Suchbegriff:

Entscheidungsspiel: Concordia Albachten - Adler Buldern (Hinspiel 0:1)

20.45 Uhr, Spielstand 2:1 (Alex): Die SG Coesfeld III jubelt neben uns: "Nie mehr, C-Liga!" Die Jungs werden den Buldernern sicher auch noch das ein oder andere Kaltgetränk spendieren.

20.42 Uhr, Spielstand 2:1 (Alex): AUS!! DAS SPIEL IST AUS! Buldern verliert 1:2, steigt aber dank des auswärts geschossenen Tores in die Bezirksliga auf. Glückwunsch an die Adler.

20.40 Uhr, Spielstand 2:1 (Alex): "Ab geht's, Jakob!!!" Krzeminski schreit sich beim Einwurf die Seele aus dem Leib, Kollege Frings geht aber nicht die Linie steil. Inzwischen Gelb gegen Jülkenbeck wegen Meckern.

20.39 Uhr, Spielstand 2:1 (Alex): Vier Minuten Nachschlag.

20.37 Uhr, Spielstand 2:1 (Alex): Konter Frings, Abschluss Drees, trifft Meyers angelehnten Arm. Conrad winkt ab, das war knapp. Knapp war's auch auf der anderen Seite: Ein Freistoß Tahiri von der Mittellinie segelt an alle vorbei.

20.35 Uhr, Spielstand 2:1 (Alex): Albachten wirkt fahrig, die Zeit rennt. Geht hier trotzdem noch was?

20.34 Uhr, Spielstand 2:1 (Alex): 86. Minute, Kievit geht, Fabian Jülkenbeck kommt. Heimsath ist jetzt Käpt'n.

20.33 Uhr, Spielstand 2:1 (Alex): Drees zieht das taktische Foul gegen Bischofs. Es wird laut, gibt aber richtigerweise nur Gelb. Amels führt inzwischen 2:0 gegen Gimbte. Wenn Albachten das hier noch packt, ist Handorf aufgestiegen.

20.30 Uhr, Spielstand 2:1 (Alex): Tahiri mit einem Freistoßaufsetzer aus dem Halbfeld. Püth wehrt zur Ecke ab. Diese tritt wieder Tahiri, Bischofs köpft vom zweiten Pfosten einen Bulderner an. Conrad gibt Abstoß, die Proteste halten sich in Grenzen.

20.26 Uhr, Spielstand 2:1 (Alex): Letzter Wechsel bei Buldern: Lucas Werner ist für Nils Humberg im Spiel.

20.25 Uhr, Spielstand 2:1 (Alex): Belagerungsszustand am Adler-Strafraum. Dritte Ecke in Folge jetzt. Die Gäste igeln sich ein, lauern auf den wohl entscheidenden Konter.

20.20 Uhr, Spielstand 2:1 (Alex): Humberg schnappt sich die Gelbe.

20.18 Uhr, Spielstand 2:1 (Alex): Gut 20 Minuten noch, mit Jan Humberg liegt der erste Bulderner mit Wadenkrämpfen am Boden.

20.16 Uhr, Spielstand 2:1 (Alex): Da ist sie, die Fanfare wie auf Schalke: "Aaaattackeeeeee, Buldern ist K...." schreien die Albachtener Anhänger. Eshold geht runter, für ihn kommt Felix Bischofs. Von wegen keine Spielberechtigung...

20.12 Uhr, Spielstand 2:1 (Alex): Die Partie ist wieder verflacht. Ribeiro versucht einen Direktschuss, abgeblockt. Buldern lauert auf die Fehler, macht sie aber selbst. Eshold zieht von links ab, Humbert fälscht ab, vorbei.

20.10 Uhr, Spielstand 2:1 (Alex): Die Zuschauerzahl wird soeben durchgegeben: 1630 Personen haben sie gezählt. Ob das passt? Ich halte mich da raus. Mit schätzen habe ich es nicht.

