Suchbegriff:
Stefanie Heidfeld, hier vor Chirara Dießelberg am Ball, war Gremmendorfs torgefährlichste Spielerin.

Ostbevern gewinnt die Ascheschlacht


Von Mario Witthake

(24.11.15) Beim gefühlt miesesten Wetter aller Zeiten kämpften die Frauen des SC Gremmendorf und BSV Ostbevern am Dienstagabend um das Halbfinalticket des Kreispokals. Nach 90 wohltuend fußballorientierten Minuten nahmen die Gäste aus Ostbevern ein 1:0 (1:0) mit nach Hause und treffen im Semifinale auf Gievenbeck oder Wolbeck.

"Auf diesem Platz, bei diesen Witterungsbedingungen und bei unserem Kader ging es heute nur darum effektiv zu sein", sagte BSV-Trainer Frank Schlichter nach dem Spiel. Auftrag erfüllt: Sarah Fipke stand nach einer guten halben Stunde goldrichtig und schoss das Tor des Tages. Der Rest war anstrengende Arbeit. Der Westfalenligist hatte mehr Ballbesitz, musste aber immer wieder in der Defensive gewappnet sein, wenn Gremmendorf technisch anspruchsvoll und zielorientiert umschaltete.

Quirlige Heidfeld

Zielspielerin bei den Gastgeberinnen war immer wieder Stefanie Heidfeld. Mit Geschick im direkten Duell und Schnelligkeit kam "Heidi" regelmäßig vor das Tor. In der 20. Minute spielte sie den Ball perfekt quer auf Daniela Karmann ab, die allerdings an BSV-Torhüterin Nina Potthoff scheiterte. "Ich will mal wissen wie die Fußball spielen, wenn da ein Ding reinfällt", sagte Marc Dillmann, der den Landesligist zusammen mit Michael Wahlmeier coacht.

Wahlmeier und Dillmann zauberten mit Maren Toerne die Co-Trainerin aus dem Hut, die doch eigentlich mit dem aktiven Fußball aufgehört hatte. Sie war eine oft gesuchte Anspielstation im Mittelfeld, ließ sich gerne fallen und tauchte in der Schlussphase im Angriff auf. Ihre Kollegin Laura Averkamp hätte kurz nach der Halbzeit für den Ausgleich sorgen müssen. Nach starker Vorarbeit von Heidfeld schoss die früh für Sina Olthues eingewechselte Spielerin jedoch aus kurzer Distanz über das Tor (49.). "Unser Problem war heute die Chancenverwertung", sagte Wahlmeier.

Reglins Alu-Kopfball

Die Partie blieb bis zum Ende spannend, weil Ostbevern ebenfalls Chancen ausließ und Gremmendorf in Jana Hallau eine aufmerksame Torhüterin in seinen Reihen wusste. Bei einer Dreifach-Gelegenheit parierte Hallau einen Schuss von Astrid Gerdes zur Ecke, danach prallte Linda Reglins Kopfball an den Pfosten, ehe auch der dritte Versuch aus dem Gewühl neben das Tor ging (60./61.).

Gut für die Zuschauer, das die Partie bei Kälte, Wind und Regen spannend blieb. Gut aber auch, dass es keine Verlängerung gab.

SC Gremmendorf - BSV Ostbevern     0:1 (0:1)
SCG: Hallau - Dirkmann, Bardehle, Angerstein, Symalla - Toerne, Kalthoff - Heidfeld (80. Borges), Olthues (18. Averkamp), Karmann - Enneking (75. K. Ebeling)
BSV: Potthoff - Mahnke, Peterseim, Reglin, Dießelberg - Lücke, Schlattmann, Glenzki, Gerdes - Mende (90. Kölling), Fipke (85. Brauck)
Tor: 0:1 Fipke (31.)



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A2 MS: Gerrit Rolwes hat nochmal Bock
» [mehr...] (491 Klicks)
2 Querpass: Die Sommer-Vorbereitungsturniere 2024/25 im Fußballkreis Münster
» [mehr...] (386 Klicks)
3 Kreisliga A1 MS: Noel Thale gibt GW Gelmer das Ja-Wort
» [mehr...] (349 Klicks)
4 Kreispokal: Die Qualirunde steht an
» [mehr...] (304 Klicks)
5 Kreisliga A2 MS: Beim SV Drensteinfurt kann alles nur besser werden
» [mehr...] (289 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SC Füchtorf - VfL Sassenberg 2:4
Saxonia Münster - TuS Ascheberg 5:0
VfL Sassenberg - FC Greffen 4:3
GW Gelmer - SV Mauritz 4:5
SC Westfalia Kinderhaus III - TuS Freckenhorst II 5:4
VfL Senden II - BW Ottmarsbocholt 2:3
BW Aasee - SV Herbern II 6:2
GS Hohenholte - Fortuna Schapdetten 2:1
SG Telgte II - 1.FC Gievenbeck II 1:3
SC Everswinkel - TSV Handorf 3:1
BSV Ostbevern - 1.FC Mecklenbeck 1:0
SC Münster 08 II - SC Füchtorf 1:2
SV Rinkerode - TuS Ascheberg 0:5
Saxonia Münster - SV Bösensell 1:2
SG Sendenhorst - SC Nienberge 5:1
SG Selm - GW Amelsbüren 1:3
TuS Altenberge - GW Albersloh 6:0
Ems Westbevern - BW Beelen 1:1
TuS Freckenhorst II - Ems Westbevern 1:3
1.FC Gievenbeck II - SC Münster 08 II 4:1
1.FC Mecklenbeck - GW Gelmer 3:2
FC Greffen - SC Everswinkel 2:5
BW Beelen - SG Telgte II 0:1
SV Herbern II - SG Selm 5:6
GW Albersloh - GS Hohenholte 0:2
Fortuna Schapdetten - SV Rinkerode 6:3
SC Nienberge - VfL Senden II 1:4
BW Ottmarsbocholt - Saxonia Münster 0:3
SV Bösensell - TuS Altenberge 0:2
SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
TuS Ascheberg - BW Aasee 2:2
TSV Handorf - BSV Ostbevern 5:5
SG Sendenhorst - SV Herbern 3:1
GW Amelsbüren - SG Sendenhorst 2:2
SC Münster 08 II - BW Beelen 3:1
GW Albersloh - SV Bösensell 2:2
SG Selm - TuS Ascheberg 5:1
BW Aasee - Fortuna Schapdetten 3:2
VfL Senden II - GW Amelsbüren 1:2
SC Füchtorf - 1.FC Gievenbeck 1:3
GW Gelmer - TSV Handorf 3:3
SG Telgte II - TuS Freckenhorst II 7:1
SC Westfalia Kinderhaus III - 1.FC Mecklenbeck 1:2
Ems Westbevern - SV Mauritz 0:2
SV Rinkerode - GS Hohenholte 1:2
TuS Altenberge - BW Ottmarsbocholt 7:2
Saxonia Münster - SC Nienberge 1:3
BSV Ostbevern - FC Greffen 2:1
SC Everswinkel - VfL Sassenberg 1:2
Fortuna Schapdetten - SG Selm 8:1