Suchbegriff:
  • Kreisliga C2
  • Spielplan
  • Tabelle

Kreisliga C - Spieltagszusammenfassung

Viel Wind um Rassismus-Vorwürfe


Von Jakob Schulze-Pals

(21.10.20) Beim 2:1(1:0)-Auswärtssieg des TuS Hiltrup III beim SV Drensteinfurt III soll es am vergangenen Sonntag nach Angaben der Öffnet externen Link in neuem Fenster"Westfälischen Nachrichten" zu einer rassistischen Beleidigung gekommen sein. Das Spiel wurde intensiv geführt, über die gesamte Partie hinweg gab es viele Fouls und einige hitzige Szenen. Fünf Minuten vor Ende der Partie war es direkt vor der Drensteinfurter Ersatzbank zu einem Wortgefecht zwischen mehreren Spielern beider Mannschaften gekommen. Ein Spieler des TuS Hiltrup soll dabei laut Drensteinfurter Version zum SVD-Akteur Amin Noormohammadzadeh gesagt haben: "Verp... dich in dein Heimatland."

Drensteinfurts Trainer Malte Wessel und weitere Spieler des SVD bekundeten sofort ihren Unmut. Schiedsrichter Alfredo Cardoso hatte die Situation, ebenso wie Hiltrups Coach Ralf Angerstein, nicht mitbekommen. Daher wurde sie im Spielbericht auch nicht vermerkt. Der Vorsitzende der Fußballabteilung des TuS, Rolf Neuhaus, bestritt die Vorwürfe auf Nachfrage: "Ich habe davon gelesen und mich im Nachgang sowohl mit unserem Trainer als auch mit unserem beschuldigten Spieler ausgetauscht. Zu einer Beleidigung rassistischer Art soll es nicht gekommen sein. Abgesehen von diesem Zeitungsartikel, in dem nur eine Seite zu Wort kommt, steht nirgendwo etwas davon – auch nicht im Spielbericht. Ich halte das Anprangern der Drensteinfurter für übertrieben. Wenn sie das klären wollen, können sie sich ja gerne ans Kreisgericht wenden."

SVD-Coach Wessel sieht davon ab: "Der Schiedsrichter konnte den Vorfall nicht in den Spielbericht eintragen, da er ihn nicht mitbekommen hat. Auch auf Wunsch unseres Spielers sehen wir von weiteren Maßnahmen ab. Amin war nach dem Spiel erschüttert und betroffen. Vom TuS Hiltrup hat sich leider noch keiner gemeldet oder entschuldigt. Wir haben dem Hiltruper Vorstand auch eine E-Mail zukommen lassen. Ich finde es sehr schade, dass die Hiltruper den Vorfall abstreiten."

Von den rund 60 Zuschauern habe niemand etwas von der Aktion mitbekommen. Auch der C4-Staffelleiter und Kreisvorsitzende Norbert Krevert hatte von der Situation noch gar nicht gehört. Der Kreis wurde nicht informiert. Krevert bezog dennoch Stellung: "Ich möchte klarstellen, dass der Fußballkreis Münster sich von rassistischen und fremdenfeindlichen Ansichten distanziert. Wir sind ein weltoffener und toleranter Fußballkreis und sehr stolz auf unsere zahlreichen multikulturellen Teams."

 

Kreisliga C1:

