Suchbegriff:
  • KL B1
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga B1 - Quickies

Nach der Roten Karte gegen Louis Hinterding wurde es in Greven nochmal spannend. Foto: Teipel
Kopfballduell zwischen Sprakels Robert Pendovski und Grevens Cedric Feldmann. Foto: Teipel

Greven ist Herbstmeister


Von Christian Lehmann

(30.11.21) Das erste Etappenziel ist erreicht, die Hinrunde in der Kreisliga B1 trotz aller Unwägbarkeiten aufgrund der Corona-Pandemie fast geräuschlos zu Ende gegangen. Der neutrale Fan wird sich wünschen: "Bitte, bitte, lass das noch nicht alles gewesen sein!" Denn sowohl an der Spitze wie auch ganz unten geht es richtig, richtig eng zu.

Der SC Greven 09 II sicherte sich die Herbstmeisterschaft dank eines über weite Strecken bärenstarken Auftritts gegen den SC Sprakel. Gleichauf, aber mit der etwas schlechteren Tordifferenz folgt Borussia Münster II auf Rang zwei, Westfalia Kinderhaus III komplettiert mit einem Zähler weniger das Spitzentrio. Die gefährdete Zone beginnt schon mit dem Klub Mladost auf Rang neun, den Elften Mauritz II und Schlusslicht Roxel III trennen nur zwei Punkte.  


Kreisliga B1, der 15. Spieltag

IKSV Münster - Eintracht Münster II 3:3 (1:1)
Tore: 0:1 Schuldt (5.), 1:1 Kantarli (23.), 2:1 Bußmann (55.), 3:1 Bußmann (55.), 3:2 Hennerkes (70.), 3:3 Geschonnek (72.)

FC Münster 05 II - SC Türkiyem 1:0 (1:0)
Mit der vielleicht besten Saison-Leistungen sicherte sich Nullfünf wichtige drei Punkte im Abstiegskampf. "Wir wussten, dass Türkiyem zuletzt nicht mehr so gut drauf war und haben uns schon etwas ausgerechnet, zumal wir dringend Punkte brauchten", meinte Trainer Alex Rüschhoff. Er hatte letztlich einen verdienten Sieg gesehen, bei dem sein Team aber vor allem im ersten Durchgang auch etwas Glück brauchte. Schnapper Felix Malkowski vereitelte zweimal im Eins-gegen-Eins einen möglichen Rückstand. Das goldene Tor erzielte schließlich Kapitän Simon Stahlhauer aus spitzem Winkel kurz vor der Pause. Hinten raus wurde es nach der Roten Karte gegen Renke Onken noch einmal brenzlig. "Wir wussten gar nicht so recht, warum", kommentierte Rüschhoff. Im Spielbericht wurde jedenfalls "Notbremse" vermerkt.
Tor: 1:0 Stahlhauer (44.)
Rote Karte: Renke Onken (85./Notbremse)

Borussia Münster II - SC Münster 08 III 2:1 (0:1)
Im Vorfeld hatten die Borussen sicherlich einen entspannteren Nachmittag erwartet. "Nullacht hat uns das Leben echt schwer gemacht. Ich weiß gar nicht, warum die so weit unten stehen", staunte auch Borussen-Coach Hakan Demir. Seine Jungs waren zwar spielbestimmend, fanden gegen robuste und kompakt stehende Gäste aber überhaupt keine spielerischen Lösungen. Nullacht ging nach einer Ecke durch einen Kopfballtreffer von Uwe Tenkmann in Führung - und die war verdient. Die Hausherren drehten die Partie nach der Pause, weil Nullacht zweimal einen langen Ball in die Box nur unzureichend klären konnte. Rausgespielt war das nicht. "Der Sieg war echt glücklich. Aber man sagt ja, wenn man oben steht, gewinnt man solche Spiele...", so Demir. "Das war zwar nicht verdient, aber wir nehmen das gerne mit und sind mega happy, dass wir das gewonnen haben."
Tore: 0:1 Tenkmann (31.), 1:1 Urkötter (58.), 2:1 Schütz (85.)

