Suchbegriff:

GTC-Cup

Aaron Schölling (r.) hatte mitunter seine Probleme, Gievenbecks Youngster Arne Stegt einzufangen.

Platter TuS, agiler Brand


Von Christian Lehmann

(24.07.16) An Tag zwei des Glas-Theißing Cups strauchelte Westfalenligist TuS Hiltrup beinahe gegen den Bezirksliga-Vertreter aus Gievenbeck. Trotzdem konnte Carsten Winklers Team niemandem verdenken, dass es schwere Beine hatte. Zur Sache ging's zwischen Roxel und Emsdetten 05 vor allem nach der Pause. Fußball gespielt wurde in Durchgang eins jedoch mehr, vor allem Neuzugang Tobias Brand machte viel Dampf.

TuS Hiltrup - 1. FC Gievenbeck U23     1:0 (0:0)
Ziemlich ausgepumpt trotteten die Hiltruper nach dem knappen Sieg vom Platz. Den Osttor-Kickern war im schwülen FCG-Sportpark durchaus anzumerken, dass sie tags zuvor beim 3:2-Sieg über den Oberligisten Hammer SpVgg einige Körner gelassen hatten. Den Siegtreffer besorgte Diogo Castro nach einer Flanke von Guglielmo Maddente. Weitere Chancen durch Jens Könemann sowie zweimal Michael Fromme blieben ungenutzt. "Wenn Michi frisch ist, macht er die", sagte TuS-Trainer Carsten Winkler. Er war mit dem Spiel gegen einen starken FCG zufrieden, wenngleich sein Team gerade auf den Außenpositionen in der Defensive Lücken offenbarte und im Aufbauspiel auch nicht alles fluppte.
Was noch auffiel: Die beiden Routiniers Kay Göttsch und Sascha Brinkert tun dem Spiel der Gievenbecker Rasselbande gut. Göttsch setzte mit klugen Diagonalbällen immer wieder die agilen Yusuf Güllü oder Julius Löffler in Szene, Brinkert überzeugte als Ballschlepper im Offensiven Mittelfeld. Auch an Arne Stegt, der diesmal im Sturmzentrum auflief, werden die Gievenbecker noch ihre helle Freude haben. 
TuS-Trainer Carsten Winkler: "Für mich ist das A und O, dass wir da ohne Blessuren und muskuläre Verletzungen rausgekommen sind. Wir hatten gestern eine sehr intensive Einheit, haben parallel trainiert. Wir hatten deutlich mehr klare Torchancen als der Gegner, von daher geht das in Ordnung."
FCG-Spielercoach Stefan Bischoff: "Das war ein sehr gutes Spiel von uns. Wir waren bissiger, hatten gerade nach dem Gegentor eine gute Phase, aber ein bisschen hat uns die Kaltschnäuzigkeit und die nötige Ruhe im letzten Drittel gefehlt. Obwohl wir im Moment noch viele Urlauber haben, ziehen die Jungs alle gut mit."
Tore: 1:0 Castro (44.)

Spiel 2 am Sonntag

Gleich zweimal war Tobias Brand (#18) Roxels erster Gratulant. Hier herzte er Jannis Schliesing nach dessen Treffer zum 2:0.

BSV Roxel - Emsdetten 05     2:0 (2:0)
Tobias Brand gehörte zu den auffälligsten Akteuren am Sonntagabend. Der Neuzugang von GW Westkirchen aus der Kreisliga A ist nach zweiwöchiger Grippe erst vor Kurzem in die Vorbereitung eingestiegen, scheint aber schon ganz gut in Schuss zu sein. Beim 1:0 (13.) scheiterte er zunächst an 05-Schlussmann Pascal Göcke, ehe Jannis Schliesing nur noch einschieben musste. Auch das 2:0 durch Christopher Thomassen (39.) machte er mit einem technisch anspruchsvollen Schuss von der Strafraumgrenze erst möglich. Auch sonst setzte er einige gute Dribblings an. Sein Trainer Stephan Zurfähr bat zwar darum, die Erwartungen nicht zu hoch zu hängen, ergänzte aber: "Es ist ein Sprung, aber er kann ihn packen." 
Was noch auffiel: Die Emsdettener haderten vor allem im ersten Durchgang mit vergebenen Torchancen - vor allem durch Isuf Asllani - sowie einigen kniffligen Schiri-Entscheidungen. Trainer Christian Bienemann bot mit dem dribbelstarken Juan Camilo Perez Vasquez auf der Außenbahn und Mario Andres Bonilla Guarin im Zentrum seine zwei kolumbianischen Neuzugänge auf. Beide deuteten ihr Potenzial an, Bienemann ist sicher: "Sie werden uns enorm verstärken." Vorerst wird er Bonilla Guarin allerdings nicht im Wettkampfmodus auf Herz und Nieren prüfen können, denn der Spieler sah nach einer Diskussion mit dem Schiedsrichter die Rote Karte (75.).
BSV-Trainer Stephan Zurfähr: "Es ist schön, dass man bei uns eine Entwicklung sehen kann. Unser Fußball wird strukturierter. In der zweiten Hälfte war Emsdetten zwar teilweise drückend, hatte aber wenig klare Torchancen. Vor allem in der ersten Halbzeit waren viele schöne Passagen dabei."
05-Trainer Christian Bienemann: "Schade, dass bei so einem Turnier, wo nur überkreisliche Mannschaften spielen, keine Linienrichter angesetzt werden. Wir wollten dominant sein, haben viele Bälle erobert. An einigen Dingen müssen wir noch arbeiten. Dass bei 15 neuen Spielern im Kader nicht sofort alles passt, ist doch klar."
Tore: 1:0 J. Schliesing (13.), 2:0 Thomassen (39.)
Rote Karte: Emsdettens Bonilla Guarin (75.)


