Suchbegriff:

Quer

Eine große Ehre und eine große Überraschung für den stellvertretenen Kreisvorsitzenden Norbert Krevert. Der Vorsitzende Reisener (r.) überreichte eine Verbandsauszeichnung für den Unermüdlichen, Helmut Thihatmar (l.) gratulierte ebenfalls.

Der Kreis lebt die Gemeinschaft vor


Von Mario Lacroix

(05.07.18) "Ohne Enthusiasten wie Dich geht es nicht", sagte der eine Norbert über den anderen Norbert. Der Kreisvorsitzende Reisener sparte in einer ausführlichen Laudatio auf seinen Stellvertreter und frischgebackenen FLVW-Ehrennadelträger Krevert nicht mit Lob. Der Kern dieser Aussage über den rechtschaffenden Tausendsassa galt für alle Ehrenamtler und Aktive der Klubs, die bei der mehr als zweistündigen Kreisfußballkonferenz im VIP-Raum des SC Preußen Münster anwesend waren. Tenor: Die hiesige Flemmerfamilie muss zusammenhalten.

Diesen Appell richteten Reisener und Krevert in ihren Ansprachen immer wieder an das Publikum. Schließlich hatte der Ausschuss-Kompagnon Helmut Thihatmar errechnet, dass die Abmeldung auch nur einer einzigen Mannschaft den Zugewinn eines zweiten festen Aufstiegsplatzes in die Bezirksliga verhindert hätte. Deshalb wird jede Kombo willkommen geheißen, wie etwa die Neulinge des FC Polonia Münster, die ihre Herberge auf der Sportanlage Hiltrup-Süd finden.

'Norweger-Modell' wird genutzt

Wacker Mecklenbeck etwa meldete kurzfristig eine Vierte an und soll wie andere 9er-Teams (Norweger-Modell) Unterstützung erfahren, bat Krevert. Dünner besetzt waren zuletzt auch die Lehrgänge für Schiedsrichter-Anwärter, wenngleich die Gesamtzahlen gut uns konstant sind. KSA-Stellvertreter Thorsten Kaatz bot den Vereinen an, bei der Umsetzung dezentraler Lehrgänge hilfsbereit zu sein. Nachbarklubs dürften sich gerne zusammenschließen.

Dass im Amateursport Fehler gemacht werden dürfen und man sogar dazu stehen darf, lebten die Funktionäre vor. So räumte Krevert ein, im Aufstiegsverfahren der C-Liga-Vizemeister versehentlich zu gönnerhaft gewesen zu sein. Weil neben dem SC Sprakel auch der TuS Altenberge III hochgehen darf, spielen in der Kreisliga B1 nicht 16, sondern 17 Teams. Den betreffenden Mannschaften machte Krevert ein Versprechen: "Sie werden's gar nicht merken, dass es zwei Spiele mehr sind. Die Saison beginnt nicht eher und hört auch nicht später auf."

In der Pause posierten die Meister-Vertreter (v.l.): Nico Appelhoff (TuS Hiltrup III), Christopher Justus (VfL Sassenberg III), Philipp Herstelle (TSV Handorf), Jürgen Leifken (SV Bösensell), Manfred Quebe (SC Münster 08 IV), Totti Gehling (BW Aasee II), Michael Schlichtmann (Fortuna Schapdetten), Ingo Hennemann (Westfalia Kinderhaus), Markus Roreger (TuS Saxonia II) und Jan Lauhoff (SG Telgte). Auf dem Bild fehlt ein Vertreter des 1. FC Gievenbeck.

Fairplay bringt Bier

Altenberges Dritte ist nicht nur ein Aufsteiger, sondern wie die Vierte des Vereins eine der fairsten Mannschaften im Kreis. Die drei Führenden in dieser Wertung (SV Bösensell, SC Münster 08 II, SC Hoetmar II) bekommen eine Brauereibesichtigung geschenkt. Fairplay soll sich schließlich lohnen!

Um das Fairplay war es im Oktober 2017 nicht zum Besten bestellt, erinnerte Reisener. Der Brandbrief, den er seinerzeit an die Öffentlichkeit und an die Vereine richtete, verfehlte seine Wirkung offensichtlich nicht. So berichtete der stellvertretende Vorsitzende des Kreissportgerichts, Reiner Hartdorf, dass die Zahl der zu behandelnden Fälle nach dieser unangenehmen Flut zurückgegangen seien. Alle 30 Verfahren seien abgeschlossen, die meisten per Einzelrichterbeschluss ohne mündliches Verfahren. Die Online-Welle macht eben auch vor der Juristerei nicht halt.