SC Greven 09 II - SC Sprakel 4:2 (1:0)
"Die ersten 60 Minuten waren das stärkste, was wir gespielt haben, seitdem Pete und ich hier bei der Zweiten sind!" Srdjan Kosoric und sein Trainer-Kompagnon Peter Melchers waren begeistert ob des Auftritts ihres Teams. Mit dem Drei-Tore-Rückstand waren die Gäste nach einer Stunde gut bedient, dann jedoch zeigten sie eine tolle Moral. "Wir waren hier und da ein wenig überheblich", monierte Kosoric. Nach der Roten Karten gegen Louis Hinterding wegen einer Notbremse (70.) wurde es noch kribbeliger für die Hausherren. Dominik Wessel übernahm schließlich nach einem Foulspiel an Steffen Herting vom Elfmeterpunkt die Verantwortung und drückte den Ball zur Entscheidung rein. "Ein absolut verdienter Sieg, auch wenn die Art und Weise am Ende etwas unnötig war", meinte Grevens Coach und ergänzte: "Wenn wir das vierte machen, geht das böse aus für Sprakel." 
Tore: 1:0 Herting (36.), 2:0 Kortevoß (50.), 3:0 Kortevoß (53.), 3:1 Afonso (60.), 3:2 Ostholt (61.), 4:2 Wessels (90.+1)
Gelb-Rote Karte: Grevens Hinterding (70./Notbremse)

BSV Roxel III - SV Bösensell II 0:4 (0:0)
Nach durchwachsener und torloser erster Halbzeit riss Linus Leifken das Spiel an sich und machte den Kleeblättern mit einem Viererpack binnen 23 Minuten den Garaus. "Er hatte einen hervorragenden Tag, aber den hatte die ganze Mannschaft", lobte Bösensells Coach Guido Friedel. "Wir haben super harmoniert und einen großen Sprung gemacht."
Tore: 0:1 Leifken (57.), 0:2 Leifken (61.), 0:3 Leifken (73.), 0:4 Leifken (80.)

TuS Altenberge III - Klub Mladost 3:2 (1:0)
Lange Zeit war es ein souveräner Auftritt der Hügeldörfler, hinten raus mussten sie dann aber doch nochmal um den Sieg bangen. "Wir waren von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft, haben aber nicht die Tore gemacht", bemängelte TuS-Coach Roman Warmeling. Ein Kopfballtor von Außenverteidiger Nathan Russel brachte die Hausherren schließlich kurz vor der Pause in Führung, der eingewechselte Toptorjäger Raphael Maas traf in Durchgang zwei doppelt. "Statt es locker nach Hause zu schaukeln, haben wir es nochmal spannend gemacht. Das hätte nicht sein müssen", befand der Coach der Hausherren. Ein großes Lob sprach er seinem gelernten Feldspieler Andre Bokum aus, der als Torhüter aushalf und einen guten Job verrichtete.
Tore: 1:0 Russel (45.), 2:0 Maas (75.), 3:0 Maas (77.), 3:1 Capljic (77.), 3:2 Roozbehrad (82./FE)

SV Greven 2021 - 1. FC Gievenbeck III 1:0 (0:0)
"Wir müssen ja nicht immer ein Schützenfest feiern", freute sich Grevens Trainer Sven Hehl, dass sein Team gegen einen guten Gegner die Null gehalten hatte. "Sie haben uns schon gefordert und hatten einige gute Einzelspieler." Dennoch hätten die Hausherren früher in Führung gehen müssen, vor allem Elmir Azizov scheiterte dreimal freistehend am starken FCG-Schnapper Timmi Rychlowski. In der 75. Minute machte Azizov dann aber seine Sache besser. Mit einem Halbvolley jagte er den Ball ins rechte Eck (1:0/75.). "Am Ende war's der schwierigste, den er macht", sagte sein Coach lachend. Nach einer Roten Karte gegen Christian Spieker (85.) mussten die Grevener in den letzten Minuten etwas zittern, den Sieg brachten sie aber recht souverän über die Runden.
Tor: 1:0 Azizov (75.)
Rote Karte: Spieker (85./grobes Foulspiel)

