Suchbegriff:
Mehr Sport im Münsterland bei Deine Tageszeitung! Skybars in Münster! Besuchen Sie die Heimspiel Facebook Seite!


  • Tabelle
  • Spielplan
  • KL B1

Kreisliga B1

Tore gibt es nur in der Nachspielzeit


Von Helena Wilmer

(06.05.19) Sechs Minuten reichten, um den Sieger dieser Partie auszumachen. In der langen Nachspielzeit der ersten Hälfte fielen alle drei Tore des Tages. Am Ende gewann so BG Gimbte das Spiel gegen das Schlusslicht GW Marathon Münster mit 2:1 (2:1) verdient. 

Nach 45 Minuten ist eigentlich Halbzeit. Manchmal werden ein bis zwei Minuten nachgespielt. Das wars dann aber auch. Doch nicht in diesem Spiel, wo zehn Minuten alles auf den Kopf stellten. Doch beginnen wir von vorne. Nach 30 Minuten lag BG-Torwart Lennart Fisseler verletzt auf dem Boden. Fisseler wollte zuvor den Ball vom Boden aufnehmen und blieb dabei unglücklich mit seinen Fingern im Boden hängen. Nach längerer Unterbrechung ging es für den Keeper nicht mehr weiter, sondern in Richtung Krankenhaus. Da kein Ersatz da war, sprang Feldspieler Marius Müller ein. Um Müller nicht unnötig in Bedrängnis zu bringen, stellte sich die Viererkette nun so weit es ging nach vorne, um alles was geht, frühzeitig abzufangen. "Erstmal war es wichtig, dass Marius hinten möglichst wenig zu tun hat und wir kein Tor kassieren. Deshalb haben wir das ganze Team sehr weit nach vorne geschoben und versucht sehr offensiv zu spielen, was uns eigentlich auch ganz gut geglückt ist", sagte BG-Trainer Dragan Grujic. 

Gimbte dreht die Partie 

Bis zur 45. Minute brauchte Marathon dann auch, um wach zu werden. Somit kam die Nachspielzeit von zehn Minuten den Gästen ganz gelegen. Ali Hodroj verwandelte einen direkten Freistoß und erzielte so die etwas überraschende 1:0-Führung für die Gäste (45.+3). Der Treffer schüttelte im Gegenzug wohl die Blau-Gelben ordentlich durch. Um nicht mit einem knappen Rückstand in die Pause zu gehen, warf Gimbte noch einmal alles nach vorne, um endlich eine der zahlreichen Möglichkeiten, die sich Gimbte schon vorher erarbeitet hatte, zu nutzen. Diese Strategie wurde von Erfolg gekrönt. Nach einer Ecke von Dragan Grujic köpfte Christoph Grotholtmann das Runde ins Eckige (45.+8). 60 Sekunden später legte erneut Grujic vor. Mit einem Lupfer brachte er den Ball über die Abwehr zu Christoph Wesselmann. Letzterer lief alleine auf das Tor zu und schob ein (45+9). So hatten die Blau-Gelben in zwei Minuten die Partie gedreht und gingen mit einer 2:1-Führung in die Pause.   

In den zweiten 45 Minuten ereignete sich nicht mehr viel. Gimbte war zwar klar besser, doch die letzte Konzentration im Aufbauspiel fehlte, um den Sack zu zu machen. "Wir haben uns über 90 Minuten sehr schwer getan gegen Marathon. Wir hatten große Probleme in der Offensive und wir waren nicht clever genug, die Möglichkeiten die wir hatten, zu nutzen", meinte Grujic. So behielt Gimbte am Ende mit dem knappen aber verdienten 2:1-Sieg die drei Zähler Zuhause. 

BG Gimbte - GW Marathon Münster 2:1 (2:1)
0:1 Hodroj (45.+3), 1:1 Grotholtmann (45.+8),
2:1 Wesselmann (45.+9)  



Premium-Account

Einloggen | Registrieren
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A1 MS: Anschwitzen, 17. Spieltag
» [mehr...] (906 Klicks)
2 Kreisliga A2 MS: Anschwitzen, 17. Spieltag
» [mehr...] (243 Klicks)
3 Kreisligen C Spieltagszusammenfassung: 16. Spieltag
» [mehr...] (188 Klicks)
4 Kreisliga A1 MS: GW Gelmer - Eintracht Münster 3:1
» [mehr...] (187 Klicks)
5 Kreisliga A1 MS: Roland Jungfermann beerbt Lukas Krumpietz bei der Warendorfer SU
» [mehr...] (148 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 17    59:11 49  
2    SV Bösensell 17    45:10 43  
3    TGK Tecklenburg 17    64:19 42  
4    Neuenkirchen II 17    65:23 39  
5    GW Gelmer 17    47:25 38  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
BW Aasee II - SV Herbern II 3:4
GS Hohenholte - SV Rinkerode 1:2
FC Greffen - SV Mauritz 1:1
SC Everswinkel - SC Füchtorf 4:1
FC Münster 05 - SG Sendenhorst 2:1
GW Gelmer - Eintracht Münster 3:1
SW Havixbeck - SG Selm 1:2
BSV Roxel - TuS Ascheberg 2:0
GW Albersloh - SC Nienberge 2:0
Wacker Mecklenbeck - TuS Altenberge II 2:3
BW Aasee II - TuS Altenberge II 3:3
GW Amelsbüren - SC Capelle 1:2
TSV Ostenfelde - SG Sendenhorst II 3:1
RW Milte - TSV Handorf II 2:0
SV Teutonia Coerde - SV Mauritz III 2:1
SW Havixbeck - SV Herbern II 3:1
Westfalia Kinderhaus II - SC DJK Everswinkel 2:1
SC Hoetmar - TSV Handorf 0:8
SV Bösensell - SG Selm 3:0
SV Rinkerode - BW Aasee II 2:3
SG Telgte II - BSV Ostbevern 1:3
Warendorfer SU II - BW Beelen II 1:0
TuS Hiltrup II - Saxonia Münster 1:1
Concordia Albachten II - Birati 4:3
TuS Altenberge II - BSV Roxel II 0:2
SC Nienberge - Wacker Mecklenbeck 1:4
VfL Wolbeck II - Davaria Davensberg 4:4
Warendorfer SU - BW Beelen 4:2
SV Mauritz - Eintracht Münster 1:2
Münster 08 II - GW Gelmer 2:0
SV Westbevern - SG Sendenhorst 2:1
SC Füchtorf - Münster 05 4:2
SG Sendenhorst II - WSU II 0:2
SG Telgte II - TSV Handorf II 1:1
GW Amelsbüren - BW Ottmarsbocholt 4:3
VfL Senden II - Saxonia Münster 2:1
TuS Hiltrup II - Werner SC II 6:1
Centro Espanol Hiltrup - SC Capelle 0:4
SV Ems Westbevern - FC Greffen 3:3
SG Sendenhorst - Warendorfer SU 1:3
SC Hoetmar - SC Westfalia Kinderhaus II 2:1
Eintracht Münster II - BSV Ostbevern II 4:1
SV Mauritz - GW Gelmer 1:3
RW Alverskirchen - RW Milte 4:1
TSV Handorf - SC Füchtorf 5:2
SW Havixbeck - BW Aasee II 3:4
SV Rinkerode - Davaria Davensberg 2:4
SV Bösensell - GS Hohenholte 3:0
GW Albersloh - GS Hohenholte 3:2
VfL Sassenberg - FC Greffen 1:2