Der ESV Münster erwischte die „Dritte“ vom Nachbarn Borussia Münster eiskalt. Mit drei Siegen in Serie im Gepäck gingen die zweitplatzierten Borussen eigentlich als Favorit ins Spiel, verloren bei den Eisenbahnern allerdings mit 1:2 (0:1). Der ESV kann den Blick damit nach oben richten, liegen sie doch nur zwei Punkte hinter Rang zwei. So richtig auf den Leim ging der Vorletzte Wacker Mecklenbeck IV der dritten Mannschaft der Blau-Weißen vom Aasee. 2:1 (2:1) hieß es am Ende für die klar favorisierten Aaseestädter, die sich damit auf Rang drei schoben. Für Wacker gab’s zwar Lob, aber keine Punkte. In bestechender Form befindet sich derweil Marathon Münster. Der 6:2(1:0)-Heimsieg über den SV Hohenholte II war der dritte Sieg in Folge. Speziell Mark Balint hatte richtig Bock und netzte dreifach. Muss ich noch erwähnen, dass Ligaprimus SC Nienberge II auch gewonnen hat? Ja, denn der verlustpunktfreie SCN fertigte den Rroma Kultur Verein mit 9:2 (4:2) ab. Immerhin, für Rroma traf Dzekson Dibrani zum zwischenzeitlichen 4:2. Mit acht Treffern führt er damit die Torjägerliste an.

 

Kreisliga C2:

Der SC Münster 08 IV ist wohl der Inbegriff einer Torfabrik. Bereits vergangene Woche schenkte man Teutonia Coerde II zehn Hütten ein, diesmal musste die SG Dyckburg einstecken. 1:10 (0:5) hieß es am Ende einer Partie, in der Alexander Klemke vierfach und Ken Flemming dreifach trafen. Flemming übrigens mit der unfassbaren Quote von zwölf Buden in sieben Spielen der beste Torjäger der Liga. Für Rang eins reicht das trotzdem nicht. Da zieht nach wie vor Eintracht Münster IV einsam seine Kreise. BG Gimbte II wurde auswärts mit 4:1 bezwungen. Teutonia Corde II rehabilitierte sich derweil von der Pleite aus der vergangenen Woche. BW Greven II konnte zu Hause mit 5:3 (1:2) niedergerungen werden. Der erste Saisonsieg für Coerde, die damit auch die rote Laterne los sind. Der SV Mauritz III verlor den zweiten Platz an 08. Im Heimspiel gegen GW Gelmer II reichte es nur zu einem Punkt – 2:2 (1:2).

 

Kreisliga C3:

Für Aufsehen sorgte der VfL Sassenberg III, der nicht nur irgendwie den ersten Saisondreier dingfest machte, sondern gleich per Kantersieg. Mit 7:1 (3:1) fertigte der VfL den FC Greffen II ab und konnte so auch das eigene Torverhältnis ordentlich aufmotzen. Weiterhin ungeschlagen bleibt nach dem 3:1(1:1)-Erfolg über den SC Müssingen II der SC Füchtorf II. In der Liga gelang dieses Kunststück bisher nur einem weiteren Team: Tabellenführer VfL Wolbeck III. Der VfL ließ auswärts beim SV Ems Westbevern II allerdings Punkte liegen. Bei den drittplatzierten Hausherren reichte es nur zu einem 2:2(1:1)-Unentschieden. Die zweitplatzierte SG Telgte III konnte das allerdings nicht für sich nutzen. Der TSV Ostenfelde II erwies sich im Auswärtsspiel als unangenehmer Gegner und trotzte der SG ein 3:3 (1:1) ab. Jonas Averbeck traf erst in der 90. Minute damit mitten ins Herz der Telgter.

 

Kreisliga C4:

