Suchbegriff:
Kathrin Pels kann nicht nur auf Rasen Tore schießen, wie die Angreiferin von Wacker Mecklenbeck am Dienstag unter Beweis stellte.

Wackers Pels schießt den ESV ab


Von Marc Sehrbrock

(21.10.15) Dreimal hieß es am Dienstagabend Achtelfinale im Frauen-Kreispokal. Die herausragende Akteurin stellte eindeutig Wacker Mecklenbeck. Neben den Westfalenliga-Kickerinnen aus Mecklenbeck erreichten auch die Bezirksliga-Teams GW Amelsbüren und SV Herbern die nächste Runde.

Kathrin Pels erwischt Sahnetag

Es hat ein bisschen gedauert, bis Westfalenligist Wacker Mecklenbeck beim Kreisligisten ESV Münster in Fahrt gekommen ist. Zunächst hielt der ESV die Schotten dicht und kam mit einem direkt verwandelten Freistoß von halblinks aus 20 Metern durch Franziska Möcklinghhoff zum 1:2 noch einmal ran (29.), jedoch hatte Kathrin Pels etwas gegen eine Pokal-Überraschung und schoss mit acht Treffern den verdienten 10:1 (3:1) Auswärtssieg heraus.

Wacker-Coach Andre Frankrone war anfangs vom Zusammenspiel seiner Elf nicht gerade überzeugt: "Wir haben zu viele Fehlpässe gespielt." Schließlich legte Mecklenbeck den Schalter nach dem Seitenwechsel um, ließ den Ball laufen und hatte in Kathrin Pels eine Akteurin in den eigenen Reihen, die ihren Torhunger ausreichend stillte. In der 50. Minute etwa legte Verena Funke mit einem Pass durch die Schnittstelle für Pels auf, die cool vollstreckte. Nach dem schnellen Tor war die Moral des ESV gebrochen. “Jeder Schuss war ein Treffer”, aüßerte sich Frankrone über Pels' Sahnetag: Die Spielerin mit der Rückennummer 17 schnürte ganz nebenbei noch einen lupenreinen Hattrick.

Asche kein Problem für Herbern

Der Doppelpack von Sara Grosse-Budde zehn Minuten vor der Halbzeit (35./41.) ermöglichte den 3:0 (2:0)-Auswärtssieg für den SV Herbern beim TSV Ostenfelde. Nach Vorarbeit von Laura Brockmeier irritierte Budde die gegnerische Torfrau mit einem Haken und schob aus acht Metern zum 1:0 ein. Zuvor zeichnete sich Gästetorwärtin Anna-Lena Hülsemann aus, indem sie auf gut gespielte Diagonalbälle der Ostenfelderinnen früh reagierte und rechtzeitig aus dem Tor kam.

Laura Brockmeier hieß dann die Torschützin zum 3:0-Endstand (48.). Eigentlich wollte sie in die Mitte flanken, nachdem sie über die rechte Seite durchgebrochen war, jedoch wurde der Ball länger und länger und fand schließlich den Weg ins Tor. Selbst die Spielerinnen brauchten bei schlechten Sichtverhältnissen noch einen Augenblick, um zu realisieren, dass der Ball im Tor lag. "Danach hatten wir die Stümer im Griff", sagte Gästetrainer Malte Gärtner, der Sieg sei letztlich "ungefährdet" gewesen.

Amelsbüren vermöbelt Südkirchen

"Wir waren einen Schritt schneller und körperlich präsen!" So begründete Amels-Coach Christian Ahlers den 9:0 (4:0)-Sieg gegen den SV Südkirchen. Beispielhaft dafür war das 4:0 (41.), Luisa Wünnemann verwandelte sicher, nachdem das Leder im Mittelfeld erobert und ein präzises Kurzpassspiel bei ihr angekommen war.