SV Mauritz II - Westfalia Kinderhaus III 2:8 (0:4)
Eine Saisonunterbrechung würde zu diesem Zeitpunkt vor allem die Kinderhauser schmerzen, denn die haben einen Monster-Lauf. "Es macht im Moment riesigen Spaß. Mir gefällt, dass wir mittlerweile von Nummer 1 bis 17 eine tolle Einheit sind. Wir sind gut zusammen gewachsen", sagte Trainer Marcel Nordhoff nach dem Kantersieg am Coppenrathsweg. Seine Mannschaft spielte auf rutschigem Geläuf "Erwachsenen-Fußball" und erzielte viele schöne Tore. "Die Teamleistung war genial!", befand Nordhoff. Wermutstropfen: Justus Baum sah nach einem versuchten taktisches Foul am Mittelkreis die Rote Karte, weil er seinen Gegenspieler etwas unsanft an der Schulter zu Boden gerissen hatte. "Man muss dan nicht unbedingt Rot zeigen. Er hat sich aber beim Gegner entschuldigt und daraus gelernt", meinte Nordhoff. Die Ein-Spiel-Sperre kann das Team verkraften, auch in Unterzahl blieb es dominant und torhungrig.
Tore: 0:1 Jaha (22.), 0:2 Kraatz (25.), 0:3 Gorny (26.), 0:4 Gossen (45.+2/FE), 1:4 Bachmair (50.), 1:5 Stanke (65.), 1:6 Stanke (71.), 1:7 Iwanowski (78.), 2:7 Bachmair (80.), 2:8 Gorny (89.)
Rote Karte: Baum (62.)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A2 MS: Fetsch wirft bei Wacker das Handtuch
» [mehr...] (889 Klicks)
2 Kreisliga B2 MS: Gunnar Weber lässt die Liga zittern
» [mehr...] (466 Klicks)
3 Kreisliga A1 MS: Stefan Bruns zur Erfolgsstory bei BW Beelen
» [mehr...] (411 Klicks)
4 Kreisliga A2 MS: Krasenbrink kann nun zum Training radeln
» [mehr...] (376 Klicks)
5 Kreisliga A1 MS: Alles klar - Bruns bleibt Trainer be BW Beelen
» [mehr...] (151 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SG Selm - BW Ottmarsbocholt 5:0
SV Rinkerode - Warendorfer SU 2:4
Wacker Mecklenbeck - Davaria Davensberg 1:1
BW Aasee II - TuS Ascheberg 0:1
SV Ems Westbevern - Warendorfer SU II 2:2
SG Sendenhorst - SC Everswinkel 5:3
SC Füchtorf - BSV Ostbevern 2:2
SC Münster 08 II - VfL Sassenberg 2:2
SC Nienberge - SV Fortuna Schapdetten 1:3
Warendorfer SU II - SG Sendenhorst 0:0
BW Beelen - SV Ems Westbevern 2:0
FC Greffen - SC Münster 08 II 3:3
TSV Handorf - SC Hoetmar 5:2
VfL Sassenberg - SC Füchtorf 2:3
GS Hohenholte - BG Gimbte 4:1
TuS Saxonia Münster - SC Westfalia Kinderhaus II 0:3
Eintracht Münster - SW Havixbeck 6:1
1. FC Gievenbeck II - SV Mauritz 4:1
SV Herbern II - TuS Ascheberg 1:2
Warendorfer SU - Wacker Mecklenbeck 3:2
BW Ottmarsbocholt - SV Rinkerode 1:2
GW Albersloh - VfL Wolbeck II 2:1
BSV Roxel II - FC Münster 05 3:3
BW Aasee II - SV Herbern II 1:6
TuS Hiltrup II - BW Ottmarsbocholt 0:1
Wacker Mecklenbeck - TuS Ascheberg 2:1
SV Rinkerode - Davaria Davensberg 3:0
SG Selm - Warendorfer SU 0:3
Eintracht Münster - 1. FC Gievenbeck II 4:0
SV Fortuna Schapdetten - BSV Roxel II 2:4
SC Westfalia Kinderhaus II - GS Hohenholte 6:0
SC Münster 08 II - BSV Ostbevern 2:4
SV Ems Westbevern - SC Everswinkel 2:3
SC Füchtorf - BW Beelen 1:4
SG Sendenhorst - TSV Handorf 2:1
VfL Sassenberg - FC Greffen 6:0
TuS Altenberge II - BG Gimbte 3:2
SW Havixbeck - TuS Saxonia Münster 3:4
SV Mauritz - SC Nienberge 0:3
SV Mauritz - Eintracht Münster 1:0
Davaria Davensberg - BW Aasee II 2:1
1. FC Gievenbeck II - BG Gimbte 1:1
SV Herbern II - Wacker Mecklenbeck 1:6
Davaria Davensberg - SG Selm 1:3
BW Ottmarsbocholt - VfL Wolbeck II 2:3
Warendorfer SU - TuS Hiltrup II 3:2
TuS Ascheberg - SV Rinkerode 1:3
TuS Altenberge II - FC Münster 05 3:2
BSV Roxel II - SW Havixbeck 2:1
GS Hohenholte - SV Fortuna Schapdetten 3:2