Suchbegriff:

Aufstiegsrelegation 2018

Lasse Ostholt bereitete das 3:1 für Sprakel vor und fliegt nun schon mal als "Vorhut"nach Malle.

Sprakel mit Spielglück und besserer Planung


Von Christian Lehmann

(04.06.18) Der SC Sprakel ist auf den Punkt genau da. Im ersten Spiel der Relegationsrunde um den Aufstieg lieferte der Vizemeister der C2 eine seiner besten Saisonleistungen ab und brachte sich durch den 3:1 (2:1)-Erfolg über den TuS Altenberge III in eine exzellente Ausgangsposition. Die Hügeldörfler um Trainer Roman Warmeling, der mit einer Handvoll Spieler am Wochenende zur Mannschaftsfahrt nach Mallorca aufgebrochen war, stehen vor dem Heimspiel gegen den FC Birati am Mittwoch (Anstoß 19.30 Uhr) nun schon ein wenig unter Druck.

"Man muss schon sagen, dass Altenberge eine spielerisch saustarke Kombo hat", meinte Sprakels Trainer Tobias Feldmann. "Nach dem 1:1 waren sie am Drücker. Das Spielglück war auf unserer Seite. Optimaler kann's nicht laufen." Marcel Pelster, der Warmeling auf der Altenberger Bank vertreten hatte, sah es kurioserweise ein wenig anders: "Sprakel war einfach besser und hat verdient gewonnen. Wir kamen zu keiner Zeit für einen Sieg infrage." Unmittelbar nach Spielende versammelte er die Spieler um sich und stimmte sie auf die nächste Aufgabe ein. "Ich habe ihnen gesagt, dass sie daraus lernen müssen. Zunächst waren sie etwas geknickt, danach haben sie das aber als Motivation mitgenommen."

Drei Ausfälle drohen

An Motivation mangelt es den Sprakelern, die mit einem Sieg beim SC Everswinkel II den Aufstieg bereits sicher eintüten könnten, nicht. Allerdings haben auch sie Probleme: Lasse Ostholt, der mit einem beherzten Solo über die rechte Seite den 3:1-Siegtreffer durch Dominik Bölting mustergültig vorbereitet hatte (47.), fliegt in dieser Woche nach Mallorca, eine Woche vor seinen Mitspielern, die bei der Planung der Mannschaftsfahrt auf die Relegation Rücksicht genommen haben und erst am 11. Juni gen Süden düsen. Mit Max-Vinzenz Ahlers und Till Görges sind zudem die linke und die rechte Herzkammer des SCS angeschlagen. Sollte Feldmann am Mittwoch auf seine beiden Sechser verzichten müssen, wird das eine ganz heikle Kiste. Trotzdem sieht der Coach seine Elf in einer komfortablen Situation: "Wir haben jetzt nicht mehr den Druck, unbedingt gewinnen zu müssen."

Die Partie hatte perfekt begonnen für Sprakel. Nach einem Freistoß von Görges auf den kurzen Pfosten traf Nils Ohmen bereits nach zwei Minuten zur Führung. Der TuS war jedoch nicht geschockt und glich durch einen Distanzschuss von Max Jürgens zum 1:1 aus (7.). Simon Nagel im Kasten der Hausherren sah dabei nicht gut aus. "An einem guten Tag kriegt er den", wusste sein Coach. An einem schlechten Tag aus Sprakeler Sicht wäre anschließend der Schuss von Leon Rodigast auch rein gegangen, doch nach dessen Lattentreffer tanzte der Ball über die Torlinie und sprang anschließend wieder ins Feld (30.). Als Till Görges dann eine herrliche Kombination zum 2:1 abgeschlossen (39.) und Bölting nach der Pause alles klar gemacht hatte (3:1/47.), passierte nicht mehr viel.

SC Sprakel - TuS Altenberge III     3:1 (2:1)
1:0 Ohmen (2.), 1:1 Jürgens (7.),
2:1 Görges (39.), 3:1 Bölting (47.)

Weitere Themen



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga B: Zu- und Abgänge 2024/25
» [mehr...] (928 Klicks)
2 Kreisliga B1 MS: IKSV Münster landet einen Transfercoup
» [mehr...] (420 Klicks)
3 Querpass: Die Sommer-Vorbereitungsturniere 2024/25 im Fußballkreis Münster
» [mehr...] (330 Klicks)
4 Kreisliga A1 MS: Zu- und Abgänge 2024/25
» [mehr...] (234 Klicks)
5 Kreisliga B MS: IFC Warendorf Zu- und Abgänge
» [mehr...] (216 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SC Füchtorf - VfL Sassenberg 2:4
Saxonia Münster - TuS Ascheberg 5:0
VfL Sassenberg - FC Greffen 4:3
GW Gelmer - SV Mauritz 4:5
SC Westfalia Kinderhaus III - TuS Freckenhorst II 5:4
VfL Senden II - BW Ottmarsbocholt 2:3
BW Aasee - SV Herbern II 6:2
GS Hohenholte - Fortuna Schapdetten 2:1
SG Telgte II - 1.FC Gievenbeck II 1:3
SC Everswinkel - TSV Handorf 3:1
BSV Ostbevern - 1.FC Mecklenbeck 1:0
SC Münster 08 II - SC Füchtorf 1:2
SV Rinkerode - TuS Ascheberg 0:5
Saxonia Münster - SV Bösensell 1:2
SG Sendenhorst - SC Nienberge 5:1
SG Selm - GW Amelsbüren 1:3
TuS Altenberge - GW Albersloh 6:0
Ems Westbevern - BW Beelen 1:1
TuS Freckenhorst II - Ems Westbevern 1:3
1.FC Gievenbeck II - SC Münster 08 II 4:1
1.FC Mecklenbeck - GW Gelmer 3:2
FC Greffen - SC Everswinkel 2:5
BW Beelen - SG Telgte II 0:1
SV Herbern II - SG Selm 5:6
GW Albersloh - GS Hohenholte 0:2
Fortuna Schapdetten - SV Rinkerode 6:3
SC Nienberge - VfL Senden II 1:4
BW Ottmarsbocholt - Saxonia Münster 0:3
SV Bösensell - TuS Altenberge 0:2
SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
TuS Ascheberg - BW Aasee 2:2
TSV Handorf - BSV Ostbevern 5:5
SG Sendenhorst - SV Herbern 3:1
GW Amelsbüren - SG Sendenhorst 2:2
SC Münster 08 II - BW Beelen 3:1
GW Albersloh - SV Bösensell 2:2
SG Selm - TuS Ascheberg 5:1
BW Aasee - Fortuna Schapdetten 3:2
VfL Senden II - GW Amelsbüren 1:2
SC Füchtorf - 1.FC Gievenbeck 1:3
GW Gelmer - TSV Handorf 3:3
SG Telgte II - TuS Freckenhorst II 7:1
SC Westfalia Kinderhaus III - 1.FC Mecklenbeck 1:2
Ems Westbevern - SV Mauritz 0:2
SV Rinkerode - GS Hohenholte 1:2
TuS Altenberge - BW Ottmarsbocholt 7:2
Saxonia Münster - SC Nienberge 1:3
BSV Ostbevern - FC Greffen 2:1
SC Everswinkel - VfL Sassenberg 1:2
Fortuna Schapdetten - SG Selm 8:1