - GW Albersloh 3:1
BSV Ostbevern - TuS Freckenhorst II 6:1
SG Selm - SV Herbern III 9:0
Fort. Schapdetten - GS Hohenholte 0:1
SC Füchtorf - SC Münster 08 III 3:2
Warendorfer SU - TSV Handorf 3:1
BSV Roxel II - TuS Ascheberg 0:1
BW Beelen - SV Mauritz 6:0
Westfalia Kinderhaus II - SC Everswinkel 7:2
RW Alverskirchen - TSV Handorf II 3:1
SC Müssingen - SC Gremmendorf 0:4
GW Westkirchen - BW Greven 1:3
SG Sendenhorst - VfL Sassenberg 3:1
Ems Westbevern - GW Gelmer 2:5
SV Südkirchen - SC Capelle 0:0
VfL Senden II - DJK GW Amelsbüren 3:2
Conc. Albachten - TuS Hiltrup II 1:2
SC Nienberge - Wacker Mecklenbeck 1:2
Borussia Münster - SC Hoetmar 2:0
Eintracht Münster - FC Münster 05 2:2
TuS Altenberge II - BW Aasee II 0:1
FC Nordkirchen - 1. FC Gievenbeck 1:2
Wacker Mecklenbeck - Fort. Schapdetten 1:1
SC Müssingen - TuS Freckenhorst II 1:1
TSV Handorf II - SC Füchtorf 0:1
Davaria Davensberg - Warendorfer SU II 3:0
TSV Ostenfelde - BSV Ostbevern 1:4
SV Rinkerode - Conc. Albachten 1:3
FC Münster 05 - GW Westkirchen 7:0
TuS Ascheberg - SC Nienberge 1:1
DJK Wacker Mecklenbeck III - SG Selm 1:4
SV Drensteinfurt II - DJK GW Amelsbüren 3:3
TuS Hiltrup II - BSV Roxel II 2:0
GS Hohenholte - TuS Altenberge II 1:5
SV Bösensell - SV Herbern II 6:0
BW Aasee II - GW Albersloh 0:2
SV Capelle - Werner SC II 9:1
VfL Senden II - VfL Wolbeck II 1:2
GW Gelmer - Eintracht Münster 6:0
BW Beelen - Borussia Münster 2:3
TSV Handorf - SV Ems Westbevern 6:0
VfL Sassenberg - SV Mauritz 6:0
SC Everswinkel - SG Sendenhorst 0:1
BW Greven - SC Westfalia Kinderhaus II 0:0
SC Hoetmar - Warendorfer SU 0:9
BW Aasee II - GS Hohenholte 1:0
Conc. Albachten - Davaria Davensberg 1:1
SV Conc. Albachten II - TuS Saxonia Münster 1:3