Suchbegriff:
  • KL B3
  • Spielplan
  • Tabelle

Herberns Hoffnung zerplatzt am Pfosten


Von Christian Lehmann

(25.04.16) Das war knapp! Auf der Zielgeraden zum sich immer mehr anbahnenden Titelgewinn macht es der ESV Münster für seine Anhänger nochmal spannend. Das Team von Ralf Speer gewann gegen die Dritte des SV Herbern mit viel Dusel 3:2 (1:2) und drehte dabei die Partie nach 0:2-Rückstand. Es war laut Speer "das erste Spiel in dieser Saison, in dem wir glücklich gewonnen haben."

"Ärgerlich, das wäre eine echte Sensation gewesen", meinte Michael Vorspohl, Trainer des Tabellen-Vorletzten. Sein Team überraschte die Eisenbahner mit erfrischendem Offensivfußball von der ersten Minute an. "Ich hatte eigentlich erwartet, dass sie sich hinten einigeln", so der ESV-Coach. 

ESV findet nicht ins Spiel

Bereits nach drei Minuten patschte das Leder erstmals ans Aluminium, nachdem Andreas Hüttermann abgezogen hatte. Auf der Gegenseite traf dann zwar Can Tandik ebenfalls den Pfosten, der zweite Versuch, ein Chip-Ball von Anas Lotfi, wurde von der Linie gekratzt (4.). Trotzdem kamen die Gastgeber gegen den SVH, der auf Dreifach-Verstärkung aus der zweiten Mannschaft bauen konnte, nicht in die Pötte. Spätestens nach Herberns Doppelschlag durch Hüttermann (10.) und Domenic Krieter (28.) war klar, "dass das hier ein schweres Stück Arbeit wird."

Arbeit, die der Tabellenführer dann aufnahm: Nach einem Tempolauf von Jan Hamelmann jagte Markus Baumgart die Kugel volley in die Maschen (1:2/33.). Nach der Pause glich Jonas Toboll per Flachschuss aus (57.), ehe Volkan Uyar die Partie nach Schnittstellenpass von Thorben Steens endgültig drehte (65.).

Wer nun aber dachte, die Herberner würden die Flügel hängen lassen, irrte: Alexander Jücker (78.) und Dominik Berghaus (85.) zeichneten für die Pfostentreffer zwei und drei verantwortlich. Obwohl es am Ende nicht zu einem Punktgewinn reichte, war Speer beeindruckt: "Die haben sich zu keinem Zeitpunkt aufgegeben. Ich war echt froh, als die Partie abgepfiffen war." Vorspohl stimmte ein: "Die Leistung war richtig gut, das müssen wir jetzt mitnehmen."

ESV Münster - SV Herbern III     3:2 (1:2)
0:1 Hüttermann (10.), 0:2 Krieter (28.),
1:2 Baumgart (33.), 2:2 Toboll (57.),
2:3 Uyar (65.)

-------------------------------------
Der ESV hat für die nächste Saison einen neuen Torhüter verpflichtet. Sebastian Plesse (30), der zwischenzeitlich bei SW Münster und zuletzt zwei Jahre lang beim SC Münster 08 zwischen den Pfosten stand, kehrt zurück an die Siemensstraße. Er ersetzt dann Christoph Wette, der aktuell zwar noch bei den Eisenbahnern aktiv ist, allerdings nur noch zu den Spielen von seinem neuen Wohnort am Niederrhein "eingeflogen" wird.

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A1 MS: Barfuß oder Lackschuh - Peter Stöpel (SV Mauritz)
» [mehr...] (662 Klicks)
2 Querpass: Lasse Lütke-Kappenberg, der Tausendsassa unter den Schiedsrichtern
» [mehr...] (556 Klicks)
3 Querpass: Heimspiel-Regelkunde - Die Abstoßregel
» [mehr...] (341 Klicks)
4 Kreisliga B3 MS: Reichlich Andrang beim SC Gremmendorf
» [mehr...] (243 Klicks)
5 Kreisliga A1 MS: Barfuß oder Lackschuh - Robin Lackmann (SG Sendenhorst)
» [mehr...] (219 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SV Bösensell - Davaria Davensberg 7:2
SG Sendenhorst - TSV Handorf 3:1
SC Hoetmar - Ems Westbevern 1:3
TSV Ostenfelde - RW Milte 4:5
SV Herbern II - Davaria Davensberg 3:4
SV Rinkerode - SV Bösensell 0:3
SC Münster 08 II - VfL Sassenberg 4:0
FC Münster 05 - FC Greffen 5:1
GW Gelmer - Warendorfer SU 2:1
SW Havixbeck - GS Hohenholte 3:0
BW Aasee II - GW Albersloh 2:1
SC Füchtorf - SC Hoetmar 3:2
BSV Roxel II - Wacker Mecklenbeck 2:4
TuS Altenberge II - VfL Wolbeck II 0:2
TuS Ascheberg - SG Selm 1:1
Fortuna Schapdetten - SC Nienberge 2:0
Eintracht Münster - SC Everswinkel 3:2
SV Mauritz - BW Beelen 0:3
BW Aasee II - TuS Ascheberg 2:4
BW Beelen - SV Ems Westbevern 2:2
SC Westfalia Kinderhaus II - SC Füchtorf 1:1
SC Hoetmar - SC Münster 08 II 0:2
GW Gelmer - FC Münster 05 6:1
TSV Handorf - Eintracht Münster 0:0
Warendorfer SU - VfL Sassenberg 0:3
FC Greffen - SG Sendenhorst 0:4
SG Selm - BSV Roxel II 1:2
GW Albersloh - SV Bösensell 0:1
VfL Wolbeck II - Fortuna Schapdetten 3:2
Wacker Mecklenbeck - SV Herbern II 3:2
GS Hohenholte - TuS Altenberge II 1:2
SC Nienberge - SV Rinkerode 0:0
RW Milte - SC Münster 08 III 6:4
Eintracht Münster II - TSV Handorf II 4:4
SC Everswinkel - SV Mauritz 3:2
BG Gimbte - RW Alverskirchen 3:2
Saxonia Münster - GW Amelsbüren 0:1
SG Dyckburg - SC Everswinkel 0:3
TSV Handorf - FC Nordkirchen 1:8
Eintracht Münster - SW Havixbeck 8:6 n.E.
BW Greven - SC Gremmendorf 2:0
Ems Westbevern - Concordia Albachten 1:0
SC Nienberge - SC Münster 08 1:2
FC Mecklenbeck - SC Reckenfeld 2:0
TuS Ascheberg - TuS Hiltrup 0:6
SC Greven 09 - BSV Roxel 7:6
Teutonia Coerde - SV Südkirchen 4:0
SV Rinkerode - GW Gelmer 2:0
TSV Ostenfelde - FC Münster 05 1:3
SC Hoetmar - Borussia Münster 3:2