20.08 Uhr, Spielstand 2:1 (Alex): Adlers Nils Humberg trägt die Stiefel der Geschwindigkeit. Alleine läuft er die Innenverteidiger Heimsath und Volmer an. Noch ohne Erfolg. Jonitz brüllt seine Vordermänner an, sie sollen weiter vorschieben.

20.06 Uhr, Spielstand 2:1 (Alex): Von draußen macht der Bulderner Anhang mehr Alarm als die heimische Kulisse.

20.03 Uhr, Spielstand 2:1 (Alex): Die Schatten werden hier immer länger, Püth kommt noch ohne Kappe aus.

20.01 Uhr, Spielstand 2:1 (Alex): Erster Wechsel Concordia: Rehne geht runter, für ihn kommt Niclas Humbert.

20.00 Uhr, Spielstand 2:1 (Alex): Auf der Gegenseite schrammt Saalfeld knapp an der Verwarnung vorbei. Schiri Conrad ermahnt ein letztes Mal.

19.57 Uhr, Spielstand 2:1 (Alex): Rehne holt Mikic von der Pinne - Gelb!

19.56 Uhr, Spielstand 2:1 (Alex): Ribeiro und Dresemann liegen am Boden. Nach einer kurzen Pause geht's weiter.

19.54 Uhr, Spielstand 2:1 (Alex): Ein Raunen geht durch das weite Rund! Jassab legt ab, Eshold nimmt das Teil direkt, Püth fliegt und klärt zur Ecke.

19.52 Uhr, Spielstand 2:1 (Alex): Alles steht bereit, es geht weiter mit der zweiten Halbzeit.

19.36 Uhr, Spielstand 2:1 (Alex): Halbzeit! Albachten hat sich die prima Ausgangsposition verbaut, Buldern ist nach einem unerwarteten Anschlusstreffer mitten drin in der Verlosung.

19.36 Uhr, Spielstand 2:1 (Alex): Drei Minuten gewährt Schiedsrichter Max Conrad oben drauf. Jetzt ein Konter der Blauen, fünf gegen drei, doch direkt ins Seitenaus gespielt.

19.34 Uhr, Spielstand 2:1 (Alex): Da ist sie wieder flöten gegangen, die Ruhe der Albachtener. Auch die Struktur im Aufbau hat sich verabschiedet. Wieder langes Holz von Kievit, dorthin, wo kein Rot-Weißer steht. Zwei Minuten noch regulär.

19.32 Uhr, Spielstand 2:1 (Alex): Gelb jetzt auch für Heimsath. Hartes Einsteigen gegen Nils Humberg an der Mittellinie.

19.29 Uhr, Spielstand 2:0 (Alex): TOOOOOOOOOOOORRRR! Aus dem Nichts der Anschlusstreffer. Nieswandt trfft nach einer Faustabwehr von Jonitz zum 1:2. Der moniert eine Regelwidrigkeit - erfolglos.

19.27 Uhr, Spielstand 2:0 (Alex): Zehn Minuten noch in der ersten Hälfte. Für Mustapha geht es doch nicht mehr weiter. Zweiter verletzungsbedingter Wechsel bei den Gästen, für ihn kommt Yannick Dresemann.

19.25 Uhr, Spielstand 2:0 (Alex): Ganz schön bissig heute, dieser Atalan. Wieder ein Ballgewinn im Mittelfeld.

19.21 Uhr, Spielstand 2:0 (Alex): Gelb gegen Volmer, interessanter Freistoß Buldern. Weit vorbei... Bezeichnend für den bisherigen Auftritt des Coesfelder Meister. Albachten wirkt mit der Doppelführung nun wie die Ruhe selbst.

19.20 Uhr, Spielstand 2:0 (Alex): Adler versucht es über die rechte Seite, wird dort aber durch Kievit und Heimsath früh abgekocht. Die Concorden lassen den Ball schön zirkulieren. Jetzt passt Meyer scharf vorher, Tahiri dampft drauf - aber vorbei. Die 28. Minute war's.