Der weitere Spielplan

Montag, 25. Juli
1. FC Gievenbeck - SC Münster 08 (18 Uhr)
Westfalia Kinderhaus - TuS Altenberge (19.30 Uhr)

Dienstag, 26. Juli
1. FC Gievenbeck II - BSV Roxel (18 Uhr)
TuS Hiltrup - Emsdetten 05 (19.30 Uhr)

Mittwoch, 27. Juli
1. FC Gievenbeck - Westfalia Kinderhaus (18 Uhr)
SC Münster 08 - TuS Altenberge (19.30 Uhr)

Donnerstag, 28. Juli
BSV Roxel - TuS Hiltrup (18 Uhr)
1. FC Gievenbeck II - Emsdetten 05 (19.30)

Samstag, 30. Juli
1. Halbfinale (14 Uhr)
2. Halbfinale (14.45 Uhr)
Kleines Finale (15.30 Uhr)
Finale (16.15 Uhr)

P.S.: Das Verbreiten unserer Texte per Screenshot verstößt gegen das Urheberrecht und schadet obendrein unserer Redaktion. Bitte denkt daran, bevor ihr euren Freunden "etwas Gutes" tun wollt. Fordert sie lieber auf, sich endlich mal selbst zu registrieren.

Weitere Themen



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga B: Zu- und Abgänge 2024/25
» [mehr...] (921 Klicks)
2 Kreisliga B1 MS: IKSV Münster landet einen Transfercoup
» [mehr...] (419 Klicks)
3 Querpass: Die Sommer-Vorbereitungsturniere 2024/25 im Fußballkreis Münster
» [mehr...] (311 Klicks)
4 Kreisliga A1 MS: Zu- und Abgänge 2024/25
» [mehr...] (233 Klicks)
5 Kreisliga B MS: IFC Warendorf Zu- und Abgänge
» [mehr...] (215 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SC Füchtorf - VfL Sassenberg 2:4
Saxonia Münster - TuS Ascheberg 5:0
VfL Sassenberg - FC Greffen 4:3
GW Gelmer - SV Mauritz 4:5
SC Westfalia Kinderhaus III - TuS Freckenhorst II 5:4
VfL Senden II - BW Ottmarsbocholt 2:3
BW Aasee - SV Herbern II 6:2
GS Hohenholte - Fortuna Schapdetten 2:1
SG Telgte II - 1.FC Gievenbeck II 1:3
SC Everswinkel - TSV Handorf 3:1
BSV Ostbevern - 1.FC Mecklenbeck 1:0
SC Münster 08 II - SC Füchtorf 1:2
SV Rinkerode - TuS Ascheberg 0:5
Saxonia Münster - SV Bösensell 1:2
SG Sendenhorst - SC Nienberge 5:1
SG Selm - GW Amelsbüren 1:3
TuS Altenberge - GW Albersloh 6:0
Ems Westbevern - BW Beelen 1:1
TuS Freckenhorst II - Ems Westbevern 1:3
1.FC Gievenbeck II - SC Münster 08 II 4:1
1.FC Mecklenbeck - GW Gelmer 3:2
FC Greffen - SC Everswinkel 2:5
BW Beelen - SG Telgte II 0:1
SV Herbern II - SG Selm 5:6
GW Albersloh - GS Hohenholte 0:2
Fortuna Schapdetten - SV Rinkerode 6:3
SC Nienberge - VfL Senden II 1:4
BW Ottmarsbocholt - Saxonia Münster 0:3
SV Bösensell - TuS Altenberge 0:2
SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
TuS Ascheberg - BW Aasee 2:2
TSV Handorf - BSV Ostbevern 5:5
SG Sendenhorst - SV Herbern 3:1
GW Amelsbüren - SG Sendenhorst 2:2
SC Münster 08 II - BW Beelen 3:1
GW Albersloh - SV Bösensell 2:2
SG Selm - TuS Ascheberg 5:1
BW Aasee - Fortuna Schapdetten 3:2
VfL Senden II - GW Amelsbüren 1:2
SC Füchtorf - 1.FC Gievenbeck 1:3
GW Gelmer - TSV Handorf 3:3
SG Telgte II - TuS Freckenhorst II 7:1
SC Westfalia Kinderhaus III - 1.FC Mecklenbeck 1:2
Ems Westbevern - SV Mauritz 0:2
SV Rinkerode - GS Hohenholte 1:2
TuS Altenberge - BW Ottmarsbocholt 7:2
Saxonia Münster - SC Nienberge 1:3
BSV Ostbevern - FC Greffen 2:1
SC Everswinkel - VfL Sassenberg 1:2
Fortuna Schapdetten - SG Selm 8:1