Neue App, neues Logo

Münster will den Wandel mitgehen und verkündete in Person von Krevert nicht ohne Stolz, dass man als erster Kreis überhaupt eine eigene App auf die Beine gestellt habe. Diese befinde sich im Feintuning und bald kostenlos erhältlich sein. Schon fertig dagegen ist das neue Logo, das anders als beim Gastgeberklub Preußen wohl keinen Trubel veranlassen wird.

Die nicht vollständige Abordnung der besten Torjäger (v.l.): Yanik Kleemann (GW Westkirchen II), Patrick Krausel (Saxonia II), Jonas Kortevoß (SC Greven 09 II), Julian Rohlmann (SV Südkirchen) und Josef Maffenbeier (SG Telgte).

Weitere Themen



Top-Klicker der letzten 7 Tage
1 Kreisliga A2 MS: Gerrit Rolwes hat nochmal Bock
» [mehr...] (492 Klicks)
2 Querpass: Die Sommer-Vorbereitungsturniere 2024/25 im Fußballkreis Münster
» [mehr...] (386 Klicks)
3 Kreisliga A1 MS: Noel Thale gibt GW Gelmer das Ja-Wort
» [mehr...] (350 Klicks)
4 Kreispokal: Die Qualirunde steht an
» [mehr...] (310 Klicks)
5 Kreisliga A2 MS: Beim SV Drensteinfurt kann alles nur besser werden
» [mehr...] (289 Klicks)

» Mehr Top-Klicker

Kreisliga A Münsterland

Pl. MannschaftSp. TorePkt.
1    SV Mauritz 06 30    129:28 83  
2    FC Nordwalde 30    92:27 77  
3    SG Sendenhorst 31    91:28 77  
4    Germ. Hauenhorst 30    87:30 76  
5    VfL Billerbeck 30    88:28 71  

» Zur kompletten Tabelle

Letzte Spielberichte
SC Füchtorf - VfL Sassenberg 2:4
Saxonia Münster - TuS Ascheberg 5:0
VfL Sassenberg - FC Greffen 4:3
GW Gelmer - SV Mauritz 4:5
SC Westfalia Kinderhaus III - TuS Freckenhorst II 5:4
VfL Senden II - BW Ottmarsbocholt 2:3
BW Aasee - SV Herbern II 6:2
GS Hohenholte - Fortuna Schapdetten 2:1
SG Telgte II - 1.FC Gievenbeck II 1:3
SC Everswinkel - TSV Handorf 3:1
BSV Ostbevern - 1.FC Mecklenbeck 1:0
SC Münster 08 II - SC Füchtorf 1:2
SV Rinkerode - TuS Ascheberg 0:5
Saxonia Münster - SV Bösensell 1:2
SG Sendenhorst - SC Nienberge 5:1
SG Selm - GW Amelsbüren 1:3
TuS Altenberge - GW Albersloh 6:0
Ems Westbevern - BW Beelen 1:1
TuS Freckenhorst II - Ems Westbevern 1:3
1.FC Gievenbeck II - SC Münster 08 II 4:1
1.FC Mecklenbeck - GW Gelmer 3:2
FC Greffen - SC Everswinkel 2:5
BW Beelen - SG Telgte II 0:1
SV Herbern II - SG Selm 5:6
GW Albersloh - GS Hohenholte 0:2
Fortuna Schapdetten - SV Rinkerode 6:3
SC Nienberge - VfL Senden II 1:4
BW Ottmarsbocholt - Saxonia Münster 0:3
SV Bösensell - TuS Altenberge 0:2
SV Mauritz - SC Westfalia Kinderhaus III 9:1
TuS Ascheberg - BW Aasee 2:2
TSV Handorf - BSV Ostbevern 5:5
SG Sendenhorst - SV Herbern 3:1
GW Amelsbüren - SG Sendenhorst 2:2
SC Münster 08 II - BW Beelen 3:1
GW Albersloh - SV Bösensell 2:2
SG Selm - TuS Ascheberg 5:1
BW Aasee - Fortuna Schapdetten 3:2
VfL Senden II - GW Amelsbüren 1:2
SC Füchtorf - 1.FC Gievenbeck 1:3
GW Gelmer - TSV Handorf 3:3
SG Telgte II - TuS Freckenhorst II 7:1
SC Westfalia Kinderhaus III - 1.FC Mecklenbeck 1:2
Ems Westbevern - SV Mauritz 0:2
SV Rinkerode - GS Hohenholte 1:2
TuS Altenberge - BW Ottmarsbocholt 7:2
Saxonia Münster - SC Nienberge 1:3
BSV Ostbevern - FC Greffen 2:1
SC Everswinkel - VfL Sassenberg 1:2
Fortuna Schapdetten - SG Selm 8:1