19.15 Uhr, Spielstand 1:0 (Alex): TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOORRRRR!!!!!!! Lukman Atalan erhöht mit einem Schuss aus knapp 20 Metern auf 2:0. Es gibt heute keine Verlängerung. Mustapha ist inzwischen wieder im Rennen.

19.14 Uhr, Spielstand 1:0 (Alex): Es kehrt langsam wieder Ruhe ein auf dem Platz.

19.13 Uhr, Spielstand 1:0 (Alex): "Abwarten", sagen sie hier am Rand bezüglich der Siegchancen Albachtens. "Das Spiel ist rund, der Ball hat 90 Minuten." Derweil scheint Adlers Omar Mustapha auch angeschlagen zu sein. Der Griff geht an den Oberschenkel.

19.10 Uhr, Spielstand 1:0 (Alex): Buldern muss verletzungsbedingt das erste Mal wechseln. Leon Rademacher wird mit bandagierter Wade vom Feld gestützt. Für ihn kommt Tim Nieswandt.

8. Juni, 19.07 Uhr (Alex): Jetzt Buldern mit einer Chance nach einem Standard. Jonitz muss nicht eingreifen. Der Kopfballaufsetzer geht knapp vorbei. Im Gegenzug köpft Rehne einen Freistoß über die Latte.

8. Juni, 19.06 Uhr (Alex): Schnell ein Blick zurück: Doppelchance Concordia in der zehnten Minute. Tahiri wird beim Abschluss geblockt, die folgende Ecke faustet Püth zur Kerze. Waren ordentlich am paddeln da.

8. Juni, 19.04 Uhr (Alex): TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR!!! Wieder ein langer Schlag auf Tahiri, der dieses Mal nicht im Abseits steht und Püth überlistet. 1:0 Albachten.

8. Juni, 18.58 Uhr (Alex): DRIN DAS DING!!! Aber Abseits. Tahiris formvollendeter Schuss in den Giebel zählt nicht.

8. Juni, 18.55 Uhr (Alex): Fünf Minuten sind um, die Mannschaften befinden sich in einer klassischen Abtastphase. Erste Ecke für Albachten. AT10 bei der Ausführung. Atalan und Torwart Fabian Püth rasseln zusammen. Beide stehen aber wieder, erneut Ecke.

8. Juni, 18.50 Uhr (Alex): Tahiri hält die Ansprache im Kreis. Los geht's!

8. Juni, 18.44 Uhr (Alex): Hier die Aufstellungen:
Concordia Albachten: Jonitz - Meyer, Heimsath, Volmer, Kievit - Ribeiro, Atalan, Eshold, Rehne - Tahiri, Jassab
Adler Buldern: F. Püth - Krzeminski, M. Püth, Rademacher, N. Humberg, J. Humberg, Klaas, Mikic, Mustapha, Drees, Saalfeld

8. Juni, 18.45 Uhr (Alex): Die Adler-Motivationsrufe tönen aus der Kabine heraus bis zu uns herüber. Die wollen's wissen.

8. Juni, 18.44 Uhr (Alex): Trucki steht auch auf dem Spielberichtsbogen, mit der Nummer 19 wohlgemerkt. Der Anstoß verzögert sich hier noch einige Minuten.

8. Juni, 18.36 Uhr (Alex): Der Sportplatz füllt sich allmählich mit Zuschauern. Die Stehplätze unserer Postation gegenüber sind alle belegt. Wir warten noch auf die Austellungen.

8. Juni, 18.34 Uhr (Alex): Hier und heute gilt die Auswärtstor-Arithmetik. Concordia benötigt einen Sieg mit zwei Toren Unterschied, um in die Bezirksliga aufzusteigen.

