Suchbegriff:
  • KL B1
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga B1

Aggressiv, giftig und bissig, aber nicht übertrieben hart ging der FC Mecklenbeck in Sprakel zu Werke.

FCM hat rangeklotzt


Von Fritz Rungenhagen

(27.08.19) Kadir Incekulaks Stolz war nach dem Spiel aus jedem einzelnen Satz heraushörbar. Seine Spieler vom FC Mecklenbeck hatten den Coach beim 3:1 (1:1) Erfolg gegen den SC Sprakel vor allem charakterlich, weil läuferisch und kämpferisch überzeugt und den Gastgeber durch zwei späte Tore nieder gerungen.

"Wir hatten konditionell mehr drauf als Sprakel. Die hatten teilweise die Hände auf den Knien", bilanziert Incekulak, will damit jedoch weniger Sprakel kritisieren als seine Jungs loben und damit auch ein bisschen die eigene Trainingssteuerung in der Vorbereitung: "Wer schon mal unter mir gespielt hat, weiß, dass ich konditionell viel mache", so der zufriedene Coach. Einer, der bisher weder unter Incekulak, noch unter einem anderen Trainer einer Elfer-Fußballmannschaft ein Pflichtspiel bestritten hatte, war Linksverteidiger Wei Hoe Poo. Der Debütant hatte in der Vorbereitung am meisten Gas geben müssen, erzählt sein Trainer anerkennend und hebt seine kämpferische Leistung lobend hervor. Nur ein mal kam Poo zu spät und da war es gleich folgenreich. Nach einer Hereingabe foulte der Verteidiger und verursachte einen Strafstoß. Sprakels Klimek verwandelte für Sprakel (40.) und glich damit Izman Jezdimirovics Treffer aus, der die Mecklenbecker zehn Minuten zuvor, ebenfalls vom Punkt, in Führung gebracht hatte, nachdem Teamkollege Ricardo Vaz Lopes gefoult worden war (30.). Mit einem 1:1 ging es nach diesen zwei Standardtreffern in die Halbzeit.

Edeljoker Stebel mit Nachholbedarf

Dass die Gäste aus Mecklenbeck nach 90 Minuen, zwei Tore und zwei Punkte mehr für sich verbuchen konnten als während des Pausentees lag nicht zuletzt an der Einwechslung Andy Stebels. "Andy ist ein super Kicker. Der war ganz früher mal Sparkler", so sein Coach dessen Motivationstaktik, den Zentralen zunächst auf der Bank schmoren zu lassen, um ihn dann auf die Sprakeler loszulassen, offenbar aufging. Stebel lenkte das Spiel der Gäste und sorgte für ein spielerisches Übergewicht. "Mit ihm in der zweiten Halbzeit, hatten wir es noch einfacher. Er musste nachholen, was er in der ersten Halbzeit nicht machen konnte."

Das tat Stebel, indem er unter anderen gekonnt Sprakels Torhüter Sören Wesling überlupfte - der Ball wurde von der Sprakeler Defensive allerdings noch geklärt. Wenig später konnte die Sprakeler Verteidigung nichts mehr ausrichten,  als Mecklenbecks Spielmacher Admir Rama  einen Freistoß auf den kurzen Pfosten chippte an dem Milos Koprivica zum 2:1 versenkte. Es war nicht das erste Mal an diesem Tag, dass Mecklenbecks Nummer Zehn als Vorbereiter glänzte. Bereits beim Strafstoß zum 1:0 hatte Rama, sonst erster Elfmeterschütze, den Ball bereitwillig Mitspieler Jezdimirovic überlassen. Seine erste "ofizielle" Vorbereitung bereitete nun den Weg zu einem Auftakterfolg, der durch Zweite-Halbzeit-Matchwinner Stebel letztendlich noch vergoldet wurde (83.).

SC Sprakel - FC Mecklenbeck 1:3 (1:1)
0:1 Jezdimirovic (30./FE), 1:1 Klimek (40./FE),
1:2 Koprivica (80.), 1:3 Stebel (83.)



heimspiel-newsletter
Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A1 MS: Der SC Münster 08 mit weiteren Neuen
» [mehr...] (1.191 Klicks)
2 Kreisliga A2 MS: Zu- und Abgänge 2020/21
» [mehr...] (729 Klicks)
3 Kreisliga A1 MS: Zu- und Abgänge 2020/21
» [mehr...] (725 Klicks)
4 Kreisliga B1 MS: SC Türkiyem holt Vito Taurino und Vargin Der
» [mehr...] (349 Klicks)
5 Querpass: Was hält die Warendorfer SU von Staffeleinteilung?
» [mehr...] (341 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
BG Gimbte - RW Alverskirchen 3:2
Saxonia Münster - GW Amelsbüren 0:1
SG Dyckburg - SC Everswinkel 0:3
TSV Handorf - FC Nordkirchen 1:8
Eintracht Münster - SW Havixbeck 8:6 n.E.
BW Greven - SC Gremmendorf 2:0
Ems Westbevern - Concordia Albachten 1:0
SC Nienberge - SC Münster 08 1:2
FC Mecklenbeck - SC Reckenfeld 2:0
TuS Ascheberg - TuS Hiltrup 0:6
SC Greven 09 - BSV Roxel 7:6
Teutonia Coerde - SV Südkirchen 4:0
SV Rinkerode - GW Gelmer 2:0
TSV Ostenfelde - FC Münster 05 1:3
SC Hoetmar - Borussia Münster 3:2
SG Telgte - BSV Ostbevern 7:6
GW Marathon - BW Aasee 0:4
Centro Espanol - BW Ottmarsbocholt 0:14
BW Beelen - SG Selm 1:3
GW Albersloh - SV Bösensell 7:8 n.E.
Klub Mladost - RW Milte 1:2
SC Everswinkel - TuS Freckenhorst 2:4
ESV Münster - IFC Warendorf 5:1
SG Sendenhorst - SV Herbern 3:4
SC Sprakel - SC Capelle 2:8
ESV Münster - Davaria Davensberg 3:2 n.V.
GS Hohenholte - TuS Altenberge 0:2
Davaria Davensberg - SV Herbern II 3:3
Fortuna Schapdetten - GW Westkirchen 5:6 n.E.
SW Havixbeck - BSV Roxel II 0:0
SG Selm - SV Rinkerode 4:1
Wacker Mecklenbeck II - BG Gimbte 2:1
TuS Hiltrup IV - BW Ottmarsbocholt II 1:0
GW Amelsbüren II - VFL Wolbeck II 1:3
SC Capelle - TuS Hiltrup II 1:2
BSV Roxel II - SV Bösensell 2:0
SV Rinkerode - BW Aasee 0:3
Davaria Davensberg - SW Havixbeck 2:2
Werner SC II - SV Südkirchen 4:2
BW Ottmarsbocholt - SG Selm 1:1
Concordia Albachten - SV Herbern II 4:0
GS Hohenholte - SC Nienberge 0:2
TuS Altenberge IV - Klub Mladost 3:5
TuS Ascheberg III - GW Amelsbüren II 0:8
SG Selm III - TuS Hiltrup IV 2:3
SG Dyckburg - Teutonia Coerde 4:2
SW Havixbeck - Concordia Albachten 2:3
SC Nienberge - Werner SC II 2:0
SC Münster 08 III - BG Gimbte 2:3
TuS Hiltrup II - SG Selm 1:3