Früh stellte sich heraus, dass es deutlich wird. Bereits nach 15 Minuten führte die Amels-Elf durch Kerstin Höfling 1:0. Nach einem etwas unglücklichen Foulspiel gab es einen Elfmeter, den Susanne Oslowski unten links ins Eck knallte. Bitter wurde es dann, als die Eigentore zum 0:3 und zum 0:6 folgten(40./51), Vanessa Venneker fälschte den Ball gleich zweimal unglücklich ins eigene Tor ab. Trotz schlechter Platzverhältnisse gewannen die Amels-Kickerinnen auswärts verdient, wenngleich sie nach Geschmack ihres Trainers “ein, zwei Tore mehr" hätten schießen können.



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreispokal: So lief die Qualirunde
» [mehr...] (448 Klicks)
2 Querpass: Der erste Spieltag von Münsters Kreisligen der Saison 2024/25
» [mehr...] (397 Klicks)
3 Kreispokal: Die Qualirunde steht an
» [mehr...] (365 Klicks)
4 Querpass: Volksbank-Baumberge-Cup, 1. Spieltag
» [mehr...] (310 Klicks)
5 Kreisliga A1 MS: Noel Thale gibt GW Gelmer das Ja-Wort
» [mehr...] (270 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SC Füchtorf - VfL Sassenberg 2:4
Saxonia Münster - TuS Ascheberg 5:0
VfL Sassenberg - FC Greffen 4:3
GW Gelmer - SV Mauritz 4:5
SC Westfalia Kinderhaus III - TuS Freckenhorst II 5:4
VfL Senden II - BW Ottmarsbocholt 2:3
BW Aasee - SV Herbern II 6:2
GS Hohenholte - Fortuna Schapdetten 2:1
SG Telgte II - 1.FC Gievenbeck II 1:3
SC Everswinkel - TSV Handorf 3:1
BSV Ostbevern - 1.FC Mecklenbeck 1:0
SC Münster 08 II - SC Füchtorf 1:2
SV Rinkerode - TuS Ascheberg 0:5
Saxonia Münster - SV Bösensell 1:2
SG Sendenhorst - SC Nienberge 5:1
SG Selm - GW Amelsbüren 1:3
TuS Altenberge - GW Albersloh 6:0
Ems Westbevern - BW Beelen 1:1
TuS Freckenhorst II - Ems Westbevern 1:3
1.FC Gievenbeck II - SC Münster 08 II 4:1
1.FC Mecklenbeck - GW Gelmer 3:2
FC Greffen - SC Everswinkel 2:5
BW Beelen - SG Telgte II 0:1
SV Herbern II - SG Selm 5:6
GW Albersloh - GS Hohenholte 0:2
Fortuna Schapdetten - SV Rinkerode 6:3
SC Nienberge - VfL Senden II 1:4
BW Ottmarsbocholt - Saxonia Münster 0:3
SV Bösensell - TuS Altenberge 0:2
SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
TuS Ascheberg - BW Aasee 2:2
TSV Handorf - BSV Ostbevern 5:5
SG Sendenhorst - SV Herbern 3:1
GW Amelsbüren - SG Sendenhorst 2:2
SC Münster 08 II - BW Beelen 3:1
GW Albersloh - SV Bösensell 2:2
SG Selm - TuS Ascheberg 5:1
BW Aasee - Fortuna Schapdetten 3:2
VfL Senden II - GW Amelsbüren 1:2
SC Füchtorf - 1.FC Gievenbeck 1:3
GW Gelmer - TSV Handorf 3:3
SG Telgte II - TuS Freckenhorst II 7:1
SC Westfalia Kinderhaus III - 1.FC Mecklenbeck 1:2
Ems Westbevern - SV Mauritz 0:2
SV Rinkerode - GS Hohenholte 1:2
TuS Altenberge - BW Ottmarsbocholt 7:2
Saxonia Münster - SC Nienberge 1:3
BSV Ostbevern - FC Greffen 2:1
SC Everswinkel - VfL Sassenberg 1:2
Fortuna Schapdetten - SG Selm 8:1