8. Juni, 18.30 Uhr (Alex): Aaaaaaaahhhhh! Die Jungs am Grill grillen ohne Flamme, sagt Lars. Was mach ich jetzt bloß? Über die B-Liga philosophieren. Der letzte Spieltag der Relegation zum Aufstieg in die Kreisliga A startet um 19.30 Uhr. Die spielfreien Handorfer haben vor, sich hier eine Halbzeit antun und dann nach Amelsbüren radeln. Dort spielt GW gegen Gimbte, die mit einem Remis sicher Erster sind. Dann muss nur noch Albachten gewinnen...

8. Juni, 18.27 Uhr (Alex): Nun rollt der Trainingsball auch bei den Roten. Und der Teipel umdribbelt geschwinden Schrittes dieSchiedsrichter.

8. Juni, 18.18 Uhr (Alex): Kinners, wo bleibt meine Brat?

8. Juni, 18.16 Uhr (Alex): Die Adler laufen sich schon warm, während die Gastgeber noch in der Kabine verweilen. Einstimmen auf das Finale heißt die Devise.

8. Juni, 18.14 Uhr (Alex): Eine halbe Stunde noch bis zum Anstoß. Unser Liveblog ist von jetzt an exklusiv unseren Abonnenten vorbehalten. Zeit, sich noch schnell zu Opens external link in new windowregistrieren.

8. Juni, 18.06 Uhr (Alex): Norbert Krevert bestätigte vorhin, dass Concorde Felix Bischofs - im Gegensatz zu vergangenen Montag im Hinspiel - für heute nun doch spielberechtigt ist.

8. Juni, 18.04 Uhr (Alex): Beide Teams haben die erste Platzbegehung bereits hinter sich gebracht. Selbiges machen die Kollegen und machen sich auf in Richtung Würstchenbude.

8. Juni, 18.02 Uhr (Alex): Freunde, wir sind soeben angekommen und befinden uns mitten im Aufbau. Die Albachtener haben uns einen schönen Platz reserviert, Lars seinen alten Pavillon aus dem Keller gefischt. Gegen Regen sind wir schon mal abgesichert.

8. Juni, 14.15 Uhr (Lars): Nicht nur die Anhänger der Concordia und der Bulderner Adler blicken auf dieses Entscheidungsspiel. Denn auch in den Aufstiegsrunden zur Kreisliga A und B sind Mannschaften vom Ausgang dieses Partie abhängig. Gimbte, Handorf und Amelsbüren könnten theoretisch noch als Vizemeister ihrer B-Ligen in die A-Liga nachrücken. Nach zwei Spielen dieser Dreier-Runde hat Gimbte wohl die besten Karten. Ein Unentschieden heute in Amelsbüren würde zu Platz eins reichen. Aufsteigen dürfte der Sieger dieser Runde allerdings nur, wenn Albachten aufsteigt, also einen weiteren Platz in den Kreisliga A Münster freimachen würde. In der Aufstiegsrunde zur Kreisliga B stiegen im Falle eines Albachtener Erfolgs drei Mannschaften auf. Sollte die Concordia scheitern, wären es nur zwei. In dieser Runde spielen der SV Bösensell II, der 1. FC Gievenbeck IV, der BSV Ostbevern II sowie Centro Espanol. Albachten hat also eine Menge Fans, die heute allerdings nicht vor Ort die Daumen drücken können.

8. Juni, 14.07 Uhr (Lars): Vier Meister gibt es in den Kreisligen A der Fußballkreise Münster und Ahaus/Coesfeld. Drei dürfen allerdings nur aufsteigen. Der VfL Wolbeck und der TuS Wüllen haben ihr Ticket für die Fahrt in die nächsthöhere Liga bereits gebucht. Concordia Albachten und die Adler Buldern wollen das noch nachholen. In etwas weniger als fünf Stunden pfeift Schiedsrichter Max Conrad das Rückspiel dieses Duells in Albachten an. Und die Concordia steht unter Zugzwang. Nach dem 0:1 im Hinspiel am vergangenen Montag muss sie mit zwei Toren Unterschied gewinnen, um aufsteigen zu wollen. Ein 1:0 würde den Weg in die Bezirksliga zumindest über die Verlängerung ermöglichen. Eine Belastung, der beide Teams sicher gerne aus dem Wege gehen würden. Schließlich musste Albachten schon am vergangenen Mittwoch im Entscheidungsspiel gegen Wolbeck über 120 Minuten gehen. Wir sind wieder vor Ort und berichten in unserem Live-Blog direkt vom Spielfeldrand in Albachten.