Im Kellerduell beim Tabellenletzten Athletico Union fuhr der SV Südkirchen II drei ganz wichtige Zähler ein. 4:0 (2:0) hieß es am Ende für die Gäste – bedeutet, Liganeuling Athletico bleibt die einzige sieglose Mannschaft der Liga. Der SV Rinkerode II überraschte derweil nach zwei Niederlagen in Folge mit einem 3:1(3:1)-Heimsieg über BW Ottmarsbocholt. Die Jungs aus Ottibotti waren schließlich mit drei Siegen in Serie im Gepäck angereist und hatten vor dem Spiel Tuchfühlung zur Spitze. An der weiterhin der SV Herbern III thront. Auch der SC Capelle II stellte für die Blau-Gelben keine echte Hürde dar. Mit 4.1 (2:0) entschied der Spitzenreiter die Partie für sich. Dominik Berghaus traf doppelt und verbesserte sein Torkonto damit auf sechs Hütten – führender der Torschützenliste.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga B3 MS: Amelsbüren: Aufstieg ja, Stress nein
» [mehr...] (232 Klicks)
2 Kreisliga A3 MS: Roxel und der Trimagische Pokal
» [mehr...] (231 Klicks)
3 Kreisliga A1 MS: Andrea Balderi - fußballverrückt und ehrgeizig
» [mehr...] (223 Klicks)
4 Spielerpass: Mario Töller (TuS Altenberge II)
» [mehr...] (159 Klicks)
5 Kreisliga A2 MS: Jörg Eichholt: Von Erfolgen und Rückschlägen
» [mehr...] (157 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SC Münster 08 II 19    65:11 55  
2    TGK Tecklenburg 20    81:24 51  
3    SV Bösensell 19    49:10 49  
4    Neuenkirchen II 20    71:25 46  
5    Arm. Ibbenbüren 19    63:31 45  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SV Mauritz - BG Gimbte 0:1
1. FC Gievenbeck II - TuS Saxonia Münster 4:0
GW Albersloh - BSV Ostbevern 1:3
BSV Roxel II - SC Westfalia Kinderhaus II 1:2
TuS Altenberge II - SW Havixbeck 3:1
Eintracht Münster - SC Nienberge 3:1
GS Hohenholte - Fortuna Schapdetten 1:1
BW Aasee II - Davaria Davensberg 5:1
SV Herbern II - SV Rinkerode 1:0
VfL Wolbeck II - TuS Hiltrup II 1:3
BW Ottmarsbocholt - Warendorfer SU 1:0
TSV Handorf - SC Münster 08 II 0:1
VfL Sassenberg - SC DJK Everswinkel 1 1:0
SC Hoetmar - BW Beelen 3:5
FC Greffen - Warendorfer SU II 2:2
TuS Hiltrup II - Wacker Mecklenbeck 1:1
SC Westfalia Kinderhaus II - GS Hohenholte 2:0
SV Fortuna Schapdetten - TuS Altenberge II 1:0
SC Nienberge - BSV Roxel II 3:4
SW Havixbeck - 1. FC Gievenbeck II 5:2
BW Beelen - SG Sendenhorst 2:2
SC DJK Everswinkel - TSV Handorf 0:7
Warendorfer SU II - SC Hoetmar 0:1
SC Münster 08 II - GW Albersloh 6:0
BG Gimbte - Eintracht Münster 1:4
FC Münster 05 - SV Mauritz 1:0
Davaria Davensberg - FC Mecklenbeck 1:0
FC Münster 05 - SW Havixbeck 3:1
VfL Wolbeck II - Davaria Davensberg 5:2
FC Mecklenbeck - TuS Hiltrup II 2:5
TSV Handorf - SC Füchtorf 5:0
VfL Sassenberg - BW Beelen 2:1
BSV Roxel II - Eintracht Münster 5:1
TuS Ascheberg - SV Rinkerode 2:3
BW Aasee II - Warendorfer SU 1:1
SV Herbern II - Wacker Mecklenbeck 1:6
FC Greffen - BSV Ostbevern 2:0
SC Hoetmar - SV Ems Westbevern 1:4
SC Everswinkel - SC Münster 08 II 3:1
FC Münster 05 - BG Gimbte 5:0
SG Sendenhorst - Warendorfer SU II 1:2
GS Hohenholte - SC Nienberge 5:2
TuS Altenberge II - SC Westfalia Kinderhaus II 3:4
SV Mauritz - TuS Saxonia Münster 7:1
1. FC Gievenbeck II - SV Fortuna Schapdetten 2:0
TuS Altenberge II - Eintracht Münster 4:2
SC Münster 08 II - FC Greffen 4:1
SC Hoetmar - GW Albersloh 2:1
SV Mauritz - SC Nienberge 6:3
TuS Saxonia Münster - FC Münster 05 2:5