Weitere Themen



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A2 MS: Gerrit Rolwes hat nochmal Bock
» [mehr...] (492 Klicks)
2 Querpass: Die Sommer-Vorbereitungsturniere 2024/25 im Fußballkreis Münster
» [mehr...] (386 Klicks)
3 Kreisliga A1 MS: Noel Thale gibt GW Gelmer das Ja-Wort
» [mehr...] (352 Klicks)
4 Kreispokal: Die Qualirunde steht an
» [mehr...] (311 Klicks)
5 Kreisliga A2 MS: Beim SV Drensteinfurt kann alles nur besser werden
» [mehr...] (289 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SC Füchtorf - VfL Sassenberg 2:4
Saxonia Münster - TuS Ascheberg 5:0
VfL Sassenberg - FC Greffen 4:3
GW Gelmer - SV Mauritz 4:5
SC Westfalia Kinderhaus III - TuS Freckenhorst II 5:4
VfL Senden II - BW Ottmarsbocholt 2:3
BW Aasee - SV Herbern II 6:2
GS Hohenholte - Fortuna Schapdetten 2:1
SG Telgte II - 1.FC Gievenbeck II 1:3
SC Everswinkel - TSV Handorf 3:1
BSV Ostbevern - 1.FC Mecklenbeck 1:0
SC Münster 08 II - SC Füchtorf 1:2
SV Rinkerode - TuS Ascheberg 0:5
Saxonia Münster - SV Bösensell 1:2
SG Sendenhorst - SC Nienberge 5:1
SG Selm - GW Amelsbüren 1:3
TuS Altenberge - GW Albersloh 6:0
Ems Westbevern - BW Beelen 1:1
TuS Freckenhorst II - Ems Westbevern 1:3
1.FC Gievenbeck II - SC Münster 08 II 4:1
1.FC Mecklenbeck - GW Gelmer 3:2
FC Greffen - SC Everswinkel 2:5
BW Beelen - SG Telgte II 0:1
SV Herbern II - SG Selm 5:6
GW Albersloh - GS Hohenholte 0:2
Fortuna Schapdetten - SV Rinkerode 6:3
SC Nienberge - VfL Senden II 1:4
BW Ottmarsbocholt - Saxonia Münster 0:3
SV Bösensell - TuS Altenberge 0:2
SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
TuS Ascheberg - BW Aasee 2:2
TSV Handorf - BSV Ostbevern 5:5
SG Sendenhorst - SV Herbern 3:1
GW Amelsbüren - SG Sendenhorst 2:2
SC Münster 08 II - BW Beelen 3:1
GW Albersloh - SV Bösensell 2:2
SG Selm - TuS Ascheberg 5:1
BW Aasee - Fortuna Schapdetten 3:2
VfL Senden II - GW Amelsbüren 1:2
SC Füchtorf - 1.FC Gievenbeck 1:3
GW Gelmer - TSV Handorf 3:3
SG Telgte II - TuS Freckenhorst II 7:1
SC Westfalia Kinderhaus III - 1.FC Mecklenbeck 1:2
Ems Westbevern - SV Mauritz 0:2
SV Rinkerode - GS Hohenholte 1:2
TuS Altenberge - BW Ottmarsbocholt 7:2
Saxonia Münster - SC Nienberge 1:3
BSV Ostbevern - FC Greffen 2:1
SC Everswinkel - VfL Sassenberg 1:2
Fortuna Schapdetten - SG Selm 8:1